Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DanielH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 24.03.2010

Derivat: Kubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: gibt es andere Betriebssysteme als Ubuntu?

  • Nachricht senden

1

12.08.2014, 21:48

Kate und das Terminal - Probleme nach dem Systemupdate

Hallo in die Runde,

Ich habe heute Nacht mein Kubutun auf die neueste Version aktualisiert und jetzt merke ich, dass mein Kate, den ich insbesondere zum TeXen viel verwende, ein wichtige Feature nicht mehr hat, das ich sehr viel verwendet habe: Die Kommandozeile, die man sich in Kate direkt einblenden lassen konnte, ist weg. Weiß jemand, was man tun kann, damit man sie wiederbekommt? Ich finde es so verdammt praktisch, direkt im Editor compilieren zu können.

Ach - hatte ich vergessen: Die Versionsinformationen. Verwendet wird Kate 3.13.2 unter KDE 4.13.2


Viele Grüße,
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DanielH« (15.08.2014, 11:56) aus folgendem Grund: Versionsinfos vergessen


  • »DanielH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 24.03.2010

Derivat: Kubuntu

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: gibt es andere Betriebssysteme als Ubuntu?

  • Nachricht senden

2

15.08.2014, 11:56

Ich habs gefunden. Man muss das Terminal als Plugin unter "Kate einrichten" neu aktivieren... recht einfach, aber gut verstecht.