Sie sind nicht angemeldet.

  • »WarumLinuxBesserIst« ist männlich
  • »WarumLinuxBesserIst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 12.12.2014

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: braucht man andere Betriebssysteme?

  • Nachricht senden

1

04.04.2015, 06:25

Video: Tilda Pull Down Terminal in Ubuntu Linux

Mit dem Tilda Pull Down Terminal in Ubuntu Linux, kannst du jeder Zeit mit einer beliebigen von dir gewählten Tastenkombination ein Pull-Down-Terminal starten, selbst wenn Compiz, der Windows-Manager nicht mehr richtig funktioniert.

Link zum Video: [url]https://www.youtube.com/watch?v=0X-GkE1_vt8
[/url]
Durch Drücken der gewählten Taste, z.B. F12 wird das Terminal in den Vordergrund geholt, oder wieder in den Hintergrund gestellt.

So kann man aus allen Anwendungen, sofort auf ein Terminal zugreifen, ohne das man über die Dash oder den Starter das Terminal aufruft.

Man hat damit in Sekundenschnelle eine Kommandozeile parat, die nie im Weg steht und nebenbei auch noch gut aussieht - und das objektiv gemeint, denn sie ist vom Layout her anpassbar. Ferner wird auch Tabbing unterstützt, so dass trotz vieler offener Terminalsitzungen alles relativ übersichtlich bleibt.

https://youtu.be/0X-GkE1_vt8
Mein YouTube Linux Kanal mit zahlreichen Hilfs- und Lehrvideos
>>>>> https://www.youtube.com/WarumLinuxBesserIst <<<<

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

2

04.04.2015, 13:39

Und das läuft auch noch, wenn die grafische Oberfläche einfriert?

Warum kein tty nehmen?

  • »WarumLinuxBesserIst« ist männlich
  • »WarumLinuxBesserIst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 12.12.2014

Derivat: Ubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: braucht man andere Betriebssysteme?

  • Nachricht senden

3

04.04.2015, 17:14

Und das läuft auch noch, wenn die grafische Oberfläche einfriert?

Warum kein tty nehmen?

Na wenn es einfriert, dann funktioniert in der Regel nichts mehr, weil es meistens ein Kernel Problem ist.

Aber wenn dein Window-Manager verbogen ist, wie wenn du z.B. mit Compiz experimentierst, dann kannst du das trotzdem noch öffnen und Compiz wieder reparieren.

tty ist oft schlecht, weil man dort keine grafischen Dinge starten kann.

Z.B. Firefox im tty öffen. Aber komm nicht mit lynx, das ist nicht wirklich so der Ideale Browser.
Außerdem hat tut man sich schwer, vom Browser was nach tty zu kopieren.

tty finde ich nur die absolute Notlösung, aber nicht die bevorzugte Arbeitsumgebung.
Mein YouTube Linux Kanal mit zahlreichen Hilfs- und Lehrvideos
>>>>> https://www.youtube.com/WarumLinuxBesserIst <<<<

4

04.04.2015, 17:36

tty ist oft schlecht, weil man dort keine grafischen Dinge starten kann.
Z.B. Firefox im tty öffen

Es gibt zwar wenige praktikable Gelegenheiten dafür, denn in einem tty ist man selten ohne Grund. Aber wenn es sein müsste, wüsste ich schon einen Weg. Natürlich erscheint die Anwendung dann im grafischen System, wenn es eine grafische Anwendung ist. Wenn dieses streikt, wird es aber auch andersrum nichts werden.
mir is wurscht

brummbrumm

Gesperrter Benutzer

  • »brummbrumm« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

5

04.04.2015, 19:24

@WLBI:

Du hast die DISPLAY Variable nicht bedacht. Wenn Du die setzt, kannst Du alles auf dem Desktop starten. :)