Sie sind nicht angemeldet.

Stoll

User

  • »Stoll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 21.05.2014

Derivat: Edubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

21.05.2014, 19:48

Modeswitch für Huawei E3131

Ich habe einen neuen Tuxedo-Computer
BU1503 mit Ubuntu 12.04.4 und versuche, den Surfstick HUAWEI E3131
zum Laufen zu kriegen. Dazu versuchte ich einen Modeswitch, wie auf
http://wiki.ubuntuusers.de/USB_ModeSwitch
beschrieben:


Der Befehl lsusb ergibt die Meldung:

Bus 001 Device 002: ID 8087:8000 Intel
Corp.

Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux
Foundation 2.0 root hub

Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux
Foundation 3.0 root hub

Bus 002 Device 003: ID 04f2:b43b
Chicony Electronics Co., Ltd

Bus 002 Device 002: ID 12d1:1f01 Huawei
Technologies Co., Ltd.

Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux
Foundation 2.0 root hub


Ich gehe davon aus, dass also 1f01 die
Product-ID des Huawei-Sticks im Datenträgermodus ist und gebe ein:

sudo usb_modeswitch -v 12d1 -p 1f01 -M
'55534243123456780000000000000011062000000100000000000000000000'

Das Programm meldet:

Look for default devices …

product ID matched

Found devices in default mode (1)

Access device 002 on bus 002

Current configuration number is 1

Use interface number 0

Use endpoints 0x01 (out) and 0x81 (in)

USB description data (for
identification)

Manufacturer: HUAWEI

Product: HUAWEI HiLink

Serial No.: not provided

Looking for active driver …

No active driver found. Detached before
or never attached

Set up interface 0

Use endpoint 0x01 for message sending …

Trying to send message 1 to endpoint
0x01 …

OK, message successfully sent

Reset response endpoint 0x81

Reset message endpoint 0x01

-> Run lsusb to note any changes. Bye!


Erneutes Ausführen von lsusb ergibt
aber keinerlei Veränderungen zu vorher.


Eingabe von sudo modprobe option ergibt
keine sichtbare Reaktion.


Auf Eingabe von

echo "12d1 1f01" | sudo tee
/sys/bus/usb-serial/drivers/option1/new_id

erfolgt nur die Ausgabe

12d1 1f01


Die bisher nicht bekannte Product-ID im
Datenträgermodus lautet also für den HUAWEI E3131 wohl 1f01. Die
Seite http://wiki.ubuntuusers.de/USB_ModeSwitch
nennt nun Möglichkeiten, auch die nötige Produkt-ID im Modemmodus
herauszufinden. Die Vorgehensweise verstehe ich aber nicht – kann
jemand das nochmal Schritt für Schritt erklären? Oder war meine
Ausführung von Modeswitch soweit überhaupt erfolgreich?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stoll« (26.05.2014, 21:12)


2

21.05.2014, 20:26

Hast du das im letzten Absatz (unter "Vielleicht eine kleine Hilfe für zumindest Huawei-Stick Besitzer") schon probiert?
me is all sausage
but don't call me Ferdl

Stoll

User

  • »Stoll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 21.05.2014

Derivat: Edubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

22.05.2014, 17:31

Die Anweisungen unter „Vielleicht eine kleine Hilfe für zumindest Huawei-Stick Besitzer“ sind für mich leider nicht verständlich.
Auf den Befehl
tail -f /var/log/messages
erhalte ich nur die Ausgabe
tail: „/var/log/messages“ kann nicht zum Lesen geöffnet werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
und auf den Befehl
usb_modeswitch -H
antwortet das Programm
No default vendor/product ID given. Abort

Ich habe inzwischen auch festgestellt, dass die ID des Sticks nur dann 1f01 lautet, wenn er schon vor dem Booten eingesteckt war. Wird er aber nachträglich in denselben USB-Slot gesteckt, lautet sie 14db, in diesem Fall bricht Modeswitch vorzeitig ab.

Kann da jemand vielleicht nochmal so eine Schritt-für-Schritt-Anweisung für Anfänger geben, was ich nacheinander wie eingeben muss?

4

22.05.2014, 21:25

tail: „/var/log/messages“ kann nicht zum Lesen geöffnet werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Sehr seltsam, aber probiers mit dieser:

Quellcode

1
tail -f /var/log/syslog

auf den Befehl
usb_modeswitch -H
antwortet das Programm
No default vendor/product ID given
Da hat es recht. Die musst du ihm natürlich genauso angeben wie zuvor auch.
Kann da jemand vielleicht nochmal so eine Schritt-für-Schritt-Anweisung für Anfänger geben
Die Anleitung ist ja eigentlich da. Was fehlt, ist ein wenig Eigeninitiative. Am Anfang schreibst du ganz profimäßig über vendor- und product-IDs und wie du ein Kommando damit aufgerufen hast. Wenn sich das gleiche Kommando an anderer Stelle beschwert, daß ihm eben die IDs beim Aufruf fehlen, meldest du das weiter und fragst nach einer einfacheren Lösung. Verstehst du was ich sagen will? Soll ich dir jetzt hinschreiben, daß du das Kommando vom ersten Beitrag 1:1, nur mit "-H" anstatt "-M <lange Zahl>" hinkopieren sollst? Die Meldung war ja eindeutig.
Bei /var/log/messages ist es was anderes. Trotzdem wird es nichts bringen, bei jedem Fehlschlag nach einer einfacheren Lösung zu suchen.

Und bitte setze deine Terminal-Ausgaben hier in Code-Blöcke, damit man sie besser lesen und Fehler leichter erkennen kann.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

5

22.05.2014, 21:27

@Fredl:

/var/log/messages gibt es unter Ubuntu schon seit einigen Versionen nicht mehr. Der Grund war, man wollte die Logfiles nicht doppelt und nutzt dort nur noch /var/log/syslog.

6

22.05.2014, 23:53

Danke, fkf. Wieder was gelernt. Jetzt sollte das jemand den Kollegen im großen Forum auch noch verraten :D
me is all sausage
but don't call me Ferdl

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

7

23.05.2014, 01:55

Canonical selber sollte man dann auch sagen, dass sie es selber rausgenommen haben, ab Ubuntu Natty.

Klick


:thumbsup:

Stoll

User

  • »Stoll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 21.05.2014

Derivat: Edubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

8

23.05.2014, 19:41

Also, es sieht jetzt so aus, dass alles funktioniert, wenn man nur den Stick mehrmals rein und wieder raus tut - dabei kann ich dann mit dem Befehl

tail -f /var/log/syslog

beobachten, wie sich die ProductID von 1f01 nach 14db ändert. Das Programm Modeswitch und der Treiberaufruf mit sudo modprobe option sind dann nicht mal nötig.

Ich melde mich aber bestimmt wieder, wenn ich mal wieder so ein Problem habe.

einstweilen Danke

9

26.05.2014, 20:48

es sieht jetzt so aus, dass alles funktioniert
--
Wenn das Problem damit gelöst/erledigt ist setze bitte noch das passende Präfix vor die Überschrift, damit das jeder gleich erkennen kann. Danke!
Weitere Hinweise findest du bei unseren Einsteiger-Infos.
me is all sausage
but don't call me Ferdl