Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DAU-Women« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.02.2014

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

21

06.02.2014, 16:07

Also ... der Rechner ist 6 Jahre und nein, Windoofs hat bislang keinerlei Probleme gemacht. XP kommt halt nur in die Jahre und stirbt aus, darum der Wechsel. Der Rechner wird auch nicht besonders warm.

Und hier noch die Angaben zur CPU und VGA (danke für die so genauen Vorgaben, so finde sogar ich das)

claudia@claudia-Dell-DM061:~$ cat /proc/cpuinfo | grep model
model : 6
model name : Intel(R) Pentium(R) D CPU 2.80GHz
model : 6
model name : Intel(R) Pentium(R) D CPU 2.80GHz
claudia@claudia-Dell-DM061:~$


claudia@claudia-Dell-DM061:~$ lspci | grep VGA
01:00.0 VGA compatible controller: NVIDIA Corporation GT215 [GeForce GT 240] (rev a2)
claudia@claudia-Dell-DM061:~$

  • »DAU-Women« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.02.2014

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

22

06.02.2014, 16:15

:( grad ist er wieder eingefroren ...... nur knapp 40 Minuten ist er gelaufen

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

23

06.02.2014, 16:30

Entweder wird die Maschine zu heiss, weil z.B. verstaubt oder es gibt eventuell Probleme mit der Grafik bzw. Treiber.

Das Problem aber dabei ist, dass man keine brauchbaren Fehlermeldungen erhält, wenn ein System "einfriert".

  • »DAU-Women« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.02.2014

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

24

06.02.2014, 16:56

Naja .... hoffen und weitermachen. Zunächst hoffe ich auf die Lösung des Boot-Problems und dann darauf, daß mir auch jemand bei dem anderen Problem weiterhelfen kann ...

Al dente

unregistriert

25

06.02.2014, 17:00

mir hat wer das Programm https://partedmagic.com empfohlen
wenn Du 5 Dollar entbehren kannst, paypal oder Kreditkarte besitzt (in Deutschland sogar mit Lastschrift möglich)
wäre das auf jeden Fall erwägenswert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Al dente« (06.02.2014, 17:06)


  • »DAU-Women« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.02.2014

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

26

06.02.2014, 17:04

Danke, aber ich glaube nicht, dass mir das wirklich weiterhelfen würde ....


so, jetzt muss ich nochmal wech ..... schau heute abend hoffnungsvoll wieder hier rein.

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

27

06.02.2014, 17:10

In ein System welches einfriert würde ich auch erstmal kein weiteres Geld investieren, bis das Problem ausgemacht werden konnte.

Ich rate zwar nur ungern zur Neuinstallation, aber ich würde da mal ein Lubuntu 12.04 drüber installieren. Vllt. lassen sich beide Probleme damit lösen.
Kubuntu ist vielleicht etwas zu hungrig für die Maschine, bzw. ist kdm (der Displaymanager von KDE) nicht das gelbe vom Ei. Macht gerne mal Probleme.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fkf« (06.02.2014, 17:58)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 532

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

28

06.02.2014, 17:55

Hallo!

Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread noch mal durchgelesen. Falls der Tipp also schon mal da war, diesen Post hier vergessen.

Bei unkontrollierten Abstürzen, würde ich erst mal einen Speichertest durchführen.Memtest Mindestens einen Pass (wird angezeigt) durchlaufen lassen. Es darf kein Error angezeigt werden. Windows ist in der Hinsicht fehlertoleranter, deshalb kann das dort (zunächst) ohne Folgen bleiben.

Der Pentium D ist zwar nicht das neueste Modell, er sollte aber eigentlich mit KDE klar kommen. Trotzdem kann es nicht schaden, mit einer anderen Version die "Gegenprobe" zu machen.

Gruß

Klaus P
Des modernen Menschen Computer ist sein Himmelreich! :rolleyes: Der Weg zur Hölle, ist allzu kurz auf dem falschen "EFI-Pfad" ;( : Kleiner Leitfaden zur UEFI-Installation

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

29

06.02.2014, 18:00

Stimmt, einen Memtest (da wird der Arbeitsspeicher auf Fehler überprüft) hatten wir noch nicht. Das macht Sinn!

Eventuell auch mal die RAM Riegel ausbauen und erneut einsetzen. Da kann man dann auch gleich nachschauen, ob die Maschine total voll Staub ist.

30

06.02.2014, 19:11

Ich denke auch, daß der Rechner das packen müsste. Meiner ist auch nicht viel kräftiger oder neuer.
Ich bin ebenfalls für memtest und Sichtkontrolle :)

Bezüglich des Grub-"Problems" wird Tüftler sicher eine Idee haben, wenn er diesen thread entdeckt.

Welches Problem die Kaufsoft von weiter oben hier genau beheben sollte, verschließt sich mir gerade.
mir is wurscht

Al dente

unregistriert

31

06.02.2014, 19:27

Welches Problem die Kaufsoft von weiter oben hier genau beheben sollte, verschließt sich mir gerade.
setzt eben voraus, dass die Neuinstallation von XP ev. möglich ist - vielleicht war die Beschreibung in dem Hefterl doch nicht so gut. Im Nachhinein - naja, sicher. Wenn man nicht booten kann, kann man den MBR auch nicht so gut reparieren.
Also ... der Rechner ist 6 Jahre und nein, Windoofs hat bislang keinerlei Probleme gemacht. XP kommt halt nur in die Jahre und stirbt aus, darum der Wechsel. Der Rechner wird auch nicht besonders warm.
Klingt nach Ende. Wenn er einfriert - dann ist es eher öde - ich hab mir Puppy Linux auf einen kleinen Pentium II Installiert mit grad 400Mhz ^^
Aber z.B. eine moderne Werbeseite in HTML5 - da geht nix ohne 64-bit Rechner mit besser 4GB RAM und extra RAM in der Grafikkarte - wurscht ob Linux
http://onemillionreasons.audi.de/3d.html#

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

32

06.02.2014, 20:00

@Al dente:

Du schreibst voll wirres Zeug. Wer soll das verstehen und vor allem, was soll es in diesem Thema bringen?

33

06.02.2014, 20:38

Niemand will hier XP installieren und der MBR ist nicht reparaturbedürftig. Booten kann sie und eine Partitionierungssoftware ist eines der Dinge die Claudia jetzt am wenigsten braucht. Obwohl sie auch ohne 5$ schon eine hat.

Vielleicht zu memtest: Einfach so wie vorhin das Menü abfangen und weiter unten den Eintrag memtest86+ wählen. Das läuft dann permanent und testet. Arbeiten kannst du währenddessen nicht am Rechner, aber lass es trotzdem laufen. Solange der Schirm überwiegend blau ist, passt alles. Sollten rote Meldungen auftauchen, wird's ernst aber nicht hoffnungslos.

Traust du dir gegebenenfalls zu, den Rechner zu öffnen und mit Staubpinsel und Staubsauger ranzugehen? Natürlich im ausgeschalteten Zustand.
mir is wurscht

  • »DAU-Women« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.02.2014

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

34

06.02.2014, 21:01

Niemand will hier XP installieren und der MBR ist nicht reparaturbedürftig. Booten kann sie und eine Partitionierungssoftware ist eines der Dinge die Claudia jetzt am wenigsten braucht. Obwohl sie auch ohne 5$ schon eine hat.
Stimmt, XP ist definitiv korrekt da und wenn ich es nutzen wollte, könnte ich das in der Reparaturkonsolo mit 2 Befehlen (hab ich ausgedruckt, weiß ich jetzt grad nicht auswendig) wieder so einrichten, dass windoofs startet. Dann könnte ich Kubuntu aber nicht mehr starten ... warum der dual-boot bei der Kubuntu-Installation nicht gefunzt hat weiß ich nicht. Bei einem ersten Installation vor einigen Wochen mit Ubuntu hatte ich die Probs nicht, da lief es brav nebeneinander ... nur das Ubuntu halt nicht zufriedenstellend lief. Partitionieren kann man sowohl unter Windoofs als auch unter Linux ohne extra-Software. Da ist Windoofs allerdings wegen der Geschwindigkeit klar im Vorteil ;-)

Vielleicht zu memtest: Einfach so wie vorhin das Menü abfangen und weiter unten den Eintrag memtest86+ wählen. Das läuft dann permanent und testet. Arbeiten kannst du währenddessen nicht am Rechner, aber lass es trotzdem laufen. Solange der Schirm überwiegend blau ist, passt alles. Sollten rote Meldungen auftauchen, wird's ernst aber nicht hoffnungslos.
Memtest ist eine gute Idee. In der Anleitung steht allerdings, dass der Stunden dauert .... also eine Aufgabe für meinen Rechner heute nacht.
Traust du dir gegebenenfalls zu, den Rechner zu öffnen und mit Staubpinsel und Staubsauger ranzugehen? Natürlich im ausgeschalteten Zustand.
Das hab ich grade schon vor dem Hochfahren gemachte .... hatte schon über Handy das Forum kurz gecheckt. Hab den Rechner aufgemacht, sauber gemacht (war so schlimm eigentlich gar net) und die Rams rausgenommen und wieder reingesetzt.

Irgendwie hatte ich mir Kubuntu einfacher vorgestellt.

Rein aus Neugier ... ich lad mir grad Lubuntu runter .... geht das auch als Live-System um mal reinzuschauen? Oder ich starte den nächsten Versuch, parallel zu installieren. Ich sagte ja schon am Anfang des Threads, daß ich mir gern verschiedene Versionen anschauen wollte.

Und noch eins .... was ist von dem Programm "Softwareverwaltung - Apper" zu halten. Ich habe es unter dem Suchbegriff Paketverwaltung gefunden. Mir gefällt es besser als die von Muon, weil man dort wenigstens ein kleines Vorschaubildchen vom Programm sehen kann. Ist die funktionell genauso gut wie die von Muon, die vorinstalliert ist?

Danke Euch für Eure liebe Hilfe, ohne Euch wäre ich nicht so weit gekommen.

LG
Claudia

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

35

06.02.2014, 21:06

Und noch eins .... was ist von dem Programm "Softwareverwaltung - Apper" zu halten. Ich habe es unter dem Suchbegriff Paketverwaltung gefunden.


Ich empfehle Dir die Paketverwaltung "Synaptik". Auch unter Lubuntu solltest Du damit am besten zurecht kommen. Das "Softwarecenter" von Ubuntu taugt nichts!

PS: Den Lubuntu Download, den ich oben verlinkt hatte, kannst Du auch als Live-CD nutzen. Läuft natürlich langsamer als fest installiert.

PS2: Und gewöhn Dir mal das "Windoof" ab. ;-)

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 15.11.2013

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Linux 4.10.1-1

  • Nachricht senden

36

06.02.2014, 21:06

Ich will hier nicht stören, aber eine kurze Zwischenfrage. Was ist Windoofs? Kann man das Ding nicht beim richtigen Namen nennen? Ist ein bissi nervig zu lesen.

  • »DAU-Women« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.02.2014

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

37

06.02.2014, 21:14

Danke für die Synaptik-Empfehlung. Werde ich installieren und ausprobieren.

Und sorry, werde mich zukünftig korrekt ausdrücken, wollte niemanden ärgern :(

fkf

Gesperrter Benutzer

  • »fkf« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

38

06.02.2014, 21:24

Danke für die Synaptik-Empfehlung


Oh sorry, hab das falsch geschrieben. Man schreibt es mit "c", also synaptic.

DocHifi

unregistriert

39

06.02.2014, 21:43


DAU-Women
welch geistreicher Name.
Manchmal muss ich mich echt wundern.

40

06.02.2014, 21:57

Gibt schlimmeres. Besser DAU im Namen als in echt.
Ich finde, Claudia stellt sich bis jetzt geschickter an als so mancher. Vor allem merkt man, daß sie mitdenkt. Da kann man auch supporten.

@DAU-Women: Ja, lass memtest einfach über Nacht laufen. Wenn am morgen nichts rot ist, dann ist's gut.
mir is wurscht