Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hugeldubel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 30.12.2011

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

1

21.07.2012, 20:25

Warum zeigt Bildbetrachter keine RAW-Bilder an?

Hallo.

Kann mir jemand sagen, warum ich mit dem Bildbetrachter nur JPEG-Bilder und keine RAW-Bilder ansehen kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hugeldubel« (09.09.2012, 16:22)


  • »Ullimell« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 17.04.2009

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Lubuntu 10.04 Xubuntu10.10 Xubuntu12.04 mit Mate

  • Nachricht senden

2

22.07.2012, 07:33

Hi Hugeldubel,
eine google Recherche ergab unter anderem diese interessante Aussage

Zitat


Der Bildbetrachter heißt Eye of GNOME und ist nur zum betrachten da.

Eine RAW-Datei ist kein Foto, sondern muss erst zu einem Foto entwickelt werden. Wenn du eine RAW-Datei in Eye of GNOME ansiehst, dann gibt es zwei Möglichkeiten, wobei die eine wohl die wahrscheinlichste ist. Du siehst dir nur das JPG-Bild in, welches aus Gründen der Vorschau in der RAW-Datei eingebettet ist. Wenn du diese Datei unter dem gleichen Namen speicherst, dann hast du dein Problem, die RAW-Datei ist weg. Und kann somit auch nicht via UFRaw geöffnet werden, sie ist ja durch eine einfache JPG-Datei überschrieben worden.


Gruß aus der Rhön
ullimell
Lebensweisheit:
Rechne mit dem Schlimmsten, dann wirst du auch nicht enttäuscht.

  • »Hugeldubel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 30.12.2011

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

3

22.07.2012, 09:16

Ah, das heißt dann wohl, ich kann die RAW-Bilder nur unter Windows anschauen, so wie ich das versteh.

Danke und viele Grüße vo Nämberch nach Mellerscht. ;)

  • »Ullimell« ist männlich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 17.04.2009

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Lubuntu 10.04 Xubuntu10.10 Xubuntu12.04 mit Mate

  • Nachricht senden

4

22.07.2012, 09:52

Hi Hugeldubel,

es geht auch mit Linux

Zitat

GIMP ist “das Photoshop” der Wahl unter Linux und für alle, deren Geldbörse oder Gewissen das Produkt von Adobe nicht zulässt. Um unter Ubuntu Bilder im RAW-Format mit GIMP öffnen zu können wird UFRaw und das entsprechende Paket für GIMP benötigt. Am schnellsten geht die Installation wie üblich per Terminal mit:

$ sudo apt-get install ufraw gimp-ufraw

Damit lassen sich Bilder direkt in GIMP importieren, bearbeiten und in beliebigen Formaten abspeichern. UFRaw und das Plugin für GIMP gibt es übrigens auch für Windows und Mac zum Download.


Ulli
Lebensweisheit:
Rechne mit dem Schlimmsten, dann wirst du auch nicht enttäuscht.

Beiträge: 6 680

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer Desktop

Andere Betriebssysteme: Arch Linux

  • Nachricht senden

5

22.07.2012, 16:03

Hallo,

rawtherapee = http://rawtherapee.com/downloads
darkroom = http://www.darktable.org/

Noch mehr darüber: http://www.linux-community.de/Internal/U…Raw-unter-Linux

Ein "RAW UNTER LINUX" bei google hätte auch alle Fragen beantwortet.

Noch Fragen Kienzle? :thumbsup:

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -