Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »RainerRV« ist männlich
  • »RainerRV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 29.03.2012

Wohnort: Ravensburg

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

1

13.07.2012, 11:09

Lexmarkdrucker X8350 (USB im Windows-Netzwerk freigegben) in Ubuntu einrichten

Hallo,

mir gelingt es einfach nicht, den Drucker Lexmark 8350 (USB), der an einem zweiten Rechner (Windows XP) in einem Windows-Netzwerk freigegeben ist, unter Ubuntu einzurichten.

Da es für Linux keine brauchbaren Treiber für diesen Drucker gibt, wollte ich mit Hilfe von Samba diesen Drucker unter Ubuntu ansprechen und drucken. Im Menü „Neuen Drucker hinzufügen“ wird der Drucker im Auswahlpunkt „Windowsdrucker via Samba“ gefunden. Wenn ich ihn auswähle wird später eine Auswahl des Treibers verlangt, die es aber für meinen Drucker nicht gibt.

Ich habe schon viele Wikis gelesen und in Foren gesucht, aber für mich keine verständliche Lösung gefunden.
(Ich scheitere schon daran, die IP-Adresse und den Hostnamen des Druckerservers zu finden)

Weiß jemand ob das überhaupt geht und wenn ja, wäre ich sehr dankbar, wenn ich eine leicht verständliche "Schritt für Schritt" Anleitung erhalten könnte.

Grüße
Rainer

  • »UBUNTULI« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 31.07.2009

Wohnort: Berlin

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 12.04 LTS (Precise Pangolin)

Architektur: andere

Desktop: - ? -

  • Nachricht senden

2

14.07.2012, 02:15

Hallo.
Vielleicht bringt dich dieser Beitrag auf eine Idee.
Gruß
UBUNTULI
Windows Drucker im Netzwerk für Kubuntu freigeben

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UBUNTULI« (14.07.2012, 02:20)


  • »RainerRV« ist männlich
  • »RainerRV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 29.03.2012

Wohnort: Ravensburg

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

3

14.07.2012, 11:12

Hallo UBUNTULI,



danke für den Tipp. Ich habe mir die Seite zu CUPS durchgelesen.
Schon beim Versuch, cups zu starten bin ich gescheitert.
Schon bei der Eingabe von: sudo /etc/init.d/cupsys start kam folgende Fehlermeldung: sudo: /etc/init.d/cupsys: Befehl nicht gefunden
Keine Ahnung, warum das bei mir nicht funktioniert. (Cups ist aber installiert!) In dem Verzeichnis /etc/init.d ist eine Datei namens cupsys nicht vorhanden, nur cups.



Aber:
Irgendwo in einem anderen Forum (ich weiß nicht mehr wo) habe ich folgenden Hinweis gefunden:
für einen am Winrechner freigegebenen Drucker benötigt man keine Linuxtreiber. Hier erfolgt der Druck im RAW Modus; d.h. die Druckdaten werden unaufbereitet via Samba an den Windowsdruckertreiber durchgereicht. Der erledigt dann den Job. Damit das auch klappt, muss man dem Linuxdrucksystem cups dies auch erlauben. Dazu mit einem Editor als Root im Verzeichnis /etc/cups die Dateien mime.convs und mime.types bearbeiten und das Kommentarzeichen # vor application/octet-stream entfernen. Anschließend Cups neu starten und den Drucker ohne locale Filterung einrichten.
Auch das ist offenbar bei mir anders. Im Verzeichnis /etc/cups gibt es die Dateien mime.convs und mime.types nicht!
Das sog. "Durchreichen" an den Windowsdruckertreiber scheint mir schon eine plausible Lösung zu sein, wenn mir das nur gelingen würde.



Vielleicht gibt es dazu einen Tipp?



Grüße
Rainer

4

14.07.2012, 11:45

Hi,
offne deinen Browser unt tippe in die Adresszeile

Quellcode

1
localhost:631

Dann hast du alles was du brauchst.
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

  • »RainerRV« ist männlich
  • »RainerRV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 29.03.2012

Wohnort: Ravensburg

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

5

14.07.2012, 14:58

Hallo DocHifi,

Danke für Deine Hilfe, aber:

auf localhost:631 war ich schon gefühlte 100 mal, ohne nur ansatzweise zu verstehen was ich da wo eingeben muss.

Jetzt habe ich da mal folgendes gemacht: (um mein Problem darzustellen)

localhost:631 aufgerufen
Drucker hinzufügen ausgewählt
Egal, was ich im folgenden Menü auch auswähle, (ich weiß schon gar nicht was ich wählen soll mit welchen Angaben),
ich lande am Ende immer in einer Auswahlmaske, wo ich einen Treiber wählen soll, den es ja gar nicht gibt. (Das ist ja mein eigentliches Problem.)
siehe:

Drucker hinzufügen
Lokale Drucker: LPT #1 (unknown)
HP Printer (HPLIP) (Unknown)
HP Fax (HPLIP) (Unknown)
Entdeckte Netzwerkdrucker:
Andere Netzwerkdrucker: Internet-Druckerprotokoll (ipp) (Unknown)
Internet-Druckerprotokoll (http) (Unknown)
AppSocket/HP JetDirect (Unknown)
Internet-Druckerprotokoll (ipps) (Unknown)
Backend Error Handler (Unknown)
Windows Printer via SAMBA (Unknown)
LPD/LPR-Host oder -Drucker (Unknown)
Internet-Druckerprotokoll (https) (Unknown)
Canon network printer (Unknown)

wenn ich z.B. ipp auswähle, gibt es folgende Beispiele zum Eintragen:
http://Hostname:631/ipp/
http://Hostname:631/ipp/Anschluss1
ipp://Hostname/ipp/
ipp://Hostname/ipp/Anschluss1
lpd://Hostname/Warteschlange
socket://Hostname
socket://Hostname:9100

Mir fehlt jegliches Verständnis, was ich da wie (Syntax) eintragen soll. (mit dem vorangestellten ipp oder nicht?)

So tief im Wald bin ich schon lange nicht mehr gestanden. ?(

Grüße
Rainer

6

14.07.2012, 15:09

Hi,
du musst Netzwerkdrucker wählen und ihn über die IP des Windows PC suchen lassen.
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

  • »RainerRV« ist männlich
  • »RainerRV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 29.03.2012

Wohnort: Ravensburg

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

7

14.07.2012, 15:41

Hallo,

Diesen Menüpunkt finde ich nicht: Netzwerkdrucker wählen (oder verstehe ich was falsch?)
Meldung: Entdeckte Netzwerkdrucker - keine
Bliebe mir nur noch aus dieser Liste etwas auszuwählen:
Andere Netzwerkdrucker:

Backend Error Handler (Unknown)
Internet-Druckerprotokoll (ipp) (Unknown)
Internet-Druckerprotokoll (https) (Unknown)
Windows Printer via SAMBA (Unknown)
Internet-Druckerprotokoll (ipps) (Unknown)
LPD/LPR-Host oder -Drucker (Unknown)
AppSocket/HP JetDirect (Unknown)
Internet-Druckerprotokoll (http) (Unknown)
Canon network printer (Unknown)

Automatisch werden keine Netzwerkdrucker gefunden. ;(

Grüße
Rainer

8

14.07.2012, 15:48

Hi,
hast du schon

Quellcode

1
Windows Printer via SAMBA (Unknown)
probiert?
Gruß DH

Edit:
du kannst es alternativ, auch über die Ubuntu eigene Druckerverwaltung versuchen, dort gibt es Netzwerdrucker suchen.
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

  • »RainerRV« ist männlich
  • »RainerRV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 29.03.2012

Wohnort: Ravensburg

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

9

14.07.2012, 16:07

Hallo,

ja, beide Möglichkeiten schon mehrmals versucht.

Wobei ich bei "Windows Printer via SAMBA" immer noch keine Ahnung habe, was ich da richtig eintragen muss.
Bisher habe ich mehrere Möglichkeiten ausprobiert und lande immer am Ende bei der Auswahl eines Druckermodells. (Das es ja nicht gibt)
So ist es auch bei der Druckerverwaltung von Ubuntu.

Nur eine Frage: Für folgende Möglichkeit hast Du keinen Tipp?

Zitat

für einen am Winrechner freigegebenen Drucker benötigt man keine Linuxtreiber. Hier erfolgt der Druck im RAW Modus; d.h. die Druckdaten werden unaufbereitet via Samba an den Windowsdruckertreiber durchgereicht. Der erledigt dann den Job.
Damit das auch klappt, muss man dem Linuxdrucksystem cups dies auch
erlauben. Dazu mit einem Editor als Root im Verzeichnis /etc/cups die
Dateien mime.convs und mime.types bearbeiten und das Kommentarzeichen #
vor application/octet-stream entfernen. Anschließend Cups neu starten
und den Drucker ohne locale Filterung einrichten.

Auch das ist offenbar bei mir anders. Im Verzeichnis /etc/cups gibt es die Dateien mime.convs und mime.types nicht!

Das sog. "Durchreichen" an den Windowsdruckertreiber scheint mir schon
eine plausible Lösung zu sein, wenn mir das nur gelingen würde.

Das wäre eine Lösung ohne diesen unsäglichen Treiber für Linux.

Grüße
Rainer

10

14.07.2012, 16:21

Hi,
dazu hab ich keinen Tipp.
ich habe in der Ubuntu eigenen Druckereinrichtung einfach Netzwerkdrucker ausgewählt und über die IP suchen lassen.
Dann Modell wählen und gut war.
Allerdings gibt es für meinen Drucker (HP) auch Treiber.
Lexmark, war unter Linux schon immer schlimm. :thumbdown:
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

  • »RainerRV« ist männlich
  • »RainerRV« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 29.03.2012

Wohnort: Ravensburg

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

11

14.07.2012, 16:36

Hallo,

Zitat

dazu hab ich keinen Tipp.
Schade. :)
Ich weiß ja, dass ich einen Sch...drucker habe.
Vielleicht finde ich ja für die o.g. Methode noch etwas.

Danke für Deine Hilfe.

Grüße
Rainer

  • »vibase« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 05.12.2007

Wohnort: Oberhausen-Rheinhausen, Kreis Karlsruhe

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

12

28.09.2012, 19:56

Hallo Rainer RV,
ich habe meine auch weggeschm...... Bei Ebay einen brother netzwerkdrucker HL 6050 DN für 40€ geholt gebraucht mit patrone und gut war.

Gruß vibase

PS: Hatte auch einen langen unnötigen Kampf !
Ubuntu was neu rauskommt, installieren und rumbasteln :P