Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich
  • »Lippi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

1

19.10.2010, 23:33

unbekanntes Programm verhintert Herunterfahren

Hallo,
hoffe, dass die Rubrik nicht ganz falsch ist...
Aufgrund verschiedener Infos, glaube ich jetzt, dass es doch auch für Linux - Systeme Viren, Trojaner o.ä gibt, welche aktuell im ( gezielten ) Umlauf sind.
Seit ich mich auf bestimmten Seiten im Weltdatennetz über bestimmte Dinge versuche zu informieren, hat mein Ubuntu-System merkwürdigerweise ein Problem beim Ausschalten!
Ohne an irgendwelche Verschwörungstheorien richtig glauben zu wollen, macht mein System beim "Runterfahren" neuerdings die Meldung, dass ein unbekannter Prozess läuft, und fragt mich, was ich damit machen will...
Meine Frage nun an die "Wissenden" der Linux-Gemeinde: Infizierung zur gezielten Spionage von Ubuntu, wie wahrscheinlich ist das, ist es theoretisch möglich? Gegenmaßnahmen?
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Lippi« (02.09.2018, 09:52)


  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

2

19.10.2010, 23:39

Wie lautet der genaue Wortlaut der Fehlermeldung?
http://wiki.ubuntuusers.de/Sicherheitskonzepte

Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich
  • »Lippi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

3

19.10.2010, 23:41

Die Meldung kommt seit einigen Tagen - aber nicht bei jedem Ausschalten. Sobald ich sie wieder habe, mach ich ne Kopie.

Nachtrag:
Ich habe es gestern abend noch zigmal versucht, wenn man das blöde Fenster braucht, kommt es nicht.
Ich schreibe es mal so in etwa aus dem Gedächtnis auf:
nach dem "Rechner ausschalten" grummelts etwas, dann kommt in BS-Mitte eine Meldung:

Programm läuft noch (wie gesagt - sinngemäß)
Unbekanntes Programm

Bildschirm sperren Abbrechen Trotzdem auschalten
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lippi« (20.10.2010, 07:44)


  • »Dark Angel« ist männlich

Beiträge: 1 106

Registrierungsdatum: 11.02.2007

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

Andere Betriebssysteme: Frickelbude - XFCE / LXDE

  • Nachricht senden

4

23.10.2010, 00:25

Bitte lass dich nicht Kirre machen von den ganzen Hype Nachrichten ist oft alles zu sehr aufgebauscht und übertrieben
In der Ruhe liegt die Kraft
Hört sich eher nach ein fehlerhaften Programm an bei dir bzw das was nicht beendet werden konnte ( Fremdprogramme installiert ? )
In den Logs mal geschaut wegen Meldungen die darauf Schliessen da was in Argen ist ?
Chrome OS + Bill OS = Auf die Knie und Danke Diene Liebe deinen Gott!
Back to the Roots!

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

5

23.10.2010, 16:03

Die Meldung kommt bei mir oft, wenn ich mich nicht täusche. Es handelt sich meist um selbst oder automatisch gestartete Programme oder Prozesse, die noch beschäftigt sind und das Herunterfahren blockieren. Der Dialog erlaubt Dir diese Prozesse zu beenden und doch herunterzufahren. Also keine Angst. Linux-Viren sind äußerst selten.

Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich
  • »Lippi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

6

23.11.2010, 20:37

Hallo,
endlich ist es wieder mal aufgetreten.
Ich hoffe, dass das mit dem Dateianhang klappt.
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

Beiträge: 569

Registrierungsdatum: 10.09.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 16.04 LTS - Xenial Xerus

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

7

23.11.2010, 21:36

Hallo Lippi!

Das ist eine der seltenen, kryptischen Meldungen bei Ubuntu. Erinnert ein wenig an Windows: "Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten ... OK" 8| :D

Ich weiß nicht, ob das wirklich weiter hilft, aber der Befehl ...

Quellcode

1
ps -ax

... listet alle laufenden Prozesse auf - nur für den Fall, dass diese Meldung wieder kommt. Erfahrenere User als ich könnten damit vielleicht verdächtige Prozesse erkennen, falls solche am Laufen sind. ;)

Näheres zu ps hier.

Greetz Bluegrass

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bluegrass« (23.11.2010, 21:46)


Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich
  • »Lippi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

8

28.08.2018, 11:02

Hallo Leute...
Ich krame jetzt mal das alte Thema wieder hoch, weil selbiges Problem nun wieder da ist - und zwar auf 2 unterschiedlichen Computern.

Beide haben 18.04.1 seit ca. 14 Tagen drauf und genau seit dem ist das Problem.

Die genaue Version hier auf dem Arbeitsrechner ist:

Version 18.04.1 LTS 64-bit
Kernel 4.15.0-33-genericx86_64
MATE 1.20.1

Ausser Dropbox habe ich nichts installiert, was dauerhaft im Hintergrund laufen soll.

Warum zum Teufel sagt mir das System nicht den Namen des Programms, was das Herunterfahren verhindert...


Hat jemand einen Tip für mich ?
Im Netz habe ich verschiedene Hinweise gefunden, die mir aber nicht weitergeholfen haben.

Die Liste aller laufenden Programme sagt mir auch nichts....

Vielen Dank schonmal
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

Beiträge: 1 114

Registrierungsdatum: 08.11.2015

Derivat: unbekannt

Version: gar kein Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: LXDE

Andere Betriebssysteme: Debian bullseye-testing / 5.10.0-6-amd64

  • Nachricht senden

9

28.08.2018, 12:39

Fahr doch mal nicht per Button runter, sondern im Terminal so:

Quellcode

1
sudo shutdown -h now


Vielleicht bekommst Du im Terminal eine Info zu der Anwendung. ^^
Heute ist keiner da! Komm morgen wieder. :-)

Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich
  • »Lippi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

10

28.08.2018, 13:30

Danke.

Gerade gemacht: fährt runter ohne Fehlermeldung und auch gefühlt ziemlich schnell.

Nach Neustart habe ich dann unmittelbar nach einloggen, mit dem roten Button versucht, hat auch ohne Probleme geklappt.

Ich werde es dann mal versuchen, nachdem ich hier Firefox in Betrieb hatte.

Ich habe nichts anderes jetzt mal gestartet, mal sehen, was nun passiert.

Nachtrag: Geht nicht. Wieder das Fenster, dass ein unbekanntes Programm ... blabla . Natürlich kann ich dann auf "Trotzdem herunterfahren" klicken - ist ja aber nicht der Sinn der Sache.
Es muss also etwas mit Firefox zu tun haben oder mit Dropbox - das startet ja auch erst einige Sekunden nach dem Login.
Leider ist trotz Neuinstallation von caja-dropbox das Icon oben weg und kann Dropbox nicht so einfach testweise mal beenden.
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lippi« (28.08.2018, 13:35)


  • »alt-medregnet« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 22.01.2015

Derivat: Ubuntu GNOME

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: Siduction (Debian 64 Bit), Ubuntu XFCE (64 Bit), Windows 10

  • Nachricht senden

11

28.08.2018, 19:04

Es muss also etwas mit Firefox zu tun haben

Hallo Lippi!
Wenn es vom Firefox kommt, hilft vielleicht ein Bereinigen: https://support.mozilla.org/de/kb/firefox-bereinigen
Vielleicht ist ein Addon schuld? - Vor dem Bereinigen nachsehen welche Addons du installiert hast, die sind danach nämlich weg.
Und auch Einstellungen (z.B. wenn du oben rechts im FF Verknüpfungs-Symbole angelegt hast) sind nach dem Bereinigen verschwunden.

Gruss v. Uli

Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich
  • »Lippi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

12

30.08.2018, 08:58

Hallo und vielen Dank.

Gestern Abend noch mehrmals getestet: An FF liegts nicht.

Nur wenn ich grob geschätzt in der ersten halben Minute nach Einloggen herunterfahre, kommt keine Fehlermeldung.
Mache ich einige Minuten nichts (also kein Programm starten), ist das Problem da.

Das einzige, wass einige Zeit braucht zum Starten, ist Caja-Dropbox. Das ist ja aber für Mate die passende Version. Allerdings - wie schon geschrieben - ist seit 18.04 das Ikon oben rechts we, synchronisieren klappt aber.

Naja, ist ja nicht sooo schlimm, aber nervt.
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

Lippi

User

  • »Lippi« ist männlich
  • »Lippi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 10.11.2009

Derivat: Ubuntu

Version: Ubuntu 18.04 LTS - Bionic Beaver

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: Mate

  • Nachricht senden

13

02.09.2018, 09:52

So, da vorgestern hier am Heimrechner der seltene Fall eingetreten war, dass ein Update irgendwie schief gegangen ist, habe ich kurzerhand Ubuntu Mate 18.04 ganz neu installiert.
Jetzt geht alles so, wie es soll.
Bis auf eine Kleinigkeit: Die Menus sind verändert, es gibt jetzt "Orte" nicht mehr. Gehört aber nicht hierher.

Schönen Sonntag allen.
mfg Lippi
Ich finde Ubuntu super, verstehe es nur noch nicht.

  • »Archangel« ist männlich

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 14.07.2009

Derivat: Kein Ubuntu-Derivat

Architektur: 64-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Antergos

  • Nachricht senden

14

05.09.2018, 06:49

Mit der Maus auf "Menu". Rechtsklick -->Einstellungen. Von dort hangelst du dich auf "Orte" und schau mal, ob die Haken gesetzt sind.
Leser, die nicht lesen können, sind ein Trost für Autoren, die nicht schreiben können.