Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »jdopppelp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

28.12.2012, 21:30

Ardour Aufnahmen

Moin,

Ich bin gerade dabei mich mit Musik aufnahmen zu beschäftigen und habe deshalb seit kurzem Ubuntu Studio 12.10 itstaliert.
Als Iformationen Vorweg:
Ich benutze: Microphon/Gitarre über XLR in mein
H4n (aufnahmegerät das auch als Interface (sozusagen externe Soundkarte) dient, das ist über usb mit meinem
Laptop und damit
Ardour verbunden.

Soweit funktioniert das auch, bis gemerkt habe, das die Latenz viel zu hoch ist.
Ich habe dann ein bisschen ausprobiert und die Größe des Puffers bis auf 32 verkleinert, dann funktionert es auch kurz (und zwar sehr gut),
danach sturz das Programm aber jedesmal ab und ich muss den ganzen PC neustarten.
Meine Frage ist also nun, kann mit jmd helfen wie ich die ganzen einstellungen von JACK oder ARDOUR verstehe bzw dann richtig
einstellen kann, (vllt mit hilfe eine RT Kernal von dem ich auch keine ahnung hab wie man den am einfachsten instaliert),
oder vllt kann mir ja auch jmd sagen wie ich die Latenz mit Ardour Compensiere (dazu habe ich mit den Plugins noch nichts richiges erreicht)

Vielen Dank für eure Hilfe

Jdopppelp :)

calco

User

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 01.12.2011

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

2

07.01.2013, 11:05

Hallo jdopppelp
Hier findest du eine gute Anleitung :thumbup:
http://www.linuxmintusers.de/index.php?a…e=JACK-Tutorial
ist in Deutscher Sprache

calco

DocHifi

unregistriert

3

07.01.2013, 11:32

Hi,
den RT-Kernel kannst du mit folgendem Befehl installieren:

Quellcode

1
sudo apt-get install linux-image-rt-amd64 
für ein 64 bit System
Gruß DH

  • »zettberlin« ist männlich

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 08.06.2006

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: fedora jam 17

  • Nachricht senden

4

11.01.2013, 15:34

Ich habe dann ein bisschen ausprobiert und die Größe des Puffers bis auf 32 verkleinert, dann funktionert es auch kurz (und zwar sehr gut),


Mit der Einstellung hättest Du eine Latenz von 1.3 Millisekunden...

Ich arbeite mit Musikern bei 10ms ohne, dass sich je einer beschwert.
Schneller als 5ms braucht kein Mensch.
Genau aus diesem Grund wirst Du so extrem niedrige Latenzen wie mit 32 Buffern mit einiger Sicherheit nicht hinbekommen, weil sich niemand damit beschäftigt, so extreme Leistungen, die niemand benötigt, umzusetzen. Ach so: bei 10ms läuft alles ziemlich OK, sollte es dennoch knacken, hilft es oft, Pulse Audio abzuschalten.
nostrum fungitur