Sie sind nicht angemeldet.

1

19.02.2013, 15:16

Update in Aktualisierungs Center blockieren

Hallo
ich hab mal eine frage ist es möglich nur ein Softwareupdate im Aktualisierungscenter einzeln zu blockieren ?
Grund Ich habe VLC per Configure make installieren müssen hab davon auch ein deb Paket erstellen lassen nun möchte mein Aktualisierungscenter VLC ein Sicherheitsupdate durchführen was ich auch ein mal tat.
Dann fehlen mir aber bestimmte Hardware Integration nach dem Update und VLC läuft nicht mehr so wie ich es brauche.
Ich halte eigentlich mein System gerne Aktuell und das Update habe ich auch erst nicht gesehen da Kernel Updates da standen.
Meine Vorstellung alle Updates immer anzeigen ausser VLC bzw. VLC Update blockieren und restlichen ausführen.
Was mich wundert hab die neuste Quelle von VLC genommen vor 2 Tagen und jetzt will er ein Update obwohl es keine neue Quelle gibt

Gruss Phanom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Phanom« (02.03.2013, 10:19)


2

19.02.2013, 17:20

Ich weiß nicht ob dieses Aktualisierungs-Center eine Option wie "Version erzwingen" bzw. "Version sperren" hat. Synaptic hat diese und das wäre eine Möglichkeit für dich.
Ansonsten kannst du nach apt-pinning googeln bzw. wie man ein Paket auf "hold" setzt. Da es verschiedene Wege gibt, gebe ich hier keine Schritt-Anleitung.

Zu deiner Installation: Da widerspricht sich etwas. Wenn du mit make installiert hast, dann hast du mit dem .DEB nichts gemacht. Daher weiß die Paketverwaltung nichts von deiner angepassten Version.
Hast du dagegen das fertige .DEB installieren lassen, dann hast du vermutlich die Version nicht korrekt gesetzt.

Dass Ubuntu jetzt ein Update vorschlägt, ergibt sich daraus, daß in den Repos eine neuere Version liegt als nach dem Kenntnisstand der Paketverwaltung bei dir installiert ist. Ein Hinweis darauf, daß sie von deiner manuellen Installation scheinbar nichts weiß oder die Version als älter betrachtet. Demzufolge hilft es nichts, daß du die neuesten Quellen verwendet hast. Sie wird die im Repo trotzdem als neuer betrachten - selbst wenn sie immer noch älter ist als deine. Was sehr wahrscheinlich ist.
mir is wurscht

3

19.02.2013, 18:02

Hallo Fredl

Synaptic hab ich mir gerade angeschaut und da kam mir die Idee wenn Ubuntu -server ein Programm nicht kennt kann er es auch nicht Updaten.
Also VLC im Softwarecenter deinstalliert configscript neu ausgeführt und den Paketnamen von VLC auf DecVLC geändert und siehe da er will kein VLC Update mehr und im Softwarcenter
steht auch DecVLC instaliert und VLC nicht also wird das Script erst compliliert dann kann ich DecVLC schon starten während dem das .DEB erstellt wird,
vielleicht wird es noch mal im Softwarecenter hinzugefügt und versucht es noch mal zu installieren.
So sieht das Script aus

Quellcode

1
2
3
4
5
 ./bootstrap && CPPFLAGS="-I$HOME/cs/vlcdeps/usr/include " CFLAGS="-I$HOME/cs/vlcdeps/usr/include" CXXFLAGS="-I$HOME/cs/vlcdeps/usr/include" LDFLAGS="-L$HOME/cs/vlcdeps/usr/lib" PKG_CONFIG_PATH="$HOME/cs/vlcdeps/usr/lib/pkgconfig" ./configure $ARCHOPTS --prefix=/usr/local --enable-realrtsp --enable-aa --enable-merge-ffmpeg --enable-vcdx --enable-ncurses --with-decklink-sdk=$HOME/cs/blackmagic/Linux
	make
	sudo checkinstall --pakdir "$HOME/cs" --backup=no --deldoc=yes --pkgname Decvlc --pkgversion "2.1.0-git-$(date +%Y%m%d)-$(git show --abbrev-commit | grep '^commit' | cut -f2 -d " ")" --fstrans=no --deldesc=yes --delspec=yes --default
	make distclean
	sudo ldconfig


Falls ihr in meiner Vorgehensweise irgendwelche Komplikationen seht bitte ich es mir zu sagen wo und warum.

Gruss Phanom und Danke

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Phanom« (19.02.2013, 18:22)


4

19.02.2013, 18:30

Naja, so ganz der Sinn der Paketverwaltung ist das nicht. Man kann sie auch mit selbst gebauten Paketen sinnvoll benutzen.
Solange keine Abhängigkeiten davon betroffen sind, bzw. Probleme für deinen VLC verursachen, kann man es aber sicher auch so belassen.

So nebenbei: Wenn du den VLC aus den Repos parallel zu deinem Eigenbau installiert hattest, aber deiner im Gebrauch war, wäre es sowieso egal gewesen, wenn der aus den Repos ein update erfährt. Das wurde dann ohnehin nicht verwendet. Das liegt dann daran, daß dein Eigenbau in einem anderen Pfad liegt als die Ubuntu-Version, was bei Eigenbauten aus Originalquellen üblicherweise der Fall ist.

Edit nach deinem Edit:
Zur Bestätigung:

Zitat

--prefix=/usr/local
mir is wurscht

5

19.02.2013, 19:00

So nebenbei: Wenn du den VLC aus den Repos parallel zu deinem Eigenbau installiert hattest, aber deiner im Gebrauch war, wäre es sowieso egal gewesen, wenn der aus den Repos ein update erfährt. Das wurde dann ohnehin nicht verwendet. Das liegt dann daran, daß dein Eigenbau in einem anderen Pfad liegt als die Ubuntu-Version, was bei Eigenbauten aus Originalquellen üblicherweise der Fall ist.

Nein da leider nicht wie gesagt hatte das Update schon installiert und leider wurde dadurch meine Hardware nicht mehr erkannt egal ob ich vlc von usr/local/bin oder von usr/bin gestartet hatte.
Die Abhängigkeiten müssten dennoch aktualisiert werden da sie doch in Gebrauch sind oder ?
Hab das erstellte Paket umbenannt weil ich nicht weiss wo ich die Versionsnummer im Script ändern kann so gut kenne ich dann doch noch nicht aus mit Pakete erstellen :(

Gruss Phanom

6

19.02.2013, 20:58

Ich schätze, da wird eine von den vielen Libs nicht gepasst haben, die VLC benötigt. Wenn da nicht sorgfältig darauf geachtet wird, daß die wahrscheinlich mitgebrachten benutzt werden anstatt der system-eigenen, dann kann sowas passieren. Das ist aber nur eine Vermutung, da ich nicht weiß was du genau gemacht hast.
Ich sehe aber auch was von "ffmpeg" in deinem Script. Der braucht noch viel mehr Bibliotheken zum Arbeiten. Viele Programme bzw. Tutorials verwenden eigene Zusammenstellungen von Programmen+Libs, die dann eigenständig "neben dem System" laufen. MobileMediaConverter ist zB. so eines.
Wie gesagt, wenn dabei nicht vorgesorgt wird, daß diese Programme nur ihre mitgebrachten Libs verwenden, kann es zu solchen Brüchen kommen. Es kann auch eine zeitlang gut gehen, bis irgendwo ein Update kommt, das die Zusammenarbeit behindert. Falls dir das einmal passiert, hast du jetzt schon einen Ansatz zur Ursachensuche ;)
mir is wurscht

7

19.02.2013, 21:13

Falls dir das einmal passiert, hast du jetzt schon einen Ansatz zur Ursachensuche

ist mir schon, musste das ganze script bearbeiten und eben nach dem Neustart gehst wieder nicht könnt verzweifeln
kannst du mir sagen was ich in dem script andern muss damit weder ein Update durchführen will noch ich den Namen ändern muss
irgend wo in der zeile weis ich aber ned wo ich mal sagen kann VLC Version 3.0.DEB oder so da das Paketcenter mir 2.0.4 drauf machen will und ich 2.0.5 compiliert habe aber als version VLC 0.1.DEB erstellt wird

Quellcode

1
2
--pkgname Decvlc --pkgversion "2.1.0-git-$(date +%Y%m%d)-$(git show
 --abbrev-commit | grep '^commit' | cut -f2 -d " ")"

ok glaub er kommt mit BLURAY nicht zurecht hab ich als letztes compiliert nun alles rückgängig machen misst
Danke Gruss Phanom

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

8

19.02.2013, 22:36

Darf man mal nachfragen, wieso du VLC kompillierst? Und nicht einfach die Version in den Repos nimmst?

9

20.02.2013, 01:51

Hallo maettu
Ich möchte / muss eine HDMI Eingangskarte in VLC intrigieren

Quellcode

1
--with-decklink-sdk=$HOME/cs/blackmagic/Linux



bei mehr Interesse siehe gelöst in diesem Forum
hab halt gerade mein Kampf mit dem VLC :) und Decklink
Gruss Phanom

10

20.02.2013, 13:38

Wenn das jetzt bedeutet, daß das andere Thema nun doch noch nicht gelöst ist, dann solltest du es dort weiterführen. Danach kann man die Frage wegen der automatischen updates hier behandeln.
Sonst kommt das ganze völlig durcheinander, und momentan hat das hier mit der Paketverwaltung auch nur am Rande zu tun.
mir is wurscht

11

20.02.2013, 15:19

Hallo Fredl
Die anderen Themen von mir sind entweder gelöst oder haben sich erledigt hier in diesem geht es mir immer noch um das deaktivieren oder eine andere Version des selbst erstellten Paketes zu ändern da du recht hattest habe durch die Namensänderung doch Probleme bekommen mit Abhängigkeiten .
mit Synaptic komm ich nicht zurecht irgend wie will er dann andere auch nicht mehr Update bei mir.
also ist für mich das Problem leider noch nicht gelöst für mich wenn es in den Block nicht hingehört entschuldige ich mich aber ich wüsste nicht wo es sonst hin könnte

Gruss Phanom