Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »lxuser« ist männlich
  • »lxuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 20.12.2005

  • Nachricht senden

1

20.12.2005, 19:36

Installations CD/DVD bootet nicht! hilfeee...

PROBLEM: ubuntu cd/dvd bootet nicht, obwohl koreckt gebrannt (meiner meinung nach)

Mein Computer:
- CPU: AthlonXP 2600+
- Grafikkarte: GeForce FX5600
- Soundkarte: OnBoard
- CD-/DVD-Laufwerk: NEC DVD-RW & LG CD-RW

**BRENNPROGRAMM: NeroBurning ROM 6

Also: ich dachte mir mal, das das ewig abstürzende suse 9.3 von der platte fleigen muß, desswegen hab ich mich nach langem hin und her für Ubuntu entschieden und wollte dieses dann auch gleich installeiren. also ncihts wie rutnergeladen das image und ab damit auf meinen dvd-rw rohling, da hab ich schon öfters live-cds oder sonstwelche bootbaren iso-images raufgebrannt, und das hatte bisher auch wunderbar funktioniert (z.B. bei Debian 3.1, PHLAK 0.3, diverse KNOPPIXXe', DamnSmallLinux...). Nur diesesmal sollte alles anders kommen...

zu meinem problem:
ich habe also das image wie verlang auf die dvd gebrannt, und dann im bootmenü mein dvd-rw laufwerk ausgewählt, aber es kam die meldung "kein bootbares medium gefunden". ich wahr leicht verwirrt, und versucht es noch einmal, wieder gleiches ergebnis. dann dachte ich mir, okay, vielleicht falsch gebrannt, guck ich mal was die foren/wikis so ausspucken. dann habe ich nochmal, genaus nach anelitung die das image gebrannt, hatte die vermutung das ich "cd abschließen" nicht angehakt hatte, aber nach erneutem brennvorgang, konte mein pc wieder kein bootbares medium finden...
ich (langsam sauer geworden) hab mir dann einfach gedacht, okay, ich brenne es jetzt auf meinen letzten cd-rohling. gesagt, getan, aber wieder das gleiche... habe dann wieder weiter in der wiki gelesen das man ja auch ohne bootfähiges cd-rom laufwerk installieren kann, und nocheinmal den weg über die bootdiskette gewählt, aber auch dort, kein erfolg...
da die md5 summe stimmt, geh ich davon aus das das image nicht kaputt ist, lade trotzdem gerade nochmal von einem anderen server runter...

ich bitte euch, wie zur hö**e kann ich endlcih ubuntu isntalleiren????

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lxuser« (20.12.2005, 20:03)


Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

2

20.12.2005, 19:52

Hallo,

hast du mal versucht die DVD´ s oder die CD in einen anderen PC einzulegen und dort zu booten ?

Das wäre doch die einfachste Möglichkeit festzustellen ob es an deinem PC liegt oder an deinem gebrannten Image.

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

  • »lxuser« ist männlich
  • »lxuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 20.12.2005

  • Nachricht senden

3

20.12.2005, 19:55

^^hi, erst mal vielen dank für die schnelle antwort..

das hab ich vollkommen vergessen zu posten, JA ich habs auch schon bei nem anderen PC versucht, der wollte auch nciht von der CD oder DVD nciht booten..

und so langsam zweifle ich an mir selbst.. das sit wirklcih das erste mal das cih wegen so einer "kleinigkeit" forenmembers belästigen muß :(
die meißten die den thread lesen denken wahrschienlich ich sei einfach zu blöd zum cd-brennen..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lxuser« (20.12.2005, 19:56)


Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

4

20.12.2005, 20:07

Hallo,

ich gehe mal nicht davon aus dass du einfach das iso so auf die CD kopiert hast.

Oder ?

Was ist denn auf der CD oder DVd drauf wenn du das Inhaltsverzeichnis aufrufst ?

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

SCSI

User

  • »SCSI« wurde gesperrt

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 10.12.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

20.12.2005, 21:01

Hatte ich beim ersten Versuch auch - Nero hat das Teil auf CD gebraten, aber nicht als bootbares. Da gibt's irgendwo eine - ziemlich unklare - Option, wo du das einstellen kannst.
Oder du nimmst das Festplatten-Utility auf einem Mac, da kann man das Image direkt umwandeln und brennen. ;)

SCSI

User

  • »SCSI« wurde gesperrt

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 10.12.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

20.12.2005, 22:23

So, hab nochmal nachgeschaut: du musst bei Nero die letzte Option "Disk von Image brennen" nehmen und nicht die erste oben.

Viel Erfolg!
SCSI

  • »lxuser« ist männlich
  • »lxuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 20.12.2005

  • Nachricht senden

7

21.12.2005, 13:54

danke leute, vielen dank für eure promte hilfe, habe es nun hingekriegt und mein ubuntu läuft :D

komisch finde ich es allerdings schon das nero sie nicht standartmäßig bootfähig gebrannt hat, denn bei anderen boot-images hat es das bisher immer getan...

Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

8

21.12.2005, 19:20

Hallo,

ein ISO Image ist eben keine Datei, sondern muss auch als ISO gebrannt werden.

Hierbei werden die Dateien so auf die CD geschrieben wie diese bei dem ursprünglichen Dateisystem abgelegt wurden.

Schon mal erlebt, dass in der EDV was automatisch geht ?

(ausser dem regelmässigen produzieren von Fehlern. :D)

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Linuxtal« (21.12.2005, 19:20)


  • »freestep« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23.12.2005

  • Nachricht senden

9

23.12.2005, 23:51

Zitat

Original von SCSI
So, hab nochmal nachgeschaut: du musst bei Nero die letzte Option "Disk von Image brennen" nehmen und nicht die erste oben.


Ähm, wo soll diese Option sein im Nero ?
Ich hab hier unter Menueleiste/Rekorder nur die Punkte Image brennen und Festplattensicherung brennen.
Bei mir ist Nero Version 6.3.1.20 drauf
Habs auch mit Clone CD probiert, geht auch nicht.

Ergänzung:
Das der Rechner nicht von CD bootet, lag scheinbar am System selbst. Rechner hat nämlich auch keine WinXp install CD erkannt. Ist einfach drüber gegangen, obwohl im BIOS First Boot Device "CD-ROM" eingestellt war.
Habe jetzt mal im BIOS "Load Setup Defaults" gemacht und dann Bootreihenfolge wieder auf 1Boot Device "CD-ROM" eingestellt. Nun nimmt er auch die WinXP CD. Ubuntu Install CD funktioniert jetzt. Hab ich mit Nero 6.3.1.20 "Image brennen" gebrannt.,

Vielleicht mal als Tipp mit ins Wikki aufnehmen das mit dem BIOS "Load Setup Defaults".

Achja, mein Rechner:
Asus A7N8X-X, Primary 2xHDD, Secondary DVD-Brenner und eine Festplatte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freestep« (24.12.2005, 00:55)


  • »freestep« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23.12.2005

  • Nachricht senden

10

24.12.2005, 01:56

Und jetzt wirds spannend. Nachdem Ubuntu nun läuft installiere ich WinXP Pro hinterher. Mal schauen. Wie dumm sich wer verhält. Schliesslich ist Ubuntu ja als Umsteiger BS von Windows "verschrien" :-) Sollte also auch parallel Install kein Problem darstellen. Denke mal, Windows erkennt die andere Installation und bindet sie ins Bootmenue ein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freestep« (24.12.2005, 01:58)


  • »airmaniac« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 09.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

11

24.12.2005, 12:26

Hallo freestep,

wrong way! XP wird seinen Starter ungefragt und gnadenlos in den MBR schreiben! Windows ist nicht recht kooperativ in dieser Beziehung.

Es erkennt überhaupt keine andere Installation und bindet z.B. Ubuntu sicherlich nicht in ein Bootmenü ein...
Parallelinstallation ist wirklich kein Problem, aber Windows sollte immer zuerst auf die Platte und dann erst Ubuntu hinterher, denn Grub erkennt die Win-Installation und bindet sie ein.

Das Forum bietet dir aber gute Lösungen für die nachträgliche Grub-Installation.

Grüße und (dennoch) fröhliche Weihnachten

airmaniac
I´d rather be soaring...

HP mit Athlon 1,6 GHz, 768 MB, nVidia Geforce 2MMX 400, 160 GB, DVD-Brenner LG
und... besonders wertvoll: M-Net Flatrate... Auf Desktop Gutsy. Auf Läppi Dreamlinux. Blick' über den Zaun...

SCSI

User

  • »SCSI« wurde gesperrt

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 10.12.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

12

24.12.2005, 12:36

Es ist grundsätzlich keine gute Strategie, ein OS wechseln zu wollen und dann trotzdem Windows den Vortritt zu lassen ... ;)
Der Bootloader funzt m.W. nur, wenn man zuerst Linux/Ubuntu installiert und dann den anderen Müll. :D

  • »freestep« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23.12.2005

  • Nachricht senden

13

24.12.2005, 12:55

Tja, der Preis der Ungeduld :-)
Hatte XP danach installiert und Ubuntu war nicht mehr erreichbar über das Bootmenue. Hab dann versucht, Ubuntu nachzuinstallieren, aber ging leider nicht richtig. Mussste neu installieren. War leider für mich als Linuxeinsteiger nicht erkennbar, was ich hätte anklicken sollen.
Okay, RTFM, aber irgendwie hatte ich heut morgen um 3 Uhr kein Bock dazu :)

Dummerweise ist nun meine dritte Platte nicht mehr ansprechbar. Hab unter Ubuntu versucht, sie anzusprechen. Hab den Disk Manager aufgerufen und auf die Disk und dann auf Partition geklickt und dann auf Status accessible: enabled geklickt. Danach dann wieder auf disabled.
Kann es daran liegen ?

  • »airmaniac« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 09.07.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

14

24.12.2005, 12:57

@ SCSI:

Klar geht's auch nachträglich... Einfacher ist die Win-Install zuerst...

s. ubuntuusers.de/Wiki

Kein "ich aber kann es besser, ich aber kann es besser" deswegen =)

Frohes Fest und gute Grub-Install

airmaniac
I´d rather be soaring...

HP mit Athlon 1,6 GHz, 768 MB, nVidia Geforce 2MMX 400, 160 GB, DVD-Brenner LG
und... besonders wertvoll: M-Net Flatrate... Auf Desktop Gutsy. Auf Läppi Dreamlinux. Blick' über den Zaun...

  • »freestep« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23.12.2005

  • Nachricht senden

15

24.12.2005, 12:57

Zitat

Original von SCSI
Es ist grundsätzlich keine gute Strategie, ein OS wechseln zu wollen und dann trotzdem Windows den Vortritt zu lassen ... ;)
Der Bootloader funzt m.W. nur, wenn man zuerst Linux/Ubuntu installiert und dann den anderen Müll. :D


Ich will nicht wechseln, ich bin nur neugierig. Nicht alle Linux User sind enttäuschte Windows User. Ich bin mit XP sehr zufrieden, es ist das beste BS, was MS jemals rausgebracht hat. Aber Angesichts der Fesseln von Vista will ich dann schonmal schauen, was andere BS so bieten- Und nach Suse, RedHat und Knoppix ist Ubuntu mir bisher am sympathischsten. Eben weil es Look and feel wie Windows hat.
Sorry, das ich nich zu den Linux Nörglern im Heise Forum gehöre ;-)

SCSI

User

  • »SCSI« wurde gesperrt

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 10.12.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

16

24.12.2005, 13:06

Zitat

Original von freestep

Zitat

Original von SCSI
Es ist grundsätzlich keine gute Strategie, ein OS wechseln zu wollen und dann trotzdem Windows den Vortritt zu lassen ... ;)
Der Bootloader funzt m.W. nur, wenn man zuerst Linux/Ubuntu installiert und dann den anderen Müll. :D


Ich will nicht wechseln, ich bin nur neugierig. Nicht alle Linux User sind enttäuschte Windows User. Ich bin mit XP sehr zufrieden, es ist das beste BS, was MS jemals rausgebracht hat. Aber Angesichts der Fesseln von Vista will ich dann schonmal schauen, was andere BS so bieten- Und nach Suse, RedHat und Knoppix ist Ubuntu mir bisher am sympathischsten. Eben weil es Look and feel wie Windows hat.
Sorry, das ich nich zu den Linux Nörglern im Heise Forum gehöre ;-)


Dann hättste vielleicht zuerst mit Live-CD anfangen sollen. Macht nix kapputt und funzt auch gut zum Ausprobieren. ;)

@airmaniac
Du irrst und liest anscheinend unnötig Falsches zwischen den Zeilen - ich bin kein Religiöser hab es auch nicht nötig, irgendetwas besser zu wissen. Könnte ich auch gar nicht, weil ich Ubuntu erst seit 2 Wochen benutze. :D

  • »freestep« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23.12.2005

  • Nachricht senden

17

24.12.2005, 13:11

Zitat

Original von SCSI

Dann hättste vielleicht zuerst mit Live-CD anfangen sollen. Macht nix kapputt und funzt auch gut zum Ausprobieren. ;)


Wollte aber sehen, wie das ganze zusammen mit XP läuft, so das ich immer mal wechseln kann und mich langsam an Linux rantasten kann. LiveCD ist ganz nett, aber eben nur was für Leute, die bloß gucken wollen.

  • »freestep« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23.12.2005

  • Nachricht senden

18

24.12.2005, 13:17

Sehr komisch : unter Ubuntu hab ich im Diskmanager nun für die logische Partition enabled und läßt sich auch nicht ändern auf disabled. Partitions dieser Platte sind nicht sichtbar unter Ubuntu. Denke mal, das die Partition Table ne Schlag hat.
Unter Windows Verwaltung erkennt er die ganze Platte als "nicht zugeordnet".
Wenn ich PM8 startet, dann kommt ein Fenster "EZ Drive auf der Partiton installiert". Was meint PM denn damit. jemand schonmal sowas gehabt ?
Gibts n Tool, womit ich die Platte wieder reanimieren kann unter windows ?

Frohe Weihnachten übrigens :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »freestep« (24.12.2005, 14:04)


  • »freestep« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 23.12.2005

  • Nachricht senden

19

26.12.2005, 17:32

So, da will ich doch den Thread mal noch abschliessen.

Hab mir für die Samsung Platte das Tool htutil besorgt und damit den MBR der 3.Festplatte, die nicht mehr lesbar war, gelöscht. Nun wurde die Platte auch von Partition Magic wieder erkannt. Dann Festplatte schnellformatiert (wichtig, da sonst die Daten gelöscht werden) und eine Partition über die ganze Platte angelegt. bin gerade dabei, die Daten auf eine externe Festplatte zu recovern.

Das Ubuntu ist nun parallel zum Windows installiert und funzt prima. Habe dazu zuerst Windows XP installiert und danach Ubuntu. Grub hat Windows Installation erkannt und perfekt eingebunden. Auf dem Laptop dann das gleich gemacht, läuft auch perfekt.
Muss ich nur noch rausbekommen, wie ich die Bootreihenfolge beim Grub ändere.

Also dann: Frohe Weihnacht und guten Rutsch :-)