Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »streifenbild« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 22.05.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: OS X Yosemite

  • Nachricht senden

1

22.05.2015, 22:30

Rote Streifen beim life boot

Guten Abend,

Ich habe hier einen
alten gebrauchten Laptop bekommen mit der Bezeichnung (LM7W Series),
auf den ich Ubuntu installieren wollte, zuvor habe ich erst mal
direkt vom USB stick gebootet, es wurde ganz normal gebootet, bis
anstatt der grafischen Oberfläche nur rote streifen erschienen
(siehe Bild). Anscheinend ein Grafikkartentreiber Problem? Ich habe dass selbe mit Linux Mint ausprobiert, dort
ist genau dass selbe Problem aufgetreten, biss ich Linux Mint mit
(Start with PAE forced) gebootet habe und siehe da es funktioniert,
Linux Mint ist gestartet, und hatte funktioniert (im Pae forced
mode) aber leider mit roten Streifen im Hintergrund.

Meine Frage lautet,
wie bekomme ich Ubuntu auf diesem Laptop zum Laufen?
»streifenbild« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150522_183846(0).jpg
  • 20150522_200056.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »streifenbild« (31.05.2015, 19:45)


brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

2

22.05.2015, 22:43

Ich glaube nicht, dass die alte Mühle ausreicht für Ubuntu mit Unity.

Nimm lieber ein Lubuntu oder ein Debian mit LXDE Desktop. Da wirste glücklicher. Link in meiner Sigantur.

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

3

22.05.2015, 23:29

Hallo Streifenbild!

Ist das dieser Everex-Computer:
http://www.fic.com.tw/everex/us/support/lm7w_/lm7w_.php

Laut Manual hat der eine Pentuim M -CPU?!

Du könntest also auch mit der Option forcepae versuchen.
http://ubuntu-buch.info/cms/?p=140

Seit 14.04 wird die unterstützt.

Aber, wie brummbrum schon sagte, ob du mit Unity als Desktop glücklich wirst? Besser ist sicherlich was Schlankeres.

Uli

  • »streifenbild« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 22.05.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: OS X Yosemite

  • Nachricht senden

4

23.05.2015, 18:06

Fuktioniert Nicht

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }a:link { }


Danke für die
schnellen Antworten,


alt-medregnet:

Ist
das dieser
Everex-Computer:
http://www.fic.com.tw/everex/us/support/lm7w_/lm7w_.php


Ja, mein Laptop
ist dieser Everex Computer



Laut Manual hat
der eine Pentuim M -CPU?!




Richtig


Du könntest
also auch mit der Option forcepae
versuchen.
http://ubuntu-buch.info/cms/?p=140


Ich habe alles genau
so ausgeführt wie in der Beschreibung von deinem Link, und nichts
hat geholfen. Ich habe auch Ubuntu mit dem modifizierten Kernel bei
heise online gedownloaded und versucht zu installieren, dies hat
nicht funktioniert, es kam nur ein Blackscreen.
Ich habe es
schlussendlich mit Xubuntu versucht, und hat ordnungsgemäß
funktioniert, biss auf die roten streifen, also man konnte mit
Xubuntu ganz normal arbeiten aber dass Bild war nicht klar sonder mit
roten Linien durchzogen (Siehe Bild). Wie kann ich dass beheben? Oder
soll ich es mit Debian LXDE Desktop oder Lubuntu versuchen wie von
brummbrumm beschrieben?
»streifenbild« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150523_000925.jpg

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

5

23.05.2015, 18:18

Oder
soll ich es mit Debian LXDE Desktop .... versuchen


Ich hätte das schon längst ausprobiert! :)

Hier ist der Link für das .iso File.

  • »streifenbild« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 22.05.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: OS X Yosemite

  • Nachricht senden

6

23.05.2015, 22:00

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }


Auch Debian mit LXDE
Desktop funktioniert, aber auch nur mit Roten Streifen (Siehe Bild)
»streifenbild« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150523_204815(0).jpg

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

7

23.05.2015, 22:05

Schade! Dann war das wohl nix. Vllt. hat die Grafik auch ne Macke.

Dann nimm doch Mate, da lief es doch?!

Zitat


biss ich Linux Mint mit
(Start with PAE forced) gebootet habe und siehe da es funktioniert,
Linux Mint ist gestartet, und hatte funktioniert (im Pae forced
mode).


Ist eigentlich ne schöne schlanke Distribution!


Nachtrag:

Versuch mal ein Bildschirmfoto zu machen mit dem Debian und lade das Bild hoch. Mal gucken ob die Streifen da auch drauf sind. Ich tippe auf Display-Fehler.

  • »streifenbild« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 22.05.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: OS X Yosemite

  • Nachricht senden

8

23.05.2015, 22:54


Schade! Dann war das wohl nix. Vllt. hat die Grafik auch ne Macke.

Dann nimm doch Mate, da lief es doch?!


Zitat



biss ich Linux Mint mit
(Start with PAE forced) gebootet habe und siehe da es funktioniert,
Linux Mint ist gestartet, und hatte funktioniert (im Pae forced
mode).








p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }


Sorry ich habe da
vergessen dazu zuschreiben dass Linux Mint zwar funktioniert, aber
eben auch nur mit der Roten Streifen (Wie bei Xubuntu und Debian)




Nachtrag:

Versuch mal ein Bildschirmfoto zu machen mit dem Debian und lade das Bild hoch. Mal gucken ob die Streifen da auch drauf sind. Ich tippe auf Display-Fehler.

Geht nicht wegen "Failed to execute child process "gnome-screenshot" (No such file or directory)"



»streifenbild« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150523_213601(0).jpg

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

9

23.05.2015, 22:57

Geht nicht wegen "Failed to execute child process "gnome-screenshot" (No such file or directory)"


Dann musst Du wohl gnome-screenshot erstmal installieren, wenn es nicht da ist! :thumbsup:

Quellcode

1
sudo apt-get install gnome-screenshot



BTW: Du musst nicht mein ganzes Posting zitieren, wenn Du direkt darauf antwortest! Oder? Will keiner alles doppelt lesen. ^^

  • »streifenbild« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 22.05.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: OS X Yosemite

  • Nachricht senden

10

23.05.2015, 23:48

Versuch mal ein Bildschirmfoto zu machen mit dem Debian und lade das
Bild hoch. Mal gucken ob die Streifen da auch drauf sind. Ich tippe auf
Display-Fehler.

Ich komme mit Debian nicht zurecht, ich habe nun ein Bildschirmfoto mit Xubuntu gemacht!
»streifenbild« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1456.png

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

11

23.05.2015, 23:52

Ich tippe mal auf einen Hardwaredefekt. Mehr kann ich Dir dazu auch nicht sagen. Ist ja bei allen Versionen gleich.

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

12

24.05.2015, 00:04

Ich habe dass selbe mit Linux Mint ausprobiert, dort
ist genau dass selbe Problem aufgetreten, biss ich Linux Mint mit
(Start with PAE forced) gebootet habe und siehe da es funktioniert,
Linux Mint ist gestartet, und hatte funktioniert (im Pae forced
mode).

Dann nimm doch Mint. Ist doch auch ein Ubuntu. Unterschiede sind da nur im Aussehen.

  • »streifenbild« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 22.05.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: OS X Yosemite

  • Nachricht senden

13

24.05.2015, 00:04

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }


Anscheinend ein
Rotlichtmilieu Defekt, da kommt Stimmung auf. :D

  • »streifenbild« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 22.05.2015

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: OS X Yosemite

  • Nachricht senden

14

24.05.2015, 00:25

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }


Der Vorbesitzer
hatte Windows XP Auf dem Laptop Laufen, da hatte alles einwandfrei
funktioniert.
Ich werde eine Festplatte mit Windows XP einbauen
und schauen ob dort auch die Roten Streifen Auftauchen, so kann ich
feststellen ob der Fehler an der Hardware liegt oder an der Software
Linux.

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

15

24.05.2015, 20:03

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }


Warum machst Du das immer?

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

16

24.05.2015, 20:14

Ich tippe mal auf einen Hardwaredefekt.
Schuld ist wohl eher diese leidige VIA VN800 Grafik!
Mit integrierter Grafikeinheit (VIA V-Serie): VIA VN800 http://de.wikipedia.org/wiki/VIA_Technologies#Chips.C3.A4tze
http://www.golem.de/0508/39921.html

Das Terminal dürfte bei

Quellcode

1
lspci -vvnn
ungefähr das im Abschnitt "VGA compatible controller" ausgeben:

Quellcode

1
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: VIA Technologies, Inc. CN700/P4M800 Pro/P4M800 CE/VN800 Graphics [S3 UniChrome Pro] [1106:3344] (rev 01) (prog-if 00 [VGA controller])


Es tauchen im Web Bilder zu UniChrome auf, die deinen verdammt ähnlich sehen: http://i.imgur.com/rS9c1Wr.jpg

Ob das in den Kernel gewandert ist, da bin ich im Moment überfragt?
Man findet alte Anleitungen aus dem Archiv.
http://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Grafik…rten/Unichrome9

Zitat

Die Installation des Treibers von VIA wurde auch für den VIA VN800 getestet

Zitat

Um herauszufinden, ob man einen Unichrome9-Chipsatz in seinem Computer verbaut hat, kann der Befehl

Quellcode

1
lspci | grep Unichrome9 

Zitat

verwendet werden. Wenn die Ausgabe etwa so aussieht, hat man das (Un-)Glück, einen solchen verbaut zu haben:

01:00.0 VGA compatible controller: VIA Technologies, Inc. Chrome9 HC IGP (rev 01)
Bei dem Debian-System, welches ich gerade verwende, gibt es keinen UniChrome mehr in der Paketverwaltung (nur noch Openchrome, aber unterstützt der den VIA VN 800?).
Ist vielleicht in Mint noch drin, in Ubuntu aber nicht?

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

17

24.05.2015, 20:37

Wenn ich mir die Website von OpenChrome ansehe, dann steht da geschrieben, das auch der VN800 unterstützt wird: :thumbup:
http://www.freedesktop.org/wiki/Openchro…portedHardware/

(OpenChrome gibt es im Zweifel auch über PPA: https://launchpad.net/ubuntu/+source/xse…ideo-openchrome
http://wiki.ubuntuusers.de/Paketquellen_…A#Kommandozeile
http://praxistipps.chip.de/grafikkarte-u…-so-gehts_29727 - zu VIA habe ich keine aktuelle Anleitung gefunden. Aber klar wird auch hier, daß man in einem Runlevel [ohne Grafik] installiert)

Gruss v. Uli

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »alt-medregnet« (24.05.2015, 20:57)


brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

18

24.05.2015, 20:57

Ich frag mich noch immer, warum er nicht Linux Mint nimmt, wenn das doch lief!? ?(

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

19

24.05.2015, 21:02

Ich frag mich noch immer, warum er nicht Linux Mint nimmt, wenn das doch lief!?

Ja, und wenn er unbedingt Unity haben will, weil das so toll ist (Scherz) :love: :D , könnte er das in Mint nachinstallieren. http://wiki.ubuntuusers.de/Unity
Entweder so oder so...

  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

20

24.05.2015, 21:30

Hallo Streifenbild!

Du mußt bei Mint nicht zwangsläufig Mate oder Cinnamon nehmen.
Die haben auch XFCE im Angebot. http://www.linuxmint.com/release.php?id=23
Linux Mint 17.1 "Rebecca" entspricht Ubuntu 14.04 LTS http://de.wikipedia.org/wiki/Linux_Mint

Mit etwas Lust auf Fummelei läßt sich auch jeder beliebige Linux-Desktop nachinstallieren.

Uli