Sie sind nicht angemeldet.

DocHifi

unregistriert

1

11.09.2012, 10:11

Ubuntu will Anwendungen schneller zu Nutzern bringen

Ob das nun so gut ist, was die Sicherheit betrifft?

http://www.pro-linux.de/news/1/18836/ubu…rn-bringen.html

Gruß DH

2

11.09.2012, 12:47

Tja, man nähert sich der Zielgruppe der Windows-Umsteiger an. Alles so aktuell wie nur möglich, Endtest beim User.
Mit so einem Konzept ist schon Google mit dem App-Market auf die Schnauze gefallen. Nur die haben halt daraus gelernt.
In God They Trust. All Others They Monitor.

DocHifi

unregistriert

3

11.09.2012, 12:58

Hi,,
da bin ich doch froh, das ich den Softwarecenter nicht nutze. :D
Gruß DH

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Wohnort: Schweiz

Derivat: Xubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

11.09.2012, 14:23

Zitat

da bin ich doch froh, das ich den Softwarecenter nicht nutze. :D
Es bleibt nur zu hoffen, das dieses Softwarecenter sauber von den restlichen Quellen getrennt bleibt. Die Entwicklung zum App-Store wie bei Apple finde ich etwas fragwürdig, gut vielleicht bin ich dann irgendwann nicht mehr bei Ubuntu...

Zitat

Tja, man nähert sich der Zielgruppe der Windows-Umsteiger an. Alles so aktuell wie nur möglich, Endtest beim User.
Die haben aber bis jetzt noch kein App-Store, gut mit Windows 8 kommt er dann. Leider findet auch sonst der Endtest immer mehr beim User statt, jetzt Betriebssystemunabhängig gedacht, häufig kommen Updates schnell nacheinander um wieder Fehler vom vorherigen Update zu korrigieren...

.☠.

Gesperrter Benutzer

  • ».☠.« wurde gesperrt

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 04.08.2014

Derivat: Kubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Distribution: Mac OS IX

  • Nachricht senden

5

11.09.2012, 15:59

Bezieht sich der Artikel "nur" auf das Repo extras.ubuntu.com?

6

11.09.2012, 18:35

Die haben aber bis jetzt noch kein App-Store
Ich hab's auf die Möglichkeit bezogen, daß Hinz und Kunz die neueste Software ungeprüft zum Download bereitstellen können. Und auf die Update-Frequenz, die u.a. dadurch gesteigert wird.
... und die Konsequenzen aus diesem Konzept ...
In God They Trust. All Others They Monitor.

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Wohnort: Schweiz

Derivat: Xubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

7

11.09.2012, 18:43

Zitat

Ich hab's auf die Möglichkeit bezogen, daß Hinz und Kunz die neueste Software ungeprüft zum Download bereitstellen können.
Dafür gibts doch schon lange die PPAs oder? So wie es hier tönt, dürfen die PPAs für jeden verwendet werden, und dass die von Canonical auf Malware überprüft werden bezweifle ich.

8

11.09.2012, 18:49

Dafür gibts doch schon lange die PPAs oder?
Ich meinte ja auch die Zielgruppe der Windows-Umsteiger :D
In God They Trust. All Others They Monitor.

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Wohnort: Schweiz

Derivat: Xubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

9

11.09.2012, 20:29

Zitat

Ich meinte ja auch die Zielgruppe der Windows-Umsteiger :D
ähm und? Ubuntu ist von A bis Z auf einfach gebaut, und das man da auch an einen Windows-Umsteiger denkt liegt auf der Hand.
Obwohl das Konzept des App-Stores auf "Apples-Mist" gewachsen ist, das wären dann die Mac-User oder besser die Iphone/Ipad-User das hat eigentlich gar nichts mit einem "Windows-User" zu tun, oder doch?
Die meisten Iphones werden wohl mit Hilfe eines Windows-PC bedient, oder nur mit der lieben iTunes-Software :D

So jetzt hab ich genug von den "Windows-Umsteiger" was auch immer das ist! Ich finde es Schade, dass hier nicht sachlicher diskutiert wird.
Übrigens als ich das Software-Center mal gestartet habe, hat mich das sehr stark an den App-Store von Apple erinnert, von dem her sind die Entwicklungen nicht so verwunderlich.

Zitat

Mit so einem Konzept ist schon Google mit dem App-Market auf die Schnauze gefallen. Nur die haben halt daraus gelernt.
Wie hat Google daraus gelernt? Wird irgendwie jedes Update geprüft? Der Antimalware-Bouncer von Google war im Juli auch nicht gut genug!

10

11.09.2012, 20:46

Hallo

Zitat

Mit so einem Konzept ist schon Google mit dem App-Market auf die Schnauze gefallen.


Was genau meinst du damit??? So App Stores sind halt die Zukunft.

Ausserdem kriegt man so auch einige nützliche Tools (OK auch viel Schrott). Wenn man aber diesen Apps keine Admin Rechte gibt, sehe ich da nicht ein enormes Sicherheitsrisiko.

Ich werde das Software Center zwar momentan nicht benutzen, (Da mir das Software Center zu schwergewichtig ist "ist einfach zu lahm") Aber die Idee finde ich aber nicht schlecht.

gruss

11

11.09.2012, 22:12

Manchmal ist es wirklich besser, langsam und ausführlich zu schreiben.
Also, ein "Windows-Umsteiger" ist jemand, der bisher Windows benutzt hat und dann auf ein anderes OS ("Operating System"=Betriebssystem) umsteigt. Vorher Windows, dann umgestiegen -> "Windows-Umsteiger". Klar soweit?

Lässt man die Windows-eigene Programm-Verwaltung außer acht, dann gibt es dort so etwas wie ein "Software-Center", einen "App-Store" oder sonst einen "Market", nicht. Man ist eher gewohnt, Software unter anderem von irgendwo runterzuladen. Da es somit keine allgemein geregelte Qualitätskontrolle gibt, liegt es meistens allein in der Verantwortung des Programmierers oder Uploaders, wie sicher und sauber sein Werk beim Anwender läuft. Dazu kommen noch diverse Möglichkeiten, manipulierte Programm-Versionen über einschlägige Netzwerke zu verbreiten.
Es ging bei der Aussage also weder darum, daß Windows jetzt einen App-Store hat noch daß es für apt-basierte Systeme PPAs gibt, sondern einzig und allein darum, daß es für Windows-User sowas wie eine zentrale Software-Sammlung nicht gibt und daher auch kein allgemeines Konzept zur Qualitätsprüfung. So, das müsste jetzt erklärend genug gewesen sein.

Wie hat Google daraus gelernt? Der Antimalware-Bouncer von Google war im Juli auch nicht gut genug!
Aber immerhin eine Reaktion auf eine unerwünschte Entwicklung. Oder würdest du es als Rückschritt ansehen? Natürlich kann man etwas immer verbessern. Aber es aufzugeben, weil man nicht mehr nachkommt, ist doch der erste Schritt in die entgegengesetzte Richtung.
Ich finde es Schade, dass hier nicht sachlicher diskutiert wird.
Warum bringst du dann nichts sachliches, anstatt dich an einer Aussage zu verkrallen, die du offensichtlich falsch verstanden hast?

Was genau meinst du damit??? So App Stores sind halt die Zukunft.
Du musst schon beide Sätze lesen, bevor du einen davon zusammenhanglos kommentierst. Ich hab nirgends etwas gegen die App-Stores an sich gesagt.
In God They Trust. All Others They Monitor.

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Wohnort: Schweiz

Derivat: Xubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

12

12.09.2012, 00:00

Zitat

Manchmal ist es wirklich besser, langsam und ausführlich zu schreiben.
ja das ist so! Als nur ein Satz hinschreiben...

Zitat

Warum bringst du dann nichts sachliches, anstatt dich an einer Aussage
zu verkrallen, die du offensichtlich falsch verstanden hast?
Das habe ich probiert, und nicht nur ein Satz geschrieben im Stile

Zitat

Mit so einem Konzept ist schon Google mit dem App-Market auf die Schnauze gefallen.
da wäre eher etwas angebracht wie, dieses Konzept geht nicht gut weil... Daraus würde sich dann auch meine immer noch unbeantwortete Frage, woraus hat Google gelernt, beantworten.
Alles schlecht reden ist übrigens sehr einfach.

Ich denke dein Problem mit

Zitat

Tja, man nähert sich der Zielgruppe der Windows-Umsteiger an.
musst du mal vergessen, es gibt auch zu Ubuntu Alternativen... Ubuntu hat halt sich zum Ziel gesetzt möglichst einfach zu sein...

Was mich an dem ganzen "Windows-Umsteiger" gestört hat ist, dass dieses "App-Store-Konzept" sein Vorbild gar nicht von Microsoft Windows hat. Deshalb sehe ich auch nicht direkt eine Annäherung an Windows, es kommt eher zum Apple-Betriebssystem.


PS: mit

Zitat

Ich meinte ja auch die Zielgruppe der Windows-Umsteiger :D
meinst du auch, dass ein Windows-Umsteiger zu blöde ist um ein PPA einzurichten?

DocHifi

unregistriert

13

12.09.2012, 00:16

Hi,
meinst du auch, dass ein Windows-Umsteiger zu blöde ist um ein PPA einzurichten?
auch wenn die Frage nicht an mich ging,
zu blöde nicht, aber welcher Windows User, kennt schon so was wie ein PPA ?
Wohl eher keiner.
Auch ich hab damals nicht gewusst, was das ist und wie man damit umgeht.
Just my two Cent.
Gruß DH

14

12.09.2012, 15:07

Als nur ein Satz hinschreiben...
Wir sind im Bereich "News » Ubuntu News", wo es eigentlich nicht üblich ist, lange Diskussionen an die aktuellen Meldungen anzuhängen. Deshalb habe ich mich kurz gefasst, in der Annahme, daß jene, die diesen Bereich frequentieren, auch den Link im Erstposting lesen und die Kernaussage meines Zweizeilers verstehen werden.

da wäre eher etwas angebracht wie, dieses Konzept geht nicht gut weil
Ok, die Formulierung mag etwas markig gewesen sein, aber mit dem gerade genannten Artikel im Hintergrund und etwas Kenntnis über Android dürfte man erahnen können, worauf ich angespielt habe. Wer das eine nicht gelesen und über das andere nicht Bescheid weiß, könnte ja immer noch nachfragen, worum es geht. Falls ihn das ganze Thema überhaupt interessiert. Aber Du hast ja auch so herausgefunden, welche Entwicklung der Vergangenheit ich gemeint habe.

Alles schlecht reden ist übrigens sehr einfach.
Wieso "schlecht reden"? Es war einfach meine persönliche Beurteilung dieses Vorhabens. Vielleicht ist es am Ende ja auch gut, wenn Software in kürzesten Abständen direkt aus den Compilern der Entwickler bei den Anwendern landet. Vielleicht bringt es Erfolg und Zuwachs, wenn sich Anwender darauf verlassen können, wirklich noch neuere Software am System zu haben als der Nachbar. Kommt darauf an, wen und was man als Distributor erreichen möchte.
Wenn dieses Konzept aufgeht, wird meine persönliche Meinung dazu herzlich egal sein. Sollte es ein Schuß ins Knie werden, dann sicher auch nicht weil ich es "schlecht geredet" habe.

dein Problem mit
Zitat
Tja, man nähert sich der Zielgruppe der Windows-Umsteiger an.
Warum denkst Du eigentlich, daß ich ein Problem mit Windows-Umsteigern oder sonst jemandem hätte? Mir scheint, als ob Du hinter dieser vordergründigen Vermutung die eigentliche Aussage übersiehst. Die war, daß ich in dem Vorhaben einen weiteren Versuch sehe, eben diesen potentiellen Usern einen weiteren Anreiz zum Umstieg zu bieten. Wie schließt man daraus, daß ich deshalb ein Problem mit eben diesen Usern hätte? Das würde mich interessieren.

dass dieses "App-Store-Konzept" sein Vorbild gar nicht von Microsoft Windows hat. Deshalb sehe ich auch nicht direkt eine Annäherung an Windows
Noch mal: Es war nicht die Rede von Microsoft Windows. Es ging um die Anwender desselbigen.

meinst du auch, dass ein Windows-Umsteiger zu blöde ist
Wieso sollte ich dieser Meinung sein, bitte? Das sieht schon direkt verbissen aus, wie Du mir hier ständig eine beinahe beleidigende Niedertracht gegen eine Gruppe von Personen unterstellen willst. Nicht böse gemeint, aber lies Dir nochmal den ganzen thread in Ruhe durch.
Der Satz
Ich meinte ja auch die Zielgruppe der Windows-Umsteiger
bezog sich auf Dein X-tes Mißverständnis meiner Aussage
Ich hab's auf die Möglichkeit bezogen, daß Hinz und Kunz die neueste Software ungeprüft zum Download bereitstellen können.
Worauf Du geantwortet hast:
Dafür gibts doch schon lange die PPAs oder?
was an meiner Aussage diametral vorbei ging, weil es für Windows-User gar keine PPAs gibt. Ich habe nicht behauptet, daß das nur so ist, weil sie zu blöde dafür wären.
In God They Trust. All Others They Monitor.

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 210

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Wohnort: Schweiz

Derivat: Xubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

15

12.09.2012, 17:35

Zitat

zu blöde nicht, aber welcher Windows User, kennt schon so was wie ein PPA ?

Wohl eher keiner.
zu blöde war nicht ganz so nett von mir, tut mir leid Windows-Umsteiger.

Zitat

Wir sind im Bereich "News » Ubuntu News", wo es eigentlich nicht
üblich ist, lange Diskussionen an die aktuellen Meldungen anzuhängen.
ok, da mir der Bereich meistens egal ist, sprich ich sehe mir die Themen der letzten 24h an und achte nicht speziell auf den Bereich.

Zitat

Warum denkst Du eigentlich, daß ich ein Problem mit Windows-Umsteigern oder sonst jemandem hätte?
Nicht dem Windows-Umsteiger selbst war meine Meinung, eher das Ubuntu zu einem "Windows mit Linux-Kernel" wird.


Zitat

Noch mal: Es war nicht die Rede von Microsoft Windows. Es ging um die Anwender desselbigen.
Meiner Meinung nach wäre doch ein Windows-Umsteiger froh, wenn er bisherige bekannte Konzepte aus der Windows-Welt wiederfinden würde unter Ubuntu, das würde ihm das tägliche Arbeiten mit Ubuntu erleichtern.
Da passt das Ubuntu-Software-Center-App-Store nicht ganz, da der App-Store auf Apples-Mist gewachsen ist.

DocHifi

unregistriert

16

12.09.2012, 17:45

eher das Ubuntu zu einem "Windows mit Linux-Kernel" wird.

Spätestens dann, würde ich auf ein nicht Ubuntu Linux wechseln.
Sonst hätte ich auch gleich bei Windows bleiben können.
Aber egal, wie Fredl schon sagte, wir sind hier nicht im Cafe.

17

12.09.2012, 18:21

Bezieht sich der Artikel "nur" auf das Repo extras.ubuntu.com?
Die Antwort auf diese Frage würde mich auch sehr interessieren. Ich habe da bisher leider nichts gefunden.

.☠.

Gesperrter Benutzer

  • ».☠.« wurde gesperrt

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 04.08.2014

Derivat: Kubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Distribution: Mac OS IX

  • Nachricht senden

18

12.09.2012, 19:32

Die Antwort auf diese Frage würde mich auch sehr interessieren. Ich habe da bisher leider nichts gefunden.


Ich hab nun was gefunden:

Zitat


Please note: this specification only focused on applications that are uploaded to the Extras extension repository. Thus, this process does not cover developer uploads of newer versions of software in the existing main archive (which includes the main, restricted, universe and multiverse components).


Quelle: Klick

Dann kann ich mich ja wieder hinlegen, denn die Einführung und die Planungen für das Extra Repo hab ich schon vor 2 Jahren stark kritisiert. Bringt ja nix sich über sowas zweimal aufzuregen.
Wer das halt nutzen will, soll das tun.

Idee: Wir können ja eine "sources.list cleaner App" entwickeln und dort hochladen, um das Repo zu deaktivieren. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ».☠.« (12.09.2012, 19:56)


19

12.09.2012, 20:17

Ah ok.
Idee: Wir können ja eine "sources.list cleaner App" entwickeln und dort hochladen, um das Repo zu deaktivieren.
Das wäre ne gute App. :thumbsup:

DocHifi

unregistriert

20

12.09.2012, 20:27

Idee: Wir können ja eine "sources.list cleaner App" entwickeln und dort hochladen, um das Repo zu deaktivieren. :P
Super idee. :D :thumbsup: