Sie sind nicht angemeldet.

  • »18pauly18« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 22.07.2013

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

1

22.07.2013, 00:44

1&1 Surfstick (ZTE WCDMA Technologies MSM) keine Internetverbindung unter Kubuntu

Hallo,
auch nach dem ich mich in den Foren und wiki schon ein wenig durchgekämpft habe, finde ich einfach keine Lösung meinen 1&1 Surfstick zum laufen zu bringen. Ich verwende Kubuntu, und zwar die neuste "Long Term Support release" Version.
Den mode-switch habe ich bereits heruntergeladen und sicherheitshalber auch das Paket udev heruntergeladen, was sich im nachhinein als scheinbar unnötig herausstellte...

Wie in der Anleitung hier zu lesen: http://wiki.ubuntuusers.de/USB_ModeSwitch#source-5 versuchte ich dann die neuen Regeln in die Datei /lib/udev/rules.d/61-option-modem-modeswitch.rules einzutragen. Leider sind unter lib/udev keinerlei Daten bzw. Ordner vorhanden. Bei dem Versuch den Ordner über die Konsole zu erstellen führte leider auch nicht zu Erfolg. Stattdessen bekam ich angezeigt, dass die Datei schon vorhanden sei.
Und ohne dass ich die Änderungen an dieser Datei aber vornehme, wird der Stick wohl nicht funktionieren. Ich hoffe mir kann jmd. von euch hier weiterhelfen.


Ps: Kubuntu ist erst seit wenigen Tagen installiert. ...bin absoluter newbie. Wäre schön wenn ihr euch möglicht leicht verständlich ausdrücken könnten :-)


liebe Grüße Paul

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 388

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

22.07.2013, 09:08

Hallo!

Zunächst bitte mal hier einen Blick rein werfen und "abarbeiten": UMTS-Checkliste

Bei weiteren Problemen bitte die Terminalausgaben der Befehle

Quellcode

1
2
3
lsusb

usb-devices


(ohne die führenden Ziffern eingeben) hier posten (Bei "usb-devices" reicht die Ausgabe für den Stick, wenn das für dich erkennbar ist)

Gruß

Klaus P

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 21.08.2013

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

3

21.08.2013, 09:50

vielleicht gelöst

ich habe einen ganz ähnlichen Stick von O2 bekommen und hab meine Lösung, um den zum Laufen zu bekommen hier gepostet:
http://ubuntuforums.org/showthread.php?t…65#post12763965

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 388

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Version: 16.04 LTS (Xenial Xerus)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

21.08.2013, 10:43

Hallo mrbaseman!

Bei dem Stick des Threaderstellers dürfte es sich kaum um ein LTEModem handeln, da die imho von 161 gar nicht angeboten werden. Die o.g. Bezezeichnung beschreibt nur den Hersteller und kein bestimmtes Modell, die aber alle gesondert, abgeleitet von der Geräte ID, betrachtet werden müssen.

Trotzdem danke für deinen Beitrag!

Gruß

Klaus P

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 21.08.2013

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

12.09.2013, 09:09

... Bei dem Stick des Threaderstellers dürfte es sich kaum um ein LTEModem handeln, ...
Ok, das genaue Modell mag ein anderes sein, aber die notwendigen Schritte dürften die gleichen sein: modemmanager, network-manager, wvdial installieren, Stick anschließen, Ausgabe von lsusb anschauen, ggf. den eject ausführen, um die Umschaltung auf den Modem-Modus zu erzwingen (das habe ich mittlerweile auch automatisiert hin bekommen dank der Hinweise in dem von mir verlinkten Forum, siehe dort), SIM-Karte beim Provider aktivieren (hab ich bisher vergessen zu erwähen, siehe mitgelieferte Dokumente), Zugangsdaten konfigurieren, ggf. Firewall anpassen, auf guten Empfang hoffen, PIN im DIalgogfeld vom Network-Manager eingeben und verbinden...

Ich bin eben bei der Suche nach der Lösung für meinen Stick auf mehrere Thread gestoßen - einige davon waren bereits als gelöst geschlossen, haben mir aber nicht weitergeholfen, und die beiden, auf die ich jetzt gepostet habe, in der Hoffnung, dass meine Erfahrungen auch anderen Nutzern weiterhelfen. Natürlich kann es auch sein, dass man in Kürze vom gleichen Provider wieder neue Modelle von Surfsticks bereitgestellt bekommt. Dann muss man eben wieder Vendor und Model in den Kofnigurationen anpassen.