Sie sind nicht angemeldet.

  • »Stephan1122384« ist männlich
  • »Stephan1122384« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 02.04.2014

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

02.04.2014, 01:13

Neuling-UBUNTU über Live CD geht nicht

Ein herzliches Moin Moin an alle Leser!!!

Ich bin hier ganz frisch angekommen und habe folgendes Problem:

Ich habe einen alten Rechner mit MoBo ASRock K7S41GX - Athlon XP 3000+ - 1,43 GB RAM - nutze die OnBoard GraKa und hab ne WD800JB Festplatte!!! Hoffe, die Angaben reicher vorerst!
Es ist Win XP installiert und läuft soweit ganz gut!
Nun bin ich auf die Idee gekommen mal Ubuntu zu probieren und hab was über die Live-CD Test-Möglichkeit gelesen! Hab Ubuntu 13.10 als ISO auf DVD gebrannt und wollte nun mal testen.
Das Ergebnis ist: Ich komme zum Auswahlmenü wo man die Sprache einstellen, installieren auswählen oder halt testen anwählen kann!!!

Wenn ich jetzt "ohne installieren ausprobieren" auswähle, dann rummelt die DVD los, der Bildschirm ändert die Farbe und ein Mauszeiger wird sichtbar..... nach einiger Zeit blinkt die Monitoranzeige wird kurz schwar, dann kurz lila(flieder) und dann wieder schwarz, dabei ist ab und zu der Mauszeiger zu sehen und kann auch bewegt werden.
Bei drücken von ESC oder F1 passiert nix ( damit sollen angeblich irgendwelche Fehlermeldungen sichtbar werden ).
ACPI=off bringt nix genau wie nomodeset=off.

Meine Frage wäre nun: Liegts an meinem System? Ist es zu alt und inkompatibel? Solte ich eine andere Ubuntu-Version probieren? Ist nur die OnBoardGrKa Mist? Oder mach ich grundlegend was falsch?

Über Internetsuche und in diesem Forum bin ich nicht weiter gekommen und oute mich nun hier als Ubuntu-Depp und hoffe, mal auf guten Rat!!!! :whistling:

Danke und bis dann....

Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stephan1122384« (05.04.2014, 23:47)


2

02.04.2014, 04:59

Hallo. Um Ubuntu mal zu probieren kann
man es wie logt auf einem USB-Stick Installieren. Der Vorteil dabei
ist, im Bootmenü vom Stick kann man zwischen Windows auf dem PC und
Linux auf dem Stick auswählen. Linux läuft auf dem USB völlig
unabhängig vom Rechner und beeinflusst ihn nicht, ist also ein
selbstständiges Betriebssystem. Ohne diesen Stick startet der PC wie
immer. Man sollte nur beachten das Windows mit FAT32/64 keine Daten
oder Dateien von Linux Ext4 lesen kann. Umgekehrt geht alles, wenn
die Zugriffsrechte richtig gesetzt sind. Dazu kann man mich privat
anschreiben wenn Fragen auftauchen. Also müssen alle Dateien die
unter Linux erstellt werden nach Windows kopiert werden um sie dort
zu benutzen. Im Bios muss vor, oder nach der Installation die
Startreihenfolge geändert werden. Auf Position 0 muss DVD/USB stehen
und Position 1 HDD.

01 nach der Auswahl der Sprache auf ausprobieren klicken.

02 Vorbereiten
Meine Anleitung basiert auf der Installation von Ubuntu 13.10, ist aber mit einigen Unterschieden fast identisch mit Versionen ab 9.02. Dabei ist jedoch zu beachten
dass alle Versionen unter 12.04 seit April 2013 nicht mehr unterstützt werden.
Als erstes muss man sich Ubuntu 13.10 .iso Downloaden und auf DVD brennen. Hinweis: Ab 13.04 ist eine 700 MB CD zu klein. Ich habe eine 4.7 DVD benutzt.
Um Ubuntu nur zu testen reicht die Live-DVD aus, nur wenn man den Internet Zugang eingerichtet hat und das erste mal ins Internet geht wird automatisch das erste Update
angezeigt. Wenn dies und bestimmte Anwendungen Installiert sind ist nach einem Neustart alles weg. Deshalb ist die Installation auf USB zu empfehlen, denn dann bleiben alle Änderungen gespeichert.
Jetzt sollte man den Stick in den USB stecken.
Danach oben links in der Shortkut Leiste die Dash-Startseite öffnen und Gparted starten. Gp reicht aus.

03 Oben rechts /dev/sdb auswählen. Der Stick ist mit FAT32 formatiert. Dieses Dateisystem muss gelöscht werden. Ein 16GB Stick reicht für die ersten Updates und einige Anwendungen aus.

04 Dazu geht man ins Menu Partition. Als erstes muss der Stick ausgehangen (unmountet) werden um ihn zu benutzen. Dann Partition löschen (delete).

05 Im Menu Partition eine neue erweiterte Partition erstellen. Den gesamten Stick.

07 Am Ende die Linux-Swap anlegen. Sie ist der Virtuelle Zwischenspeicher und wird benötigt wenn der RAM voll ist. 1-1,5 GB sind ausreichend.

08 Den Rest mit Ext4 formatieren.

09 oben rechts am grünen Häkchen Ausführen

10 Installieren
Jetzt kann mit der Installation begonnen werden. Dazu klickt man links oben auf Ubuntu 13.10 installieren.

11 Sprache wählen.

12 Wenn keine Verbindung mit dem Internet besteht kann der Punkt Software von Drittanbietern installieren frei bleiben. Zum einrichten des Internet Zugangs komme ich später nach dem ersten Start.

14 Partition sda/sdb aushängen
Hier Ja bestätigen. Um fortzufahren müssen alle Festplatten ausgehängt sein.

15 etwas anderes wählen. Dieser Punkt ist sehr wichtig um den USB zu benutzen.

16 sdb zur Installation einrichten. auf Change sdb definieren

17 die Größe bleibt, Benutzen als Ext4, nicht Formatieren denn das hat Gparted schon gemacht. Einbindungspunkt /

18 jetzt erscheint der Hinweis das alle Änderungen auf den Datenträger bzw. Stick geschrieben werden.

19 Gerät für den Bootloader auf sdb setzen damit der Stick auch auf anderen Rechnern gestartet werden kann.

20 Installation Starten. Hier wird darauf Hingewiesen dass alle Daten auf sdb überschrieben werden weil nicht Formatiert wurde.

21 Land Berlin/Deutschland.

22 Tastatur Deutsch.

23 Besitzer des Rechners und Passwort eingeben.

24 die Installation. Anschließend Neustart.

25 Internet Zugang einrichten.

26 das erste Update und Sprachunterstützung einrichten. Neustart.

27 zweites Programm/Update

das wichtigste ist erst mal geschafft.

alle weiteren Updates werden automatisch angezeigt.
ich hatte Ubuntu 11.10 vor 7 Jahren noch auf einem Pentium II zu laufen

(hoffe hab auf die rasche jetzt keinen Fehler bei)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »UBUNTULI« (02.04.2014, 05:46)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

3

02.04.2014, 10:49

Hallo!

@ UBUNTULI!
Es ist ja löblich, dass du so eine ausführliche Installationsanweisung postest. Aber erstens ist das im WIKI, auch in unserem, das du komischer Weise nicht verlinkt hast, nachzulesen, und zweitens hilft es Stephan gerade gar nicht!

@ Stephan!
Probiere bitte erst mal eine andere *buntuversion aus. Lubuntu und Xubuntu sind für ältere Hardware geeignet. Mit einem neueren Ubuntu/Kubuntu ist dein gutes altes Stück überfordert. Das hat ähnliche Anforderungen wie Win 8 z.B. Des weiteren versuche mal in Erfahrung zu bringen, ob dein Prozessor PAE-fähig ist. Ich empfehle erst mal Xubuntu 32Bit in der Version 12.04. Das hat noch Support und ist imho auch für Non-PAE geeignet.

Dann kann man weiter sehen!

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

DocHifi

unregistriert

4

02.04.2014, 11:00

nomodeset=off.

Es muss übrigens nur

Quellcode

1
nomodeset
heißen nicht

Quellcode

1
nomodeset=off

  • »Stephan1122384« ist männlich
  • »Stephan1122384« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 02.04.2014

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

02.04.2014, 19:15

Ein Dankeschön für die schnellen Antworten

Hallo helfende Leser!

Ich möchte mich mal fix für die fixe Hilfe und Auskunft bedanken!

@UBUNTULI Danke für die ausführliche Anleitung, leider startet Ubuntu bei mir gar nicht erst erfolgreich von DVD also werd ich wohl mit einer
älteren/gnädigeren Version mal testen.
Aber als mein Sohn geschaut hat was ich da treibe, wollte er auch UBUNTU testen und sein Lappi ist einiges neuer und da läuft es,
und ich werde nun versuchen ihn einen UBUNTU-Stick zu basteln!!!! :thumbup:

@KlausP Also das hatte ich mir fast schon gedacht, daß meine HW zu alt ist, noch bin ich nicht fündig geworden, wo ich XUBUNTU 12.04
downloaden kann, vielleicht kannst Du mir da einen Tipp geben? Ich find immer nur neuere Versionen! Aber im Internet geht
ja angeblich nix verloren... irgendwo muß doch ein Archiv oder Ähnliches existieren!?!
Also Danke für die Versions-Auskunft!!! 8o

@DocHifi Du hast Recht! Ich habe mich unpräzise ausgedrückt! Wenn ich bei "nomodeset" auf die Leertaste drücke, dann wir da ein x gesetzt!
Wohl als Ausdruck dafür das es angewählt wurde!
Danke für den Hinweis! Mehr nützliche Tipps werden gern angenommen!!! :thumbsup:


Also DANKE für Eure Mühen und bis bald ( kommen sicher noch mehr Fragen...)


Stephan

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

6

02.04.2014, 19:47

noch bin ich nicht fündig geworden, wo ich XUBUNTU 12.04
downloaden kann,


Erster Google Treffer:

Klick

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

7

02.04.2014, 20:54

....außerdem haben wir hier im WIKI die schöne Kategorie Downloads

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Stephan1122384« ist männlich
  • »Stephan1122384« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 02.04.2014

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

8

02.04.2014, 21:30

Und immer wieder DANKE

Hi!


Also das mit dem Downloads im WiKi-Bereich wusste ich nicht, schon wieder was gelernt :!:

Und mit Google... also wenn ich da was finde, dann auf entsprechende Seite gehe und dann schaut micht die "neueste Version 14.... irgendwas entgegen, dann verunsichert mich das dann doch!!! :whistling:
Noch hab ich Angst was falsch zu machen und bin lieber etwas vorsichtiger!!! :whistling:
Leider leitet mich der Link nicht weiter.... wieso auch immer!!!! :?:

Also wieder ein DANKE für die Hilfsbereitschaft und bis zur nächsten Frage!!!!

Gruß

Stephan

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

9

02.04.2014, 22:57

Zitat

Leider leitet mich der Link nicht weiter.... wieso auch immer!!!! :?:

Welcher denn? Der von fkf startet direkt den DL und meiner geht ins WIKI. Hier funktionieren beide.

Zitat

Noch hab ich Angst was falsch zu machen und bin lieber etwas vorsichtiger!!! :whistling:
Ist doch eine vernünftige Einstellung. Mancher "der zu früh gefreit, hat's später bereut...." :rolleyes:

Die Version 14.04 wäre jetzt auch nicht soooo verkehrt. Ist zwar noch Beta aber trotzdem schon ziemlich stabil. Die finale Version ist eh in 2 Wochen fertig. Und bei dieser Version könnte man erstmals, bei Bedarf mit älteren Rechnern, die Bootoption "forcepae" mitgeben. Trotzdem erstmal noch 12.04 Xubuntu nehmen und schauen was dabei raus kommt.

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Stephan1122384« ist männlich
  • »Stephan1122384« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 02.04.2014

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

10

04.04.2014, 03:31

USB Sticl läuft - thoeretisch... neue Probleme beim Booten

Hallo, da bin ich wieder!!!

Ich hoffe ich darf in diesem Beitrag weiter schreiben und muß nicht einen neuen eröffnen!?!

Zuerst.... auf meinem alt-Rechner läuft Xubuntu 12.04 nun als Demo von DVD - also quasi Erfolg! DANKE dafür! :thumbsup:
Dann.... auf dem Lappi meines sohnes läuft Ubuntu 13.13 als Demo von DVD und von einem USB-Stick gebootet auch!!! :thumbup: FAST!!! :whistling:
Wenn bei meinem Sohn vom Stick gebootet wird, dann startet UBUNTU ordentlich, WLAN wird erkannt und verbunden (bin begeister),
aber dann im FireFox kann ich keine Einträge machen weder im Adress- noch in der Suchfeld. Auch im Schreibprogramm kann ich halt tippen wie ich will, es erscheint kein Text! Allerdings funktioniert ALT+Druck+B um das System zu beenden!!! Was kann das sein?

Mein 2. Problem...
Mein Rechner beginnt von USB booten zu wollen, das endet aber ganz schnell mit:

ERROR: Non Configuration file found
No Default or UI configuration directive found!

Probiert hab ich bereits:

Den Ordner isolinux in syslinux umbenennen, die darin enthaltenen Dateien isolinux.bin in syslinux.bin und isolinux.cfg in syslinux.cfg

Den Ordner SYSLINUX in den Ordner BOOT verschieben

Den 16GB Stick in FAT16 statt FAT32 formatieren bietet mir kein probiertes Programm an, anscheinend geht das auch nur bis 2GB größe!!!

Erstellt hab ich den Boot-Stick übrigens mit LinuxLive USB Creator 2.8.26 !!!

Über Tipps, Anregungen und Hinweise würde ich mich sehr freuen!!! Ich will doch nicht auf ewig MS-Knecht bleiben ;(

Liebe Grüße

Stephan

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

04.04.2014, 10:52

Hallo Stephan!

Zitat

Wenn bei meinem Sohn vom Stick gebootet wird, dann startet UBUNTU ordentlich, WLAN wird erkannt und verbunden (bin begeister),
aber dann im FireFox kann ich keine Einträge machen weder im Adress- noch in der Suchfeld. Auch im Schreibprogramm kann ich halt tippen wie ich will, es erscheint kein Text! Allerdings funktioniert ALT+Druck+B um das System zu beenden!!! Was kann das sein?
Dazu eröffne bitte einen eigenen Beitrag. Das gehört thematisch hier nicht rein und separat hast du dann auch mehr Aufmerksamkeit für dieses Problem.

Ich würde den Stick mal mit anderer Software erstellen. In der Live-Session z.B. Unetbootin nachinstallieren. Oder von Windows aus, mit der Win-Version von Unetbootin oder Yumi, Rufus, Universal-USB-Installer

Falls du auf dem Stick installieren willst, siehe auch hier

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

  • »Stephan1122384« ist männlich
  • »Stephan1122384« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 02.04.2014

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

12

05.04.2014, 20:37

Lösung - XUBUNTU hab ich jetzt auf der Festplatte und will mich da nicht weiter mit dem Stick ärgern!!!

Hallo!

Wie der Titel besagt...ich hab den Stick Stick sein lassen und XUBUNTU jetzt auf der FEstplatte! Und es läuft!!! Soweit ich das überblicken kann ganz gut!
Damit möchte ich das Thema ( wie es wohl sein soll) hier schließen, da ist nur die Frage WIE???
In einem anderen Thema hab ich gesehen da kann man einen STATUS ( offen, geschlossen oder gelöst usw.) angeben, das find ich hier nicht!!!!!


Also DANKE für die nette und geduldige Hilfe bis zur nächsten Frage!


Stephan

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 575

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

13

05.04.2014, 22:17

Hallo Stephan!

Schön, dass das mit Ubuntu gut funktioniert. Bedenke, dass die 12.04er Version von Xubuntu noch für etwa 1 Jahr Support bekommt. Sollte aber mit dem LTS-Nachfolger 14.04 dann aber auch klappen, selbst wenn es Probleme mit PAE geben sollte.

Normaler Weise bearbeitet man den ersten Beitrag und setzt oben links den Präfix für "erledigt". Sollte das nicht gehen, dann denke ich, dass die mitlesende Moderation das erledigen wird. Und wenn nicht, dann bleibts eben mal unerledigt...!

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation