Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »margit« ist weiblich
  • »margit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 16.08.2007

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Win10

  • Nachricht senden

1

21.04.2014, 07:22

da fehlen mir doch Rechte

frohe ostern zusammen,
habe gerade 14.04 installiert.
dabei ist aufgefallen das die dropbox nicht mehr geht. auch kann ich zwar einen neuen User anlegen darf ihn aber nicht entsperren da das passwort für die legimitation nicht stimmen würde.

? das hat doch bis jetzt geklappt .

was ist denn da beim Update danaeben gegangen ? ;(

Bild
Gruß
Margit

ich kann das schon, ich weiß nur noch nicht wie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »margit« (22.04.2014, 19:16) aus folgendem Grund: das Problem wurde gelöst.


2

21.04.2014, 11:11

HI,

dein Dropbox-Client hätte gerne kurzfristig "Root"-Rechte, damit der Updates installieren kann. Denn es nutzt nicht das Repository-System für Updates, warum auch immer...

Du musst also nicht einen Nutzer für die Dropbox freigeben, sondern in dem Feld den Nutzer mit Admin-Rechten auswählen und des Passwort eingeben, dann klappts auch wieder mit dem Client ;)

Viele Grüße
"Das Leben ist zum lachen da, `drum nehm´ ich Psychopharmaka" (Die Ärzte, Living Hell)

  • »margit« ist weiblich
  • »margit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 16.08.2007

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Win10

  • Nachricht senden

3

21.04.2014, 11:40

Das ist der User mit Adminrechten.
nach ein paar mal Neustarten soll der Nautilus Client neu gestartet werden.
OK gut kommt auch eine schöne Maske mit einer schaltfläche Nautilus neustart . und klick und nix
kann ich den auch andesr Neustarten ggf in der Systemüberwachung ? und wie heist der dann? Denn nautilus finde ich da nicht
Gruß
Margit

ich kann das schon, ich weiß nur noch nicht wie

4

21.04.2014, 17:48

Ich verstehe zwar jetzt die Situation nicht. Heißt, das entsperren gibt ein Fehler oder es passiert einfach nichts nachdem das Fenster weg ist?

[Strg]+[ALT]+[T] und dann nautilus und schwupp, startet sich der Dateimanager.
Was für ne Maske da kommt, warum Nautilus (also Dateien) oder so nicht normal startbar ist und was du nun genau neustarten willst, dass weiß ich nicht.
Aber wenn du mal eine Minute Pause vom Bildschirm brauchst, empfehle ich:

Quellcode

1
sudo reboot

(Dann startet der Rechner neu, und zwar direkt nach dem Enter!)
VG
"Das Leben ist zum lachen da, `drum nehm´ ich Psychopharmaka" (Die Ärzte, Living Hell)

  • »margit« ist weiblich
  • »margit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 16.08.2007

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Win10

  • Nachricht senden

5

21.04.2014, 19:52

Dropbox ist installiert! Ikon am linken Rand sichtbar !
wird dropbox gestartet, kommt ein Fenster, das nach der Legitimierung frage.User mit Rootrechten ausgesucht und pw eingegeben , weiter . hin und wieder kommt dann ein Fenster mit dem Inhalt das nautilus neu gestartet werden muss.mit einer Schaltfläche Nautilus neu starten. gemacht . dann tut sich nix .
meistens aber starte ich dropbox , Legitimatios abfrage . beantwortet. und nix passiert , nicht mal in der Systemübersicht ist der Dienst gestartet. einfach nix !
Gruß
Margit

ich kann das schon, ich weiß nur noch nicht wie

6

21.04.2014, 20:16

hey,

schau doch einfach mal, ob Dropbox in den Startprogrammen ist, bzw. ob nach dem Start ein Dropbox-Prozess in der Systemüberwachung zu finden ist. Ist das der Fall, musst du es nicht immer starten sondern, einfach nur den Ordner mit dem Datei-Manager öffnen.

Oder liegt der Dropbox-Ordner auf einer anderen Partition, welche eingebunden werden muss?
"Das Leben ist zum lachen da, `drum nehm´ ich Psychopharmaka" (Die Ärzte, Living Hell)

  • »margit« ist weiblich
  • »margit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 16.08.2007

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Win10

  • Nachricht senden

7

22.04.2014, 07:01

Dropbox ist zwar installiert aber der Dienst startet nicht
auch fehlt der Ortner dropbox in meinem Home .
er wird nicht fertig. ich glaube das hatte ich schon mal bei einer Freundin und habe das nur mit einer komplett Neuinstallation hinbekommen. dem wollt ich jetzt aber entgehen. die Sync kann nicht eingerichtet werden. iw. ist da nicht richtig. nur was weis ich nocht nicht.
Gruß
Margit

ich kann das schon, ich weiß nur noch nicht wie

DocHifi

unregistriert

8

22.04.2014, 10:36

Ich kenne mich mit Dropbox nicht aus, aber muss man den Ordner evtl. selber anlegen ?

9

22.04.2014, 12:54

Normalerweise muss man beim ersten Start des Clients die Benutzer-Daten eingeben und den Ordner zum Synchronisieren auswählen.

Hmm da sowohl der Config-Ordner fehlt als auch der Dienst scheinbar nicht startet, würde ich eine erneute Installation aus dem Repo empfehlen.

Quellcode

1
2
sudo apt-get remove nautilus-dropbox --purge 
sudo apt-get install nautilus-dropbox


Dann einfach nochmal neu einrichten, scheinbar funktioniert da etwas nicht genau und bevor wir jetzt den genauen Fehler suchen, versuche wir einfach mal die Methode Hammer.
Wichtig ist, dass der zu synchronisierende Ordner beim Systemstart eingehängt wird, bzw vor dem Start des Clients eingehängt wird. Sonst löscht der Client gerne mal alle Daten aus deiner Dropbox -.- .

MFG
"Das Leben ist zum lachen da, `drum nehm´ ich Psychopharmaka" (Die Ärzte, Living Hell)

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

10

22.04.2014, 15:23

Wie hast du den Dropbox installiert? Hast du das Debian-Paket von der Dropboxwebseite genommen, oder wie Wau Wie Lein bei seinen Befehlen vorgeschlagen hat "nautilus-dropbox"?

Im Normalfall ist Dropbox so ein pseudo-Paket, welches einen Installer von der Dropbox-Webseite zieht. Dadurch wird in deinem Home-Verzeichnis ".dropbox" oder so das Binary hocken.
Du kannst natürlich mal im Home-Verzeichnis den ".dropbox" Ordner löschen, danach Dropbox starten und du solltest alle deine Account-Daten wieder eingeben müssen/können.

11

22.04.2014, 17:19

habe gerade 14.04 installiert.
was ist denn da beim Update danaeben gegangen ?

Zwischen "installiert" und "update" gibt es kleine Unterschiede. Einer könnte zB sein, daß dein home-Verzeichnis platt gemacht wurde, und damit auch alle Zugangsdaten weg sind. Die sind normalerweise im versteckten Ordner ~/.dropbox/
Dann brauchst du ein neues Zugangs-Token für die Dropbox. Wie das geht, ist u.a auf der Dropbox-Hilfe-Seite erklärt.
Mit Systemadministration hätte das jedenfalls nichts zu tun. Da geht es um Fernzugriff.
Beim Erstellen dieser Nachricht kamen keine Tiere zu Schaden.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

  • »margit« ist weiblich
  • »margit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 16.08.2007

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Win10

  • Nachricht senden

12

22.04.2014, 19:14


Normalerweise muss man beim ersten Start des Clients die Benutzer-Daten eingeben und den Ordner zum Synchronisieren auswählen.

Hmm da sowohl der Config-Ordner fehlt als auch der Dienst scheinbar nicht startet, würde ich eine erneute Installation aus dem Repo empfehlen.








Quellcode


1 sudo apt-get remove nautilus-dropbox --purge
2 sudo apt-get install nautilus-dropbox


so muste so was nerviges wie Arbeiten erst mal erledigen
Wau Wie Lein das hat geklappt. ganz vielen Dank . es läuft alles wieder warum er das aus dem softwarecenter nicht installiert bekommen hat . keine Ahnung .

ich hatte nicht neuinstalliert sondern upgedatet auf die neue Version. ich danke euch für eure Mühe
Gruß
Margit

ich kann das schon, ich weiß nur noch nicht wie

13

22.04.2014, 21:26

Hi, freut mich, dass es geklappt hat.

Das Zauberwort, warum das Software-Center es nicht geschafft hat, lautet wahrscheinlich in diesem Fall --purge.
Mit dieser Option werden nicht nur die Programmpakete sondern auch alle Einstellungsdateien des Programmes gelöscht. Wer weiß, vielleicht gab es woanders noch einen fehlerhaften .dropbox-Ordner, der durch die Option gelöscht wurde.

VG
"Das Leben ist zum lachen da, `drum nehm´ ich Psychopharmaka" (Die Ärzte, Living Hell)