Sie sind nicht angemeldet.

[erledigt] Neues Notebook

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ulrich Prokop« ist männlich
  • »Ulrich Prokop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 26.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Windows 7

  • Nachricht senden

1

27.02.2014, 09:58

Neues Notebook

Hallo,

ich bin schon ein älteres Semester und kein sehr versierter Anwender - deshalb bitte ich jetzt schon um Nachsicht, wenn ich mich laienhaft oder unklar ausdrücke.

Ich bin vor etwa zwei Jahren auf Ubuntu (LTS 12.04) umgestiegen, nutze es seitdem zu fast 100% und bin außerordentlich zufrieden. Nur ganz selten verwende ich das ebenfalls installierte Windows Vista (z. B. zum Auslesen von Geotags oder zum Abspielen von DVDs). Jetzt bemerke ich seit einiger Zeit, dass mein Steinzeitlaptop beginnt, mir sein bevorstehendes Ende durch seltsame Geräusche und gelegentliches Einfrieren anzukündigen. Es steht also der Kauf eines neuen Gerätes an. Jetzt lese ich aber, dass Dualboot Installationen nicht mehr so einfach sind, und ich befürchte, dass ich das nicht schaffe.
Meine konkrete Frage: Gibt es noch Notebooks, auf die ich mein vorhandenens Windows Vista und Ubuntu 12.4 LTS (bzw. wenn es denn im April kommt 14.04 LTS) aufspielen kann, bzw. ein eventuell vorinstalliertes Windows mit Ubuntu im Dualboot nutzen kann.

Ich weiß schon, dass es für versierte Nutzer Möglichkeiten gibt, Windows und Ubuntu auch auf modernen Notebooks nebeneinander zu nutzen, nur bin ich mir sicher, dass ich eine solch kniffelige Installation nicht herbringe. Also: Gibt es noch Geräte, auf denen eine solche Installation so wie früher mit GRUB einfach möglich ist.

Ganz herzlichen Dank für alle Antworten

Ulrich Prokop

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Prokop« (28.02.2014, 10:36)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 576

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

27.02.2014, 11:36

Hallo Ulrich Prokop!

Laienhaft ist nichts ausgedrückt!


Grundsätzlich mal ist es so, dass neue Rechner ausnahmslos mit dem BIOS-Nachfolger UEFI ausgestattet sind. Informationen dazu siehe den Link unten in meiner Signatur. I.d.R. sollte es aber möglich sein, die UEFI-Funktion abzuschalten und im klassischen Modus zu installieren. Dies setzt aber eine komplette Löschung des auf dem Rechner befindlichen System voraus. Zu installieren wäre dann im i.d.R. CSM-Legacy genannten Modus.
Auch eine Dualbootinstallation im UEFI-Modus ist natürlich möglich. Neue Geräte sind aktuell, zumindest von der Stange, mit Windows8 ausgestattet. Ob du damit klar kommst, musst du selbst wissen. Es ist ein völlig anderes Konzept als Vista/Windows7. Und ich will dir nicht verschweigen, dass die Installation u.U. mit etwas "Frickelei" verbunden sein könnte (siehe Leitfaden).

Was soll man nun raten?
Mit Unterstützung von Forenseite aus, sollte es möglich sein, auch als weniger Versierter Nutzer ein Dualboot, in welchem Modus auch immer, hin zu bekommen. Aber klar, in letzter Konsequenz, sitzt du zu Hause alleine vor dem Rechner und musst das umsetzen (können). Es schaut dir niemand über die Schulter.

Dir bei einem spezialisierten (Versand-)Händler ein Gerät mit vorinstalliertem Ubuntu und /oder Windows7 (Vista wird keiner mehr installieren) bestellen und ggf. Platz für weitere Optionen lassen.

Ein gutes gebrauchtes Gerät, noch mit dem alten BIOS erwerben und dort deine beiden OS installieren. Empfohlenen Geräte hier z.B. die robusten Business Reihen Dell-Latitude und Lenovo-Thinkpads mit Intel Core 2 Duo Prozessoren.

Entscheiden musst du, was für dich machbar (und bezahlbar) ist.

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 15.02.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: ubuntustudio

  • Nachricht senden

3

27.02.2014, 12:37

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »magixcake« (27.02.2014, 12:57)


  • »Ulrich Prokop« ist männlich
  • »Ulrich Prokop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 26.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Windows 7

  • Nachricht senden

4

27.02.2014, 14:35

Herzlichen Dank

Ich danke sehr für die eingehenden und hilfreichen Antworten. Noch muss ich mich ja nicht entscheiden, noch funktioniert mein altes (ASUS) Notebook - meistens jedenfalls.

Ich schwanke jetzt sehr zwischen den Optionen mir einerseits die Dual-Installation doch zuzutrauen - also ein Gerät von der Stange ohne Betriebssystem so um die 450 € zu kaufen und zu versuchen mein altes Vista (falls ich überhaupt alle nötigen Treiber dafür zusammenbekomme) und das neue Ubuntu LTS aufzuspielen oder allen Schwierigkeiten und Anstrengungen aus dem Weg zu gehen, 300 € mehr auszugeben und ein fertiges System von Tuxedo zu kaufen. Tatsächlich brauch ich ja das Windows fast gar nicht - manchmal möchte ich Geotag Daten von meinem Minihomer auslesen und das gelingt mir unter Ubuntu nicht, und viele DVDs lassen sich halt unter Ubuntu nicht abspielen.

Wir werden sehen - danke jedenfalls!

Liebe Grüße

Ulrich Prokop

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 15.02.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: ubuntustudio

  • Nachricht senden

5

27.02.2014, 14:50

DVDs lassen sich halt unter Ubuntu nicht abspielen

http://wiki.ubuntuusers.de/Codecs

mit wine arbeiten

vm-ware einsetzen

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 576

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

27.02.2014, 15:02

Hallo!

Vielleicht noch als kleinen Motivationsschub. Deine vorsichtige Einstellung ist im Prinzip genau die richtige um die größten Hindernisse schon im Vorfeld auszuräumen. Die allermeisten Installation, gerade auch mit dem neuen UEFI-BIOS gehen schief, weil sich die Leute im Vorfeld nicht informiert haben. Hier ein Thread von heute morgen als abschreckendes Beispiel. Klärt man die wichtigsten Sachen schon bevor man los legt oder geht unter (Foren-) Anleitung gezielt step by step vor, sind schon mal die meisten Fehler vermieden.

Insofern hättest du schon mal keine schlechten Voraussetzungen.

Zu den Vista Treibern kann ich recht wenig sagen. Ich weiß nur, dass Win7 oft die Treiber für Vista benutzt. Win7 gibt es aber mittlerweile auch für kleines Geld zu erwerben. Ggf. auf der Supportseite des Herstellers mal nachschauen ob da Vistatreiber angeboten werden.

Ich kenn die Geschäftsgewohnheiten von Tuxedo nicht, aber ich schätze, dass trotz vorinstalliertem Ubuntu, du dich immer noch um dein Vista selbst kümmern müsstest. U.U. im EFI-Modus, je nach dem was vorinstalliert ist.

Die Virtualisierung von Vista unter ubuntu, wie vom Vorposter erwähnt, ist auch keine schlechte Idee!

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (27.02.2014, 15:14)


Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 15.02.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: ubuntustudio

  • Nachricht senden

7

27.02.2014, 18:27

treiber fuer Ihr windows

hallo

Progamm downloaden ausfuehren http://www.driveridentifier.com/


programm starten der webbrowser oeffnet sich evl Sprache auf Deutsch einstellen und die treiber downloaden herunterladen Sie kommen auf die herunterladen seite
Download URL auf bild klicken festplatte gruenerpfeil naeste seite oeffnet sich evl option 1 vom hersteller downloaden oder otion 2 von driveridentifier downloaden letzteres erfordert
ein Register for a new account ausfuellen name: test email: [email]testuser1234gs@gmx.de[/email] oder halt die Ihre richtigen daten finden sie nur fair weiter haben Sie dies getan register
oeffnet sich eine weitere seite auf gruenenbutton klicken wo draufsteht >>>Non commerical use FREE click hier to continue<<<< klicken

Option 1 Click here to download from manufacturer server
Option 2: Click here to download from Driveridentifier server - premium member benefit

bei letzteren frueher war dass mal anders wenn Sie auf button paypal klickten konnten Sie
Driveridentifier klar machen dass Sie kein geld haben und schueler sind kann sein dass Sie evl auf dieses problem stossen dann einfach durch klicken bis Sie dahin kommen fuer schueler kostenlos heute scheint es als wuerede es ausreichen einfach option 1 dies zu waehlen es oeffnet sich Ihr download fenster

....

hoffe es hilft prolos have more fun!

es gibt keine dummen fragen nur dumme antworten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »magixcake« (27.02.2014, 18:33)


Conni

User

  • »Conni« ist männlich

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 08.12.2008

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Antergos MATE, Fedora MATE

  • Nachricht senden

8

27.02.2014, 19:57

... und zu versuchen mein altes Vista (falls ich überhaupt alle nötigen Treiber dafür zusammenbekomme) und das neue Ubuntu LTS aufzuspielen oder allen Schwierigkeiten und Anstrengungen aus dem Weg zu gehen

Geht das denn mit dem Vista? Oft sind die Windows-Lizenzen an den Rechner gebunden. Ich hab von einem inzwischen defekten Laptop zB eine Recovery-CD für XP, die hab ich mal an einem PC installiert, das ist 90 Tage gelaufen, danach liess es sich nicht mehr hochfahren, es kam so eine Meldung wie "Lizenz abgelaufen, bitte registirieren". Einen Key zum Registrieren hatte ich nicht, XP war vorinstalliert auf dem Laptop.

Tatsächlich brauch ich ja das Windows fast gar nicht - manchmal möchte ich Geotag Daten von meinem Minihomer auslesen

Googeln von "Linux Minihomer" ergbt einige Ergebnisse. zB
Das schon probiert?

und viele DVDs lassen sich halt unter Ubuntu nicht abspielen.


Das sollte helfen, allerdings ist auch noch dieses zu beachten:

https://answers.launchpad.net/ubuntu/+so…question/202839

Ein Windows kannst du jedenfalls immer noch nachkaufen, ich würde es erstmal ohne probieren.
Desktop 1: Lenovo H515s, AMD A6-5200, 6 GB RAM
Desktop 2: Zotac ZBox ID 18, Intel Celeron 1007U, 4 GB RAM
Desktop 3: Asus EEEBox EB1012, Intel Atom 330, 3 GB RAM
Notebook: Lenovo Edge E145, AMD E1-2500, 4 GB RAM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Conni« (27.02.2014, 20:07)


  • »Ulrich Prokop« ist männlich
  • »Ulrich Prokop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 26.07.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Windows 7

  • Nachricht senden

9

28.02.2014, 06:40

Nochmals ganz, ganz herzlichen Dank

Hallo, liebe Helfer,

ich danke euch allen ganz herzlich für eure Hilfe, für das Mitdenken und die Unterstützung. Dass soviel Zeit in mein kleines Anliegen investiert wurde, halte ich für eine besondere Qualität - nicht selbstverständlich in Zeiten wie diesen. Ja, ich bin jetzt viel zuversichtlicher, dass ich mit eurer Hilfe eine Dualboot-Installation schaffen würde, wenn ich sie denn überhaupt noch einmal ins Auge fasse. (Es hat sich tatsächlich ein gewisser Widerwille gegen Windows entwickelt und ich bin sehr froh, wenn ich das Betriebssystem nicht starten muss).

Zuerst werde ich mal alle Codices aufspielen und sehen, was das bringt. Ich hab auch schon einmal Linux Mint ausprobiert - mir hat die Pfefferminzliköroberfläche nicht gefallen - aber es ließen sich bedeutend mehr Formate abspielen als unter Ubuntu. Was die Geotags betrifft. Auch das hat eine eher untergeordnete Bedeutung, aber schön wäre es, wenn ich sie in Ubuntu auslesen könnte. Ich weiß, dass es ein Programm gibt (Gebabbel) mit dessen Hilfe das möglich sein soll - nur mir ist das nicht gelungen. Gebabbel erkennt meinen Minihomer nicht - vielleicht muss ich als Erstes die neueste Firmware auf das Gerät spielen - ich werde mich mal wieder damit spielen.

Ich denke, man könnte diesen Thread jetzt schließen. Ich melde mich sicher! Allen einen guten Tag und eine gute Zeit!

Ulrich Prokop

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 576

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

10

28.02.2014, 10:28

Hallo!

Zu Gebabbel (Schöner Name!)

Linuxmint stellt von vorne herein Codecs zur Verfügung, die andere Distributionen lieber weg lassen, weil dies "juristische Grauzone" ist. Aber es lässt sich ja alles nach installieren.

Wenn du ein Modell ins Auge gefasst hast, schau mal im Netz nach, ob es schon Erfahrungen bzgl. Ubuntu/Linuxtauglichkeit gibt. Generell meiden sollte man noch Rechner mit Hybridgrafik. Gerade wegen der Grafik, kommt es häufiger vor, dass schon gleich am Anfang die Bootoptionen angepasst werden müssen.

Thread bitte selbst schließen. Ersten Beitrag bearbeiten und oben links Präfix setzen

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

Ähnliche Themen