Sie sind nicht angemeldet.

  • »thaleia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 15.09.2010

Derivat: Ubuntu

  • Nachricht senden

1

15.09.2010, 19:25

CronJob mit fcron

Hallo Leute,

ich verzweifel langsam daran einen Job mit fcron zu erstellen:

Der Job soll alle vier Stunden jeweils in den ersten 30 Minuten laufen und in diesen ersten 30 Minuten zu einem zufälligen Zeitpunkt.

Es ist egal, ob der Job von der Uptime abhängt oder zu bestimmten Zeiten (12:00;16:00;...) angestoßen werden soll. Wichtig ist aber in den ersten 30 Minuten und dann zu einem zufälligen Zeitpunkt in dieser Zeit.

Möglich machen soll das die Option random.

Meine bester Versuch sieht in der fcrontab bisher so aus:

@ 240 , %random 1-30 * * * * BEFEHL > logfile.log

Der Job läuft auch, nur der Befehl wird nicht als Befehl interpretiert sondern einfach übergangen und es wird eine leere Datei namens "logfile.log" angelegt.

Ich hab schon mit Anführungszeichen und Klammern versucht das Problem in den Griff zu bekommen, aber es wird immer eine leere Datei erzeugt, der Befehl wird nicht interpretiert.

Ich bin für jede Hilfe dankbar


PS: Da das mein erster Eintrag in dem Forum ist, seid nicht nachtragend wenn ich die falsche Unterkategorie gewählt habe, diese schien mir am besten zu passen.
PPS: Die Forumsuche sowie Google konnten mir nicht helfen.
Der Mensch hat die Atombombe erfunden. Keine Maus der Welt käme je auf die Idee eine Mausefalle zu konstruieren.

Werner Mitsch

2

15.09.2010, 22:19

seid nicht nachtragend wenn ich die falsche Unterkategorie gewählt habe
...hast du ;) .
Mit Software-Entwicklung hat die Einrichtung eines Daemons nicht viel tun - daher kommt dein Thread auch ins entsprechende Unterverzeichnis.

Hier (weiter unten) wird der Syntax noch mal ziemlich gut beschrieben - eingesetzt hab ich fcron aber noch nicht...

Den Befehl wird er nicht ignorieren, sonst würde die Datei nicht angelegt werden. Ich geh eher davon aus, dass dein Befehl keine Ausgabe produziert. Entweder du testest das Ganze mit einem Befehl mit sicherer Ausgabe oder du nennst einen Befehl ;) .
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

  • »thaleia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 15.09.2010

Derivat: Ubuntu

  • Nachricht senden

3

15.09.2010, 22:48

doch

eine Ausgabe müsste er produzieren.

Ich hab mein Script gegen ein einfaches "echo" getauscht und wollte dass in die Datei umleiten lassen, aber immer noch keine Ausgabe, nur leere Datei.
Der Mensch hat die Atombombe erfunden. Keine Maus der Welt käme je auf die Idee eine Mausefalle zu konstruieren.

Werner Mitsch