Sie sind nicht angemeldet.

  • »McCormik« ist männlich
  • »McCormik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 07.05.2011

Wohnort: 34471

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

1

28.09.2011, 10:07

Problem mit SD-Karte

Servus allerseits ...

ich hoffe, ich bekomme jetzt nicht wie gewohnt den Hinweis die "Suche" zu benutzen. Hätte ich so was gefunden was mir irgendwie weiterhilft, würde ich jetzt nicht schreiben ... :(

ich schlage mich jetzt seit geraumer Zeit mit dem Problem rum, das ich zwar mit "Gparted" meine 8GB-SDHC-Karte formatiert und partioniert (1GB ext3, Rest FAT32) bekomme und auch alles damit machen kann, was ich gern möchte (solang die Karte im Adapter im Cardreader vom Laptop steckt)
...

Boote ich jetzt allerdings meinen Windowsrechner und will auf die eben eingerichtete SDHC-Karte zugreifen, ist das nicht mehr möglich ... Rechtsklick -> Eigenschaften sagt mir, das ich da jetzt ein RAW-Dateiformat mit gerade mal 512kb Größe habe ...

Im Handy wird die Karte überhaupt nicht erkannt. In der DigiCam heißt es: „Kartenfehler“

Kann mir da vll. mal jemand weiterhelfen, so das ich wieder voll und ganz (nicht nur von meinen Linux-PCs) auf die Karte und die daraufbefindlichen Daten, die ich problemlos unter Linux draufkopieren konnte, zugreifen kann??

Danke
schon mal ...
Das Glas ist halb voll! ... Nachschütten kann man immer bei Bedarf ...

Skadi

User

Beiträge: 666

Registrierungsdatum: 13.10.2010

Architektur: andere

Desktop: anderer

  • Nachricht senden

2

28.09.2011, 11:41

Hallo,

ich würde es an Deiner Stelle einfach umgekehrt machen, richte die Karte unter Windows ein, eine Partition mit 1GB und den Rest als FAT. Unter Ubuntu formatierst Du die 1GB mit ext3, dann denke ich mal sollte es gehen.

  • »McCormik« ist männlich
  • »McCormik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 07.05.2011

Wohnort: 34471

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

3

28.09.2011, 11:54

Ja, so hatte ich mir das gestern Abend schon überlegt.
Problem ist nur, das ich die Karte unter Windows GAR NICHT angezeigt bekomme ... hab noch ne zweite Karte gefunden (ebenfalls 8GB SDHC), die wird genausowenig angezeigt ... an anderer Stelle sagte man mir, das die Hardware nicht für SDHC-Karten in der Größe ausgelegt sei ...
Stellt sich mir allerdings die Frage: Warum kann ich mit Ubuntu und Gparted voll darauf zugreifen und dann mit dem Handy oder Windows nicht mehr?

eine 2GB-Karte funktioniert sofort, problemlos

Ich werd weich -.-
Das Glas ist halb voll! ... Nachschütten kann man immer bei Bedarf ...

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 27.11.2010

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

Andere Distribution: 10.10 Netbook 32bit

  • Nachricht senden

4

28.09.2011, 13:16

Hej


Ich schätze auch mal, dass es an der Hardware (in diesem Fall Cardreader) liegt, wenn der nicht SDHC-kompatibel ist, gibt das Probleme

Den Grund, warum du unter Ubuntu allerdings drauf zugreifen kannst, kann ich dir gar nicht genau nennen.
Allerdings weiss ich aus eigener Erfahrung, dass Ubuntu noch versucht, die wenigen Daten, die vom Cardreader kommen, noch zu "deuten".

Bestes Beispiel dafür ist dieses Bild :
Dort habe ich mit einem normalen SD-Cardreader versucht, ein Bild von einer SDHC-Karte(zufällig auch 8 GB) zu ziehen.



Bitte stört euch nicht am Inhalt, was ihr dort sehr ist das Bild eines Plexiglas-Modells, das ich mit einem Klassenkameraden gebastelt habe...

Auf jeden Fall sieht man das Ergebnis relativ gut, finde ich...

Deshalb wäre jetzt mein Verdacht, dass das auch so ähnlich bei deiner Karte mit dem Partitionieren abläuft :
-Der Cardreader sendet "kaputte" Informationen
-Ubuntu zieht trotzdem die Informationen über die Hardware als solche raus und bastelt die zusammen
-Beim Partitionieren gehen allerdings auf dem Rückweg wieder Daten verloren
-Ubuntu wertet diese Daten aus, als wäre das Laufwerk richtig partitioniert, obwohl es das
1. gar nicht ist, weshalb unter Windows so ein Quatsch ankommt
2. doch ist, aber Windows kann diese fehlerhaften Daten vom "falschen"(nicht-SDHC) Cardreader nicht richtig lesen und zeig deshalb völlig falsche Informationen an.


Ich hoffe, das war soweit verständlich.
Sollten da irgendwelche Fehler drin sein, bitte ich, mir das mitzuteilen, dann ändere ich das...


mfg idefix97

  • »McCormik« ist männlich
  • »McCormik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 07.05.2011

Wohnort: 34471

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Unity

  • Nachricht senden

5

28.09.2011, 13:58

Denke inzwischen auch es liegt am Cardreader ...
Werd mal gucken das ich bei Bekannten nen aktuelleres Gerät ausprobiere oder mir irgendwo günstig einen zulege der mit den größeren Karten umkann ...

werd dann ggf. was dazu posten ob es geht oder nicht ...
Das Glas ist halb voll! ... Nachschütten kann man immer bei Bedarf ...

6

28.09.2011, 18:36

imho dürfte es ähnlich gelagert sein wie hier schon angedeutet. So viel habe ich mich mit SDHC-Karten zwar noch nicht beschäftigt, aber es scheint mir an beidem zu liegen: Cardreader und Treiber. Der von Ubuntu dürfte also hier die Nase vorn haben :)
Wir wissen zwar nicht, um welche Windows-Version es sich hier handelt, aber soviel ich mich an Windows erinnern kann, konnte das mit Partitionen auf Speicherkarten bzw. mehr als einer Partition darauf gar nichts anfangen. Allerdings wollte es die Datenträger wenigstens immer gleich mal formatieren...

Daß eine Kamera sofort ein Problem damit hat, ist mir hingegen völlig klar. Deren OS ist halt in solchen Aspekten nicht besonders universell ausgelegt.
In God They Trust. All Others They Monitor.