Sie sind nicht angemeldet.

  • »CalamityJane« ist weiblich
  • »CalamityJane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 20.11.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

1

26.08.2014, 15:09

Aktuelle Hardwareinformationen zu Druckern

Hallo zusammen,

meine bessere Hälfte würde gerne zur Platzersparnis einen kombinierten Laserdrucker-Scanner erstehen. Er hat Windows und ist somit unabhängig, aber ich nutze kubuntu 14.04.
Alle Wikis, Hardwaredatenbanken und vergleichbare Infoquellen, die ich gefunden habe sind entweder veraltet oder werden gerade deaktiviert.

Hat jemand einen Tipp, wo ich nach kompatiblen Geräten für den Privatgebrauch schauen kann?

Ich weiß Druckerkauf für Linux ist bei Neugeräten immer doof: Bis Treiber da sind, ist das Gerät meist vom Nachfolgermodell verdrängt worden. :wacko:

Besten Dank für alle Hinweise!

Calamity Jane

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CalamityJane« (27.08.2014, 15:25)


2

26.08.2014, 15:16

Er hat Windows und ist somit unabhängig
:thumbsup:

--
Verschoben aus "Hardware » Drucker". Bitte die Forenbeschreibungen beachten, danke!


P.S.: http://www.linuxfoundation.org/collabora…s/openprinting/
mir is wurscht

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

3

26.08.2014, 15:39

Hallo Jane!

Traditionell hat HP eine sehr gute Linux-Unterstützung. Aus eigener Erfahrung kann ich das für Inkjet Drucker und Multifunktionsgeräte bestätigen, die jeweils neue Modelle waren und trotzdem ootb liefen. Mit Laser-Geräten habe ich aber keine Erfahrung.

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »CalamityJane« ist weiblich
  • »CalamityJane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 20.11.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

4

27.08.2014, 13:41

@ Klaus
Ich habe mit HP auch gute Erfahrungen, aber 300 - 500€ auf Verdacht ausgeben ist halt doch etwas riskant.

@ Fredl Druckerkauf und Exchangezugriff ist eine der wenigen Dinge, bei denen ich Windowsnutzer beneide. Als Linuxuser hat man da wenig Freude, wenn man ein aktuelles Modell haben will. Von daher würde ich lieber mit den zwei Kisten leben, die ja auch beide noch funktionieren.
Was den Rest angeht, bin ich einfach nur froh mich normalerweise nicht um Lizenzen und Softwarenummern scheren zu müssen. Da bin ich als LInuxuserin natürlich viel unabhängiger.

Calamity Jane

chroot

Ubuntu-Forum-Team

  • »chroot« ist männlich

Beiträge: 2 301

Registrierungsdatum: 04.03.2008

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Fedora 27

  • Nachricht senden

5

27.08.2014, 14:42

Ich hab einen Brother DCP 7060D (s/w laser + scanner), da gibt es auf der brother seite sogar einen installer.
"Do or do not. There is no try." (Yoda) || Thread auf gelöst/erledigt setzen

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

27.08.2014, 14:49

Hallo!

HP-Linux-Einzelheiten zu: laserjet-pro-mfp-m127fw-cz183
http://hplipopensource.com/hplip-web/mod…mfp_m127fw.html

Und zu: HP Color LaserJet Pro Mpf m177fw
http://hplipopensource.com/hplip-web/mod…mfp_m177fw.html

Diese beiden mal exemplarisch. Für weitere Modelle ggf. mal selbst nachschauen. Die HP-Software HPlip ist in den offiziellen Paketquellen. Neuere Versionen ggf. selbst bei HP runter laden.

Wie gesagt, ohne Gewähr!

Ob unser Forensponsor (siehe oben) Drucker-Scanner im Angebot hat, müsstest du mal schauen bzw. ggf. informieren.

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (27.08.2014, 14:57)


  • »CalamityJane« ist weiblich
  • »CalamityJane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 20.11.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

7

27.08.2014, 15:17

Vielen Dank Klaus!
Der HP Color LaserJet Pro Mpf m177fw ist genau das Modell, was wir schon ins Auge gefaßt hatten!

Calamity Jane

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

8

27.08.2014, 15:36

Gut!

Hier noch ein paar Infos zu HPLip. Die grafische Oberfläche hp-lip-gui ist i.Ü. auch ganz praktisch!

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

9

27.08.2014, 17:16

Da bin ich als LInuxuserin natürlich viel unabhängiger.
Der Smiley war auch keineswegs böse gemeint. Aber "Windows" und "unabhängig" im gleichen Satz zu lesen, hat einfach meinen Tag versüßt. :)
SCNR!
mir is wurscht

  • »CalamityJane« ist weiblich
  • »CalamityJane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 20.11.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

10

29.08.2014, 21:01

Für andere, die das eventuell interessiert:
Rechts neben mir steht jetzt das gute Stück und links von mir liegt eine hübsche bunte Testdruckseite. Per USB habe ich den HP Color LaserJet Pro Mpf m177fw sowohl zum Drucken wie auch zum Scannen gebracht. Über WLAN war er zickig. Aber für mich wichtig ist, daß er schon mal alles kann was die zwei alten Kisten zusammen auch konnten.

Die Einrichtung über

Quellcode

1
sudo hp-setup

war äußerst komfortabel.

Mit Wlan, Fax usw werde ich mich mal in einem entspannten Moment auseinandersetzen. HP hat sich mal wieder als sehr Linux freundlich erwiesen. Udn jetzt werde ich die Kiste noch für mein Herzblatt auf Windows installieren. ( Womit klar ist wer in unserem Haushalt der BAFH ist ;) )


Calamity Jane

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

29.08.2014, 22:07

HI!

Na dann alles Gute mit dem "Schätzchen"! Danke für die Resonanz! BAFH musste ich allerdings erst mal nachschlagen! :thumbup:

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

palim

Gesperrter Benutzer

  • »palim« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

12

29.08.2014, 22:21

Sie meinte damit wohl BOFH = Bastard Operator from Hell.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

13

29.08.2014, 22:25

BAFH


(........ ........ ........ ........ weil sonst zu kurz)
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

palim

Gesperrter Benutzer

  • »palim« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

14

29.08.2014, 22:27

Achso das gibts auch, ok, danke!

  • »CalamityJane« ist weiblich
  • »CalamityJane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 20.11.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

15

30.08.2014, 13:48

Kleiner Nachtrag:
Windows und Linux gibt wohl immer Zickereien. Auf Linux wollte es nur per USB, auf Windoof lieber mit WLAN. Wenn es auf dem einen lief, dann nicht mit dem anderen. Kam mir schon vor wie im Kindergarten...
Ich habe ihn jetzt als Netzwerkdrucker über LAN aufgesetzt. Glücklicherweise hatte mein Router noch einen Anschluß frei. Und gut is. Ich kann jetzt auf Windows drucken, auf Linux drucken und mit Xsane auch unter Linux scannen.

Faxen gibt es irgendwann, wenn ich mich mal langweile, So in 10 Jahren oder so ;) Bisdahin genieße ich den gewonnenen Platz durch ein Kombigerät und bunte Ausdrucke.

Calamity Jane

16

30.08.2014, 14:38

Mich würden rein informativ die längerfristigen Druckkosten interessieren. Falls Du mal dran denkst, so nach 1-2x Tonerwechsel oder in 1/2 Jahr. Je nachdem was früher kommt.
mir is wurscht