Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Archangel« ist männlich
  • »Archangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 14.07.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer

Andere Distribution: Debian

  • Nachricht senden

1

17.05.2011, 17:38

Bodhi Linux

Download -->hier

Bei Distrowatch -->hier

Bin ich am Wochenende aus Versehen drübergestolpert. :) Hab' im Forum unter der Suchfunktion zu Bodhi nichts gefunden, und das hier vorstellen, weil ich der Meinung bin, es ist ein System dem man Beachtung schenken sollte.

Hatte bisher über E 17 nur flüchtig gelesen, mich bis dato aber noch nicht damit beschäftigt.
Bodhi 1.0.0 basiert auf Ubuntu 10.04 lxde und nutzt auch die Paketquellen von Lucid. Eine Version 1.1.0 ist in Planung und soll auf Maverick basieren.



Die Installation läuft wie ein "normales" Ubuntu. <<klick>>

Aber ... ich hab' bisher noch kein System erlebt wo die Installation unter 5 Minuten ablief. :)
Die Grundinstallation liefert aber auch nur das Allernötigste. Als Texteditor Leafpad und als Browser Midori. Fertig. :) Aber genau das macht das System für mich interessant. Es ist im Prinzip nackt. Keine überflüssigen Sachen drauf, die ich deinstallieren muß.
Alles was ich brauche, wird über Synaptic nachinstalliert.
Das System läßt sich bis ins kleinste Detail mit allen möglichen Effekten ausstatten, und das ohne merkliche Einuße an der Geschwindigkeit, und die ist wirklich schnell. Das ist kein Booten mehr, sondern ein "Einschalten und ... Da".

Sämtliche Komponenten meines Rechners wurden sofort und ohne Probleme erkannt. Internet per W-Lan ging reibungslos.
Einzigstes Manko bisher: Das System ist deutsch, hab' auch Tastatur "deutsch" eingetragen, ist aber trotzdem standardmäßig englische Tastatur. Mit einem kleinen Script im Autostart hab' ich es hingekriegt, daß ich das Layout umschalten kann.
Tipp von mir: Als Paßwort möglichst kein Wort mit "y" ,"a"oder "z" bzw. Zahlen verwenden .... oder beim Einloggen umdenken.

Bodhi soll mit 128 MB RAM auskommen, und ist eines der wenigen Systeme, das E 17 (Enlightenment) als Standard Windows-Manager einsetzt. Also perfekt für ältere Rechner.
Jede Menge Themen um das Outfit zu ändern.

Die Vielfalt an Effekten und Einstellungen habe ich noch nicht alles durch. Wer mit xfce und dem Dateimanager pcmanfm klarkommt, sollte mit Bodhi keine Probleme haben.

Die *.iso ist eine Live CD. Wer also Lust und Laune hat, mal was anderes zu versuchen, sollte sich Bodhi-Linux mal antun.
Ein kleines, spärliches Wiki mit den nötigsten Anleitungen gibt's hier -->klick

Screenshots sind etliche zu finden wenn man "googelt".

Fazit für mich: Ein kleines feines Betriebssystem, das alles mitbringt was man will oder braucht. Auf meinem Desktop mit 2 GB Arbeitsspeicher eine Rennsemmel. Eine Taskbar, genannt iBox auf der man alles ablegen kann, um schnellen Zugriff zu haben.
Dank Ubuntu Quellen auf dem aktuellsten Stand einer LTS.
------------------
Moderationshinweis:
Thread verschoben!

Julian

------------------
Leser, die nicht lesen können, sind ein Trost für Autoren, die nicht schreiben können.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Archangel« (17.05.2011, 21:39)


2

17.05.2011, 20:38

Hi,
ich hab mir das grade mal auf ein Test-Leppi installiert, wow das is wirklich schnell. :thumbup:
Ich werde das auf jeden Fall in Beobachtung halten und ein wenig damit spielen.
Danke für den Tipp. :thumbup:
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

  • »Archangel« ist männlich
  • »Archangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 14.07.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer

Andere Distribution: Debian

  • Nachricht senden

3

17.05.2011, 21:24

Die deutsche Tastatur aktiviert man folgendermaßen:

sudo leafpad

folgendes kopieren und einfügen:

Zitat

[Desktop Entry]
Name=Keyboard-toggle
GenericName=Keyboard-toggle
Comment=Toggle between 2 layouts with Alt-Shift
Encoding=UTF-8
Exec=setxkbmap -option grp:switch,grp:alt_shift_toggle,grp_led:scroll us,de
Icon=
Terminal=false
Type=Application
Categories=
StartupNotify=false


Das Ganze speichern unter: /usr/share/applications
als
Keyboard-toggle.desktop

unter "Anwendungen" "sonstiges" erscheint nun ein Eintrag mit dem Namen "keyboard-toggle. Drauf klicken.
Nun kann man in Kombination mit der Alt+Shift Taste das Tastaturlayout zwischen Deutsch und English wechseln.
Gebe zu, ist ein wenig umständlich, bin für eine andere Lösung jederzeit empfänglich. :)
Leser, die nicht lesen können, sind ein Trost für Autoren, die nicht schreiben können.

4

17.05.2011, 21:29

Hi,
bei mir war die Tastatur nach der Install korrekt. :thumbup:
Auch nach 2-3 Neustarts.
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

  • »Archangel« ist männlich
  • »Archangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 14.07.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer

Andere Distribution: Debian

  • Nachricht senden

5

17.05.2011, 21:43

Sehr merkwürdig. ^^

Die Anleitung stand gestern noch im Wiki, heute nicht mehr. Vielleicht haben sie in den letzten 24 Std. nachgebessert.
Leser, die nicht lesen können, sind ein Trost für Autoren, die nicht schreiben können.

6

17.05.2011, 21:53

Hi,
Vielleicht haben sie in den letzten 24 Std. nachgebessert.
das kann natürlich gut sein.
Im großen ganzen, ein echt nettes System und E17, wollte ich eh mal testen, hatte vor kurzem drüber gelesen.
Gruß DH

Edit:
Das ganze läuft hier auf einem alten P4 2530 Mhz, mit 512MB Ram.
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DocHifi« (17.05.2011, 22:40)


7

17.05.2011, 23:45

Die Screenshots sehen echt gut aus. Wenn es denn so läuft wie hier beschrieben, wäre es durchaus eine Alternative für Ubuntuuser, welche mit Unity ihre Probleme haben.

8

17.05.2011, 23:48

Hi,
eine Alternative für Ubuntuuser, welche mit Unity ihre Probleme haben.
nur bedingt, da das System ähnlich wie Crunchbang Linux, schon etwas Erfahrung braucht.
Aber für dich ist es bestimmt interessant. :D
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

9

17.05.2011, 23:50

Hatte mal Enlightment am laufen. Das war nicht so der Bringer. Das ist aber schon ein paar Jahre her. Ich denke mal das sich da auch so einiges weiterentwickelt hat.
Könnte es mal in VB testen. Mal schauen.

10

17.05.2011, 23:53

Hi,
Könnte es mal in VB testen.
Hab ich auch erst getan und dann einfach mal installiert. :thumbup:
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

11

17.05.2011, 23:56

BTW ist eine Umstellung auf einen anderen Desktop immer ein Umgewöhnung. Lubuntu und Xubuntu sind ja auch am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.
Sollte aber auch ein Einsteiger damit klarkommen denke ich. ;)

  • »Archangel« ist männlich
  • »Archangel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 14.07.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: anderer

Andere Distribution: Debian

  • Nachricht senden

12

18.05.2011, 09:02

Zitat

Sollte aber auch ein Einsteiger damit klarkommen denke ich.


Ich sag' mal so: Wenn du den Button für Synaptic findest und du dir im Klaren darüber bist, was du alles nachinstallieren willst, dürfte der Rest kein Problem sein. ;)
Leser, die nicht lesen können, sind ein Trost für Autoren, die nicht schreiben können.

  • »Dark Angel« ist männlich

Beiträge: 1 108

Registrierungsdatum: 11.02.2007

Wohnort: Merkel Ländle

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Distribution: Frickelbude - XFCE / LXDE

  • Nachricht senden

13

18.05.2011, 22:38

Mausschubser Edition für die Rubrik "In China ist ein Sack Reis umgefallen da ......" Total Langweilig diese Clone von *bunti
Chrome OS + Bill OS = Auf die Knie und Danke Diene Liebe deinen Gott!
Back to the Roots!

Beiträge: 2 537

Registrierungsdatum: 27.02.2010

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Version: keine Ubuntu-Version

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Distribution: Debian (was sonst) :-)

  • Nachricht senden

14

18.05.2011, 23:01

@Dark Angel:

Danke für deine stets hochwertigen Beiträge. Ich finde es sehr löblich, dass Du hier alle paar Monate mal reinschaust und mithilftst diese Community mit deiner konstruktiven Kritik voran zu treiben.

Hut ab! :thumbup:
Gruss, fremdkoerperfalle

15

18.05.2011, 23:03

Kaum aus der Klinik zurück, besucht er uns sofort, um gute Beiträge zu leisten.
Super Sache. :thumbsup:
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

16

18.05.2011, 23:14

Total Langweilig diese Clone von *bunti


Ich dachte immer das ein Klon identisch mit dem Original ist. Was ist da los mit E17?

  • »Ullimell« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 17.04.2009

Wohnort: Mellrichstadt

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Distribution: Lubuntu 10.04 Xubuntu10.10 Xubuntu12.04 mit Mate

  • Nachricht senden

17

24.05.2011, 19:57

Hi Forumsgeister,

hab da mal eine kleine Frage, nicht lachen!

Gibt es Bodhi auch in deutsch?

Recherche bei google sagt zwar Ja aber nun schon auf den genannten Downloads heruntergeladen und Cd angefertigt. Finde aber keine Möglichkeit das Os mit deutsch zu beseelen.

Könnt Ihr mir da weiter helfen?
Meine altersschwache Hardware kommt mit diesem Bodhi sehr gut zurecht oder umgekehrt.

Gruß aus der Rhön
ullimell
Lebensweisheit:
Rechne mit dem Schlimmsten, dann wirst du auch nicht enttäuscht.

18

24.05.2011, 20:22

Hi Ullimel,
Ich habe das so gelöst:
Folgende Pakete installieren, "language-pack-de-base language-support-de language-support-writing-de"
Danach habe ich 1x Neu gestartet.
Dann im Menu /Einstellungen/Alle/Sprache/Spracheinstellungen (hier nun schon auf DE) die 'richtige Sprache einstellen.
Danach erneut anmelden, bzw.neu starten.
Gruß DH
                          Linux is like a tepee. It has no Windows, no Gates, and there is an Apache inside. :D

  • »Ullimell« ist männlich

Beiträge: 558

Registrierungsdatum: 17.04.2009

Wohnort: Mellrichstadt

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Distribution: Lubuntu 10.04 Xubuntu10.10 Xubuntu12.04 mit Mate

  • Nachricht senden

19

24.05.2011, 20:29

Hi DocHifi,

bin im Moment nur mit der Live - Version unterwegs.

Aber das sieht doch schon mal nicht schlecht aus.
Werde mal die wichtigen Dateien von Altrechner sichern und dann das Unternehmen Bodhi starten.
Kurze Frage: Hast Du die Pakete über Synaptik installiert oder über Terminal?

ullimell
Lebensweisheit:
Rechne mit dem Schlimmsten, dann wirst du auch nicht enttäuscht.

20

24.05.2011, 20:30

Kurze Frage: Hast Du die Pakete über Synaptik installiert oder über Terminal?


Läuft aufs Gleiche hinaus. Synaptic ist die GUI für APT.