Sie sind nicht angemeldet.

  • »kubilian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.06.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

1

01.04.2013, 17:53

Kubuntu-Partition vergrößern. Freier Platz vorhanden. Aber wie?

Hallo,
ich möchte von Windows möglichst weg.
Habe neulich Kubuntu installiert und dabei - erstmal - nur ca. 8 GB Platz auf einer Partition geschaffen.

Jetzt möchte ich die Kubuntu-Partition vergrößern, bekomme das aber nicht hin. Im Moment surfe ich von der Live-CD.

Die Festplatten-Einteilung: Siehe Screenshot.
Die "frei"-Partition ist wahrscheinlich Blödsinn. Ich habe auf der Windows-Partition ca. 200 GB Platz geschaffen, den ich gern nutzen möchte.
Wie muss ich konkret vorgehen?

EDIT:

ich habe jetzt angegeben, dass das System die Windows-Partition verkleinern soll. Mit dem KDE Partition Manager.
Irgendwann stand er bei 16% und zählte die Zeit hoch ohne weitere Änderungen. Habe dann auf "Cancel" geklickt, worauf hin das Fenster eingefroren ist und gar keine Rückmeldung gab.

Das Lämpchen für Festplatten-Aktivität blinkt aber noch (leuchtet eigentlich ständig, mit kurzen Unterbrechungen).
Allerdings sehe ich nicht, wie weit das Ganze ist. Ich vermute, dass die Festplatte dennoch weiter partitioniert wird, bis der Prozess zuende ist und dem KDE-Partition-Manager ein "OK" gibt.
Doof ausgedrückt und ich habe auch eigentlich keine Ahnung...

wie soll ich weiter verfahren, damit meine Partitionen nicht völlig zerschossen werden?
Ich wollte jetzt erstmal ca. zwo stunden warten, was geschieht... oder ist das hoffnungslos?

Vielen Dank und frohes Rest-Oster-Wochenende!
»kubilian« hat folgendes Bild angehängt:
  • snapshot1.png

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kubilian« (08.04.2013, 16:28)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 533

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

01.04.2013, 19:11

Hallo!

Zitat


Ich habe auf der Windows-Partition ca. 200 GB Platz geschaffen, den ich gern nutzen möchte.


Davon ist jetzt auf dem Screenshot nichts zu sehen.

Wenn du jetzt noch mal sauber von vorne anfangen möchtest, dann lösche die Ubuntu Partitionen, führe sie mit den 200GB freien Raum zusammen. Dieses machst du dann zur "erweiterten partition" und legst darin, ein logisches Laufwerk mit dem Dateisystem ext4 an. Das alles kannst du von der Live-CD machen mit dem Kubuntu-Partitionierer. Die betroffenen Partitionen musst du erst aushängen, bevor du sie bearbeitest. Natürlich kannst du in der erweiterten Partition mehr logische Laufwerke nach Bedarf anlegen.
Dann startest du die Installation. Der Installer wird dir anbieten in die angelegte Partition zu installieren oder du nimmst den Punkt "etwas anderes" und weist die Laufwerke manuell zu.

Gruß

Klaus P

  • »kubilian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.06.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

3

01.04.2013, 19:16

hallo,
danke für die antwort!
ich habe die partition auch noch nicht verkleinert gehabt.
habe obigen beitrag editiert... würdest du nochmal ab dem "edit" lesen? das wär knorke :)
viele grüße!

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

01.04.2013, 19:32

Zitat

wie soll ich weiter verfahren, damit meine Partitionen nicht völlig zerschossen werden?
das hast du wohl schon geschafft ;)

Ich hoffe du hast zuerst ein Backup gemacht, bevor du Angefangen hast...

Je nachdem was du bei deinen Operationen eingestellt hast kann es länger gehen, weiss nicht ob er auch noch Daten verschieben musste bei deiner Operation ;)

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 533

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

5

01.04.2013, 19:47

Zitat

Habe dann auf "Cancel" geklickt,


Das war keine gute Idee!

Zitat


Ich vermute, dass die Festplatte dennoch weiter partitioniert wird,


Eher nicht, da du ja abgebrochen hast. Gab es da keine Warnung vom partitionierer?

Schau mal was passiert, wenn du neu startest. Würde mich wundern, wenn Windows noch lebt. Kubuntu sollte allerdings noch laufen, wenn es vorher funktioniert hat.

Gruß

Klaus P

  • »kubilian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.06.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

6

01.04.2013, 19:51

hallo,

aber der system-monitor zeigt doch regen festplattenzugriff an... lesen und schreiben um 27 Mbits/Sek
was läuft denn da noch? habe doch nur den partitionsmanager benutzt und nutze die live-cd

ich bin davon ausgegangen, dass vor dem "wirklichen" canceln noch eine meldung kommt. War mir nicht sicher, ob das schädlich ist (wieso ist sonst der button überhaupt da?)
naja. jedenfalls hoffe ich jetzt, dass der partitions-prozess im hintergrund läuft und nur noch keine rückmeldung an die grafische oberfläche gegeben hat.
ist das blödsinn?

viele grüße!

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 533

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

7

01.04.2013, 20:34

Hallo!

i

Zitat

ch bin davon ausgegangen, dass vor dem "wirklichen" canceln noch eine meldung kommt.


Ja, würde ich auch annehmen.

Na dann warte mal eine angemessene Zeit. Das "Verschieben" von einiegen 100 Gb belegter Platte dauert schon seine Zeit.

Viel Glück!

Klaus P

  • »kubilian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 05.06.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE3

  • Nachricht senden

8

08.04.2013, 16:28

ist nochmal gut gegangen. hat gerödelt und dann gefragt, als es schon fertig war. wie erhofft.