Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mika

User

  • »Mika« ist männlich
  • »Mika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 12.10.2007

  • Nachricht senden

1

31.01.2013, 21:53

Datenverlust USB-Stick nach Umbenennen eines Verzeichnisses

Hallo,

ich habe auf meinem USB-Stick ein Verzeichnis mit vielen wichtigen Dokumenten umbenannt. Gleichzeitig lief ein Kopiervorgang, bei dem etwas schiefging, sodass der USB-Stick plötzlich nicht mehr gemountet war. Nun ist das komplette umbenannte Verzeichnis nicht mehr vorhanden.

Ich benötige die Daten dringend. Wie sollte ich vorgehen?

Danke!!!

Mika


Betriebssystem: Lubuntu 12.04

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 096

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

2

31.01.2013, 22:37

Hi Mika,

zunächst dürfte mal interessant sein, mit welchem Dateisystem der USB-Stick formatiert war.
Wenn möglich würde ich auf jeden Fall als erstes versuchen, den kompletten Inhalt des Sticks mit dd als Image auf die Platte zu kopieren, und sämtliche Versuche der Rettung erst anschließend an diesem Image probieren. Oder wenn Du eben eine "Sicherung" machen konntest, und der Stick z.B. VFAT oder NTFS formatiert war, könnte Dir auch Windows mit einem Prüflauf helfen.
Zeigt der Befehl

Quellcode

1
sudo fdisk -l
beim Stick noch etwas Sinnvolles an?

Greetz
wowi

Mika

User

  • »Mika« ist männlich
  • »Mika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 12.10.2007

  • Nachricht senden

3

31.01.2013, 23:44

Hallo Wowi,

fdisk zeigt alles an, was es soll, unter anderem, dass es sich um eine FAT32-Partition handelt. Außer dem von mir umbenannten Verzeichnis sind auch alle anderen Verzeichnisse noch da. Ich werde mal ein Image kopieren und dann den Windows Prüflauf machen.

"chkdsk" unter Windows endet mit einem Fehler, da der Stick während der Ausführung ausgehängt wird.

Unter Linux hab ich versucht ein Image mit "dd" zu erstellen, das endet mit einem Input/output error. Es werden nur 91MB von mehreren GB kopiert.

Gibt es noch Möglichkeiten??

Gruß,

Mika

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mika« (01.02.2013, 19:03)