Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »maettu« ist männlich
  • »maettu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

1

16.05.2014, 13:04

Fedora 20 lange Wartezeit bei sudo

Hallo miteinander.

Hat jemand Erfahrung mit Fedora 20? Beim eintippen eines "sudo-Befehls" geht es ca. 30 Sekunden, bis die Passwortaufforderung kommt, was natürlich extrem langsam und unpraktisch ist ;)
Es handelt sich um ein Fedora 20 installiert in eine Virtualbox, ich habe auch auf dem gleichen Rechner ein Ubuntu in einer Virtualbox und dort kommt die Passwortaufforderung sofort.
Kennt jemand eine Lösung?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maettu« (17.05.2014, 13:44)


2

16.05.2014, 14:36

Hat die VM vielleicht Probleme mit der Auflösung ihres eigenen hostnamens?
mir is wurscht

  • »maettu« ist männlich
  • »maettu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

3

16.05.2014, 15:21

Wie check ich das am einfachsten? Internet läuft sonst eigentlich problemlos

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

4

16.05.2014, 18:22

Da schaust Du mal in der /etc/hosts Datei, ob alle Einträge korrekt sind.

  • »maettu« ist männlich
  • »maettu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

16.05.2014, 23:41

Zitat

127.0.0.1 localhost.localdomain localhost
::1 localhost6.localdomain6 localhost6
Sieht für mich korrekt aus.

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

6

17.05.2014, 02:36

kein hostname?

Quellcode

1
cat /etc/hostname

  • »maettu« ist männlich
  • »maettu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

7

17.05.2014, 12:11

Quellcode

1
2
cat /etc/hostname 
localhost.localdomain

Wobei ich mich nicht an den Namen "localhost.localdomain" erinnern kann beim Installieren von Fedora.
Im Prinzip ist dass ja auch ein valider Name? Soll ich den ändern?

DocHifi

unregistriert

8

17.05.2014, 13:17

Bei mir steht der Name des Rechners darin.

Quellcode

1
2
cat /etc/hostname
A-8730

Evtl. mal so einstellen.

  • »maettu« ist männlich
  • »maettu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

9

17.05.2014, 13:44

@DocHifi klar der Name des Rechners sollte drin stehen. Wie ja auch in der Konsole "user@hostname" stehen sollte.
Vorher war da bei mir "user@localhost" ich hab den Hostnamen mit diesem Befehl mal geändert.

Quellcode

1
sudo hostnamectl set-hostname MeinNeuerHostnamen


Dann mal neugebootet und sudo reagiert wieder im gewohnten Tempo ;) So hoffe das wäre alles gewesen ;)

DocHifi

unregistriert

10

17.05.2014, 14:10

Sehr schön, dann ist ja alles gut. :thumbup: