Sie sind nicht angemeldet.

  • »Luchs-12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13.08.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

13.08.2013, 16:40

Absturz bei Ubuntuinstallation neben Windows

Hallo,

Ich habe mich vor Kurzem entschieden auf meinen Netbook (Asus Eee Pc Touch T101, 32Bit) Ubuntu zu installieren. Ich habe mir eine BootCD gebrannt und einen Testlauf gestartet (alles ohne Probleme). Als ich mich dann an das Installieren machte wurde der Bildschirm gleich nach einem Dialog (Entscheidung ob nur Ubuntu oder neben Windows) schwarz.
Der Bildschrim zeigte einige Parameter an hinter denen ein [OK] stand bis auf die Zeile mit "restore sound card(s) mixer state", dort stand ein rotes [fail].
Ich hab schon andere Versionen (12.04 und 11.04) versucht, brachte aber bis jetzt keinen Erfolg.
Hab schon diverse Internetsuchen veranstaltet aber nichts brauchbares gefunden. Hat da wer eine Lösung?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

Mit freundlichem Gruß
Luchs

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Luchs-12« (14.08.2013, 11:26)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 500

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

13.08.2013, 16:56

Hallo!

Starte bitte noch mal den Testlauf und öffne ein Terminal. Dort die Befehle

Quellcode

1
2
sudo fdisk -l
sudo parted -l


(-l = kleines L) eingeben und die Ausgaben dann hier einstellen. Dann weiß man zunächst mal mehr über die Plattenbelegung und ob es da eine Hinderungsgrund gibt.

Einige Angaben zu der Hardwareausstattung (CPU, Grafik, RAM) wären auch ganz gut.

Gruß

Klaus P

  • »Luchs-12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13.08.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

13.08.2013, 17:30

Danke für die schnelle Antwort.

Habs gleich mal ausprobiert:

[sudo fdisk -l]

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
Disk /dev/sda: 320.1 GB, 320072933376 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 38913 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x11b42f68

   Device Boot  	Start     	End  	Blocks   Id  System
/dev/sda1   *       	1   	13055   104857600	7  HPFS/NTFS
/dev/sda2       	13055   	15013	15728640   1b  Hidden W95 FAT32
/dev/sda3       	15013   	38911   191963136	7  HPFS/NTFS
/dev/sda4       	38911   	38914   	20824   ef  EFI (FAT-12/16/32)

Disk /dev/sdb: 4009 MB, 4009754624 bytes
216 heads, 32 sectors/track, 1133 cylinders
Units = cylinders of 6912 * 512 = 3538944 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0xc3072e18

   Device Boot  	Start     	End  	Blocks   Id  System
/dev/sdb1   *       	1    	1134 	3915760	b  W95 FAT32


[sudo parted -l]

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Model: ATA ST9320325AS (scsi)
Disk /dev/sda: 320GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End	Size	Type 	File system  Flags
 1  	1049kB  107GB  107GB   primary  ntfs     	boot
 2  	107GB   123GB  16.1GB  primary  fat32    	hidden
 3  	123GB   320GB  197GB   primary  ntfs
 4  	320GB   320GB  21.3MB  primary


Model: USB DISK 2.0 (scsi)
Disk /dev/sdb: 4010MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos

Number  Start   End 	Size	Type 	File system  Flags
 1  	16.4kB  4010MB  4010MB  primary  fat32    	boot


Meine Hardware gestaltet sich folgendermassen:
CPU Intel Atom 1,6GH
GRAFIK Intel GMA3150
RAM 2048MB

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luchs-12« (14.08.2013, 11:09)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 500

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

13.08.2013, 17:44

Hallo!

Bevor wir weiter machen, möchte ich noch auf Nummer Sicher gehen, dass keine UEFI Installation vorliegt, da bei dir eine EFI Bootpartition vorhanden ist. Dazu bitte folgendes machen:


Dazu startet man das Windows und öffnet am Desktop die

Eingabeaufforderung mit Adminrechten

und gibt in dieses Terminal [1] dann ein:

bcdedit /enum

Die Ausgabe im Bereich {bootmgr} gibt dann Auskunft über das Startverzeichnis für den Windows-Bootmanager. Dies bitte hier posten!

Gruß

Klaus P

Nachtrag: Ist die 197GB Partition eine Datenpartition?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (13.08.2013, 18:02)


  • »Luchs-12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13.08.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

13.08.2013, 18:14

Die 197GB is ne Datenpartition, da is nichts Systemrelevantes drauf.

Hab die Eingaben in die Eingabeaufforderung gemacht:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bezeichner {Bootmgr}
device partition=C:
decription Windows Boot Manager
locale de-DE
inherit {globalsettings}
default {current}
resumeobject {[...]}
displayorder {current}
tooldisplayorder {memdiag}
timeout 10

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 500

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

13.08.2013, 18:44

OK!

Vorab: Falls möglich, editiere noch mal deinen ersten Beitrag und entferne das Wubi aus dem Titel. Das ist erstens falsch und demotiviert u.U. potentielle Helfer!

Es scheint also keine EFI-Installation vorzuliegen. Daher bezieht sich alles, was jetzt kommt auf eine "klassische" Dualbootinstallation im BIOS-Modus.

Es sind bereits 4 primäre partitionen vorhanden, das ist das Maximum:

Quellcode

1
2
3
4
 1  	1049kB  107GB  107GB   primary  ntfs     	boot
 2  	107GB   123GB  16.1GB  primary  fat32    	hidden
 3  	123GB   320GB  197GB   primary  ntfs
 4  	320GB   320GB  21.3MB  primary


Es muss also eine Partition gelöscht werden und in eine erweiterte Partition umgewandelt werden, innerhalb der dann so viele logische Laufwerke (sind auch nur Partitionen, heißen nur anders) wie gewollt/benötigt angelegt werden können/müssen.

Die Funktion dieser EFI-Partition sda4 erschließt sich mir gerade nicht. Ich lasse sie daher aus Sicherheitsgründen mal außen vor. Sie nimmt ja nicht viel Platz weg. Bliebe also die sda3 Datenpartition, die gelöscht werden könnte. An dieser Stelle der obligatorische Hinweis.

DATENSICHERUNG AUCH FÜR DAS WINDOWSSYSTEM IST PFLICHT :!:

Falls das für dich akzeptabel ist, dann starte bitte eine Installations CD. bzw. den Stick als Live-Medium (Ubuntu testen) und starte den Partitionierer Gparted

sda3 aushängen
sda3 löschen (die Daten darauf sind gesichert?)
freien Raum als erweiterte Partition anlegen

ab hier bist du in der Gestaltung frei! Mein Vorschlag für die logischen laufwerke:

15-20 GB für Ubuntu-System (dateisystem ext4)
eine Partition für Ubuntu-Home "/home", Größe nach Wahl, nicht unter 20 GB, Dateisystem ext4
eine Partition für SWAP (das entspricht der RAM-Auslagerungsdatei unter Windows), Dateisystem SWAP, 1 - 1,5 x dein RAM
Rest als Datenpartition für beide Betriebssysteme in NTFS

Bei der darauf folgenden Installation und über den Punkt "etwas anderes", die beiden ext4 partitionen anklicken / ändern / über das sich öffnende Menü die Funktion zuweisen. Für System "/", für Home "/home".

Links:

Gparted
Dualboot
Partitionierung
Installation

Gruß

Klaus P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (13.08.2013, 19:01)


  • »Luchs-12« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 13.08.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

14.08.2013, 10:54

Wow, das hat tatsächlich geklappt. Vielen Dank.

Hast du eventuell noch nen Link für erste Schritte? Irgendwie läuft das mit der Softwareinstallation etwas anders als bei Windows.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 500

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

8

14.08.2013, 11:18

Gut!

a.) Galileo openBook Ubuntu 12.04, free download (linke Randspalte runter scrollen), online oder offline mit dem Browser zu bedienen

b.) Erste Schritte Ubuntu 12.04 als PDF

Zitat


Irgendwie läuft das mit der Softwareinstallation etwas anders als bei Windows.

Joo, das kannste laut sagen. Da wirst du dich umgewöhnen müssen, viele Vorteile und ein paar Nachteile kennen lernen. Vor allem gibt es, wie bei Linux üblich, nicht nur einen Weg um Programme zu installieren.

Paketverwaltung

Gruß

Klaus P

PS: Bitte Beitrag noch auf "gelöst/Erledigt" setzen (ersten Beitrag bearbeiten und oben links Präfix setzen).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (14.08.2013, 11:23)