Sie sind nicht angemeldet.

  • »RidOfWinFinally« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

1

15.12.2012, 14:17

Grafischer Login nicht mehr möglich: nach Eingabe Login und Passwort erscheint nach 2-3 Sek. wieder das Anmeldefenster

Über die Konsole kann ich mich in allen Usern anmelden.

Habe etwas recherchiert, mein Problem ist doch etwas anders als das von Micha8283; folgendes bisher ausprobiert:

Quellcode

1
2
startx
Invalid MIT-MAGIC-COOKIE-1 keygiving up.


Quellcode

1
2
df /home
Ben% = 92%


Ich habe die Vermutung, dass das damit zusammenhängt, dass ich den Rechner glaube ich in "Ruhezustand" versetzt hatte, dann eine SIM-Karte eingesteckt habe (um damit zu surfen, hat vorher schon geklappt), ich dazu aber den Akku kurz entfernen muss (in Zukunft werde ich immer komplett runterfahren - dank Ubuntu geht der Neustart ja nun in 15 Sek. und nicht mehr gefühlt 15 Min. wie bei Windows).
Bevor ich jetzt am Xserver rumschraube (habe z.B. gelesen "sudo dpkg-reconfigure xserver-xorg"): hat jemand eine Idee?


Vielen Dank schon mal!


HILFE! Bin ziemlich verzweifelt, da nichts hilft, über das ich bei Recherche gestolpert bin:
- Neuen Nutzer angelegt (über Konsole), aber darüber komme ich auch nicht rein
- Im abgesicherten Modus gestartet, dort alle möglichen Optionen ausprobiert, inkl. xserver neu starten, Logfile /var/log/Xorg.0.log angeschaut, dort gab es keine Fehlermeldungen
- sudo dpkg-reconfigure xserver-xorg durchgeführt

Immer noch nichts: nach Eingabe des Passworts kommt kurz der Schirm mit den Systemmeldungen (weiß auf Schwarz), dann der Cursor oben links in der Ecke, dann wieder die grafische Login-Maske.

WER KANN HELFEN???

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »RidOfWinFinally« (11.01.2013, 09:36) aus folgendem Grund: Weitere Schritte probiert; Präfix auf "erledigt" gesetzt und Tags hinzugefügt; System komplett neu aufgesetzt - Fehler ist erneut aufgetreten.


Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

2

28.12.2012, 10:10

Moin,

ich habe gerade ein ähnliches Problem.
Und zwar hab ich Ubuntu 12.10 aufs Notebook gepackt, es gab aber noch Probleme mit der Grafikkarte (Grafikfehler nach dem Standby).
Also in diversen Foen was von der xorg.config Datei gelesen, die es aber nicht gab und die ich erstellen wollte.
Das Erstellen ging nicht, weil schon ein X Serer aktiv war. Laut deren Wiki sollte ich einen Zweiten starten.
Dann hat sich das Notebook mit Grafikfehlern aufgehangen und seit dem kann ich mich nicht mehr im Haupt-Account einloggen - weder grafisch, noch via tty. Nur der Gast-Account geht.

Zum eigentlichen Thread:
Was ich selber gerne versuchen würde, ist das: http://askubuntu.com/questions/142216/ca…-12-04-x-server
Vielleicht stimmt bei dir auch was mit dem .profile Scipt nicht?
Aber ich kenne mich da überhaupt nicht aus...

Zu mir selbst:
Wie kann ich als Gast Root-Rechte bekommen? Gibts da einen Kniff im Terminal?
Im Moment sagt er natürlich, es sei nicht erlaubt, aber so kann ich auf gar keine meiner Profil-Daten zugreifen.
Oder hat jemand eine bessere Idee?

DocHifi

unregistriert

3

28.12.2012, 10:28

Hi,
Wie kann ich als Gast Root-Rechte bekommen?
überhaupt nicht.
Darum ist es ja nun mal ein Gast Account.
Gruß DH

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

4

28.12.2012, 10:34

Hi,
Wie kann ich als Gast Root-Rechte bekommen?
überhaupt nicht.
Darum ist es ja nun mal ein Gast Account.
Gruß DH
Also hilft nur komplettes Neu-Aufsetzen, weil ich nirgendwo ran kann?

DocHifi

unregistriert

5

28.12.2012, 10:58

Hast du mal einen neuen Benutzer angelegt und es damit versucht ?

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

6

28.12.2012, 11:22

Hast du mal einen neuen Benutzer angelegt und es damit versucht ?
Japp, bin ich eben auch drauf gekommen.

Wirklich weiter bringt es mich aber nicht. Steht ja nicht sonderlich viel drin in der .profil Datei

Quellcode

1
2
3
4
# ~/.profile: executed by the command interpreter for login shells.# This file is not read by bash(1), if ~/.bash_profile or ~/.bash_login# exists.# see /usr/share/doc/bash/examples/startup-files for examples.# the files are located in the bash-doc package.
# the default umask is set in /etc/profile; for setting the umask# for ssh logins, install and configure the libpam-umask package.#umask 022
# if running bashif [ -n "$BASH_VERSION" ]; then    # include .bashrc if it exists    if [ -f "$HOME/.bashrc" ]; then	. "$HOME/.bashrc"    fifi
# set PATH so it includes user's private bin if it existsif [ -d "$HOME/bin" ] ; then    PATH="$HOME/bin:$PATH"fi

DocHifi

unregistriert

7

28.12.2012, 11:32

Hi,
kannst dich damit also anmelden, richtig ?
Wenn ja, ist das System nicht defekt und muss nicht neu installiert werden.
Im Zweifel, die Datei mal umbenennen und testen.
Gruß DH

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

8

28.12.2012, 15:25

Hi,
kannst dich damit also anmelden, richtig ?
Wenn ja, ist das System nicht defekt und muss nicht neu installiert werden.
Im Zweifel, die Datei mal umbenennen und testen.
Gruß DH
Japp, der neue Account geht einwandfrei.

Umbenennen der .profile-Datei hat leider nichts gebracht.

DocHifi

unregistriert

9

28.12.2012, 15:46

Umbenennen der .profile-Datei hat leider nichts gebracht.

Welche Oberfläche benutzt du ?

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 28.12.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

10

28.12.2012, 17:41

Gnome-Shell - mit Unity klappt es so weit auch nicht.

Da ich aber eh noch nichts wertvolles auf dem Account hatte, bin ich am überlegen, das Problem da zu "begraben" und den neuen weiter zu nutzen...
Hat nur keiner der eventuellen späteren Leser mit gleichem Problem was von.

  • »RidOfWinFinally« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

11

04.01.2013, 11:37

Hallo zusammen,

also mein ursprüngliches Problem konnte ich trotz zigfacher Versuche leider nicht lösen / die Ursache nicht herausfinden, siehe
fbdev Treiber korrupt, wie nachinstallieren ohne komplette Neuinstallation?
Für den ein oder anderen mag dort noch ein wertvoller Hinweis zu finden sein.

Habe schlußendlich aufgegeben und den Upgrade auf precise durchgeführt, das hat zwar 2 Stunden gedauert, aber sauber funktioniert, habe jetzt wieder ein voll funktionierendes System.
Leider halt mit Unity, das im Vergleich zu lucid/Gnome2 deutlich langsamer ist - aus meiner Sicht der "Windows-Effekt", dem ich ja u.a. erfolgreich entgangen war mit Ubuntu :-/
Xfce gefällt mir auch nicht so gut vom Grafikdesign, werde daher wohl Lucid mit Gnome2 neu draufspielen und hoffen, dass der fbdev-Fehler nicht nochmal auftritt...

DocHifi

unregistriert

12

04.01.2013, 12:44

Hi,
wenn du das alte Feeling haben willst, behalte dein jetziges System und installiere dir den Mate-Desktop.
Dann ist wieder alles beim alten. :thumbup:
Info Mate
Gruß DH

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 526

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

13

04.01.2013, 14:26

Zitat

werde daher wohl Lucid mit Gnome2 neu draufspielen


Das bringt ja nun nichts. Lucid wird im April beerdigt, d.h. es erfolgt kein Support mehr.

Gruß

Klaus P

  • »RidOfWinFinally« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

14

06.01.2013, 11:26

Ich dreh bald durch...

@DocHifi: darüber war ich auch schon gestolpert. Offenbar finden viele, dass GNOME3/Unity ein Rückschritt ist. Allerdings stehen da ja auch viele Disclaimer "frühes Entwicklungsstadium" und so. Mal sehen. Danke für den Hinweis, behalte ich im Hinterkopf.

@Klaus P: na ja, ich hätte mein System halt bis April noch aktualisiert und dann eingefroren. Kritische Applikationen wie Firefox könnte ich ja direkt installieren und für 2-3 Jahre wäre so eine Ubuntu-Installation m.E. sicher und leistungsfähig genug.

Allerdings habe ich die Rechnung ohne den Wirt gemacht: mich hat gestern quasi der Blitz getroffen, HILFEEE!!!! BIN VÖLLIG VERZWEIFELT:

Nachdem ich meinen Neujahrsurlaub damit verbracht hatte, meine "festgefahrene" Lucid-Installation komplett neu aufzusetzen inkl. Neuformatierung der Platte (Platte hat noch 50GB Platz, ich hatte Lucid 20GB plus 5GB Swap gegönnt), war ich gestern nach einigen Stunden Konfiguration und Nachinstallation von Paketen ganz glücklich und wollte gerade ins Bett gehen - als "aus heiterem Himmel" wieder derselbe Fehler auftritt (s. Überschrift, bei keinem Benutzer, per Konsole komm ich überall rein).

Vor dem ersten Auftreten damals hatte ich ja den Akku kurz rausgenommen (wohl während Suspend) und eine SIM-Karte in den WWAN-Slot geschoben und dort die Ursache vermutet. Gestern nun hatte ich weder am Akku geschraubt noch an der WWAN-Karte, sondern als letztes einen Link in /bin auf die Firefox-Installation auf /<HAUPT-USER>/.firefox gesetzt. Meine Lucid-Installation lief übrigens ein Jahr lang ohne jegliches Problem in dieser Richtung.

Folgende Suchrichtungen kamen mir in den Sinn:
1.

Quellcode

1
less /home/<HAUPTUSER>/.xsession-errors

Ausgabe

Quellcode

1
2
3
...
/etc/gdm/Xsession: Beginning session setup...
.: 34: Can't open /home/<HAUPTUSER>.profile

Rechte waren -rw-r--r-- aber auch Setzen auf -rwxr--r-- ändert nichts am Verhalten. Dasselbe bei den anderen Usern.

2. (passierte aber 3 Stunden vor dem erneuten Auftreten dieses Problems und danach hatte ich noch etliche Male Neustarts gemacht, mich einloggen und auch ins Internet gehen können, scheidet also m.E. als Ursache aus) Fehlermeldung mit u.a.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
/usr/sbin/modem-manager
modemmanager 0.5.2.0ubuntu2
modem-manager crashed with SIGSEGV in g_type_instance_get_private()
ApportVersion 2.0.1-0ubuntu15.1
ProcEnviron PATH=(custom, no user) TERM=linux
...

(weitere Fehlermeldungen könnte ich nachreichen, wenn notwendig)

Wer hat eine Idee???

  • »stueliueli« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 21.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: von allem ein bisschen ;)

  • Nachricht senden

15

07.01.2013, 16:05

Quellcode

1
34: Can't open /home/<HAUPTUSER>.profile

Hast du das selber irgendwo eingetragen oder hast du es für den Post hier abgeschrieben?
Eigentlich müsste es

Quellcode

1
Can't open /home/<HAUPTUSER>/.profile
mit / nach <HAUPTUSER> sein.

Falls es ein abschreibfehler ist, ist mein Post nichtig.

Greetz Manu
Lameness is not a reason for suicide, but posing with eliteness is a reason for murders...

You say evolution is just a theory? Well, so is gravity. Come on, fly away!

  • »RidOfWinFinally« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

16

07.01.2013, 16:19

:-/
Abschreibfehler beim Ersetzen des Usernamens durch Platzhalter - Sorry!!

Aber ich habe bei der Recherche die wahrscheinliche Ursache gefunden:
da ich ihn nicht benötige und unnötige Update-Downloads vermeiden wollte, hatte ich die Evolution deinstalliert. Wo ich das heute gelesen habe, bin ich drauf gekommen, dass das meiner Erinnerung nach die (mir bisher nicht aufgefallene) Gemeinsamkeit der Zeiten vor den Login-Problemen war!
Werde das heute abend nach der Arbeit gleich prüfen und das Ergebnis hier posten.

Gruß

  • »stueliueli« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 21.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Betriebssysteme: von allem ein bisschen ;)

  • Nachricht senden

17

07.01.2013, 16:21

ok :D
toll wenn du was gefunden hast ;)
Lameness is not a reason for suicide, but posing with eliteness is a reason for murders...

You say evolution is just a theory? Well, so is gravity. Come on, fly away!

  • »RidOfWinFinally« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

18

10.01.2013, 13:20

Lösung: Reinstall gnome-desktop-environment

Habe es bisher noch nicht geschafft, Internet-Zugang zu bekommen, aber der folgende Lösungsweg
http://ubuntuforums.org/showthread.php?t=1504682#3
hat immerhin schon mal dazu geführt, dass Lucid den grafischen Login akzeptiert und den Desktop gezeigt hat - mit eingestelltem Hintergrundbild, aber OHNE irgendwas sonst (Menü-/Start-Leisten), also unbrauchbar.

Freude schöner Götterfunken!!! Folgender Beitrag hat mein Problem gelöst
http://www.ubuntu-forum.de/post/352656

Quellcode

1
sudo aptitude install gnome-desktop-environment


Es verbleibt nur ein kleiner Rest Irritation, dass so etwas bei Ubuntu passieren kann: System zerschossen bei Deinstallation einer normalen Applikation. Ich komme nicht umhin, muss da immer an Internet Explorer und Windows denken und da dachte ich doch endlich von weg zu sein...

Dank noch mal an alle Tippgeber.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RidOfWinFinally« (11.01.2013, 09:35) aus folgendem Grund: Problem gelöst, Thread geschlossen


19

11.01.2013, 14:41

System zerschossen bei Deinstallation einer normalen Applikation. Ich komme nicht umhin, muss da immer an Internet Explorer und Windows denken
Meldet der auch, daß er eine Abhängigkeit der Desktopumgebung ist, die dann mit deinstalliert wird?
Wenn man den Hinweis natürlich genauso wegklickt, wie man es von Windows gewohnt ist...
mir is wurscht

  • »RidOfWinFinally« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

20

16.01.2013, 11:39

Zitat

Meldet der auch, daß er eine Abhängigkeit der Desktopumgebung ist, die dann mit deinstalliert wird?
Wenn man den Hinweis natürlich genauso wegklickt, wie man es von Windows gewohnt ist...

Guter Punkt - müsste ich direkt mal ausprobieren. Bis dahin hab ich mal vorsorglich schlechtes Gewissen als wahrscheinliches Problem vor dem Bildschirm.
Wäre mir sogar lieber, weil dann mein Glaube an das Gute (GNU/Linux Ubuntu) komplett wiederhergestellt wäre ;-)