Sie sind nicht angemeldet.

  • »silver2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 31.07.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

06.09.2013, 15:15

Ubuntu startet plötzlich nicht mehr

Hallo,
Nachdem mir vor einigen Wochen hier schon freundlich geholfen worden ist, versuche ich mein Glück erneut :)
Ich war 3 Wochen im Urlaub, und jetzt wollte ich den Laptop starten, aber das Ubuntu startet nicht mehr. Vorher ist alles reibungslos gegangen, und ich hab nichts verändert.
Grub startet noch, dann kann ich noch auswählen, ob ich Ubuntu, Windows, oder erweiterte Ubuntu-optionen starten will. Wenn ich Ubuntu wähle. Dann wird der Bildschirm schwarz und ich kann nichts mehr tun. (außer STRG + ALT + ENT), ALT + DRUCK + B funktioniert nicht.
Windows startet ganz normal.

Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »silver2« (14.09.2013, 10:17) aus folgendem Grund: Fehler kommt erneut


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 593

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

06.09.2013, 15:31

Hallo!

Bootoptionen

Ich habe den Link erst mal zu der Anwendung gesetzt. Die Optionen selbst findest du in dem Artikel weiter vorne. Die "üblichen Verdächtigen" sind "nomodeset" und "xforcevesa" bzw. findest du unter "Häufig genutzte Optionen"

Gruß

Klaus P

  • »silver2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 31.07.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

06.09.2013, 16:22

Danke für die Antwort.

Ich wollte grad mit dem Durchlesen beginnen, hab meinen Laptop hochgefahren und siehe da, er Funktioniert wieder. Ich hab nicht die geringste Ahnung, warum...

Aber Danke! :D

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 593

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

06.09.2013, 16:48

Das sind die berühmten Selbstheilungskräfte von Linux....! :D

Sei so nett und setze den Beitrag auf "erledigt" (ersten Beitrag bearbeiten und oben Präfix setzen).

Gruß

Klaus P

  • »silver2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 31.07.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

5

08.09.2013, 10:56

Hallo nochmal
ich hab heute Ubuntu wieder eingeschaltet, und da ist der Fehler wieder gekommen.
Ich hab das mit nomodeset xforcevesa ausprobiert, also hinten bei der Zeile in den Bootoptionen angehängt, einmal nomodeset, einmal xforcevesa und einmal alles beide und dann mit F10 gebootet.
Aber es hat keines mal funktioniert.
Und jedesmal als ich wieder ins Bootmenü gekommen bin, waren die hinzugefügten Wörter wieder weg. Ist das normal?

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 593

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

08.09.2013, 12:07

Hallo!

Andere Optionen?

Was ist denn für eine Grafik verbaut?

Ja, die Option muss erst eingetragen werden, damit sie dauerhaft wirksam bleibt. Hier ein Beispiel für "nomodeset" mit dem editor gedit unter Ubuntu.

Zunächst mit dem Editor mit Rootrechten die Datei default-grub öffnen

Quellcode

1
gksudo gedit /etc/default/grub

und die Zeile

Quellcode

1
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"


mit nomodeset ergänzen. Ergebnis:

Quellcode

1
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash nomodeset"


Abspeichern (z.B. per STRG + S). Nun folgt noch ein

Quellcode

1
sudo update-grub


Diese Änderung wird erst nach Neustart wirksam.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (08.09.2013, 12:20)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 593

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

7

08.09.2013, 12:18

Nachtrag:

........ angehängt, einmal nomodeset, einmal xforcevesa und einmal alles beide und dann mit F10 gebootet......

WIKI:

Zitat


Der so geänderte Kernel kann nun direkt mit Strg + X gestartet werden, dazu darf man den Bearbeitungs-Modus nicht verlassen.


Gruß

Klaus P

  • »silver2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 31.07.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

8

08.09.2013, 12:39

Mit STRG+X kann ich nicht starten. Es wird nur ein X auf den Bildschirm geschrieben.

Im Anhang ist ein Bild vom Bearbeitungsmodus. Das nomodeset und xforcevesa habe ich hinten bei der Zeile angefügt, die mit linux beginnt. Ist das richtig?

Das Beispiel mit dem gedit kann ich nicht ausprobieren, weil ich das System ja nicht starten kann :)...

Ich habe eine interne Grafikkarte.

-EDIT-
Weiß keiner mehr weiter?
Es wäre mir wichtig, das ich das System nicht neu installieren muss.
Könnt ihr mir bitte weiterhelfen? Ich wäre euch sehr dankbar dafür!
»silver2« hat folgendes Bild angehängt:
  • CAM00085.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »silver2« (09.09.2013, 10:18)


  • »silver2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 31.07.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

9

09.09.2013, 17:17

Also,
ich hab jetzt was sehr merkwürdiges herausgefunden. Bitte haltet mich nicht für dämlich. Das Verhalten ist reproduzierbar. :)

Ubuntu bootet dann, wenn:
- mein Android-Smartphone (LG Optimus 4xHD) vor dem Booten an einem USB-Port von meinem Notebook angesteckt wird.
Und zwar folgendermaßen:
-- Grub-Auswahlmenü erscheint
-- man muss Ubuntu auswählen und mit ENTER starten
-- am Handy erscheint der Bildschirm "USB-Debugging verbunden"
-- ca. eine Sekunde später verschwindet der Bildschirm wieder, und DANN beginnt Ubuntu zu booten
- Ubuntu bootet auch noch nach dem das Handy wieder entfernt wird, aber nur im ersten Versuch
- wenn man dann wieder versucht zu booten, dann kommt wieder der dunkelrote Bildschirm am Laptop

Und dieses Verhalten ist reproduzierbar. Das hab ich jetzt schon mindestens 10 mal ausprobiert.
Kann sich das jemand erklären?

-EDIT-
Habe jetzt Grup neu installiert mit dem Programm BootRepair, und jetzt funktionierts wieder!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »silver2« (14.09.2013, 10:17)