Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 21.09.2015

Derivat: Lubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

  • Nachricht senden

21

21.09.2015, 18:51

Erfahrungen mit Tuxedo / Linux-Onlineshop

Leider kann ich kiozen nur zustimmen.

Wir haben gleich zwei Rechner von Tuxedo Computers und bei beiden gab es Probleme, insbesondere mit dem Service. :thumbdown:

Der Rechner meines Mannes hatte von Werk einen Kratzer mitten im Display, in dem sich immer der Staub sammelt. Eingeschickt - es dauerte mind. 2Wochen bis er mit der Ansage zurückkam, man solle ihn mal putzen.

Mein nicht gerade billiger Rechner hatte kurz nach Ablauf der Garantie einen Wackelkontakt am Display und begann plötzlich von selbst zu den unmöglichsten Zeiten zu starten. Ich habe den großen Fehler gemacht, ihn an Tuxedo-Computers einzuschicken, obwohl unser erster Versuch ja schon nicht so glücklich war.

Angebot: 400 Euro für Display, Displaykabel und Mainboard!

Meine Antwort: zu teuer und warum das Display austauschen, wenn es nur in einem bestimmten Winkeln nicht funktioniert? BItte zurückschicken, wenn sie kein besseres Angebot unterbreiten können.

12 Tage und 5 E-Mails haben noch nicht bewirkt, dass das Gerät auf den Rückweg geschickt worden wäre. Und ich bin bald 3 Wochen ohne meinen Rechner!

Nachdem ich heute noch einmal nachgefragt habe, hieß es, ider Bearbeiter hätte letzen Mittwoch vergessen, die RM-Nummer an die Werkstatt zu melden und deshalb sei noch nichts passiert, aber ch würde heute eine Sendungsnummer bekommen. Und dreimal darf man raten, was heute wieder nicht passiert ist

Es ist sonst nicht meine Art, aber ich kann alle nur warnen, denn mich hat das Ganze schon unglaublich viel Nerven gekostet. Das möchte ich anderen gerne ersparen.
Mein Fazit: Schade eigentlich, aber ich habe mir eine Alternative gesucht.

fol

User

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 22.04.2016

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Fedora

  • Nachricht senden

22

22.04.2016, 15:56

Meine Erfahrungen sind leider auch schlecht. Hab hier ein voll ausgestattetes Notebook was sich immer wieder aufhängt. Die hardware läuft eben NICHT mit Linux
Das Support-Forum ist so gut wie leer....bringt also auch nix sich das anzusehen
Anfragen per Email oder Anrufe kann man sich sparen....geht eh Keiner ran.
Erst einen 15 Min in der Warteschlange lassen nur um einem mitzuteilen das das Servicemitarbeiter verfügbar ist.
Service ist ne 6 ! Schade...ich arbeite als Bearter in vielen grossen Firmen und muss dann immer berichten das TUXEDO eben nicht empfehlenswert ist.
Kauft bei einen großen renommierten Hersteller.....die sind eben nicht umsonst so gross geworden und Tuxedo/Schenker so klein.
Support bei DELL dauert keine 60 Minuten und das Forum ist voll mit Informationen

  • »ErrorFlexXx« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 27.03.2013

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Betriebssysteme: Archlinux, Debian

  • Nachricht senden

23

08.05.2016, 13:02

Erfahrungsbericht TUXEDO InfinityBook

Hallo,

also ich bin über diesen Thread hier gestolpert, als ich
schon bestellt hatte und habe mir fest vorgenommen meine Erfahrung hier
zu hinterlassen, egal ob sie positiv oder negativ ist.

Zu TUXEDO:
Bestellt habe ich das TUXEDO InfinityBook 13,3 Zoll, da ich etwas mobileres haben wollte, als mein bisheriges 17 Zoll Notebook.
Lieferbar sollte es sein in 7 Tagen + ein paar Tage für das Zusammenstellen (maximal 5 Tage waren glaube ich angegeben).
Die Lieferbarkeit verlängerte sich dann aber um grob eine Woche, was passieren kann bei einer Vorbestellung, zumal der Termin für die
Lieferbarkeit auch mit "ca." angegeben war. Auf eine eMail-Anfrage hin, ob auch meine Bestellung von der Terminverschiebung betroffen ist, kam eine
zügige und freundliche Antwort, also auch der Kontakt ist in Ordnung.
Die Zeit für die Zusammenstellung belief sich dann nur noch auf 2 Werktage, wobei das DHL-Paket dann am 2. Werktag schon raus ging.
Einen Tag später (wie bei DHL üblich) war das InfinityBook dann bei mir. Hier gibt es also nichts negatives zu berichten.

Zum InfinityBook:
Die Konfiguration ist genau wie bestellt insbesondere wolle ich kein Betriebssystem vorinstalliert haben.
Mir war besonders wichtig, dass der Lüfter leise ist -- Auf der Shopseite von Tuxedo steht, dass auf besonders leise Lüfter Wert gelegt wird und
sogar eine eigene Wärmeleitpaste entwickelt wurde. Das kann ich bestätigen, den Lüfter hört man ohne Last nur, wenn man sein Ohr an den
Lüftungsschlitz hält, absolute Stille im Raum ist und der Rechner schon eine Zeit lang läuft. Unter Last ist es dann ein sehr dezentes
Laufgeräusch. Das habe ich so selten gesehen bzw. gehört bei Notebooks in der Größe. Viele Hersteller regeln den Lüfter nur in z.B. 4 Stufen wobei die
höchste Stufe dann sehr laut ist -- das ist hier nicht so.

Preislich kann man ebenfalls nicht sagen, dass es teuer ist -- Ich habe über Notebooksbilliger nach einer Alternative mit identischer Konfiguration gesucht
von den Marken Dell, Toshiba, Lenovo und Asus und die entsprechenden Modelle von diesen Herstellern wären alle samt teurer gewesen.

Installiert habe ich ein ArchLinux und die Hardware funktioniert hervorragend mit einem aktuellen Linux Kern. Auch dieses Versprechen ist also gehalten worden (sogar ohne Treiber von TUXEDO zu installieren).

Alles in allem gibt es nichts negatives zu Berichten.
Vielleicht ist es tatsächlich so, dass zufriedene Kunden keine Foren aufsuchen und
Ihre Erfahrungen mitteilen (mit Ausnahme von mir ;) )

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ErrorFlexXx« (08.05.2016, 13:08)


Beiträge: 839

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian 9.5 "stretch" / 4.9.0-8-amd64

  • Nachricht senden

24

11.05.2016, 02:18

Ich habe keine Erfahrungen mit Tuxedo! Ich mach nur Low Budget im Eigenbau! :)
Die beiden Tuxedo Kunden die ich kenne sind sehr zufrieden. :)

Aber ich hab mir da einen 15 cm Tux Plüsch geholt. Für nur 3,99 Euro.
»Horsemanchip« hat folgendes Bild angehängt:
  • 734_0.jpg
Hast Du Schnotten an der Nase, bist Du in der Schnupfenphase! :)












banane tanzt.gif

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Horsemanchip« (11.05.2016, 04:08)


Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23.09.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

25

23.09.2016, 17:45

Erfahrungen mit TUXEDO?

Ja, Schlechte Erfahrungen!!


Habe mir ebenfalls vor kurzem ein TUXEDO Book gekauft. Ich kann wirklich nur abraten. Die Verarbeitung ist miserabel und das Geld nicht Wert. Die Tastatur war bei Auslieferung schon defekt.
Der Support ist ebenfalls schlecht. Es war ein langer Kampf, bis es zu einer Rücknahme des Gerätes kam.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

HÄNDE WEG VON TUXEDO


!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das können Andere besser.

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23.09.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

26

23.09.2016, 17:54

Wahrscheinlich wird mein Beitrag eh von TUXEDO zensiert.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

27

23.09.2016, 18:30

Wahrscheinlich wird mein Beitrag eh von TUXEDO zensiert.

Sicher nicht. Wenn Du Dich damit ein wenig vom Frust befreien konntest, war's den Beitrag wohl wert. Es ist halt so, dass zufriedene Kunden über ihre guten Erfahrungen kaum ein Wort verlieren, wozu auch? Also treffen sich in so einem Feedbackthread beinahe ausschließlich Leute, die mit ihrer Wahl kein Glück hatten.

Ich wünsche Dir, dass Du einen Rechner findest, der Deinen Vorstellungen entspricht, und fände es schade, wenn das der einzige Grund wäre, aus dem Du Dich hier angemeldet hast. :)

Grüße,
Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 532

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

28

23.09.2016, 18:40

Hallo!

Hast du bald alle einschlägigen Foren durch mit deiner Tirade?

Zitat

Die Verarbeitung ist miserabel und das Geld nicht Wert. Die Tastatur war bei Auslieferung schon defekt.
Der Support ist ebenfalls schlecht. Es war ein langer Kampf, bis es zu einer Rücknahme des Gerätes kam.
Alle zufriedenen Käufer vor dir, waren natürlich nur zu blöd zu erkennen, was sie da für einen Schrott gekauft haben.

Zitat

Das können Andere besser.
Richtig! Geh mal zu Deutschlands größtem Computerhändler (Aldi) und versuche dort Linux zu installieren. Viel Spaß!

Zitat

Wahrscheinlich wird mein Beitrag eh von TUXEDO zensiert.
Wohl kaum! Wir hier, Team und Supporter haben mit dem Unternehmen exakt nichts zu tun.

L.G.
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23.09.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

29

23.09.2016, 21:08

Solange jemand das Glück hatte ein funktionierendes Gerät zu bekommen, hat er er evtl. nichts darüber geschrieben.
Google kennt da aber sehr viele andere Meinungen. Also, scheinbar bin ich nicht der Einzige:

Golem

Wer spricht hier von Aldi?

DELL bietet developer Maschinen an und liefert die mit Linux aus. Lenovo ist ebenfalls gute Hardware. Und legt man etwas Geld drauf ist man mit Apple auch auf der sicheren Seite (wenn man denn mit Apple leben kann).

Nur von TUXEDO sollte man besser die Finger lassen, wenn man Ärger vermeiden will.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrisrolle« (23.09.2016, 21:14)


Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

30

23.09.2016, 21:11

Nur eben in diesem Forum werden kritische Meinungen tendenziell zensiert.

Hmm... wieso kriege ich als Teammitglied, das alles hier penibel verfolgt, nichts davon mit? Hast Du ein Beispiel?
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 23.09.2016

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

31

23.09.2016, 21:17

Dieses Thema würde ich lieber nicht weiterführen.
Mir war es wichtig, meine Erfahrungen zu teilen, damit Andere nicht den gleichen Fehler machen.
Wie gesagt, es gibt für das Geld ausreichend Alternativen. Da muss man kein Risiko eingehen und bei TUXEDO kaufen.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

32

23.09.2016, 21:24

Da muss man kein Risiko eingehen und bei TUXEDO kaufen.

Stimmt. Das steht selbstverständlich jedem frei.

Dieses Thema würde ich lieber nicht weiterführen.

Dann solltest Du es auch nicht anreißen. Was nämlich nicht geht, ist - Behauptungen aufstellen, die man nicht belegen kann. Falls Du diese Outtakes meinst, die waren, wie bereits oben erklärt, OT und eskalierender Streit der unflätigsten Sorte und hatte mit dem Thema TUXEDO genau gar nichts zu tun. ;)

Grüße,
Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 532

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

33

23.09.2016, 21:28

Zitat

Also, scheinbar bin ich nicht der Einzige:
Hat auch niemand behauptet. Es gibt keine Firma/keinen Hersteller, die nicht unzufriedene Kunden hat. Aber es gibt Kunden, die ihre höchstpersönliche Meinung für die einzig gültige Wahrheit halten und den Rest der Welt davon unbedingt in Kenntnis setzen müssen. Ob es auch zufriedene Kunden/Nutzer gibt, interessiert dich doch eh nicht.

In den gleichen Kontext passt die dämliche Behauptung, hier würde zensiert, weil es dir mal eben gerade so in den Sinn kommt. Von Erfahrung nach (jetzt) 3 Beiträgen, kann wohl kaum die Rede sein.

Zitat

Wer spricht hier von Aldi?
Ich! Dort bekommst du keine linuxtauglichen Rechner, bei Tuxedo schon!

Zitat

DELL bietet developer Maschinen an und liefert die mit Linux aus. Lenovo ist ebenfalls gute Hardware.
Und du meinst ernsthaft, die hätten keine unzufriedenen Kunden? Dream on!

Kundenunzufriedenheit ist überall hausgemacht. Es ist alles Massenware, mindestens die Einzelteile und überall geht auch was schief.
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

34

23.09.2016, 23:05

Hallo chrisrolle,

dass Du Deinen Beitrag am 23.09.2016 um 21:14 editiert und Deine Aussage ...

Zitat von »chrisrolle«

Nur eben in diesem Forum werden kritische Meinungen tendenziell zensiert.

... entfernt hast, obwohl sie bereits von mir zitiert wurde, spricht nicht gerade für Dich. Ich habe Deine Kritik anstandslos akzeptiert und dann das ...

Schade, dass Du nicht zu Deinen eigenen Aussagen stehen kannst; eine kleine Entschuldigung hätte es auch getan und hätte ein weitaus besseres Licht auf Dich geworfen. :(

Grüße,
Bluegrass
Es geht auch anders, aber so geht's auch.