Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »lars_u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

1

27.01.2013, 16:48

Datensicherung mit Live CD

Hallo,

ich weiß nicht ob ich das Thema an der richtigen Stelle hier erstellt habe. Und zwar habe ich folgendes Problem:

Mein Kollege hat mir seinen Laptop gebracht mit einem Windows 7 damit ich seine Daten von der Festplatte sichere, da sein Rechner nicht mehr hochfährt und gleich ins Recovery-Programm von ASUS hinüber geht. Jetzt wollte ich mit einer Linux CD (Lubuntu) seine Daten sichern. Wenn ich aber jetzt im Terminalprogramm seine Festplatte einbinde in /mnt finde ich keine Dokumente oder Bilder etc. in dem Verzeichnis. Das einzigste was ich finde sind andere Dateien, die nicht gesichert werden sollen (Habe das Gefühl das das eine extra Partition für das Recovery Programm ist).

Jetzt ist meine Frage wo ich die Dateien die gesichert werden sollen finden kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lars_u« (30.01.2013, 19:19)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 581

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

2

27.01.2013, 17:15

Hallo!

Wird denn die Platte/Partition nicht vom Dateibrowser angezeigt?

Gruß

Klaus P

DocHifi

unregistriert

3

27.01.2013, 17:19

Hi Klaus,
unter Lubuntu wird Thunar verwendet, möglicher Weise daher nicht.
Habe aber kein Lubuntu am laufen, kann daher nicht nachsehen.
Gruß DH

  • »lars_u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

4

27.01.2013, 17:26

Nein im Dateimanager wird die Platte nicht angezeigt. Das einzige was angezeigt wird sind folgende Ordner: ubuntu, Desktop, Papierkorb, Anwendungen. Die Platte an sich wird nicht aufgeführt.Alleine das wundert mich schon. Nach dem einbinden der Platte finde ich keine der privaten Daten.

Eingebunden habe ich sie folgendermaßen: sudo mount -t vfat /dev/sda1 /mnt

Im Ordner /mnt finde ich dann nur Daten die zum Recovery Programm gehören.

DocHifi

unregistriert

5

27.01.2013, 17:32

Hi,
Dann nimm doch mal sda2, sda1 ist die Windows Bootpartition, oder Recovery.
Gib mal aus dem Livesystem, die Ausgabe von

Quellcode

1
sudo fdisk -l

Gruß DH

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 581

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

6

27.01.2013, 17:38

Hi Klaus,unter Lubuntu wird Thunar verwendet, möglicher Weise daher nicht.Habe aber kein Lubuntu am laufen, kann daher nicht nachsehen.Gruß DH


Hi Doc! OK, das wusste ich nicht, dass das Lubuntu-Teil da möglicher Weise Probleme macht. Daher der Tipp an lars_u ggf. eine andere Ubuntuversion zu verwenden oder sich in der Live-session einen anderen Dateibrowser zu installieren, zB. nautilus

Ansonsten bitte mal die Termialausgabe von

Quellcode

1
sudo parted -l


und

Quellcode

1
sudo fdisk -l


hier posten.

Wenn du nur die sda1 mountest wird das dann eben auch nur die Recovery sein. Mit sda2 etc weiter machen.

Gruß

Klaus P

QUICK-DOC WAS FASTER :thumbup: .

  • »lars_u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

7

27.01.2013, 17:38

Achso :D

Habe das jetzt einmal versucht nur dann gibt er mir eine Meldung "Gerätedatei /dev/sda2 existiert nicht". Warum auch immer...

Ich weiß auf jeden Fall das er extra auf der D Partition die Dateien gespeichert hatte.

Ausgabe von fdisk -l ergab folgendes:

Platte /dev/sda 320.1 GByte
255 Köpfe, 63 Sektoren 38913 Zylinder usw...

Dann in der Tabelle: Gerät: /dev/sda1 boot.:* Anfang:1 Ende: 3264 Blöcke:26214400 ID: c System: W95 FAT32 (LBA)

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 581

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

8

27.01.2013, 17:41

Quellcode

1
2
3
4
Platte /dev/sda 320.1 GByte
255 Köpfe, 63 Sektoren 38913 Zylinder usw...

Dann in der Tabelle: Gerät: /dev/sda1 boot.:* Anfang:1 Ende: 3264 Blöcke:26214400 ID: c System: W95 FAT32 (LBA)


Ist das wirklich die gesamte Ausgabe?

DocHifi

unregistriert

9

27.01.2013, 17:42

Hi,
da fehlt aber was, da kann nicht nur eine Boot sein.
Oder ist da ein XP drauf ?
Gruß DH

  • »lars_u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

10

27.01.2013, 17:45

Ja, das ist die gesamte Ausgabe. Keine weiteren Partitionen vorhanden. Wenn ich den Laptop normal starten möchte geht er sofort ins Recovery Programm. Und im abgesicherten modus kann ich erst gar nicht hochfahren.

Nein da ist ein Windows 7 drauf. Gestern hatte es noch funktioniert.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 581

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

11

27.01.2013, 17:49

Ja, das ist die gesamte Ausgabe. Keine weiteren Partitionen vorhanden. Wenn ich den Laptop normal starten möchte geht er sofort ins Recovery Programm. Und im abgesicherten modus kann ich erst gar nicht hochfahren.

Nein da ist ein Windows 7 drauf. Gestern hatte es noch funktioniert.


O Je!
Mach noch mal

Quellcode

1
sudo parted -l

DocHifi

unregistriert

12

27.01.2013, 17:51

Hi,
dann sieht das nicht wirklich gut aus, bei Win 7, müssten mindestens 2 Partitionen existieren.
Gruß DH

  • »lars_u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

13

27.01.2013, 17:57

Bei parted -l kommt diese Ausgabe:

Modell:
Festplatte /dev/sda: 320GB
Sektorgröße
Partitionstabelle msdos

Nummer: 1 Anfang 1049kb Ende: 26,8 GB Typ: Primary Dateisystem: fat32 Flags: boot, lba

Warnung: Kann /dev/sr0 nicht zum Schreiben öffnen (das Dateisystem ist nur lesbar). /dev/sr0 wurde nur lesbar geöffnet. Fehler: /dev/sr0: unbekannte Partitionstabelle

Sieht für mich so aus als hätte sich das Windows über Nacht schön selbst vernichtet....

DocHifi

unregistriert

14

27.01.2013, 18:01

Hi,
das mit sr0 ist normal, das ist das CD Laufwerk, aber Windows ist wohl weg, zumindest die Partitionstabelle.
Da hilft nur noch Datenrettung, mit einem passenden 'Programm.
Zb. Testdisk.
Gruß DH

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

15

27.01.2013, 18:04

Zitat

Ich weiß auf jeden Fall das er extra auf der D Partition die Dateien gespeichert hatte.
Ich schätze mal dein Kollege hat die Partitonstabelle von D gelöscht. Wenn du Glück hast kannst du diese mit testdisk wiederherstellen, und die Daten sollten dann noch da sein, ausser er hat richtig formatiert...

Die Installations kannst du mit

Quellcode

1
sudo apt-get install testdisk

machen, das geht auch auf der Live-Session, Passwort ist leer.
Dann startest du Testdisk mit:

Quellcode

1
sudo testdisk

Dann kannst du diese Anleitung nehmen.

Edit: da war der Doc schon wieder mal schneller :rolleyes:

  • »lars_u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

16

27.01.2013, 18:09

Ok vielen Dank für eure Hilfe. :)

Ich werde es dann jetzt mal mit Testdisk versuchen und die Daten versuchen wiederherzustellen.

17

27.01.2013, 19:26

unter Lubuntu wird Thunar verwendet, möglicher Weise daher nicht.



Falsch unter Lubuntu wird der PCManFM verwendet, Thunar ist von xfce4, sprich von Xubuntu ;)


lg
Freddy

  • »axel668« ist männlich

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 28.07.2005

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

18

27.01.2013, 19:40

Falsch unter Lubuntu wird der PCManFM verwendet, Thunar ist von xfce4, sprich von Xubuntu ;)

lg
Freddy
Genau, und PCManFM zeigt auch andere Partitionen an, wenn sie noch existieren. Wenn die Testdisk- Sache nicht funktioniert sieht es schlecht aus für die Daten von deinem Freund, es gibt Viren unter Windows die machen sowas :/ Hoffentlich hat er ein Backup
"A computer lets you make more mistakes faster than any invention in human history - with the possible exceptions of handguns and tequila." - Mitch Ratcliffe

DocHifi

unregistriert

19

27.01.2013, 20:33

Falsch unter Lubuntu wird der PCManFM verwendet, Thunar ist von xfce4, sprich von Xubuntu ;)
Stimmt und weil ich den nicht mochte, hab ich Thunar verwendet, daher die Verwirrung. :D

  • »lars_u« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

20

27.01.2013, 21:26

So hatte es mal mit Testdisk ausprobiert und alles hat funktioniert. Die Festplatte war auch jetzt im Dateimanager ganz normal angezeigt, nachdem ich diese wiederhergestellt habe. Bin die Daten nun alle auf meine externe Festplatte am kopieren. Vielen Dank an alle die mir geholfen haben. Einen schönen Sonntagabend noch. :)