Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.01.2013, 11:49

W-Lan Lags, langsame und schlechte Verbindung unter Ubuntu 12.04.1 LTS, 64 Bit

Hallo Forum,

schon wieder muss ich mich mit einem Problem an euch wenden und hoffe, dass jemand Abhilfe schaffen kann.

Meine Internetverbindung ist langsam (das kann allerdings auch am Anbieter liegen), bricht sehr oft ab und wenn ich online ein Videospiel spiele, habe ich mit massiven Lags zu kämpfen. (Ein "Hüpfen" im Sekundentakt, "springende" Mitspieler und Gegner, und so weiter.)

Jetzt ist die Frage: Liegt es an irgendeiner Fehlerquelle an der ich etwas ändern kann, oder ist der Anbieter schuld. (Der Verdacht ist nicht ganz unberechtigt, da ich oft große Probleme mit dem Telefonanschluss habe.)

Hier ersteinmal die gewünschten Terminalausgaben:

Benutzte Ubuntu-Version:

Quellcode

1
2
3
4
5
DISTRIB_ID=Ubuntu
DISTRIB_RELEASE=12.04
DISTRIB_CODENAME=precise
DISTRIB_DESCRIPTION="Ubuntu 12.04.1 LTS"
braintrain@braintrain-Aspire-X3950:~$


uname -a:

Quellcode

1
Linux braintrain-Aspire-X3950 3.2.0-35-generic #55-Ubuntu SMP Wed Dec 5 17:42:16 UTC 2012 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux


lspci -nn | grep -i net:

Quellcode

1
02:00.0 Ethernet controller [0200]: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168B PCI Express Gigabit Ethernet controller [10ec:8168] (rev 06)


lsusb:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 001 Device 002: ID 8087:0020 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 002 Device 002: ID 8087:0020 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
Bus 001 Device 003: ID 04d9:1503 Holtek Semiconductor, Inc. Shortboard Lefty
Bus 001 Device 004: ID 1532:0007 Razer USA, Ltd DeathAdder Mouse
Bus 001 Device 006: ID 057c:8401 AVM GmbH Fritz!WLAN N [Atheros AR9001U]
Bus 002 Device 003: ID 0781:5567 SanDisk Corp. Cruzer Blade
Bus 002 Device 004: ID 0781:5567 SanDisk Corp. Cruzer Blade
Bus 002 Device 005: ID 058f:6361 Alcor Micro Corp. Multimedia Card Reader
Bus 002 Device 006: ID 05dc:a205 Lexar Media, Inc. 


iwconfig:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
lo    	no wireless extensions.

wlan0 	IEEE 802.11abgn  ESSID:"WLAN-0024FE4873EE"  
      	Mode:Managed  Frequency:2.462 GHz  Access Point: 00:24:FE:48:73:EE   
      	Bit Rate=243 Mb/s   Tx-Power=20 dBm   
      	Retry  long limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
      	Power Management:off
      	Link Quality=49/70  Signal level=-61 dBm  
      	Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
      	Tx excessive retries:436  Invalid misc:342   Missed beacon:0

eth0  	no wireless extensions.


lsmod:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
Module              	Size  Used by
nls_iso8859_1      	12713  3 
nls_cp437          	16991  3 
vfat               	17585  3 
fat                	61512  1 vfat
dm_crypt           	23125  2 
arc4               	12529  2 
snd_hda_codec_hdmi 	32474  4 
bnep               	18281  2 
parport_pc         	32866  0 
ppdev              	17113  0 
rfcomm             	47604  0 
bluetooth         	180153  10 bnep,rfcomm
snd_hda_codec_realtek   224173  1 
snd_seq_midi       	13324  0 
snd_rawmidi        	30748  1 snd_seq_midi
snd_seq_midi_event 	14899  1 snd_seq_midi
snd_seq            	61929  2 snd_seq_midi,snd_seq_midi_event
snd_seq_device     	14540  3 snd_seq_midi,snd_rawmidi,snd_seq
snd_hda_intel      	33773  5 
snd_hda_codec     	127706  3 snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_codec_realtek,snd_hda_intel
snd_hwdep          	17764  1 snd_hda_codec
wmi                	19256  0 
nvidia           	9367655  48 
snd_pcm            	97275  3 snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_intel,snd_hda_codec
carl9170           	83594  0 
mac80211          	506862  1 carl9170
ath                	24067  1 carl9170
snd_timer          	29990  2 snd_seq,snd_pcm
snd                	79041  20 snd_hda_codec_hdmi,snd_hda_codec_realtek,snd_rawmidi,snd_seq,snd_seq_device,snd_hda_intel,snd_hda_codec,snd_hwdep,snd_pcm,snd_timer
psmouse            	97485  0 
cfg80211          	205774  3 carl9170,mac80211,ath
serio_raw          	13211  0 
soundcore          	15091  1 snd
snd_page_alloc     	18529  2 snd_hda_intel,snd_pcm
mac_hid            	13253  0 
lp                 	17799  0 
parport            	46562  3 parport_pc,ppdev,lp
usbhid             	47238  0 
hid                	99636  1 usbhid
r8169              	62154  0 
usb_storage        	49198  4


cat /etc/network/interfaces:

Quellcode

1
2
auto lo
iface lo inet loopback


rfkill list:

Quellcode

1
2
3
2: phy2: Wireless LAN
	Soft blocked: no
	Hard blocked: no


cat /etc/modules:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
# /etc/modules: kernel modules to load at boot time.
#
# This file contains the names of kernel modules that should be loaded
# at boot time, one per line. Lines beginning with "#" are ignored.

lp
rtc


sudo iwlist scan:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
sudo: unable to resolve host braintrain-Aspire-X3950
[sudo] password for braintrain: 
lo    	Interface doesn't support scanning.

wlan0 	Scan completed :
      	Cell 01 - Address: 00:24:FE:48:73:EE
                	Channel:11
                	Frequency:2.462 GHz (Channel 11)
                	Quality=43/70  Signal level=-67 dBm  
                	Encryption key:on
                	ESSID:"WLAN-0024FE4873EE"
                	Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s; 6 Mb/s
                          	9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s
                	Bit Rates:24 Mb/s; 36 Mb/s; 48 Mb/s; 54 Mb/s
                	Mode:Master
                	Extra:tsf=00000064ebc24a35
                	Extra: Last beacon: 5280ms ago
                	IE: Unknown: 0011574C414E2D303032344645343837334545
                	IE: Unknown: 010882848B960C121824
                	IE: Unknown: 03010B
                	IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                    	Group Cipher : CCMP
                    	Pairwise Ciphers (1) : CCMP
                    	Authentication Suites (1) : PSK
                	IE: Unknown: 2A0100
                	IE: Unknown: 32043048606C
                	IE: Unknown: DD180050F2020101820003A4000027A4000042435E0062322F00
                	IE: Unknown: 2D1A4E101BFFFF000000000000000000000000000000000000000000
                	IE: Unknown: 3D160B071900000000000000000000000000000000000000
                	IE: Unknown: DD0900037F01010000FF7F
                	IE: Unknown: DD0A00037F04010020000000
                	IE: Unknown: DD6A0050F204104A0001101044000102103B00010010470010000A000024FE4873EE000024FE4873EE10210006542D486F6D65102300095370656564706F72741024000010420000105400080000000000000000101100095370656564706F7274100800020188103C000103
      	Cell 02 - Address: 00:24:FE:A7:21:27
                	Channel:1
                	Frequency:2.412 GHz (Channel 1)
                	Quality=49/70  Signal level=-61 dBm  
                	Encryption key:on
                	ESSID:"FRITZ!Box Fon WLAN 7270"
                	Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s; 6 Mb/s
                          	9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s
                	Bit Rates:24 Mb/s; 36 Mb/s; 48 Mb/s; 54 Mb/s
                	Mode:Master
                	Extra:tsf=0000000144d12180
                	Extra: Last beacon: 6904ms ago
                	IE: Unknown: 0017465249545A21426F7820466F6E20574C414E2037323730
                	IE: Unknown: 010882848B960C121824
                	IE: Unknown: 030101
                	IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                    	Group Cipher : TKIP
                    	Pairwise Ciphers (1) : CCMP
                    	Authentication Suites (1) : PSK
                	IE: WPA Version 1
                    	Group Cipher : TKIP
                    	Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                    	Authentication Suites (1) : PSK
                	IE: Unknown: 2A0100
                	IE: Unknown: 32043048606C
                	IE: Unknown: DD180050F2020101820003A4000027A4000042435E0062322F00
                	IE: Unknown: 2D1ACE131BFFFF000000000000000000000000000000000000000000
                	IE: Unknown: 3D16010D0A00000000000000000000000000000000000000
                	IE: Unknown: DD0900037F01010000FF7F
                	IE: Unknown: DD0A00037F04010020000000
                	IE: Unknown: DD6E0050F204104A0001101044000102103B00010010470010C62B0872126DE628BC52A7FE240027211021000341564D10230009465249545A21426F78102400043030303010420004303030301054000800060050F204000110110008467269747A426F78100800020188103C000103
      	Cell 03 - Address: BC:05:43:12:98:71
                	Channel:4
                	Frequency:2.427 GHz (Channel 4)
                	Quality=27/70  Signal level=-83 dBm  
                	Encryption key:on
                	ESSID:"Xolod"
                	Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s
                	Bit Rates:6 Mb/s; 9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s
                          	36 Mb/s; 48 Mb/s; 54 Mb/s
                	Mode:Master
                	Extra:tsf=000001f92eda05f4
                	Extra: Last beacon: 6772ms ago
                	IE: Unknown: 0005586F6C6F64
                	IE: Unknown: 010482848B96
                	IE: Unknown: 030104
                	IE: Unknown: 2A0104
                	IE: Unknown: 32080C1218243048606C
                	IE: WPA Version 1
                    	Group Cipher : TKIP
                    	Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                    	Authentication Suites (1) : PSK
                	IE: Unknown: DD0A0800280101000200FF0F
                	IE: Unknown: DD180050F2020101800003A4000027A4000042435E0062322F00
      	Cell 04 - Address: 00:1A:4F:22:B3:83
                	Channel:11
                	Frequency:2.462 GHz (Channel 11)
                	Quality=15/70  Signal level=-95 dBm  
                	Encryption key:on
                	ESSID:"WLAN-001A4F22B383"
                	Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s
                	Bit Rates:6 Mb/s; 9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s
                          	36 Mb/s; 48 Mb/s; 54 Mb/s
                	Mode:Master
                	Extra:tsf=0000009c0787c235
                	Extra: Last beacon: 2416ms ago
                	IE: Unknown: 0011574C414E2D303031413446323242333833
                	IE: Unknown: 010482848B96
                	IE: Unknown: 03010B
                	IE: Unknown: 050C020300000000000000000000
                	IE: Unknown: 2A0104
                	IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                    	Group Cipher : TKIP
                    	Pairwise Ciphers (1) : CCMP
                    	Authentication Suites (1) : PSK
                	IE: Unknown: 32080C1218243048606C
                	IE: WPA Version 1
                    	Group Cipher : TKIP
                    	Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                    	Authentication Suites (1) : PSK
                	IE: Unknown: DD180050F2020101800003A4000027A4000042435E0062322F00

eth0  	Interface doesn't support scanning.


Ich hoffe das sind alle relevanten Informationen, falls noch etwas fehlen sollte, liefere ich das natürlich gerne nach.

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,

BrainTrain
Acer Aspire Mini PC - Intel Core I5 CPU 650 @ 3,20 GHz x 4, 3,9 GiB RAM, NVidia Geforce 320 GT

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BrainTrain« (13.01.2013, 13:34)


DocHifi

unregistriert

2

13.01.2013, 12:22

Hi,
Link Quality=49/70 Signal level=-61 dBm
dein Empfang, ist nicht gerade der beste, könnte an falscher Platzierung des Routers liegen, oder zu viele Wände.
Zum Vergleich, hier meine Ausgabe.

Quellcode

1
      	Link Quality=70/70  Signal level=-37 dBm  

Gruß DH

3

13.01.2013, 12:36

Hallo DocHifi,

der Empfang war noch nie so gut, aber Probleme habe ich trotzdem erst seit Ubuntu. Unter Windows Vista und 7 ging damals alles lagfrei mit sehr niedrigem Ping und so gut wie nie vorhandenen Verbindungsabbrüchen.

Der Ping ist auch jetzt noch oft unter 20, aber circa alle 0,75 Sekunden stockt es. Teilweise eben leider auch länger. Durch die Verbindungsabbrüche scheitern teilweise auch Updates und Downloads was einen doch schon einschränkt.

An der Hardware liegt es übrigends nicht, das Spiel läuft im offline Modus flüssig und ruckelfrei.

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,

BrainTrain
Acer Aspire Mini PC - Intel Core I5 CPU 650 @ 3,20 GHz x 4, 3,9 GiB RAM, NVidia Geforce 320 GT

DocHifi

unregistriert

4

13.01.2013, 13:06

Hi,
dann würde ich eher auf den Provider tippen.
Gruß DH

5

13.01.2013, 13:34

Hi,
dann würde ich eher auf den Provider tippen.
Gruß DH

Es ist natürlich schade dass ich kein Windows mehr habe um zu testen ob es dort auch so ist, aber ich vermute trotzdem dass Du recht hast weil ja ansonsten alles zu passen scheint. So verrückt wie sich das Telefon teilweise benimmt, wäre es wirklich kein Wunder wenn das auch Auswirkungen auf das normale Internet hat. Dann muss ich wohl, mal wieder, beim Anbieter anrufen.

Vielen Dank Dir dass Du das Problem angesehen hast.

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,

BrainTrain
Acer Aspire Mini PC - Intel Core I5 CPU 650 @ 3,20 GHz x 4, 3,9 GiB RAM, NVidia Geforce 320 GT

DocHifi

unregistriert

6

13.01.2013, 13:45

Hi,
kein Problem, dafür sind wir ja hier. :D
Die Ping Zeiten, sprechen dafür, das das Problem, eher außerhalb deiner Wohnung ist.
Gruß DH

7

13.01.2013, 18:06

Sehr merkwürdig,

laut meinem Anbieter sind die Leitungen in Ordnung und meine Hardware sollte auch ausreichen um ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Ich werde mal noch ein wenig das Internet durchstöbern und falls sich eine Lösung ergibt, diese hier einstellen. Falls natürlich irgendjemand eine Idee hat, was es denn sein könnte, ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,

BrainTrain
Acer Aspire Mini PC - Intel Core I5 CPU 650 @ 3,20 GHz x 4, 3,9 GiB RAM, NVidia Geforce 320 GT

DocHifi

unregistriert

8

13.01.2013, 18:48

Hi,
im Zweifel mal mit Kabel testen, dann weiß man ,mehr.
Gruß DH

wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 101

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

9

15.01.2013, 00:13

Hi BrainTrain,

so wie es aussieht, verwendest Du Kanal 11, der auch von einem anderen WLAN genutzt wird. Versuche einen Kanal einzustellen, der möglichst weit von allen anderen entfernt ist, dann sollte es schon mal merklich besser gehen :thumbsup:

Greetz
wowi

bsn

User

  • »bsn« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 11.08.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

10

15.01.2013, 13:02

Hallo,
beim schlechten Empfang kannst du die Hardwareverschlüsselung ab schalten. Da du die sowie so nicht brauchst mit:

Quellcode

1
echo "options carl9170 nohwcrypt=1" | sudo tee /etc/modprobe.d/carl9170.conf

Neustart und testen.
Gruß
bsn

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 06.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: suse, solaris

  • Nachricht senden

11

15.01.2013, 13:16

netzgeschwindigkeit

Sehr merkwürdig,

laut meinem Anbieter sind die Leitungen in Ordnung und meine Hardware sollte auch ausreichen um ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Ich werde mal noch ein wenig das Internet durchstöbern und falls sich eine Lösung ergibt, diese hier einstellen. Falls natürlich irgendjemand eine Idee hat, was es denn sein könnte, ich bin für jeden Hinweis dankbar.
hallo
die router der anbieter drehen bei exessiver nutzung der anwendunger die ports teilweise runter (das ist kein witz es ist so - macht die software in den routern). da es auch standleitungen für unternehmen gibt ( die auf dem selben draht laufen) und denen ein bestimmter durchsatz garantiert ist. abhängig von dem erreichten durchsatz sind auch spitzenzeiten ( nachts backups, monatsende, quartalsende usw. ist eine unendliche story). dein "fritz" ist eigentlich ein spitzengerät. achte einmal auf die zeiten wenn dir die büchse zu langsam erscheint ob sich da parallelen auftun.
am OS liegt es glaube ich nicht. ich habe auf verschiedener hardware (sony,acer) 10.04 und 12.04 laufen -> das gleiche verhalten. in der kanaleinstellung ist dein kanal nur einmal von anderen genutzt, das sollte eigentlich nichts ausmachen. aber an deiner stelle würde ich die SSID ändern (das ist die hersteller-id des gerätes wie es so aussieht --> ah der herr xy ist wieder aktiv denkt sich der provider - muss nicht sein). ansonsten denke ich - du musst damit leben.
ciao

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,

BrainTrain
What is the robbing of a bank compared to the FOUNDING of a bank? - Berthold Brecht

DocHifi

unregistriert

12

15.01.2013, 13:16

@bsn
Woran erkennst du, das die Harddwareverschlüsselung aktiv ist ?
Das wollte ich schon lange mal wissen.
Gruß DH

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 06.01.2013

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: suse, solaris

  • Nachricht senden

13

15.01.2013, 13:35

wlan verschlüsselung

@bsn
Woran erkennst du, das die Harddwareverschlüsselung aktiv ist ?
Das wollte ich schon lange mal wissen.
Gruß DH
hallo
an: iwlist scan -->
Encryption key:on

ciao
What is the robbing of a bank compared to the FOUNDING of a bank? - Berthold Brecht

14

15.01.2013, 14:03

Hallo an Alle,

der Router war auf "Auto" gestellt, was den Kanal angeht. Ich habe ihn heute Morgen auf 7 gestellt und ein bisschen besser kommt es mir dadurch schon vor. Ein paar Lags weniger und es "stottert" nicht mehr so seltsam vor sich hin.

Ebenfalls etwas verbessert hat der Tipp von bsd. Das stottern ist jetzt so gut wie verschwunden.

Jetzt lagt es nur noch sehr selten und das kann dann auch an den Servern oder an der Leitung liegen, daher würde ich sagen: Problem wie immer hervorragend gelöst.

Danke an Alle, ihr habt mir wie immer sehr geholfen!

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,

BrainTrain
Acer Aspire Mini PC - Intel Core I5 CPU 650 @ 3,20 GHz x 4, 3,9 GiB RAM, NVidia Geforce 320 GT

DocHifi

unregistriert

15

15.01.2013, 14:58

Hi,
und warum kann ich das nicht abschalten ?
Ich habe in /etc/modprobe.d/ath9k.conf auch einen Eintrag

Quellcode

1
options ath9k nohwcrypt=1

Gruß DH

bsn

User

  • »bsn« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 11.08.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

16

15.01.2013, 16:58

Hallo,
siehe help.ubuntu.com.
Gruß
bsn

DocHifi

unregistriert

17

15.01.2013, 17:22

Hi bsn,
Hallo,
siehe help.ubuntu.com.
Gruß
bsn
wie ich oben schon schrieb, die Datei existiert bereits bei mir, mit genau dem Eintrag.
Aber es bewirkt nichts.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
wlan1 	Scan completed :
      	Cell 01 - Address: BC:05:43:16:9F:49
                	Channel:36
                	Frequency:5.18 GHz (Channel 36)
                	Quality=70/70  Signal level=-35 dBm  
                	Encryption key:on

Auch auf 2,4 Ghz.
Gruß DH

bsn

User

  • »bsn« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 11.08.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

18

15.01.2013, 17:49

Hallo,
was soll das bewirken? Die Daten sehen gut aus heißt, also keine Verbesserung! Mit dem Befehl wird die Hardwareverschlüsselung im Treiber ausgeschaltet! Dadurch wird bei manchen Chips der Empfang verbessert. Wie du weißt sind die Angaben im 2,4GHz als auch im 5,4 GHz nur Richtwerte, die nur Theoretisch erreicht werden.
Gruß
bsn

DocHifi

unregistriert

19

15.01.2013, 17:53

Hi bsn.
was ich meine ist, das bei mir die Hardwareverschlüsselung, eben nicht ausgeht laut iwlist scan.
Es bleibt bei

Quellcode

1
Encryption key on

Muss es dann nicht heißen:

Quellcode

1
Encryption key off
?
Gruß DH

bsn

User

  • »bsn« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 11.08.2006

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

20

15.01.2013, 19:35

Hallo,
DocHifi schrieb:

Zitat

Muss es dann nicht heißen:

Quellcode
1Encryption key off

nein da du eine Software Verschlüsselung hast! Das ist doch klar, dass diese Angezeigt wird wenn du Verschlüsselt hast ! Darauf hat die Hardware Verschlüsselung keinen Einfluss. Eine Hardware Verschlüsselung wird meistens nur in Firmennetze benutzt, da teuer und bessere Sicherheit!
Gruß
bsn