Sie sind nicht angemeldet.

  • »Makona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.05.2015

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows Vista

  • Nachricht senden

1

02.05.2015, 19:06

Kubuntu 15.04 Bildschirmauflösung lässt sich nicht ändern

Hi,
nach dem Update auf Kubuntu 15.04 habe ich nur noch eine Bildschirmauflösung von 640 x 480, die sich nicht ändern lässt. Vor einiger Zeit musste ich eine Nvidia Grafikkarte durch eine Radeon HD6450 ersetzen. Nachdem ich einen Blick in die xorg.conf geworfen hatte, habe ich festgestellt, dass in einigen Einträgen noch Nvidia steht. In Forenbeiträgen habe ich gelesen, dass man die Bildschirmauflösung in die xorg.conf eintragen kann. Bevor ich mich daran wage, möchte ich gern wissen, wie ich mit den Nvidia-Einträgen umgehen muss. Ein Nvidia-Programm existiert auf meinem Rechner überhaupt nicht nicht mehr. Ich hatte in letzter Zeit massive Probleme mit der Anzeige. Ich hoffe jemand von euch hat eine Idee, wie ich den Rechner wieder zu laufen bekomme.
Danke im Voraus!

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
# nvidia-settings: X configuration file generated by nvidia-settings
# nvidia-settings: version 295.33 (buildd@zirconium) Fri Mar 30 13:38:49 UTC 2012

Section "ServerLayout"
Identifier "Default Layout"
Screen 0 "Screen0" 0 0
# commented out by ubuntu-release-upgrader, HAL is now used and auto-detects devices
# Keyboard settings are now read from /etc/default/console-setup
# InputDevice "Keyboard0" "CoreKeyboard"
# commented out by ubuntu-release-upgrader, HAL is now used and auto-detects devices
# Keyboard settings are now read from /etc/default/console-setup
# InputDevice "Mouse0" "CorePointer"
Option "Xinerama" "0"
EndSection

# commented out by ubuntu-release-upgrader, HAL is now used and auto-detects devices
# Keyboard settings are now read from /etc/default/console-setup
#Section "InputDevice"
# # generated from default
# Identifier "Keyboard0"
# Driver "kbd"
#EndSection

# commented out by ubuntu-release-upgrader, HAL is now used and auto-detects devices
# Keyboard settings are now read from /etc/default/console-setup
#Section "InputDevice"
# # generated from default
# Identifier "Mouse0"
# Driver "mouse"
# Option "Protocol" "auto"
# Option "Device" "/dev/psaux"
# Option "Emulate3Buttons" "no"
# Option "ZAxisMapping" "4 5"
#EndSection

Section "Monitor"
Identifier "Monitor0"
VendorName "Unknown"
ModelName "CRT-1"
HorizSync 28.0 - 55.0
VertRefresh 43.0 - 72.0
EndSection

Section "Device"
Identifier "Default Device"
Driver "nvidia"
Option "HWCursor" "on"
Option "Composite" "on"
Option "NoLogo" "True"
EndSection

Section "Device"
Identifier "Device0"
Driver "nvidia"
VendorName "NVIDIA Corporation"
BoardName "GeForce 7650 GS"
EndSection

Section "Screen"
Identifier "Default Screen"
Device "Default Device"
EndSection

Section "Screen"
Identifier "Screen0"
Device "Device0"
Monitor "Monitor0"
DefaultDepth 24
Option "TwinView" "0"
Option "metamodes" "1360x768_60 +0+0"
SubSection "Display"
Depth 24
EndSubSection
EndSection

_______________
Code-Tags gesetzt. Bitte setze Terminalausgaben zur besseren Lesbarkeit immer in Code-Tags. Dazu den Code markieren und auf das # Symbol klicken. ;)
Bluegrass

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

2

02.05.2015, 20:42

Lösch mal die alte xorg.conf oder mach ein backup daraus und lasse eine neue erstellen per:

Quellcode

1
sudo Xorg -configure


Dnanach mal neustarten.

PS: Eigentlich kommt er auch ohne xorg.conf aus, also reicht eigentlich das Löschen. Die alte stört halt.

  • »Makona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.05.2015

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows Vista

  • Nachricht senden

3

03.05.2015, 11:07

Danke für den Tipp, aber leider hat er nichts gebracht. Ich habe die Xorg.conf gelöscht und neu gestartet. Die niedrige Auflösung war immer noch vorhanden und ließ sich nicht ändern. Ich habe dann eine neue Xorg.conf erstellt, worauf ich zum Schluss die Meldung "Fatal server error" bekam. Was kann ich noch versuchen?
Danke! Makona :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Makona« (03.05.2015, 11:18)


  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 571

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

4

03.05.2015, 17:33

Zitat

Ubuntu verwendet inzwischen einen größtenteils selbst konfigurierenden XServer, der die früher berühmt-berüchtigte zentrale Datei /etc/X11/xorg.conf nicht mehr unbedingt benötigt. Daher sollte man bei Problemen immer zuerst die Lösung über die Möglichkeiten der installierten Desktop-Umgebung (siehe unten) bzw. mit Hilfe eines Kommandozeilen-Werkzeugs versuchen, bevor man diese Datei von Hand editiert
http://wiki.ubuntuusers.de/Bildschirmaufl%C3%B6sung

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

5

03.05.2015, 17:52

@Makona:

Welche Ausgabe erhälst Du denn jetzt bei:

Quellcode

1
2
3
4
5
lspci -nnk | grep VGA -A2

#und bei

cat /etc/X11/xorg.conf

  • »Makona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.05.2015

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows Vista

  • Nachricht senden

6

03.05.2015, 19:22

Hallo Allerseits!
Ein kleines Update, nachdem ich mit einem Freund am Nachmittag an meinem Rechner gesessen habe und versucht habe eine vernünftige Anzeige zu erhalten. Wir haben apt-get autoremove und autoclean laufen lassen, was zur Folge hatte, dass ich wieder eine Anzeige 1920 x 1080 (empfohlen vom Monitor-Hersteller) einstellen konnte. Das nächste Problem war, dass der Bildschirm flackerte und verzerrte Icons anzeigte. Wenn man mit der Maus darüber fuhr erschienen die Icons wieder kurzzeitig. Als wir in der Systemeinstellung 60 Hz anstelle von "Auto" eingaben, reduzierte sich das Flackern etwas, aber war nicht weg. Im Firefox flackert die Anzeige, aber der Rekonq zeigte ein einwandfreie Darstellung. Wir waren zum Schluss etwas ratlos.
@ Brummbrumm
Die Xorg.conf wurde gelöscht
lspci -nnk | grep VGA -A2 zeigt:

Quellcode

1
2
3
4
5
02:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Caicos [Radeon HD 6450/7450/8450 / R5 230 OEM] [1002:6779]

        Subsystem: PC Partner Limited / Sapphire Technology Device [174b:e204]

        Kernel driver in use: radeon


Viele Grüße,
Makona ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Makona« (03.05.2015, 20:28)


brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

7

03.05.2015, 19:51

Zitat



Kernel driver in use: radeon



Wenn der eingesetzte radeon Treiber Probleme macht, kannst Du mal den fglrx Treiber ausprobieren.

Hier ein Wiki zum Thema. ERST LESEN UND VERSTEHEN!

  • »Makona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.05.2015

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows Vista

  • Nachricht senden

8

03.05.2015, 21:39

Den Treiber haben wir heute Nachmittag auch schon ausprobiert. Das hat aber auch nicht geholfen.
VG Makona

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

9

03.05.2015, 22:01

Dann habe ich auch keinen Tipp mehr parat, ausser .... wärste mal bei nVidia geblieben! ;)

  • »Makona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.05.2015

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows Vista

  • Nachricht senden

10

03.05.2015, 22:22

@ brumbrum
Noch ein schräges Detail! Wir hatten einen zweiten Test-Account angelegt. Als ich mich abgemeldet hatte und mich in den Test-Account eingeloggt hatte, flackerte alles wie wild herum. Ich habe den Firefox aufgerufen - wieder Flackern. Als ich wieder zurück in meinen Account wechselte, war jegliches Flackern verschwunden und der Firefox lief perfekt. Muss man das verstehen???
Trotzdem, vielen Dank für deine Hilfe! Wahrscheinlich ist die einzige Lösung letztlich alles platt zu machen und neu zu installieren.
Viele Grüße, Makona :)

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

11

03.05.2015, 22:30

nach dem Update auf Kubuntu 15.04



Diese Distributions-Upgrades kommen halt oft mit Problemen einher, die man nur noch schwer wegbekommt. Ich mache überhaupt keine Upgrades mehr auf hörere Versionen. Lieber eine saubere Neuinstallation. :thumbup:

  • »Magic1989« ist männlich

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17.05.2015

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

12

17.05.2015, 11:51

Hallo,

ich bin neu hier und habe auch nicht so viel Ahnung, aber das gleiche Problem. Ich habe ein wenig rumprobiert und das Flackern ist nun weg.

Ich bin unter Systemeinstellungen auf Anzeige und Monitor gegangen. Danach links auf Compositor und habe das Häkchen bei "Compositor beim Starten aktivieren" entfernt. Komischerweise flackert es nun nicht mehr. Vielleicht hilft es euch ein wenig, wenn nicht, einfach ignorieren.

Grüße

Magic

  • »Makona« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 02.05.2015

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Windows Vista

  • Nachricht senden

13

17.05.2015, 13:19

Hallo Magic!
Dein Tipp ist für einen anderen Ahnungslosen Gold wert. Nachdem ich deinen Vorschlag gelesen hatte, habe ich das Häckchen entfernt, neu gestartet und siehe da, eine stabile Anzeige. Kein Blindflug mehr, bei der Programmsuche. Ich hatte immer das Gefühl in eine Stroboskop-Lampe zu blicken. Die Firefox-Anzeige ist immer noch fehlerhaft. Die Schrift taucht nur auf, wenn man mit der Maus darüberfährt und das auch nicht immer. Dann der nächste Punkt, ich wollte meine Post retten, bevor das System völlig zusammenbricht. Beim Aufruf von Kmail behauptet der Rechner, dass der Akonadi-Dienst nicht richtig arbeitet. Das Programm lässt sich nicht öffnen und ich kann weder meine Adressliste noch die Mails sichern. Das alles, weil man brav den Anweisungen folgt und durch Updates seinen Rechner immer auf dem letzten Stand halten möchte.
Vielen Dank nochmal für deinen Tipp, er hat mir sehr weitergeholfen.
Makona

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher