Sie sind nicht angemeldet.

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

08.06.2014, 15:42

Ubuntu LVM-Partition in VirtualBox mit gparted (Live-CD) vergrößern

Hallo,

ich habe auf einem Mac mittels VirtualBox 4.3.12 Ubuntu 12.04 installiert. Blöderweise habe ich den Festplattenplatz am Anfang zu knapp bemessen gehabt (8GB...) und hab das VDI (VirtualBoxImage?) jetzt auf 20GB vergrößert.
Dadurch wird aber nur das Image an sich größer, nicht die Partition. Deshalb habe ich jetzt noch die gparted Live-CD ins VirtualBox eingehangen und versucht darüber die Partition zu vergrößern.

Allerdings kann ich den freien Speicherplatz nicht zuweisen. Die Partition kann nicht größer, sondern nur kleiner gemacht werden. Habe ich irgendwas übersehen? Ich hoffe ich muss nicht nochmal alles formatieren...

Ich habe mal einen Screenshot angehangen. Nicht über die Größe wundern, ich greife über Screensharing auf einen entfernten Mac zu :)

Vielen Dank schonmal!
»gopeter« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfreigabe Bild 8. Juni 2014 15.20.08 MESZ.png

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gopeter« (08.06.2014, 21:27)


DocHifi

unregistriert

2

08.06.2014, 16:00

Wenn du zu wenig Platz hast, schaffe eine neue größere Festplatte am Anschluß als Slave und clone das System mit Clonezilla dorthin.
Danach kannst du die alte Festplatte entfernen.
Gerade gestern gemacht.

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

08.06.2014, 16:01

Oh, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen :)
Super, danke, dass versuche ich mal.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

4

08.06.2014, 16:02

Habe ich irgendwas übersehen?

Ja. Du kannst eine logische Partition nicht größer machen als die sie umgebende erweiterte (extended).

Du musst also zuerst die erweiterte sda2 (den grünen Rahmen) bis ans Ende des nicht zugeteilten freien Speichers ziehen und danach müsste es auch mit der sda5 klappen. ;)

Greetz Bluegrass


EDIT:

Hallo Doc!

Dein Vorschlag klingt auch nicht schlecht. Muss ich gleich mal probieren. :thumbup:

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bluegrass« (08.06.2014, 16:11)


  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

5

08.06.2014, 16:09

Du musst also zuerst die erweiterte sda2 (den grünen Rahmen) bis ans Ende des nicht zugeteilten freien Speichers ziehen und danach müsste es auch mit der sda5 klappen.
Ha, ich Depp, logisch :D
Hat super funktioniert, danke!

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

6

08.06.2014, 16:14

Gern geschehen!

Bitte editiere Deinen ersten Beitrag hier im Thread nocheinmal und ändere das Präfix neben der Überschrift von [offen] auf [gelöst]. :thumbup:

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

DocHifi

unregistriert

7

08.06.2014, 16:16

@Bluegrass
Ich hatte keine andere Wahl, die P'latte war einfach fast voll und es war für mich der einfachste Weg.
Es soll wohl auch anders, aber aufwändiger gehen.

Im übrigen, schön das man dich wieder etwas öfter liest.

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

8

08.06.2014, 16:22

Hmmm, irgendwas scheint doch noch nicht so richtig hingehauen zu haben.
In gparted wird jetzt zwar alles korrekt angezeigt, wenn ich mich aber per SSH verbinde, steht da immer noch 6.99GB.

Hab ich noch was vergessen?
Ansonsten werd ich wohl einfach eine zweite Platte erstellen und per Clonezilla kopieren.
»gopeter« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bildschirmfoto 2014-06-08 um 16.21.08.png
  • Bildschirmfreigabe Bild 8. Juni 2014 16.18.38 MESZ.png

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

9

08.06.2014, 18:13

Hab ich noch was vergessen?

Ich weiß es nicht. Wie hast Du die virtuelle Platte in VirtualBox vergrößert?
Ich suche gerade die relevanten Einstellungen. :S

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

10

08.06.2014, 18:40

Jup. Habe aber gerade festgestellt, dass das eine "dynamisch allozierte" Festplatte ist.
Ist wohl eh besser, wenn es eine fixe Größe hat. Das klonen mit Clonezilla hat aber noch ned so richtig funktioniert, gab dann nur Boot-Fehler... habe direkt Platte zu Platte kopiert.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

11

08.06.2014, 19:00

Zitat von »gopeter«

Habe aber gerade festgestellt, dass das eine "dynamisch allozierte" Festplatte ist.

Ähm... warum ist sie dann nicht "mitgewachsen"?

Ja, ich nehme in VirtualBox immer eine statische Plattengröße, aber reichlich bemessen. :P

Bei den riesigen Festplatten heute dürfte das kaum mehr ein Problem sein. :thumbup:

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

12

08.06.2014, 19:02

Wenn ich das wüsste :)
Jup, Platz ist mittlerweile wieder genug, hab jetzt 30GB angelegt. Mal schauen ob es beim nächsten Klonvorgang funktioniert.

DocHifi

unregistriert

13

08.06.2014, 19:04

Die Platte wächst nur bis zur eingestellten Größe, weiter nicht, dafür verbraucht sie nur den real belegten Platz.

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

14

08.06.2014, 19:05

Ja, den Platz habe ich ja dann von 8GB auf 20GB erweitert. Trotzdem kam ständig die Meldung, dass die Platte voll sei, obwohl sie eigentlich mitwachsen sollte.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

15

08.06.2014, 19:06

Ah! Danke, Doc.

Das wusste ich nicht. ich dachte, die "wachsen" so lange, bis kein Platz mehr ist.

Greetz Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

DocHifi

unregistriert

16

08.06.2014, 19:09

Das wusste ich nicht. ich dachte, die "wachsen" so lange, bis kein Platz mehr ist.

Dann bräuchte man ja keine Größe mehr angeben. :D

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Cinnamon

Andere Betriebssysteme: Manjaro

  • Nachricht senden

17

08.06.2014, 19:11

Stimmt! :thumbsup:

Greetz Bluegrass

Ps.:"Der Beitrag ist zu kurz. Der Beitrag muss mindestens 10 Zeichen lang sein und 5 Wörter enthalten. "
EDIT:Wie um alles in der Welt soll man es schaffen, aus 10 Zeichen 5 Wörter zu basteln??

ROTFL! :P :D
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

18

08.06.2014, 19:24

Ich checks nicht.
Unter gparted ist alles gut, booten läuft wie geschmiert, aber es wird trotzdem nur 6.99GB angezeigt.
»gopeter« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bildschirmfreigabe Bild 8. Juni 2014 19.19.47 MESZ.png
  • Bildschirmfreigabe Bild 8. Juni 2014 19.20.41 MESZ.png
  • Bildschirmfoto 2014-06-08 um 19.22.36.png
  • Bildschirmfoto 2014-06-08 um 19.23.45.png

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

19

08.06.2014, 20:48

Du hast auch ein LVM eingerichtet, das ist doch etwas komplizierter als eine normale Partition.
Über LVM gibts ein Wiki-Artikel, hab selber damit aber keine Erfahrung, denke du musst irgendwo dem LVM sagen allen Platz zu nutzen...

  • »gopeter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

20

08.06.2014, 21:05

Aah, habs gelöst:

C/C++-Quelltext

1
2
lvextend -L 29G /dev/mapper/ubuntu--vg-root 
resize2fs -p /dev/mapper/ubuntu--vg-root  29G


Vielen Dank euch allen!