Sie sind nicht angemeldet.

  • »Bluegrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

1

17.06.2014, 13:53

Gnome classic: Standardbelegung der <Alt> Taste ändern

Hallo Leute,

Ich habe unter Wine eine ältere Version von Photoshop laufen.

Um den Referenzpunkt¹ für den Klonstempel festzulegen, muss man bei gedrückter <Alt> Taste mit der linken Maustaste auf die zu klonende Stelle im Bild klicken.
Leider funktioniert das nicht, weil die <Alt> Taste in Gnome classic schon für irgendeinen anderen Zweck belegt ist.
Ich konnte vor Jahren, als ich noch Ubuntu mit Gnome-Desktop hatte, hier im Forum den entsprechenden Tipp anbieten. Heute, mit Debian 7 und Gnome classic, kann ich diese Einstellung nicht mehr finden. Gnome hat sich inzwischen ziemlich verändert.

Weiß jemand Rat? :S

Greetz Bluegrass

Ps.: Zum Erstellen dieses Threads standen mir mehrere Unterforen zur Verfügung: Wine, Grafikprogramme, oder eben das Gnome-Forum. Ich entschied mich für Letzteres, weil die gesuchte Einstellung höchstwahrscheinlich bei Gnome zu suchen ist.

EDIT: Lösung in Beitrag 7

_______________________________
¹ Referenzpunkt: ein je nach eingestellter Stempelgröße mehr oder weniger großer Bereich innerhalb eines Bildes, den man auswählt, um die darin befindlichen Inhalte an eine andere Stelle des Bildes zu klonen (kopieren).
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bluegrass« (17.06.2014, 18:10) aus folgendem Grund: [gelöst] und Link zur Lösung gesetzt


Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

2

17.06.2014, 16:43

Heute, mit Debian 7 und Gnome classic, kann ich diese Einstellung nicht mehr finden.
Zum eigenlichen Problem kann ich dir leider nichts sagen.

Aber da ich hier Debian Testing fahre, kann ich dir jetzt schon anraten einen anderen Desktop zu benutzen. Gnome Classic wurde mittlerweile unbenutzbar. Bin bei XFCE gelandet, da das der offizeille Desktop von Debian ab Jessie ist. Eine gute Entscheidung.

3

17.06.2014, 16:50

Meinst Du das:
System -> Einstellungen -> Tastatur -> Belegungen -> Optionen -> Verhalten der Alt/Windows-Tasten :?:
mir is wurscht

  • »Bluegrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

4

17.06.2014, 17:14

Hi wulwar!

Gnome Classic wurde mittlerweile unbenutzbar.

Dieser Meinung kann ich mich nicht wirklich anschließen; mit Gnome Classic bin ich durchaus zufrieden, allerdings muss man die "Tricks Of The Trade" schon kennen. Gleich nach der Installation, z.B. kann man nicht einmal Icons auf den Desktop ziehen und um die Kontextmenüs der Panele zu bekommen, muss man zusätzlich die <Alt> Taste drücken, usw. usw. ...
Aber danke für Deinen Tipp! Ich werde gleich mal versuchen, XFCE in der VM nachzuinstallieren um es mir anzusehen. Wenn es sowieso Standard wird ...

Hallo Fredl,

hmm... das ist es ja eben: Ich habe kein Menü "System".



In meinen Tastatureinstellungen gibt es auch keinen relevanten Eintrag.



Hier ist nichts Brauchbares dabei, auch nicht im nicht sichtbaren Bereich (Scrollbalken). Einen Eintrag "Verhalten der Alt/Windows-Tasten" habe ich wohl gesucht, aber nirgends gefunden.

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

5

17.06.2014, 17:19

Dieser Meinung kann ich mich nicht wirklich anschließen; mit Gnome Classic bin ich durchaus zufrieden, allerdings muss man die "Tricks Of The Trade" schon kennen.

Das glaube ich dir gerne. Aber du hast Stable. Ich Testing. Ich weiss halt was auf auf dich zukommt. Ich war selber Gnome Fan. Aber Gnome wie du und ich ihn kannten ist jetzt definitiv tot. R.I.P. Frickelkram wie Mate oder Cinnemon kannste eh vergessen.

6

17.06.2014, 17:29

Ich habe kein Menü "System".

Kannst Du im Terminal "gnome-keyboard-properties" starten?
mir is wurscht

  • »Bluegrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

7

17.06.2014, 17:52

Hallo Fredl,

danke, nicht mehr nötig. :)

Seit drei Tagen suche ich diese dämliche Einstellung - und jetzt im Augenblick habe ich sie gefunden!
Mit 10 (in Worten: zehn) Klicks ist man dabei! :thumbsup:

Menü Anwendungen =>Systemwerkzeuge =>Einstellungen =>Systemeinstellungen =>Tastatur =>Belegungseinstellungen =>Optionen =>Tastaturbelegungseinstellungen =>Verhalten der Alt/Windows-Tasten



Das ist die gesamte Auswahl.
Jetzt frage ich mich nur, was ich da Schönes aussuchen soll und worauf sich eine Änderung sonst noch auswirkt. ?(

EDIT: Ich habe die linke <Alt> Taste mit der linken <Windows> Taste vertauscht. Funktioniert! :thumbsup:

Danke an alle! - Unglaublich, was man alles übersieht, wenn man vom vielen Suchen schon den Tunnelblick bekommt.

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Bluegrass« (17.06.2014, 18:36)


8

17.06.2014, 18:31

Das ist der gleiche Dialog, den ich in #3 gemeint habe. Nur besser vergraben. :)
Aber ich bekomme ihn auch über gnome-keyboard-properties
mir is wurscht

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

9

17.06.2014, 18:38

Hallo zusammen!

Ist zwar schon gelöst, aber ich hab noch mal eine, vielleicht nicht uninteressante Frage, für spätere Leser dieses Threads, falls es überhaupt eine Rolle spielt.

Von welchem Desktop ist hier die Rede? Handelt es sich dabei um das
neue Gnome-Classic
oder um den
Gnome-Flashback-Desktop
welcher auf 12.04 noch als Gnome-Classic oder Fallbackmodus firmierte.
Ich denke die beiden werden ganz gerne verwechselt.

Mich haben i.Ü. beide genervt. Classic wegen seiner Nähe zu Gnome3 und Flashback habe ich hier nie stabil zum Laufen gebracht. Also bin ich seit 14.04 bei Xubuntu gelandet, nach Gnome seit meinem Einstieg.

Gruß

Klaus
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Bluegrass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

10

17.06.2014, 19:09

Hallo Fredl,

Über das Terminal bekomme ich es mit dieser Eingabe nicht gestartet.

Quellcode

1
bash: gnome-keyboard-properties: Kommando nicht gefunden.


@ Klaus P:

Es handelt sich um genau das Gnome Classic, welches bei der Standard-Installation von Debian 7 im Auswahlmenü des Anmeldefensters neben Gnome und Systemvorgabe angeboten wird.



Ich denke die beiden werden ganz gerne verwechselt.

Ich sehe jedenfalls keinen nennenswerten Unterschied. :whistling: ♫♪

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bluegrass« (17.06.2014, 21:50)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

17.06.2014, 19:21

Zitat

Ich sehe jedenfalls keinen nennenswerten Unterschied. :whistling: ♫♪


Na ja, der ist schon ordentlich! Wenn ich das richtig erinnere, war der alte Classic Modus noch eine "richtige" Desktopumgebung, während der neue nur noch eine Shell-Extension ist. Und die Funktionalität wurde noch mal ordentlich reduziert. Kenne mich mit Debian nicht aus, aber hier wird der alte 3.2er Kernel verwendet. Unter 12.04 lief damit der alte Classic/Fallback-Modus.

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

12

17.06.2014, 20:09

Nachtrag zum Abschluß.

Ich habe das mit den Ubuntuversionen noch mal hier (hab noch ne alte 12.04 und ne neue 14.04 auf dem UEFI-Testhobel) nachgeschaut. Die hier besprochene Version Gnome 3.4.2 ist wohl defintiv die alte Classic-Version/Fallback-Modus.

Auf der aktuellen 14.04 mit der 3.10.4 Gnome-Version ist per default Gnome-Classic als Shell-Extension drauf und Flashback müsste nachinstalliert werden. Wie es sich mit dem neuen Debian verhält, weiß ich nicht!

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation