Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dolina1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 11.12.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

1

13.12.2010, 23:29

Installation von neuem firefox geht nicht

Da ich seit wenigen Wochen mit diesem Computer (Kubuntu, FeistyFawn7.04) meine Emails nicht mehr abrufen kann, weil ich in das Email centre von t-online nicht mehr hineinkomme, wollte ich einen neueren firefox installieren, was aber nicht klappte. Zuerst habe ich es über den adept Manager probiert, dann über sudo apt-get upgrade und über sudo apt get upgrade firefox. Hernach habe ich von chip.de den firefox 3.6.12 und antivir heruntergeladen und wollte für den Fall, daß es mir gelingt, antivir zu installieren, firefox deinstallieren und den neuen firefox 3.6.12 auf die gleiche Weise wie antivir installieren. Leider ist mir das auch nicht gelungen. Wenn mir jemand kurz mitteilen würde, wie ich vorgehen muß, wäre ich sehr dankbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dolina1958« (07.02.2011, 15:23)


2

13.12.2010, 23:34

Nur so als kleinen Tip. Feisty wird seit über 2 Jahren nicht mehr mit Updates versorgt und die Softwarequellen sind auch nicht mehr verfügbar.
Ich würde an deiner Stelle mal eine aktuellere Version installieren. z.B. Lucid Lynx 10.04. ;)

P.S.: Du hast übrigends im falschen Bereich gepostet. Achte künftlig darauf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ijon Tichy« (13.12.2010, 23:37)


  • »Dark Angel« ist männlich

Beiträge: 1 106

Registrierungsdatum: 11.02.2007

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Betriebssysteme: Frickelbude - XFCE / LXDE

  • Nachricht senden

3

15.12.2010, 19:05

Nur so als kleinen Tip. Feisty wird seit über 2 Jahren nicht mehr mit Updates versorgt und die Softwarequellen sind auch nicht mehr verfügbar.
Ich würde an deiner Stelle mal eine aktuellere Version installieren. z.B. Lucid Lynx 10.04. ;) ..

Und ? Nicht jeder will diesen Wahn mitmachen und ist auch kein Ding auf ein alten "Linux/Unix" moderne Software zu installieren. Es gibt einige Gründe warum nicht immer upgraden will oder kann ,..etc.
Chrome OS + Bill OS = Auf die Knie und Danke Diene Liebe deinen Gott!
Back to the Roots!

Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

4

15.12.2010, 19:22

Wieso ? Hast Du Angst vor den Kosten ?
Ein Wahn wäre, wenn Du aller 2 Jahre für 189,99 ne neue Home-Version von Ubuntu kaufen müsstest :-)
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

5

15.12.2010, 19:39

Und ? Nicht jeder will diesen Wahn mitmachen und ist auch kein Ding auf ein alten "Linux/Unix" moderne Software zu installieren.

Da gebe ich Dir zum Teil Recht. Mir würden die LTS-Versionen, die alle 2 Jahre erscheinen auch völlig genügen. Aber das Problem ist, dass alte, nicht mehr supportete Distributionen auf neueren Rechnern kaum befriedigend laufen, abgesehen von der Sicherheitsfrage, die sich zweifellos ohne Updates stellt und die auf Grund fehlender Aktualisierung nicht lösbar ist. Mit der gleichen Argumentation könntest Du Windows 95 empfehlen, aber die Rechner, auf denen das noch läuft, sterben langsam endgültig aus. Ich glaube auch nicht, dass man z.B. einen aktuellen Virenscanner findet, der mit diesem System noch arbeiten kann.

Ich halte es für bedenklich, in der Absicht, sich dem "Wahn" ganz entziehen zu wollen, in einem Forum, in dem viele Neueinsteiger Rat suchen, den Verzicht auf halbwegs aktuelle und supportete Software zu propagieren!

Man muss nicht immer gleich die neueste Version haben, aber Updates, besonders Sicherheits-Updates sollten unbedingt verfügbar sein. Das sollte man jedem Anfänger ins Stammbuch schreiben! ;)

Greetz Bluegrass

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bluegrass« (15.12.2010, 21:14)


wowi

Ubuntu-Forum-Team

  • »wowi« ist männlich

Beiträge: 4 106

Registrierungsdatum: 03.05.2007

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

6

15.12.2010, 20:26

[MOD-Edit] Verschoben von Usertreffen/Süddeutschland. Bitte die Forenstruktur beachten! Greetz, wowi

7

15.12.2010, 22:32

Und ? Nicht jeder will diesen Wahn mitmachen und ist auch kein Ding auf ein alten "Linux/Unix" moderne Software zu installieren.
Das ist auch richtig, aber das meinte ich auch überhaupt nicht.
Mit einem Rechner ins I-Net zu gehen, wo keine Fehlerkorrekturen mehr angeboten werden finde ich etwas gewagt. Selbst bei Linux. ;)

8

15.12.2010, 22:36

Liebe Leute,

es geht hier vornehmlich um den Firefox und nicht um Grundsatzdiskussionen zum Releasezyklus von Ubuntu.

Firefox wird in der aktuellen stabilen Version direkt von Ubuntu aus den Paketquellen ausgeliefert - so lange dein System unterstützt wird. Ist dem nicht mehr, solltest du auf eine neuere Version von Ubuntu wechseln.
Willst du das nicht, die Gefahren wurden dir ja schon geschildert, kannst du das ausführbare Paket auch direkt von der Projektseite laden. Das musst du entpacken und dann die Datei firefox ausführen. Sollte das noch mit Feisty kompatibel sein, dürfte auch der FF noch laufen.

Von der Chipseite wirst du die Windows-Pakete geladen haben (EXE) - wenn ja, dann mach dich bitte mal über die Grundlagen von Ubuntu/Linux schlau ;). Solche Einsteigerlinks findest du im Netz oder hier zu Hauf.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »dolina1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 11.12.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

9

17.12.2010, 15:25

Umsteigen von Feisty Fawn 7.04 auf Lynx 10.04

Vielen Dank für Eure Antworten!
Und wie gehe ich beim Umsteigen von Feisty Fawn auf Lucid Lynx 10.04 am zweckmäßigsten vor? Soll ich meine weiterhin benötigten Dateien auf einer externen Festplatte speichern, dann Feisty Fawn deinstallieren und Lucid Lynx mit einer noch zu erwerbenden CD installieren oder geht es einfacher?

DocHifi

unregistriert

10

17.12.2010, 15:40

Hi,
Soll ich meine weiterhin benötigten Dateien auf einer externen Festplatte speichern,
selbstveständlich, wenn sie dir wichtig sind.

Zitat

dann Feisty Fawn deinstallieren
Tut nicht Not, da es bei der Neuinstallation, überschrieben wird, bzw. neu partitioniert wird..

oder geht es einfacher?
Eigentlich nicht.
Gruß DH

11

17.12.2010, 19:09

Eigentlich nicht.
Prinzipiell gäbe es noch das Versionsupgrade. Das ist simpel - wenn es denn funktioniert. Da bei einer solche alten Version die Chancen relativ schlecht stehen, dass es in einem Rutsch durchläuft (zu viele Änderungen inzwischen) und es viel länger dauert, würde ich auch einfach neu installieren.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »dolina1958« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 11.12.2010

Derivat: Kubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

12

21.12.2010, 23:28

Lucid Lynx 10.04 von chip.de

Vielen Dank für Eure Antworten!
Vor kurzem habe ich entdeckt, daß man lucid Lynx 10.04 auch von chip .de downloaden kann. Mein Computer hat einen AMD Sempron 64LE-1100 1.9Ghz Prozessor und jetzt ist eben Kubuntu 7.04 installiert. Kann ich einfach nach der Speicherung der wichtigen Dateien auf eine externe Festplatte das Lucid Lynx für 64 Bit herunterladen und dann die Installation starten oder gibt es da noch zusätzliche Probleme weil dort Gnome dabei ist?