Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »schmetterling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 14.03.2011

Derivat: Lubuntu

Version: 14.04 (Trusty Tahr)

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

  • Nachricht senden

1

18.08.2011, 22:25

Linux-Botschafter 2011

Hallo,

in einem anderen Forum bin ich auf folgenen Link gestoßen:http://www.linux-community.de/Community/Sommer-Spezial
In dieser Aktion geht es darum Durchschnitts-Windows-Benutzern ein wenig von Linux zu erzählen. Wenn man sich anmeldet kann man zwischen 200 und 500 Live-CDs und Kreditkarten bestellen.

Gruß,
schmetterling

2

19.08.2011, 15:59

In dieser Aktion geht es darum Durchschnitts-Windows-Benutzern ein wenig von Linux zu erzählen. Wenn man sich anmeldet kann man zwischen 200 und 500 Live-CDs und Kreditkarten bestellen.
Als kostenloser Vertreter von Canonical in der Einkaufszone rumstehen und Otto Normalverbraucher mit Ubuntu missionieren.
Die verteilten CD's werden zu 90% sowieso gleich wieder weggeschmissen. Da kann man auch gleich den "Wachturm" verteilen. :D

Beiträge: 6 732

Registrierungsdatum: 04.06.2005

Wohnort: -

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer

Andere Distribution: Manjaro Linux - OpenBox - KDE

  • Nachricht senden

3

19.08.2011, 16:10

Hallo,

lol, das gleiche habe ich auch gedacht wie ich das gelesen hatte.

Aber beim Verteilen schön dran denken, das Ubuntu nichts für versierte Anwender ist.

Siehe Aussagen von Mr. Ubuntu:

http://www.pro-linux.de/news/1/17401/uni…gestalt-an.html

Da ich nicht hinter Unity stehe hätte ich eh Probleme das einem anzubieten.

m.f.g.
Carl-Heinz
###--- Gott sei Dank, ich bin weg vom Fenster ---###


Hilfen:
- Mir eine Nachricht senden - - Meine Homepage - - Linux-Beginnerforum -

4

19.08.2011, 16:16

Siehe Aussagen von Mr. Ubuntu:
Habe ich auch vorhin gelesen bevor ich mich hier im Forum einloggte. Nun ja. Ich denke mir so meinen Teil und schweige lieber. ;)

5

19.08.2011, 16:32

Hi,
Da kann man auch gleich den "Wachturm" verteilen. :D
so ähnlich dachte auch ich, da verteile ich lieber Brötchen, die werden wenigstens gegesse. :D
                          Linux is like a tepee. It has no Gates, no Windows, and an Apache inside. :D

.not

User

Beiträge: 724

Registrierungsdatum: 28.07.2011

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer

Andere Distribution: Mac OSX, FreeBSD, Debian Jessie

  • Nachricht senden

6

19.08.2011, 16:35

Zitat

so ähnlich dachte auch ich, da verteile ich lieber Brötchen, die werden wenigstens gegesse. :D

Schonmal Brötchen verteilt? Das ist gar nicht so sicher, da landet nicht wenig am Boden .. ;)

Zum Thema: Wenn ich mich hier auf die Strasse stellen würde kann ich mir ziemlich sicher sein dass mir bald einige Staatsdiener zu Leibe rücken und mich kontrollieren - afaik braucht man dafür nämlich eine Genehmigung.

7

19.08.2011, 16:37

afaik braucht man dafür nämlich eine Genehmigung.
Ist klar. Aber auch mit Genehmigung würde es nicht anders ablaufen.
Ist ne ziemlich naive Werbeaktion. Man müsste den Initiator mal fragen was der so nimmt/raucht.

8

19.08.2011, 17:35

Jetzt macht doch nicht alles gleich nieder. Immerhin kann man so günstig bis zu 500 CDs einsacken. Die eignen sich u.a. hervorragend als Wildschreck am Straßenrand. Und für 500 Kreditkarten könnte man zumindest versuchen, sich mit Durchschnitts-Windows-Benutzern zu unterhalten. :whistling:
Wenn man sich anmeldet kann man zwischen 200 und 500 Live-CDs und Kreditkarten bestellen.

Im Ernst: Wenn es jemand machen möchte, soll er. Schaden wird es wahrscheinlich niemandem.
In God They Trust. All Others They Monitor.

9

19.08.2011, 17:39

Von Kreditkarten ist in dem Link keine Rede.

Zitat

Das Rüstzeug
Auch wenn du von Linux und freier Software schon jede Menge Ahnung und ein gutes Mundwerk hast, wollen wir dich nicht ganz alleine auf die Straße schicken. Jeder, der sich dazu bereit erklärt, an der Aktion teilzunehmen, bekommt von der Linux New Media AG einen Satz Visitenkarten (200 Stück) und je nach Wunsch zwischen 200 und 500 CDs zugeschickt. Bei der Gestaltung der Visitenkarte kannst du deinen Titel frei wählen, auch ob du eine E-Mail-Adresse, Telefonnumer oder deinen Nickname angibst, ist dir überlassen. Du entscheidest also, ob du als "Linux-Evangelist" oder "Linux-Fahrlehrer" mit Name, E-Mailadresse und Postanschrift für Linux Werbung machst oder als "Spezialist für freie Software" mit deiner Handynummer.
Ich würde übrigends Linux-Evangelist bevorzugen. :P

10

19.08.2011, 17:45

Hi,,
Kreditkarten bestellen.
ich nehm die, wenn sie mit Pin sind. :D :thumbsup:
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Gates, no Windows, and an Apache inside. :D

11

19.08.2011, 17:50

Und auf der Visitenkarte unbedingt Anschrift und Mail-Addi angeben, damit man dann Zuschriften ala: "Hiiiilfeeeee!, Linux geht nicht, Windows ist besser" in Massen bekommt. Oder auch ein persönliches Treffen an der Haustür mit nem blauen Auge als Feedback. :thumbsup:

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 21.10.2011

Derivat: anderes

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

12

21.10.2011, 17:51

Hi,

vielleicht sollte man einfach statt CDs kleine 1GB oder 2GB USB-Sticks mit LiveLinux verschenken, das würde jedem mehr bringen als eine nicht natürlich abbaubare CD

nen USB-Stick wirft keiner so schnell weg.

Und wie man den Leuten dann erklärt, wie man im BIOS dann vom Stick bootet sollte auch Ottonormalverbraucher in der Lage sein, das zu kapieren

wenn nicht, musste den Stick ja nich abgeben, wäre pure Verschwendung.

Am besten nen kleines Formular mit simplen Fragen zum Bootvorgang, wer es richtig beantwortet, kriegt den Stick!

mfg

.not

User

Beiträge: 724

Registrierungsdatum: 28.07.2011

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer

Andere Distribution: Mac OSX, FreeBSD, Debian Jessie

  • Nachricht senden

13

21.10.2011, 18:12

.. und den Stick zahlt genau .. wer? ;)

14

21.10.2011, 18:16

Hmm die Idee an sich finde ich nicht so schlecht.
Allerdings werden die CDs wahrscheinlich nach maximal einer Benutzung wieder weggeschmissen.
Ich glaube so eine Aktion hätte in einer Volkshochschule mehr sinn, wenn Leute das Surfen im Internet lernen wollen und dazu ein einfaches Ubuntu nutzen. Die wollen ja nicht den Desktop bis aufs kleinste individualisieren, in sofern dürften die auch wenig Probleme bekommen.
Ich frage mich, was der Veranstalter davon hat? Hofft der auf Supportanfragen über teure Hotlines oder was? Wenn es ne AG ist, müssen die immer Geld mit solchen Aktionen verdienen.
"Das Leben ist zum lachen da, `drum nehm´ ich Psychopharmaka" (Die Ärzte, Living Hell)