Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schrödingerkatze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 06.11.2005

Derivat: Lubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

05.07.2014, 12:36

BIOS-Problem, Tastatur funktioniert nicht in GRUB

Hallo zusammen,

ich habe hier ein seltsames Problem (neben dem, dass ichn nicht so recht weiß, ob dies das richtige Forum dafür ist):
Ich habe 2 USB-Tastaturen, eine alt, eine neu.
Bisher betrieb ich mein Dual-Bootsystem mit der alten, die per USB/PS2-Adapter an den PS2-Anschluss angeschlossen war. Das funktioniert(e) prächtig, ich kam per Tastendruck ins BIOS, konnte in Grub auch mal Windows starten, alles fein.
Bei der neuen funktioniertg das nicht. Weder, wenn sie an einem normalen USB-Anschluss hängt, noch wenn sie am PS2-Anschluss angeschlossen ist. Ist erst einmal ein Betriebssystem hochgefahren, funktioniert das Tippen.

Nun gedachte ich, im BIOS "USB Keyboard" auf "Enabled" zu stellen. Dazu habe ich die alte Tastatur wieder angeschlossen, mit der klappt der Zugang zum BIOS per ENTF-Taste ja.
Im BIOS gibt es den Punkt "Integrated Periphals", "Legacy USB Storage detect: enabled", USB Keyboard SUpport steht auf "Disabled", nur kann ich das nicht auf "Enabled" umstellen, weil der Cursor auf dem Punkt "Smart LAN [Press ENTER] " steht und sich nicht davon wegbewegen lässt (im Hauptmenu funktionieren die Pfeiltasten wunderbar).
Ich habe nur 2 Möglichkeiten: Entweder ESC drücken, um wieder ins Hauptmenu zu kommen, oder aber ENTER zu drücken.
Wenn ich letzteres tue, erscheint eine Meldung "Start detecting at Port", nach einigen Sekunden "detected->1Gbps. Cable Length less than 10M..."; und das ist einer Endlosschleife, die man nur mit ESC abbrechen kann.

Frage: Weiß jemand, wie ich aus dieser Endlosschleife herauskomme, damit ich das USB-Keyboard auchn vor dem Start eines Betriebssystems benutzen kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schrödingerkatze« (05.07.2014, 13:51) aus folgendem Grund: Problem ist gelöst.


DocHifi

unregistriert

2

05.07.2014, 12:53

Legacy USB Storage detect: enabled",

Kannst du den auf disabled setzen, evtl. kann man dann den "USB Keyboard Support" auf enabled setzen.

  • »Schrödingerkatze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 06.11.2005

Derivat: Lubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

05.07.2014, 13:56

Danke für die Antwort. Den Punkt konnte ich zwar auch nicht ändern, aber mir ist aufgefallen, dass ich gar nichts im BIOS ändern kann.

Lösung: Das BIOS war passwortgeschützt. Ich habe das Passwort gelöscht, den Computer neu gestartet, und schon konnte ich im BIOS rumfuhrwerken, wie ich wollte. Die neue Tastatur hängt jetzt an einem USB-Port, die alte ist ausgestöpselt und kiommt gleich in den Keller, und alles funktioniert.
Was ich mich nur frage: Wo liegt der tiefere SInn in einem Passwort, das beim Start eines Programmes abgefragt wird, den Benutzer aber auch nach Eingabe daran hindert, Änderungen vorzunehmen?

DocHifi

unregistriert

4

05.07.2014, 15:32

Wo liegt der tiefere SInn in einem Passwort, das beim Start eines Programmes abgefragt wird, den Benutzer aber auch nach Eingabe daran hindert, Änderungen vorzunehmen?

Gute Frage. :D

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Verwendete Tags

BIOS, grub, USB