Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »PS_Peter« ist männlich
  • »PS_Peter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 08.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Windows 7 (Dual-Boot)

  • Nachricht senden

1

08.03.2013, 18:17

Parallel Windows 7 & Ubuntu - wie am besten angehen?

Hallo!
Sicher ein Klassiker...

Ich möchte Windows 7 und Ubuntu 12.10 parallel installieren. Um das ganze von vornherein richtig zu machen - was sollte ich bei der Windows 7 Installation - ich setze alles komplett neu auf - bei der Partinierung idealerweise machen, bevor ich Ubuntu installiere?
Im Moment erkennt Ubuntu Windows 7 nicht. Eine Verklienierung/Partitionierung mit unallocated space (10 GB), die ich eingerichtet hatte, hat keine Abhilfe geschafften. Ubuntu braucht sicher mehr als eine Partition - kann man diese beim Aufsetzen von Windows schon so einrichten, das Ubuntu bei Installation Windows 7 erkennt? Oder besser

Danke,
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PS_Peter« (10.03.2013, 15:50)


  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

2

08.03.2013, 18:41

Zitat

kann man diese beim Aufsetzen von Windows schon so einrichten, das Ubuntu bei Installation Windows 7 erkennt?
Normalerweise erkennt Ubuntu eine Windows-Installation! Weiss nicht ob die Windows-Partitionen schon gemountet werden unter Ubuntu, schon lange her mit Dualboot...

Da du so oder so alles Neuaufsetzen willst, gilt sich zu überlegen wie man Partitionieren will.

Also der Standardfall für Ubuntu ist:
-Rootpartition so ca. 10 GB
-Swap so ca. 2 mal die Grösse deiner RAM's

Viele Leute haben noch eine separate Datenpartition (FAT32 oder mittlerweile auch NTFS) , welche von beiden Systemen beschrieben werden kann.

Von der Reihenfolge her zuerst Windows installieren. Bei der Installation von Windows einfach nicht die ganze Festplatte Partitionieren.
Du musst den Platz von allen Partitionen, die du unter Ubuntu haben willst zusammenzählen, soviel "unpartitioniert" lassen beim Installieren von Windows.

Danach kannst du Ubuntu installieren, dort aber die Partitionen von Windows nicht löschen ;)


PS: Wenn man seine Daten unter Ubuntu etwas flexibler haben will macht man noch eine
separate Partition für /home, das entspricht bei Windows in etwa den
"Eigenen Dateien".
Diese separate Homepartition hat den Vorteil, dass
bei Neuinstallation von Ubuntu es möglich ist alle Einstellungen der
Programme zu behalten.
Das ist zwar für Gelegenheitsbenützer nicht unbedingt nötig, spart aber bei Neuinstallation etwas Zeit (wobei hier so oder so ein Backup von allen Daten Pflicht ist!)

  • »silverserver« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 04.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

3

08.03.2013, 18:43

Du startest den Rechner mit der Win 7 CD.
Mit den erweiterten Laufwerksoptionen löschst Du alle Partitionen.
Zwei Neue Partitionen erstellen. Ein für Win 7 und eine für Ubuntu.
Partitionen formatieren.
Windows 7 installieren.
Wen Win 7 installiert ist den Rechner mit der Ubuntu CD starten.
Ubuntu in die zweite Partition installieren.
Nach der Installation solltest Du beim Starten des Rechne aussuchen können welches Betriebssystem gestartet werden soll.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

4

08.03.2013, 18:54

Hallo

Etwas Lesestoff: Dualboot, Partitionierung Dualboot

Wenn du alles komplett neu aufsetzen willst:

Nimm eine Linux/Ubuntu Live CD, starte diese (Ubuntu testen/ausprobieren) und nimm dann das Programm Gparted zur Partitionierung und richtest folgende Partitionein

-Systempartition für Windows7 / Primäre Partition / Dateisystem NTFS / Größe mindestens 25-30 GB
-(falls erwünscht) Datenpartition für Windows / Primär / NTFS /Größe nach Bedarf
-Rest der Platte als erweiterte Partition anlegen, darin dann
-Partition für Ubuntu System (/) / logisches Laufwerk / ext4 / max. 15-20 GB
-Partiton für das Homeverzeichnis (/home) / logisches Laufwerk / ext4 / Größe nach Bedarf aber mindestens 20 GB
-Partition für SWAP (RAM-Auslagerung) / logisches Laufwerk / SWAP / Bei wenig RAM die doppelte RAM-Größe, bei viel RAM reichen max. 4 GB

Das ist nur ein Vorschlag und beliebig veränderbar. Wichtig ist nur, dass nicht mehr wie 4 primäre Partitionen möglich sind, deshalb die erweiterte Partition mit den beliebig vielen logischen Laufwerken.

Danach installierst du Windows in die dafür vorgesehene Partition.

Bei der Ubuntu-Installation wählst du dann "etwas anderes" und weist der Systempartition (/) und der Home-Partition (/home) ihre Funktion zu.

Gruß

Klaus P

  • »PS_Peter« ist männlich
  • »PS_Peter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 08.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Windows 7 (Dual-Boot)

  • Nachricht senden

5

08.03.2013, 21:03

Hallo! Lieben Dank fuer die schnellen und kompetenten Antworten!
Ubuntu hat Windows zwar nicht erkannt, ich konnte es aber letztlich ueber den letzten Punkt im Installationsmenu installieren, und habe dabei die Partitionen eingerichtet. Ubuntu laeuft.
NUR: Es erscheint nun beim Booten keine Option fuer Windows. Ich habe die Partition, auf der Windows liegt, an sich nicht angeruehrt...
Wo kann das Problem liegen?

Danke euch!!
Peter

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

08.03.2013, 21:18

Hallo!

Startet gleich Ubuntu oder wird das Grub-Auswahlmenü angezeigt. Falls nicht, beim Systemstart mal auf die Shift-Taste hämmern.

Ansonsten wäre mal folgendes zu tun:

Gehe bitte mal ins Terminal und gebe folgenden Befehl ein

sudo update-grub

Eventuelle Fehlermeldungen bitte hier posten. Wenn hier Windows aufgelistet wird, dann bitte neu starten und schauen ob es klappt. Falls nicht, dann bitte die Resultate-Ausgabe des Boot-info-scripts hier anhängen oder als Code posten.

Gruß

Klaus P

  • »PS_Peter« ist männlich
  • »PS_Peter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 08.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Windows 7 (Dual-Boot)

  • Nachricht senden

7

08.03.2013, 22:14

Hallo Klaus!

Erneuten Dank. Der Rechner startet gleich ins Ubuntu. Shift bringt einen zu Ubuntu und erweiterten Startoptionen...
Generating grub.cfg ...
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.5.0-17-generic
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.5.0-17-generic
Found memtest86+ image: /boot/memtest86+.bin

sudo fdisk -lu liefert:

Disk /dev/sda: 128.0 GB, 128035676160 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 15566 cylinders, total 250069680 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x0000f747

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 2046 9764863 4881409 5 Extended
/dev/sda2 * 9764864 250068991 120152064 83 Linux
/dev/sda5 2048 9764863 4881408 82 Linux swap / Solaris

Boot script poste ich morgen, boot script will noch nicht so wie ich (Unable to locate package boot-info-script - ob das mit obigem Problem zusammenhängt?)

Danke!
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PS_Peter« (08.03.2013, 22:21)


  • »silverserver« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 04.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

8

08.03.2013, 22:27

Hast du beider Installation von Ubuntu parallel zu Windows installieren ausgewählt?
Für mich sieht das so aus als wen Du Windows gelöscht hast und statt dessen Linux installiert wurde?
Aber warte ab was die Experten sagen. Ich bin auch nur ein Neueinsteiger.

DocHifi

unregistriert

9

08.03.2013, 22:52

Hi,
gib doch mal bitte die Ausgabe von

Quellcode

1
sudo fdisk -l

Gruß DH

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

10

08.03.2013, 22:54

Zitat

boot script will noch nicht so wie ich (Unable to locate package boot-info-script - ob das mit obigem Problem zusammenhängt?)

Dann nimm die darunter stehende, ältere Anweisung. Die klappt immer!

Quellcode

1
2
3
4
Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 2046 9764863 4881409 5 Extended
/dev/sda2 * 9764864 250068991 120152064 83 Linux
/dev/sda5 2048 9764863 4881408 82 Linux swap / Solaris


Ja, so spontan kann ich da auch nichts windowsartiges entdecken ?(

Ggf. noch mal von vorne! Lies dir in Ruhe die Posts und Links durch. Und lass dich nicht verwirren, wenn die Posts nicht identisch sind. Viele nehmen die Aufteilung während der Installation mit dem Installer vor. Ich mache das grundsätzlich nicht, sondern bereite das immer vorher von der Live-CD aus mit Gparted vor und weise dann bei der Installation nur noch zu.

Die etwas knappe 128er würde ich etwas anders, wie folgt aufteilen:

-Windows-System / primär / NTFS / 25 GB
-Datenpartition / primär / NTFS / Größe nach Bedarf
-Ubuntu-System (incl. /home, also keine extra Partition dafür) / primär / ext4 / nach Bedarf aber mindestens 25 GB
-Swap / primär / 4GB

Das sind 4 primäre Partitionen, mehr geht nicht (ansonsten siehe meinen obigen Post)

Gruß

Klaus P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (08.03.2013, 23:32)


11

08.03.2013, 23:20

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 2046 9764863 4881409 5 Extended
/dev/sda2 * 9764864 250068991 120152064 83 Linux
/dev/sda5 2048 9764863 4881408 82 Linux swap / Solaris
Ich weiss nicht ob ich gerade ein denk Fehler habe da ich die sda1 nicht richtig zuordnen kann würde gern wissen was für Daten da drauf sind kann sein das beim verkleinern der Partition was schief gelaufen ist und nur die Formatierung NTFS oder Fat32 fehlt und Windows da drin ist.
gib mal bitte

Quellcode

1
df 
in der Konsole ein und Poste es Danke


Gruss Phanom

12

09.03.2013, 00:47

Das ist eine erweiterte Partition und da ist sda5 drin. Mit Code-Tags und ohne dem boot-Sternchen sieht man das sogar schön:

Quellcode

1
2
3
Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 2046 9764863 4881409 5 Extended
/dev/sda5 2048 9764863 4881408 82 Linux swap / Solaris
Windows war wahrscheinlich vorher drin, weil es gerne in der ersten sitzt.
Den Teil über die Formatierung versteh ich jetzt nicht. Die sieht man in einer Partitionstabelle garnicht.

Ich würd's neu machen.
Nebenbei ziemlich pervers eine erweiterte für eine einzige logische, die noch dazu swap enthält, also schnellen Zugriff bieten soll. Aber das ist nicht der Fehler vom TE.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

  • »PS_Peter« ist männlich
  • »PS_Peter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 08.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Windows 7 (Dual-Boot)

  • Nachricht senden

13

09.03.2013, 11:15

Hallo!!

Nun hat es geklappt. Habe das alles nochmal in einer Nachtschicht neu gemacht.
Ich habe bei der Windows-Installation partitioniert, wie von Klaus P angegeben. Dann Ubuntu über "etwas anderes" den entsprechenen Partitionen zugeteilt. Danach war noch ein Boot-Repair notwendig. aber nun kann ich bei Start des Rechners zw. Ubuntu und Windows wählen.
:thumbup:
Nun kann ich mich wieder meiner eigentlichen Arbeit zuwenden.

Viele Grüße!
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PS_Peter« (09.03.2013, 11:20)


  • »zeudonym« ist männlich

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 15.05.2012

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Release: 14.04 Codename: trusty

  • Nachricht senden

14

09.03.2013, 12:23

Wichtig ist nur, dass nicht mehr wie 4 primäre Partitionen möglich sind,


Bei GPT Partitionen wäre das kein Problem mehr, nur kann Ubuntu das leider nicht. Windows 8 x64 verlangt eine GPT Partitionstabelle, wenn man bei der Installation auch eine Partition für Ubuntu einrichtet, so erkennt Ubuntu sie leider nicht. Wenn man Gparted startet, dann sieht man die Partitionen gar nicht, die Platte sieht dann noch ganz jungfräulich aus.
mit den besten

Wünschen

  • »PS_Peter« ist männlich
  • »PS_Peter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 08.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Windows 7 (Dual-Boot)

  • Nachricht senden

15

09.03.2013, 12:29

Hallo nochmal!
Nach wie vor läuft am Rechner alles bestens. ABER: Nun macht meine externe Festplatte Sorgen. Sie zeigt - in Windows - nicht mehr alle Ordner an - die Daten sind aber (dem verbleibenden Speicherplatz nach zu schließen) noch da. Hatte Sie kurz angesteckt als Ubuntu lief (wurde erkannt), danach im Windows trat das Problem auf. Danach wurde sie in Ubuntu nicht erkannt.
CheckDisk zeigt Fehler an, kann ihn aber nicht beheben. Das Ganze hat nur relevanz hier, sollte es mit dem Laufen der Festplatte in Ubuntu zusammenhängen - kann das überhaupt sein?

  • »zeudonym« ist männlich

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 15.05.2012

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: Release: 14.04 Codename: trusty

  • Nachricht senden

16

09.03.2013, 12:40

Hallo,

unter Windows werden nicht mehr alle Ordner angezeigt und unter Ubuntu wird sie erst gar nicht mehr erkannt, gehe mal davon aus, dass sie defekt ist, aber nicht durch Ubuntu, was man aus Deinem Text verstehen könnte. Check doch mal deine Festplatte, dafür gibt es Tools vom Hersteller.
mit den besten

Wünschen

  • »silverserver« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 04.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

17

09.03.2013, 12:56

Mit Windows 7 Das Sea tool runter. laden.
Mit dem Programm die externe Festplatte testen.
Mache den SMART und den langen Festplattentest.
Wen die Festplatte in Ordnung ist erscheint am Ende Test bestanden. Liegt ein Fehler vor wird der Test abgebrochen. Dann ist die Festplatte defekt.
http://www.seagate.com/de/de/support/downloads/seatools/

  • »PS_Peter« ist männlich
  • »PS_Peter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 08.03.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Windows 7 (Dual-Boot)

  • Nachricht senden

18

09.03.2013, 13:34

Hallo!
Erneuten Dank. Das dachte ich mir schon...dann mal ran, mal sehen, was zu retten ist. Danke für den Tip mit Sea Tool - läuft schon!

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 579

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

19

09.03.2013, 14:19

Hallo Peter!

Und falls du Tipps zur Datenrettung brauchst, siehe hier. Insbesondere die unter NTFS erwähnten tools "TestDisk" und "PhotoRec" haben sich oft als hilfreich erwiesen.

Gruß

Klaus P

20

09.03.2013, 14:56

Hatte Sie kurz angesteckt als Ubuntu lief (wurde erkannt)
Um zu erahnen, was dann passiert sein könnte, müsste man wissen was du dann gemacht hast.

Aber die "Parallel Windows 7 & Ubuntu - Installation" dürfte soweit abgeschlossen sein. Würde heißen: Bitte als "gelöst" markieren und für andere Probleme ein neues Thema im richtigen Bereich starten. Dieses hier wird nämlich in Kürze nach "Vor der Installation" verschoben.
me is all sausage
but don't call me Ferdl