Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »maknesium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26.04.2012

  • Nachricht senden

1

20.10.2012, 02:11

Guide: Upgrade Ubuntu from 12.04 LTS Precise Pangolin to 12.10 Quantal Quetzal

Hallo Zusammen,

ich habe für das aktuelle Ubuntu Upgrade eine Schritt für Schritt Anleitung (mit Bildern in engl.), welche den Prozess des Upgrades von Ubuntu 12.04 LTS Precise Pangolin zu 12.10 Quantal Quetzal präzise beschreibt, erstellt. Damit hoffe ich etwas zur Verbreitung von Ubuntu (besser gesagt, der neusten Version 12.10) beitragen zu können.

Ich hoffe hilft euch das Upgrade ohne Probleme durchzuführen bzw. schonmal einen Blick auf den ganzen Prozess zu bekommen, falls ihr mit dem Upgrade liebäugelt :)

http://www.maknesium.de/guide-upgrade-ub…quantal-quetzal

Ich freue mich auf euer Feedback!

LG,
Maknesium

2

20.10.2012, 02:22

Ich hoffe hilft euch das Upgrade ohne Probleme durchzuführen bzw. schonmal einen Blick auf den ganzen Prozess zu bekommen, falls ihr mit dem Upgrade liebäugelt ;)
Die Probleme kommen entweder nicht oder zumeist später. Ich sehe vor mir schon Themen die mit Hiiiiiiiiiiiiilfeeeeeeeee tituliert werden. :P

  • »maknesium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26.04.2012

  • Nachricht senden

3

20.10.2012, 09:55

Da hast du Recht, das kann man nie ganz ausschließen. Ich habe mittlerweile ca. 6 Ubuntu Updates (seit 5.10 angefangen) durchgeführt und dabei alles von "gar kein Problem" bis hin zum kompletten Systemrestore erlebt..... Die Tendenz der letzten Jahre ist aber eindeutig in Richtung Besserung unterwegs :)

Meiner Erfahrung nach, läuft das Update bei schlanken und wenig angepassten Systemen am besten. Wenn man allerdings schon so einiges an der Basis-Systemkonfiguration geändert hat, dann wirds haarig ;)

LG,
Maknesium

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

20.10.2012, 11:10

Es ist egal ob 12.04 oder 12.10 verwendet wird, also aus "Verbreitungsgründen" meine ich.
Vielleicht wäre es besser wenn du eine Installationsanleitung von 12.10 mit den Screenshots machst ;) Bringt mehr zur Verbreitung von Ubuntu ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maettu« (20.10.2012, 11:38)


  • »NocheinIngo« ist männlich

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 19.03.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

  • Nachricht senden

5

20.10.2012, 11:39

Hi maknesium,
ich finde deine Arbeit ist alles in allem eine sehr schöne Doku. Gerade für Ubuntu-Einsteiger empfinde ich bebilderte Dokumentationen sehr hilfreich.
Wer von Windows wechselt tut sich ja doch meist erst einmal mit den ganzen "Konsolen-Geschichten" in Linux etwas schwer. Und wenn sich ein Ubuntu-User die Mühe macht, Ubuntu auch für Neulinge zu erklären, sollte das auf jeden Fall pro Ubuntu wirken ;-)

Grundsätzlich wäre die Installationsanleitung, wie von maettu angedacht, natürlich auch ne tolle Sache. Aber eigentlich sind die Installationen ja mittlerweile seeehr selbsterklärend.

Ein Punkt der aus meiner Sicht aber auch recht interessant ist, wäre eine Anleitung - auch wieder für Einsteiger - welche Bestandteile eines bestehenden Systems vor der Aktualisierung/Neuinstallation zu sichern sind (sein können).
Bei mir hat es doch einige Zeit gedauert, bis ich darauf kam, dass ich mir ziemlich viel Arbeit/Zeit sparen kann, wenn ich vorher ein Backup
der geänderten Apache-Konfiguration
der packages.list
der geänderten sources.list
der selbst hinzugefügten Einträge zu "Startprogramme"
des gesamten Home-Verzeichnisses
der eigenen MySQL-Datenbanken (z. B. Amarok, oder lokale TYPO3-Installationen)
der angepassten Datei "hosts"
der geänderten php.ini usw. mache.

Gerade als Neuling beginnst du nach jedem Update aufs neue diese Dateien zu überarbeiten oder zu Grübeln welche Programme installiert waren. Welche Quellen/Schlüssel verwendet wurden, und nicht zuletzt der Ärger wenn die Datenbanken verloren gingen. Im Laufe der Zeit ändert man ja doch so viel am eigenen System, dass man nach 6 Monaten gar nicht mehr weiß, was da alles individualisiert wurde. Äh - mir fällt gerade auf, dass ich dir gewissermaßen die Vorarbeit abgenommen habe :D

.☠.

Gesperrter Benutzer

  • ».☠.« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

6

20.10.2012, 12:21

@maknesium:

Imho solltest Du zu Beginn des Artikels die Release Notes zu 12.10 verlinken. Da sind ein paar Known Issues dabei, über die man "vorher" Bescheid wissen sollte.

  • »maknesium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26.04.2012

  • Nachricht senden

7

21.10.2012, 16:09

@maettu

Ich glaube dieses Feld bespielt Canonical selbst ganz gut. Ich habe nie so recht verstanden warum eine Linux Installation so schwer sein soll. Ich denke, die absolut überwiegende Mehrheit der PC Nutzer installiert NIE ein Betriebsystem neu. Das Gerät wird mit dem vorinstallierten System über die gesamte Lebensdauer genutzt. Ich denke heute, wer eine Maus bedienen und von CD / USB Stick starten kann, der bekommt eine Ubuntu Installation hin :))

@NocheinIngo
Ja! Ich hatte auch an einen "How to Backup all your stuff before Upgrading Ubuntu" Guide gedacht. Allerdings habe ich bei der Planung festgestellt, dass die Komplexität für so einen Guide, wenn ich 80% der Fälle abdecken möchte, extrem hoch ist WENN man nicht einen einfachen Guido zum clonen des Festplatteninhalts erstellen möchte.

Dafür verwenden die Ubuntu Nutzer (die ja in aller Regel eben NICHT totale Laien sind) zu viele unterschiedliche Konfigurationen. Danke dir in jedem Fall für die Liste ;) Die packe ich jetzt zu meiner Vorbereitung dazu :)

@


.☠.


Du hast vollkommen recht. Ich habe es korrigiert (allerdings unten drunter) und dich beim "Namen" genannt :)

LG,
maknesium

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

8

21.10.2012, 23:13

Zitat



Ich glaube dieses Feld bespielt Canonical selbst ganz gut.
Deine "Arbeit" gibts übrigens auch auf der Offiziellen Ubuntu-Seite und zwar hier! Gut okay du schreibst noch wie man einstellt, dass das Upgrade auf 12.10 angezeigt wird.

Zitat

Ich denke heute, wer eine Maus bedienen und von CD / USB Stick starten kann, der bekommt eine Ubuntu Installation hin
dann kann auch jeder User ein Dist-Upgrade durchführen...

Zitat

Allerdings habe ich bei der Planung festgestellt, dass die Komplexität
für so einen Guide, wenn ich 80% der Fälle abdecken möchte, extrem hoch
ist
Naja finde ich nicht, man nehme die standardisierte Verzeichnisstruktur unter Linux. Für den Otto-Normal-Verbraucher(Benutzer der ein paar Programme via apt-get installiert hat) gilt das Verzeichnis /home sichern, da er in den anderen Verzeichnisse eh nie etwas geschrieben hat (falls er "brav" war :D ), okay eventuell noch die Liste aller installierten Pakete(das wird ihn zwar mehr verwirren als es nützt) .
Falls man jetzt aber mal wirklich ein Programm konfigurieren musste gehört noch das Verzeichnis /etc dazu, okay hier würde es genügen nur die veränderten Konfigs zu speichern (aber das ganze /etc braucht nicht viel Speicherplatz). Wenn man dann noch mal ein Programm nach /opt installiert hat sollte man diesen Ordner auch sichern.
Und das der Webdesigner auf die Idee kommt das Verzeichnis /var/www und seine verwendeten Mysql-Datenbanken zu sichern, sollte man voraussetzen können. Mit diesen paar Verzeichnisse hast du schon ziemlich alles was du brauchst, was noch wichtig ist man sollte auch die "versteckten Ordner" mit "." Punkt sichern (sowas wird bei Anfängern meist vergessen).
Probier mal einem Windows-User zu erklären welche Daten er sichern sollte, das ist glaube ich schwieriger als bei Linux.

.☠.

Gesperrter Benutzer

  • ».☠.« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

9

21.10.2012, 23:22

Ich habe es korrigiert (allerdings unten drunter) und dich beim "Namen" genannt


Cool! :P

FMIF

PS: Hast Dir aber Mühe gegeben. Bock unser Wiki upzudaten? :D

  • »CITYCOMET« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 13.08.2012

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

10

18.11.2012, 02:20

Guide: Upgrade Ubuntu from 12.04 LTS Precise Pangolin to 12.10 Quantal Quetzal

Warum nicht in deutscher Sprache ? Hier sind auch viele Anfänger,die benötigen einfache Anleitungen.

11

18.11.2012, 11:11

Warum nicht in deutscher Sprache
Wenn sich jemand diese Arbeit freiwillig antut sollte man es ihm selbst überlassen, in welcher Form er es macht. Wie man sieht, sind auch alle Screenshots in Englisch und die sollten ja auch zum Text passen. Man kann vom Autor nicht verlangen, sein System in einer anderen Sprache laufen zu lassen um eine kostenlose Anleitung zu schreiben.
Hier sind auch viele Anfänger,die benötigen einfache Anleitungen.
Es gibt auch Anfänger, die schon Englisch verstehen. Wenn nicht, dann finden sie im Netz bestimmt auch Anleitungen in ihrer Sprache.
mir is wurscht

  • »besarmarle« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 08.02.2010

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Ubuntu 13.04

  • Nachricht senden

12

23.12.2012, 08:28

Ubuntu Remix Ultimate 12.4 upgrad mit 12.10 ???

Hallo,
möchte gerne an Euch kurz fragen,
ob man von Ultimate 12.4 mit 12.10 wechseln ??
für die baldige Antwort danke Euch sehr.

MfG.besarmarle :love:

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 482

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

13

23.12.2012, 10:15

Hallo!

1. Warum eröffnest du nicht einen eigenen Beitrag?

2. Was ist (Remix) Ultimate (jedenfals nix offizielles!)?

3. Wenn dieses Teil die normale(n) Aktualisierungsverwaltung und Paketquellen benutzt, warum nicht? Allerdings bin ich bei diesen "Exoten" immer etwas skeptisch, ob es auf Grund von ggf. vielen Fremdpaketen, die bei einem normalen Ubuntuupgrade besser vorher deinstalliert werden sollten, nicht gerne das Upgrade verhagelt. Also Vorsicht oder gleich Neuinstallation.

Salut á l'alsace!

Klaus P

.not

User

Beiträge: 762

Registrierungsdatum: 28.07.2011

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: unbekannt

  • Nachricht senden

14

23.12.2012, 11:18

@Klaus: Wenn ich mich richtig erinnere ist das ein Ubuntu mit hunderten Programmen, Treiberpaketen und allerlei Krimskrams vorinstalliert. Und, wenn ich mich wiederum richtig erinnere, auch relativ hässlichen Themes. :D

Zitat

Weiss jemand wo man dieses Zeug, welches Poettering raucht, kaufen kann? Und brennt das dann auch mit nem normalen Feuerzeug? Oder brauch ich da jointd dazu, um den Rauch zu erzeugen?

DocHifi

unregistriert

15

23.12.2012, 11:33

Hi Klaus
2. Was ist (Remix) Ultimate (jedenfals nix offizielles!)?
Ubuntu Ultimate
Gruß DH

  • »Klaus P« ist männlich

Beiträge: 4 482

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: anderes Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: 7/10

  • Nachricht senden

16

23.12.2012, 11:34

@Klaus: Wenn ich mich richtig erinnere ist das ein Ubuntu mit hunderten Programmen, Treiberpaketen und allerlei Krimskrams vorinstalliert. Und, wenn ich mich wiederum richtig erinnere, auch relativ hässlichen Themes. :D

Klingt nach einem spaßigen Upgrade!

Gruß

Klaus P

Nachtrag:
Etwas ungehalten, der "Schöpfer" davon:


Zitat

Ultimate Edition 3.5

As much as I hate to drop his post, my time is very limited. I do understand this very post will be viewed 100K times today, perhaps more. Lets drop the dramatics and come into an understanding. I have not said what is going on in my life now is perhaps the time.

I put in for a IT position a complete waste of my time where I work, imagine I take the time to make a corp across the board understand my capabilities; large corporation BTW. I do not speak Japanese BTW OHIO means hello via their terms.

Lets come to terms of Ultimate Edition 3.5 & what 90 % care about:
KDE is default environment first time in UE life or stranglehold.

There is no O/S other then 64 bit today.


Die aktuelle Version hat einen Umfang von schnöden 3,1 GB (echte Windowsgrößen!). Diese version 3.5, die sich der obige User aus dem Elsass installieren will, und dann wohl auf 12.10 basiert, lässt wohl noch auf sich warten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus P« (23.12.2012, 11:48)


  • »maknesium« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26.04.2012

  • Nachricht senden

17

25.04.2013, 21:47

Hallo Zusammen,

ich habe für das aktuelle Ubuntu Upgrade eine Schritt für Schritt Anleitung (mit Bildern in engl.), welche den Prozess des Upgrades von Ubuntu 12.04 LTS Precise Pangolin zu 12.10 Quantal Quetzal präzise beschreibt, erstellt. Damit hoffe ich etwas zur Verbreitung von Ubuntu (besser gesagt, der neusten Version 12.10) beitragen zu können.

Ich hoffe hilft euch das Upgrade ohne Probleme durchzuführen bzw. schonmal einen Blick auf den ganzen Prozess zu bekommen, falls ihr mit dem Upgrade liebäugelt :)

http://www.maknesium.de/guide-upgrade-ub…quantal-quetzal

Ich freue mich auf euer Feedback!

LG,
Maknesium


Ich habe jetzt auch eine Version für das aktuelle Update von 12.10 auf 13.04 erstellt.

[offen] Guide: Upgrade Ubuntu from 12.10 Quantal Quetzal to 13.04 Raring Ringtail


LG,
Maknesium

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

12.04, 12.10, guide, update, upgrade