Sie sind nicht angemeldet.

fremdkoerperfalle

Gesperrter Benutzer

  • »fremdkoerperfalle« wurde gesperrt
  • »fremdkoerperfalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

21

01.08.2011, 22:42

Vielen Dank fluw! :)

Jetzt darf das zweite DPF geliefert werden. Muss noch warten, weil mein Gratis MP3-Player nicht am Lager ist. :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fremdkoerperfalle« (01.08.2011, 22:43)


22

09.08.2011, 00:57

Damit das hier kein Solistenvortrag von fkf wird ... :)
Nachdem heute schon Nr3+4 ankamen, musste ich endlich was tun. Viel ist es noch nicht, aber dank 6x8-Font ist das für meine Augen schon anstrengend genug. Danke an fkf für die guten Tipps zur Config! Ich war bisher mehr mit Systemsachen beschäftigt. Dabei ist zumindest ein konformes Debian-Paket aus Original-Quellen mit implementiertem DPF-Treiber (und zwar nur mit dem) herausgekommen. Ist auch was... ;)
Beim Erstellen dieser Nachricht kamen keine Tiere zu Schaden.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

fremdkoerperfalle

Gesperrter Benutzer

  • »fremdkoerperfalle« wurde gesperrt
  • »fremdkoerperfalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

23

09.08.2011, 12:32

@ Fredl: Das sieht doch schon mal gut aus! :thumbup:

Heute hab ich mal einen weiteren DPF eingerichtet, um mir meine Webcam anzeigen zu lassen. So könnt ihr bequem schauen, wer vor der Haustür steht wenn es klingelt oder auch sonst eine beliebige Webcam betrachten:

Hier die lcd4linux.cond dazu:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
Layout 'Kamera'

Display 'DPF'

Display dpf {
   Driver 'DPF'
   Port 'usb0'
}

Widget LoadWebcamImg {
    class 'Timer'
    expression exec('/usr/bin/curl http://server/webcam.jpg | /usr/bin/convert -resize 320x240 jpg:- /tmp/cam.png', 1000)
    active 1
    update 3000
}

Widget Webcam {
    class 'Image'
    file '/tmp/cam.png'
    update 3000
    reload 1
    inverted 0
    visible 1
}

Layout Kamera {
  
    Timer1 'LoadWebcamImg'
    Layer 2 {
        X1.Y1 'Webcam'
    }

}


Die .conf läd hier alle 3 Sekunden das webcam.jpg vom Server, verkleinert es dann auf 320x240 Pixel und legt es dann als cam.png unter /tmp ab. Das Image Widget ruft dieses cam.png dann alle 3 Sekunden auf und zeigt es auf dem DPF.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »fremdkoerperfalle« (22.08.2011, 00:36)


24

09.08.2011, 17:02

Mit convert habe ich mich gestern zufällig auch beschäftigt.
Und zwar, um die Statusausgaben auf eine für mich lesbare Zeichengröße zu bekommen. Am Desktoprechner geht das recht einfach und flott. Ich fürchte aber, daß es auf der Dockstar eine nicht unerhebliche Dauerlast darstellen wird. Muss ich noch ausprobieren.
Beim Erstellen dieser Nachricht kamen keine Tiere zu Schaden.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

fremdkoerperfalle

Gesperrter Benutzer

  • »fremdkoerperfalle« wurde gesperrt
  • »fremdkoerperfalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

25

18.08.2011, 18:29

Wir geben dem Display eine Seriennummer!

Hallo Leutz!

Die Tage kam mir die Idee zwei Displays an einer Maschine zu betreiben. Das ganze sollte natürlich per udev Regel gesteuert werden. Beim Auslesen der Attribute mit udevadm musste ich feststellen, dass sich die Displays von den für udev Regeln brauchbaren Attributen nicht unterscheiden lassen.
Die Seriennummer steht auf 0000:

Quellcode

1
2
3
udevadm info --attribute-walk --path=/sys/bus/usb/devices/2-1
[...]
ATTR{serial}=="0000"


Nach Sichtung des Makefile bin ich so vorgegangen, um eine individuelle Seriennummer einzurichten:

1) Den Hack unter /usr/src entpacken

2) Nun folgende Datei öffnen:

Quellcode

1
vi /usr/src/dpf/src/p_usbdesc.s


und die Seriennummer anpassen:

Zitat


_usb_desc_string_serial::
.db (usb_desc_string_serial_end - _usb_desc_string_serial)
.db USB_DT_STRING
.db '0, 0
.db '0, 0
.db '0, 0
.db '0, 0
usb_desc_string_serial_end:


3) Nun führt ihr in /usr/src/dpf/src ein make aus. Im gleichen Verzeichnis wird eine neue Datei namens p_usbdesc.ihx erstellt. Diese tauscht ihr mit der ebenso benannten Datei unter /usr/src/dpf/src/hexfiles/ aus.

4) Nun hackt ihr Euer Display erneut und siehe da, die neue Seriennummer ist da:

Quellcode

1
2
3
udevadm info --attribute-walk --path=/sys/bus/usb/devices/2-1
[...]
ATTR{serial}=="0001"



Have fun! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fremdkoerperfalle« (18.08.2011, 18:31)


t00w

User

  • »t00w« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 15.10.2011

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

26

02.11.2011, 15:55

Hab das jetzt schnell überflogen und weiß nicht genau ob das vielleicht dabei war aber handelt es sich bei dem Display um dieses hier?
http://www.pearl.de/a-PX1184-5618.shtml?…er+bilderrahmen

Wenn ja dann besorge ich mir auch mal eins, das sieht ja richtig cool aus, damit kann man sicher auch ganz andere Sachen machen ( Twitter-Nachrichten
anzeigen )
Mit freundlichem Gruß,
t00w :thumbup:

fremdkoerperfalle

Gesperrter Benutzer

  • »fremdkoerperfalle« wurde gesperrt
  • »fremdkoerperfalle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

27

02.11.2011, 19:14

Ja, das ist das Display. Du bekommst es aber hier noch günstiger und kannst noch einen Gratisartikel dazu nehmen.

t00w

User

  • »t00w« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 15.10.2011

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

  • Nachricht senden

28

03.11.2011, 08:25

Vielen Dank!
Übrigens gibt es in der c'T in so einem Sonderheft über Hardware Hacks auch einen Artikel über einen Hack für einen digitalen Bilderrahmen, es geht aber wenn ich es noch im Kopf habe nicht um den Bilderrahmen von pearl

http://www.presseportal.de/pm/7833/21336…weckentfremdung
Mit freundlichem Gruß,
t00w :thumbup:

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 17.11.2011

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

29

18.11.2011, 11:38

Also die Idee dahinter ist wirklich gut, aber ich muss gestehen, ich bevorzuge da lieber traditionelle Bilderrahmen http://www.example.com,
da diese wohnlicher und demnach gemütlicher aussehen.
--
Mod-Edit von Fredl:
Kommerzlink entfernt. Wir wissen wie Bilderrahmen aussehen, danke. Beim nächsten Versuch erfolgt Userperre.