Sie sind nicht angemeldet.

12.10 alleine / neben Windows (dualboot) - kann ubuntu 12.10 nicht neben win 7 installieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

21

30.12.2012, 17:58

Hi,
hab ich auch schon anfangs gedacht. das problem ist nur, dass windows auf dem rechner vorinstalliert war und ich somit keine windows cd/dvd habe, um windows gegebenfalls neu zu installieren...
dafür gibt es unter Windows ein Tool, welches sich normaler Weise gleich am Anfang meldet und darauf Hinweis, eine zu machen.
Dieses Tool, ist irgendwo auf deinem Rechner, aber ich kenne den Namen nicht.
Gruß DH


Hi Doc!

Wird dann nicht nur eine Recovery erstellt (mit der identischen Instalation mit SFS...)?? Aber ein passendes Window 7 Image kann man legal herunter laden ( Klick mich) und als bootfähiges Image verwenden. Der Lizenzschlüssel ist ja bekannt.

Gruß

Klaus P

DocHifi

unregistriert

22

30.12.2012, 18:01

Hi Klaus,
Wird dann nicht nur eine Recovery erstellt (mit der identischen Instalation mit SFS
da könntest du Recht haben, dann bleibt nur Weg 2, iso besorgen und frisch beginnen.
Gruß DH

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

23

30.12.2012, 18:10

Ja ist wohl so!

Trotzdem würde mich mal interessieren was es mit dem SFS auf sich hat. Bei den Kollegen herrschte da scheinbar auch eine gewisse Ratlosigkeit (Klick). Und wenn schon syscon-hh nichts damit anzufangen weiß, dann lasse ich besser ganz die Finger davon.

Gruß

Klaus

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

24

30.12.2012, 18:36

hab ich auch schon anfangs gedacht. das problem ist nur, dass windows auf dem rechner vorinstalliert war und ich somit keine windows cd/dvd habe, um windows gegebenfalls neu zu installieren...

Das Problem mit SFS kenne ich von mir selber, als ich beim ersten Mal versucht habe openSuse 12.2 auf meinem Notebook zu installieren. Ich mache es mal kurz und schmerzlos: Sofern du nicht genug freien Speicherplatz neben deinen Partitionen hast um Ubuntu zu installieren, wirst du nicht umhin kommen dich von Windows 7 zu verabschieden, wenn du wirklich Ubuntu haben möchtest. Ich hatte das gleiche Problem und konnte meine bestehenden Partitionen mit SFS nicht verkleinern, um Speicherplatz für Linux zu bekommen. Da du keine Windows-DVD hast, um Windows 7 neu installieren zu können, solltest du dir erstmal über Windows 7 eine Recovery-DVD erstellen, dafür gibt es irgendwo bei den Systemprogrammen ein Tool dafür (hab's vergessen, wie es heißt, da ich es selber nie benutzt habe). Wenn du dann deine Recovery-DVD hast, solltest du zuerst noch alle deine Daten auf einer externen Festplatte absichern. Als nächstes wirst du deine Festplatte von allen Partitionen befreien müssen (dies macht die Ubuntu-Installation unter "Festplatten") und die Festplatte in neue Partitionen aufteilen müssen, so dass für beide Betriebssysteme genug Speicher bleibt. Anschließend folgst du den Installations-Schritten von Ubuntu und verweist Ubuntu bei der Installation nur auf die Partitionen zu installieren, die du für das OS bestimmt hast. Dann folge den restlichen Installations-Schritten bis Ubuntu vollständig auf deinem PC/Notebook installiert ist. Hat alles funktioniert und läuft Ubuntu bei dir einwandfrei, geht es dann an die Windows-Installation. Dabei musst du auch wieder Windows 7 klar sagen, welche Partitionen es für seine Installation benutzen darf - der Rest erfolgt automatisch.

Probleme könnte es hinterher vielleicht mit dem Grub-Loader geben, falls Windows 7 es schafft diesen zu unterdrücken - deshalb empfehlen viele auch zuerst die Windows-Installation und dann erst die Installation von Ubuntu durchzuführen. Dazu musst du aber wissen, wie du die Festplatte zuvor von allen Partitionen befreien und neue Partitionen anlegen kannst, bevor du dann Windows 7 und anschließend Ubuntu installierst. So oder so, es kommt eine Menge Arbeit auf dich zu - wünsche ebenfalls schon mal eine fröhliche Nachtschicht. :thumbsup:

Gruß
geistesblitz

PS: Tipp von mir: Sch**ß auf Windows 7 (und erst recht auf Windows 8 ) und entscheide dich für das definitiv bessere System - Ubuntu 12.04 LTS. Wirst es nicht bereuen! :love:

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

25

30.12.2012, 18:49

Hallo Geistesblitz!

Danke für die Info! Schlecht für den TS :( .

Man kann die Partiionierung schon vorher bequem mit Gparted von der Live-CD erledigen und muss bei der Installation dann manuell nur noch die LWs zuweisen. ich würde auch empfehlen Windows zuerst zu installieren. ist aber umgekehrt eigentlich auch kein Problem umd dann Grub wieder her zu stellen, schreckt aber viele Einsteiger ab.

Gruß

Klaus P

  • »Schelix Urknall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

26

30.12.2012, 19:04

ich glaube du meinst eine wiederherstellungs dvd oder? ist diese aber nicht dazu da, dass ich wenn mein windows durch z.b. nen virus schaden nimmt, ich das betriebssystem wieder herstellen/reparieren kann? also ich kann damit doch nicht windows komplett neu installieren wenn es einmal gelöscht ist oder?

Nachtrag: uups...hatte gar nicht gesehen dass es schon so viele neue antworten gab :)

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

27

30.12.2012, 19:17

ich glaube du meinst eine wiederherstellungs dvd oder? ist diese aber nicht dazu da, .......


Falls du mich meinst, wo meine ich das? Aber um ehrlich zu sein, blicke ich bei den verschiedenen Recovery- Wiederherstellungs- etc. CD/DVD Varianten von Windows auch nicht so richtig durch. Ich halte eh nicht viel davon, da du dir damit oft haufenweise Bloat/Crap software wieder installierst, die du entweder nicht brauchst, die dein System abbremst und vorher vielleicht mühselig in stundenlanger Arbeit entfernt hast. Vorteilhaft ist aber, dass alle benötigten Treiber dann da sind. Jedenfalls halte ich die normale Installations CD für besser.

Ansonsten hast du recht mit dem Verwendungszweck der Recovery CDs. Zum gleichen Zweck dient ja auch die versteckte Recovery-Partition auf deinem Gerät. Nur nützt dir die aktuell nichts, da sie dein exotisches Dateisystem wieder genau so herstellt. Schönen Gruß an den Hersteller!

Gruß

Klaus P

  • »Schelix Urknall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

28

30.12.2012, 19:26

ich würde ja tatsächlich auf windows scheißen, wie du sagst. ich habe aber sorge dass ich meine ganzen windows programme nicht mehr zum laufen kriege... wie stehen da die chancen? ich weiß dass man da tricksen kann (wine und konsorten...), aber garantiert ist es auch nicht dass ich alles zum laufen kriege oder?

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

29

30.12.2012, 19:43

ich würde ja tatsächlich auf windows scheißen, wie du sagst. ich habe aber sorge dass ich meine ganzen windows programme nicht mehr zum laufen kriege... wie stehen da die chancen? ich weiß dass man da tricksen kann (wine und konsorten...), aber garantiert ist es auch nicht dass ich alles zum laufen kriege oder?


Das kommt darauf an welche Programme es sind. Ggf. nachfragen! Grundsätzlich stimme ich dir aber zu. Deshalb im Zweifelsfall eher Dualboot. Als Gamer z.B. sowieso. Ist aber nur eine Meinung, andere mögen da eine andere Einstellung haben.

Gruß

Klaus P

  • »Schelix Urknall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

30

30.12.2012, 19:58

ja würde auch eher zu einem dualboot tendieren.
wenn ich mir dann also eine windows 7 iso runterlade und damit eine bootfähige cd erstelle (wäre das eigentlich sowas wie der ubuntu live usb stick?), wäre das dann der schlüssel den ich für die installation brauche? : Produkt-ID: 0*3*9-OEM-8*9*6*7-0*2*6 (hab einige der zahlen durch sterne ersetzt ;)
hab ich unter systemsteuerung->system und sicherheit->system gefunden. da ich ja keine cd/dvd/unterlagen habe, wüsste ich nicht woher ich den code kriegen sollte...

und zum schluß nochmal ne ganz dumme frage: wie mache ich überhaupt den rechner "platt" um alles ganz frisch zu installieren?bitte nicht lachen...

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 29.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

31

30.12.2012, 20:40

@ Klaus P

Mal ne ganz doofe Frage: Was meinst du mit TS?


@ Schelix Urknall

Also mit der Recovery ist es so: Es ist keine vollständige bzw. vollwertige Windows 7 - Installations-DVD(s), wie man sie sich z.B. bei MediaMarkt kaufen kann. Wenn das Tool unter "Systemprogramme" wirklich nur eine gewöhnliche Recovery-DVD erstellt, die ohne die dazugehörige Wiederherstellungs-Partition ziemlich nutzlos ist (wie es auch bei meinem Notebook der Fall war), dann hast du natürlich schon Recht, dass diese dir dann wenig nützen wird. Wenn du dennoch Ubuntu haben willst, aber auch Windows 7 brauchst, um z.B. damit Spiele zu zocken, empfehle ich dir einfach zusätzlich dir nochmal das richtige Windows 7, z.B. hier [KLICK MICH], zu kaufen - so teuer ist es ja nicht mehr. Mache dich aber vorher schlau, was du alles an Treibern für deine Hardware brauchst, hole dir die Treiber aus dem Internet und brenne sie dir auf eine DVD, damit hinterher Windows 7 sich alle Treiber holen kann, die es braucht.

Was das Thema "Installation" und "Festplatte formatieren" betrifft, da halte dich an den Tipp von Klaus P: nimm eine Ubuntu-Live-DVD mit installiertem GParted und führe darüber die komplette Formatierung der Festplatte sowie die Erstellung aller notwendigen Partitionen durch. Erkundige dich aber vorher, wie GParted genau funktioniert - im Internet gibt es genug Anleitungen zu dem Thema (und so schwer ist es auch nicht). Was das Thema "Windows-Programme unter Ubuntu" angeht, dass geht schon! Für normale Windows-Programme brauchst du dir nur über das Software-Center das Programm "Wine" (inkl. "Wine konfigurieren" und "Wine Magic") zu holen. Ich hab es selber bei mir laufen und ich habe nicht mal eine Anleitung gebraucht um kapieren, wie ich alles einstellen muss. "Wine" kommt mit nahezu allen gewöhnlichen Windows-Programmen klar. Probleme gibt es oft nur, wenn du für eines deiner Windows-Programme ein Mikrofon brauchst. Dies wird leider oft nicht erkannt. Was das Thema Spiele angeht, dafür installiert man sich zusätzlich zu "Wine" noch "PlayOnLinux" übers Software-Center runter - ist ein Frontend für Wine. Startest du dann PlayOnLinux, klicke auf "Installieren" und dann auf die Rubrik "Spiele", dort siehst du dann, welche Games für PlayOnLinux mittlerweile alles unterstützt werden.

Gruß
geistesblitz

Nachtrag: Zum Thema Grub-Loader nochmal: Wie ich und auch Klaus P es bereits schon sagten, könnte es Probleme mit dem Grub-Loader von Ubuntu geben, falls du zuerst Ubuntu und dann Windows 7 installierst. Dieses Problem lässt sich aber relativ leicht beheben, wenn man sich etwas Mühe gibt. Material zu dem Thema gibt es auch genug im Internet, aber wie Klaus P es schon sagte, es schreckt doch viele Anfänger ab. Daher wäre es in deinem Fall, falls du noch nicht so viel Erfahrung damit hast, es eventuell doch besser, wenn du zuerst Windows 7 und dann erst Ubuntu installierst. Dass musst du aber letztendlich selbst wissen, was für dich am besten ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »geistesblitz« (30.12.2012, 20:59)


  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

32

30.12.2012, 21:28

@ Geistesblitz: TS = Threadstarter

Zitat

empfehle ich dir einfach zusätzlich dir nochmal das richtige Windows 7, z.B. hier [KLICK MICH], zu kaufen - so teuer ist es ja nicht mehr.

Bloss nicht :!:
Du kannst dir ganz legal ein passendes Windows Image runter laden. In einem Post weiter vorne habe ich einen entsprechenden Link gesetzt. Gerade weil heute kaum noch Installations CDs mitgeliefert werden, bleibt MS gar nicht anderes übrig als dies zu erlauben. Du brauchst halt ggf. eine gültige Lizenz dazu.

Womit wir wieder beim TS :) wären.
@ Schelix Urknall:

Zitat

(wäre das eigentlich sowas wie der ubuntu live usb stick?)

Nein, zu sowas ist Windows zu doof. Das ist eine reine Installations CD.
Mit den Codes, die du da oben angegeben hast kannst du nichts anfangen. Normaler Weise befindet sich auf dem laptop an der Unterseite ein Aufkleber mit dem Product-Key. Falls nicht, kann man den mit der entsprechenden Software (reiche ich nach) auslesen.

Der Tipp mit den Treibern von geistesblitz ist prinzipiell richtig, aber gerade W7 bringt schon eine Menge Treiber von Haus aus mit. Irgendwoher müssen die über 3GB auf der DVD ja kommen.

Gruß

Klaus P

Nachgereicht die Windows-Software zum Lizenzschlüssel/Product-key auslesen:
Keyfinder
License-Crawler
Magical Jally Bean Finder
SIW
zum jeweiligen Download bitte Tante Google bemühen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (30.12.2012, 21:33)


  • »Schelix Urknall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

33

30.12.2012, 21:33

nee um games geht es mir eigentlich nicht. eher um musikprogramme. cubase,pro tools, pod farm, superior drummer und sowas...
ich habe jetzt folgenden plan: ich lade mir ein windows 7 image runter (von windows7-downloads.de) und fertige damit einen installations usb stick an (bin schon dabei meine mp3s, dokumente usw. zu sichern. umständlicherweise auf meinem ipod classic, weil ich keine externe festplatte besitze :) ). dann werde ich von diesem stick windows installieren. hab mir n programm runtergeladen, das meine registry ausliest und mir den window cd key ausspuckt. den werd ich ja für die installation brauchen. wenn windows dann installiert ist ( ich hoffe dann werden die seltsamen einstellungen von msi verschwunden sein), werde ich ubuntu neben windows installieren. ich hoffe, das klappt. oder was meint ihr? könnte das hinhauen? gibt es noch irgendwas, das ich unbedingt beachten muss?

Nachtrag: Stimmt, der product key steht auf nem aufkleber auf der unterseite des laptops :) ist aber komischerweise n anderer als der den mir das programm das ich mir zum auslesen der registry runtergleaden hab ausspuckt.

DocHifi

unregistriert

34

30.12.2012, 21:35

hab mir n programm runtergeladen, das meine registry ausliest und mir den window cd key ausspuckt.

Der sollte doch auf dem Gerät kleben.
Gruß DH

  • »Schelix Urknall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

35

30.12.2012, 21:39

siehe nachtrag oben. hab den magical jelly bean key finder benutzt.

DocHifi

unregistriert

36

30.12.2012, 21:42

siehe nachtrag oben. hab den magical jelly bean key finder benutzt.

Den habe ich schon gesehen, aber wenn man ein Gerät mit Windows kauft, klebt der Key auf dem Gerät.
Oder wenn man ein legales Windows kauft, auf der Verpackung.
Gruß DH

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

37

30.12.2012, 21:43

Hi!

Meinen Nachtrag in meinem letzten Post hast du gesehen?

Stick erstellen siehe hier: Klick.
Gparted
Installation
Dualboot
Partitionierung Dualboot

Das klappt schon!

Gruß

Klaus P

Zitat

ist aber komischerweise n anderer als der den mir das programm das ich mir zum auslesen der registry runtergleaden hab ausspuckt.


Nimm den vom Aufkleber!!!!!!!!!!!!!!!!

  • »Schelix Urknall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

38

30.12.2012, 21:59

ja klaus, hab deine letzten nachtrag gesehen. also was meint ihr? soll ich es so machen? windows erst installieren, dann ubuntu? kann ich dann bei der windows installation schon direkt partitionen festlegen? also als beispiel eine für windows, eine für ubuntu und eine auf die beide lesend und schreibend zugreifen können? und ja ich werde den product key vom aufkleber nehmen :)

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 545

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

39

30.12.2012, 22:23

Ich würde das schon im Vorfeld mit Gparted (Link siehe oben) von der Live Cd erledigen.

Partitionierungsvorschlag:
1. Partition Windows system / primäre Partition / dateisystem NTFS / ab 20 GB
2. Partition Windows Daten / primäre Partition / NTFS / Größe nach Bedarf
3. Rest der Platte als erweiterte (extended) Partition anlegen
darin dann
1 Partition für Ubuntu System (/) max. 20 GB / Dateisystem ext4
1 Partition für SWAP (Auslagerungsdatei für den Arbeitspeicher) / du hast ja viel RAM also reichen 2GB
1 Partition für /home / ext4 / Größe nach Bedarf

Die separate Partition für /home ist nicht unbedingt nötig, hat aber Vorteile bei späterer Neuinstallation, da alle persönlichen Einstellungen und Daten erhalten bleiben. Falls du /home nicht separat nimmst, dann bitte die Ubuntu Systempartition entsprechend größer machen.

Wenn du das im Vorfeld alles erledigt hast, installierst du Windows dann auf der dafür gedachten Partition, der Installer zeigt dir die beiden NTFS Partitionen an (aber nur die, zu den anderen ist er wieder zu doof). Bei der Ubuntu Installation wählst du den Punkt "Etwas anderes" und weist den Partitionen wie oben beschrieben ihre Funktion zu.

Lies dir die WIKIs durch, da ist alles gut und ausführlich beschrieben.

Wenn du wichtige daten auf deinem Lappi hast, vergiss bitte nicht sie zu sicherrn, denn davon wird nichts mehr übrig sein.

Und überlege dir genau was du tust. Wir hier können nur Tipps geben und sind nicht anwesend. Verantwortlich bist alleine du!

Gruß

Klaus P

  • »Schelix Urknall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

40

31.12.2012, 01:40

bin gerade dabei einen win7 installations usb stick zu erstellen. ich habe mich genau an die anleitung auf windows7-downloads.de gehalten. aber sobald ich anfange die iso datei über die eingabeaufforderung auf den stick zu kopieren rappelt er los und haält dann irgendwann an. mit der meldung "das zielvolume unterstützt keine symbolischen links"
jemand ne idee?