Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MrT

User

  • »MrT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 30.07.2010

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

26.08.2010, 15:13

WLan verbindung mit Fritz Box wird nicht hergestellt

Hallo alle zusammen,
habe mir vor ein paar Wochen Ubuntu auf meinen Laptop gehauen.
Bin bisher sehr damit zufrieden!
Nur stellt er keine Verbindung zur Fritz Box (WLAN 3170) her.
Ubuntu versucht eine Verbindung herzustellen, bricht jedoch nach ein paar Minuten ab und "sagt" Keine Verbindungen.
Auch mit meinem WLan USB Stick habe ich das gleiche Problem!
Wie oben geschrieben habe ich Ubuntu bzw. Linux erst seit ein paar Wochen und habe daher noch fast keine Erfahrung.
Ich bin also auf eure Hilfe angewiesen!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
LG MrT


Meine Daten:
- Laptop Medion akoya P6620
- interne WLan Karte rtl8192se
- externer USB WLan Stick RTL8187B
- Fritz Box WLan 3170 wpa2 verschlüsselt

2

26.08.2010, 16:07

Hi MrT,

das Problem scheint, so denke ich, an der FritzBox zu liegen und nicht an Ubuntu. Das interne WLAN Modul als auch der Stick reagieren nicht. Hast du es unter Windows mal probiert? Wenn es da auch nicht geht, dann liegt es definitiv nicht an Ubuntu. Ich habe sogar die Erfahrung gemacht, dass Linux weitaus besser Verbindungen aufbaut als Windows, aber das ist eine andere Sache.

Habe selbst eine FB und bei mir lag das an der Kanalwahl. Verändere mal den Kanal des WLANs und blende Störeinflüsse ein. Das hat bei mir geholfen und das muss ich (leider) jeden Monat einmal machen, es scheint hier Interferrenzen zu geben in meiner Umgebung, vielleicht stört ein anderes WLAN deinen Kanal, einfach mal ausprobieren.

Gruß,
Varakh

MrT

User

  • »MrT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 30.07.2010

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

27.08.2010, 15:47

Hallo Varakh,
erst einmal danke für deine Antwort!
Unter Windows funktioniert alles super!
Und auch nach ändern des Funkkanals hatte ich bei Ubuntu das gleiche Problem. Aber es ist ja auch kein anderes WLan in der Nähe, das stören könnte.

Kann es vielleicht daran liegen, das ich sehr weit weg bin von der Fritz Box, und zwar eine konstante aber nicht sehr starke Verbindung habe und das es für Win reicht aber für Ubuntu nicht?

LG MrT

4

27.08.2010, 22:24

Hi,

kein Problem, leider hat es daran ja nicht gelegen, schade.

Du könntest probieren, ob es klappt, wenn du näher dran bist, aber eigentlich reicht ein "Win Signal" auch für Ubuntu. Was sagt dir:

Quellcode

1
dmesg


(eingeben im Terminal, nachdem du versucht hast dich zu verbinden) Poste das Ergebnis bitte hier im Code Format. :) Danach bitte noch Ergebnis von:

Quellcode

1
ifconfig -a

  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

31.08.2010, 15:46

Hallo MrT,
poste mal folgende Terminalausgaben mit eingestecktem Stick:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
uname -a
lspci -nnk | grep -i net -A2
ifconfig
iwconfig
lsusb
lsmod
cat /var/lib/NetworkManager/NetworkManager.state
sudo rfkill list #Passwort blind eingeben !
iwlist chan
sudo iwlist scan

und benenne dein Netz beim letzten Befehl.
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

6

31.08.2010, 16:53

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem. Ich habe die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 v3 (UI), Firmware-Version 74.04.8. Mal verbindet sie sich, mal nicht. Habe jetzt einen festen Kanal eingestellt, hat aber auch nichts gebracht. Hab mir mal erlaubt, die Terminalausgabe wie gewünscht einzufügen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
bruno@bruno-laptop:~$ uname -a
Linux bruno-laptop 2.6.32-24-generic #41-Ubuntu SMP Thu Aug 19 01:12:52 UTC 2010 i686 GNU/Linux
bruno@bruno-laptop:~$ lspci -nnk | grep -i net -A2
06:01.0 Ethernet controller [0200]: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ [10ec:8139] (rev 10)
	Kernel driver in use: 8139too
	Kernel modules: 8139too, 8139cp
06:02.0 Network controller [0280]: Intel Corporation PRO/Wireless 2200BG [Calexico2] Network Connection [8086:4220] (rev 05)
	Kernel driver in use: ipw2200
	Kernel modules: ipw2200
bruno@bruno-laptop:~$ ifconfig
eth0  	Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:0f:b0:a5:cb:2c  
      	UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
      	RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
      	TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
      	Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000 
      	RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)
      	Interrupt:21 Basisadresse:0x6000 

lo    	Link encap:Lokale Schleife  
      	inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
      	inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
      	UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
      	RX packets:60 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
      	TX packets:60 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
      	Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0 
      	RX bytes:4448 (4.4 KB)  TX bytes:4448 (4.4 KB)

bruno@bruno-laptop:~$ iwconfig
lo    	no wireless extensions.

eth0  	no wireless extensions.

eth1  	radio off  ESSID:"AveMariaGratiaPlena"  
      	Mode:Managed  Frequency:2.457 GHz  Access Point: Not-Associated   
      	Bit Rate:0 kb/s   Tx-Power=off   Sensitivity=8/0  
      	Retry limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
      	Power Management:off
      	Link Quality:0  Signal level:0  Noise level:0
      	Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:30  Rx invalid frag:0
      	Tx excessive retries:0  Invalid misc:181   Missed beacon:0

bruno@bruno-laptop:~$ iwconfig
lo    	no wireless extensions.

eth0  	no wireless extensions.

eth1  	unassociated  ESSID:"\xF6\xF7\xE7\xAB~\xAB\x88\xC1\xD1\x92y&\x85\x0B\xAD\xC4\xB6l\xE5\xF6\xE6:\x01\x0E\xEB\xD1\xE0\x94%C\xA0\x1B"  
      	Mode:Managed  Frequency=2.457 GHz  Access Point: Not-Associated   
      	Bit Rate:0 kb/s   Tx-Power=20 dBm   Sensitivity=8/0  
      	Retry limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
      	Power Management:off
      	Link Quality:0  Signal level:0  Noise level:0
      	Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:30  Rx invalid frag:0
      	Tx excessive retries:0  Invalid misc:181   Missed beacon:0

bruno@bruno-laptop:~$ lsusb
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 002 Device 002: ID 046d:c00f Logitech, Inc. MouseMan Traveler/Mobile
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
bruno@bruno-laptop:~$ lsmod
Module              	Size  Used by
michael_mic         	1732  0 
arc4                	1153  0 
lib80211_crypt_tkip 	7596  0 
aes_i586            	7268  0 
aes_generic        	26863  1 aes_i586
lib80211_crypt_ccmp 	4369  0 
binfmt_misc         	6587  1 
ppdev               	5259  0 
fbcon              	35102  71 
tileblit            	2031  1 fbcon
font                	7557  1 fbcon
bitblit             	4707  1 fbcon
softcursor          	1189  1 bitblit
vga16fb            	11385  0 
vgastate            	8961  1 vga16fb
snd_intel8x0       	25588  2 
snd_ac97_codec    	100646  1 snd_intel8x0
ac97_bus            	1002  1 snd_ac97_codec
snd_pcm_oss        	35308  0 
snd_mixer_oss      	13746  1 snd_pcm_oss
snd_pcm            	70662  3 snd_intel8x0,snd_ac97_codec,snd_pcm_oss
pcmcia             	33024  0 
joydev              	8708  0 
snd_seq_dummy       	1338  0 
snd_seq_oss        	26726  0 
snd_seq_midi        	4557  0 
snd_rawmidi        	19056  1 snd_seq_midi
snd_seq_midi_event  	6003  2 snd_seq_oss,snd_seq_midi
snd_seq            	47263  6 snd_seq_dummy,snd_seq_oss,snd_seq_midi,snd_seq_midi_event
snd_timer          	19098  2 snd_pcm,snd_seq
snd_seq_device      	5700  5 snd_seq_dummy,snd_seq_oss,snd_seq_midi,snd_rawmidi,snd_seq
radeon            	674824  3 
ttm                	49943  1 radeon
snd                	54148  14 snd_intel8x0,snd_ac97_codec,snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_pcm,snd_seq_oss,snd_rawmidi,snd_seq,snd_timer,snd_seq_device
drm_kms_helper     	29297  1 radeon
yenta_socket       	20408  1 
ipw2200           	135216  0 
drm               	162409  5 radeon,ttm,drm_kms_helper
rsrc_nonstatic     	10015  1 yenta_socket
intel_agp          	24119  0 
soundcore           	6620  1 snd
libipw             	39896  1 ipw2200
psmouse            	63245  0 
serio_raw           	3978  0 
sdhci_pci           	5470  0 
sdhci              	15462  1 sdhci_pci
video              	17375  0 
output              	1871  1 video
led_class           	2864  1 sdhci
pcmcia_core        	32964  3 pcmcia,yenta_socket,rsrc_nonstatic
lib80211            	5046  4 lib80211_crypt_tkip,lib80211_crypt_ccmp,ipw2200,libipw
snd_page_alloc      	7076  2 snd_intel8x0,snd_pcm
i2c_algo_bit        	5028  1 radeon
agpgart            	31724  3 ttm,drm,intel_agp
lp                  	7028  0 
parport            	32635  2 ppdev,lp
usbhid             	36110  0 
8139too            	18545  0 
ohci1394           	26950  0 
8139cp             	16186  0 
hid                	67032  1 usbhid
mii                 	4381  2 8139too,8139cp
ieee1394           	81181  1 ohci1394
bruno@bruno-laptop:~$ cat /var/lib/NetworkManager/NetworkManager.state

[main]
NetworkingEnabled=true
WirelessEnabled=true
WWANEnabled=true
bruno@bruno-laptop:~$ sudo rfkill list
bruno@bruno-laptop:~$ sudo rfkill list
bruno@bruno-laptop:~$ sudo rfkill
Usage:	rfkill [options] command
Options:
	--version	show version (0.4)
Commands:
	help
	event
	list [IDENTIFIER]
	block IDENTIFIER
	unblock IDENTIFIER
where IDENTIFIER is the index no. of an rfkill switch or one of:
	<idx> all wifi wlan bluetooth uwb ultrawideband wimax wwan gps fm
bruno@bruno-laptop:~$ iwlist chan
lo    	no frequency information.

eth0  	no frequency information.

eth1  	11 channels in total; available frequencies :
      	Channel 01 : 2.412 GHz
      	Channel 02 : 2.417 GHz
      	Channel 03 : 2.422 GHz
      	Channel 04 : 2.427 GHz
      	Channel 05 : 2.432 GHz
      	Channel 06 : 2.437 GHz
      	Channel 07 : 2.442 GHz
      	Channel 08 : 2.447 GHz
      	Channel 09 : 2.452 GHz
      	Channel 10 : 2.457 GHz
      	Channel 11 : 2.462 GHz
      	Current Frequency=2.457 GHz (Channel 10)

bruno@bruno-laptop:~$ sudo iwlist chan
lo    	no frequency information.

eth0  	no frequency information.

eth1  	11 channels in total; available frequencies :
      	Channel 01 : 2.412 GHz
      	Channel 02 : 2.417 GHz
      	Channel 03 : 2.422 GHz
      	Channel 04 : 2.427 GHz
      	Channel 05 : 2.432 GHz
      	Channel 06 : 2.437 GHz
      	Channel 07 : 2.442 GHz
      	Channel 08 : 2.447 GHz
      	Channel 09 : 2.452 GHz
      	Channel 10 : 2.457 GHz
      	Channel 11 : 2.462 GHz
      	Current Frequency:2.457 GHz (Channel 10)

bruno@bruno-laptop:~$


Ganz herzlichen Dank für die Hilfe.

Gruss, Bruno
Wer nur einen einzigen Rechner vor Windows rettet, der rettet die ganze Welt. - Talmud -

  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

7

31.08.2010, 19:40

Hallo HReise,

installiere dir die Backportmodule für deinen Kernel per Doppellklick und starte den Rechner neu. Ausserdem zeigt dies:

eth1 radio off ESSID:"AveMariaGratiaPlena"
Mode:Managed Frequency:2.457 GHz Access Point: Not-Associated
Bit Rate:0 kb/s Tx-Power=off Sensitivity=8/0

das die Karte aus ist! Gibts irgendwo nen Schalter oder ne Taste? Oder Einstellungen im BIOS? Die ESSID zu verstecken bringt keinen zusätzlichen Sicherheitsgewinn, eher Nachteile, schalte also auf Broadcast im Router. Ausserdem hat der Netzwerkmanager manchmal Probleme mit gemischter Verschlüsselung, stelle also auf reines WPA2-CCMP um.
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

8

01.09.2010, 16:17

Hallo praseodym,

die Karte war tatsächlich aus. Drum habe ich den Befehl nochmals in Zeile 42 ausgeführt.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
eth1  unassociated  ESSID:"\xF6\xF7\xE7\xAB~\xAB\x88\xC1\xD1\x92y&\x85\x0B\xAD\xC4\xB6l\xE5\xF6\xE6:\x01\x0E\xEB\xD1\xE0\x94%C\xA0\x1B"  
      Mode:Managed  Frequency=2.457 GHz  Access Point: Not-Associated   
      Bit Rate:0 kb/s   Tx-Power=20 dBm   Sensitivity=8/0  
      Retry limit:7   RTS thr:off   Fragment thr:off
      Power Management:off
      Link Quality:0  Signal level:0  Noise level:0
      Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:30  Rx invalid frag:0
      Tx excessive retries:0  Invalid misc:181   Missed beacon:0


Habe die Datei auf einen Windows Rechner geladen, dann auf den Ubuntu Rechner kopiert und doppel geklickt:

Da kam die Fehlermeldung 'Konnte >>linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24.17_i386.deb<< nicht öffnen. Das Paket ist möglicherweise beschädigt oder es ist Ihnen nicht erlaubt die Datei zu öffnen. Überprüfen Sie die Dateizugriffsrechte.'

Und nun?

Nochmal ganz herzlichen Dank!
Wer nur einen einzigen Rechner vor Windows rettet, der rettet die ganze Welt. - Talmud -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HReise« (01.09.2010, 16:39)


  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

9

01.09.2010, 16:55

Speichere die Datei in deinem persönlichen Ordner, öffne eine neue Konsole und führe aus:

Quellcode

1
2
sudo chmod +x linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24.17_i386.deb #macht die datei ausführbar
sudo dpkg -i linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24.17_i386.deb 	#installiert


Wichtig unter Ubuntu, damit man nicht alles abtippen oder copy/pasten muss: Autovervollständigen
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

10

01.09.2010, 18:12

Hat nicht geklappt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
bruno@bruno-laptop:~$ sudo chmod +x linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24-generic_2.6.32-24.17_i386.deb
[sudo] password for bruno: 
bruno@bruno-laptop:~$ sudo dpkg -i linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24-generic_2.6.32-24.17_i386.deb
dpkg-deb: »linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24-generic_2.6.32-24.17_i386.deb« ist kein Archiv im Debian-Format
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24-generic_2.6.32-24.17_i386.deb (--install):
 Unterprozess dpkg-deb --control gab den Fehlerwert 2 zurück
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24-generic_2.6.32-24.17_i386.deb
bruno@bruno-laptop:~$
Wer nur einen einzigen Rechner vor Windows rettet, der rettet die ganze Welt. - Talmud -

  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

11

02.09.2010, 08:05

Hm, Kabelverbindung hast du wohl keine, oder?!

Quellcode

1
sudo apt-get install --reinstall linux-backports-modules-wireless-lucid-generic

Zieh dir im Zweifel das File nochmal von hier:
http://security.ubuntu.com/ubuntu/pool/m…-24.17_i386.deb
und doppelklicken. Wenn du es in /home gespeichert hast, führe mal aus:

Quellcode

1
md5sum linux-backports-modules-wireless-2.6.32-24-generic_2.6.32-24.17_i386.deb

Dort muss angezeigt werden:

Quellcode

1
f573cff228fc8fb0075036f8c2d53947
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

12

02.09.2010, 19:10

Stimmt. Die Checksumme stimmte nicht. Doch jetzt habe ich einen Kabelanschluss.

Die Installation verlief über den anderen Link erfolgreich; ich kann WLAN aber erst in meiner anderen Wohnung am Montag testen. Hier habe ich nur Kabel.

Bin sehr gespannt.

Vielen Dank das Du dranleibst, praseodym!

Also dann bis Montag abend,
Gruss, Bruno

Nachtrag Montag, 6.10.: Jupsi! das hat schon mal geklappt. Jetzt muss die Verbindung nur noch stabil bleiben, dann können wir den Beitrag schliessen. Oder, MrT? Bei Dir jetzt auch alles in Ordnung?

@praseodym: Würde es Dir was ausmachen, zwei Zeilen zu erklären, was denn genau los war? Könnte vielleicht auch anderen helfen. Nochmal ganz herzlichen Dank! Ich sehe, dass Du ja ganz schön aktiv bist und viel hilfst. Vielleicht gibt's ja mal nen Oscar oder Nobelpreis für sowas. Da werde ich Dich auf jeden Fall vorschlagen. Ganz, ganz herzlichen Dank, möge Dir die Sonne scheinen, Gruss, Bruno
Nachtrag Dienstag, 7.10: Zu früh gefreut: Leider gelingt der Erstkontakt nicht nach dem Hochfahren des Rechners. Rödelt eine Weile rum (oberer Punkt bleibt grau), dann sagt er: 'WLAN nicht verbunden. Sie sind jetzt offline.' Wenn ich die Karte dann ausschalte und nach einer Weile wieder ein, dann klappt's. Was kann das sein?
Wer nur einen einzigen Rechner vor Windows rettet, der rettet die ganze Welt. - Talmud -

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HReise« (07.09.2010, 16:10)


  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

13

08.09.2010, 12:35

"Los" war, dass der Treiber wohl etwas veraltet war, die Backport-Module bringen neuere mit. Das andere war wohl ein kaputtes Paket mit md5sum.

Versuch mal, deine Funknetzwerkverbindungen im NM zu löschen und durch reboot neu aufsetzen zu lassen. Poste ausserdem mal

Quellcode

1
sudo iwlist scan


und benenne dein Netz. Kanal 10 ist prinzipiell anfällig, störungsfrei sind die Kanäle 1, 6 und 11.

Edit: Ich sehe gerade in dem anderen Thread, dass du eine gemischte Verschlüsselung benutzt, damit hat der Netzwerkmanager manchmal Probleme, wähle also reines WPA2-CCMP im Router.
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »praseodym« (08.09.2010, 12:37)


Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

14

08.09.2010, 12:41

Entschuldige die Frage: was ist NM?

Edit: NM ist der Netzwerkmanager, alles klar. Werde versuchen, WPA2 Modus zu ändern, muss jetzt aber weg, melde mich später. Vielen Dank!


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
bruno@bruno-laptop:~$ sudo iwlist scan
[sudo] password for bruno: 
lo    Interface doesn't support scanning.

eth0  Interface doesn't support scanning.

eth1  Scan completed :
      Cell 01 - Address: 00:24:FE:44:38:FA
                ESSID:"AveMariaGratiaPlena"
                Protocol:IEEE 802.11bg
                Mode:Master
                Frequency:2.457 GHz (Channel 10)
                Encryption key:on
                Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s; 6 Mb/s
                          9 Mb/s; 12 Mb/s; 18 Mb/s; 24 Mb/s; 36 Mb/s
                          48 Mb/s; 54 Mb/s
                Quality=86/100  Signal level=-43 dBm  
                IE: WPA Version 1
                    Group Cipher : TKIP
                    Pairwise Ciphers (1) : TKIP
                    Authentication Suites (1) : PSK
                IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
                    Group Cipher : TKIP
                    Pairwise Ciphers (1) : CCMP
                    Authentication Suites (1) : PSK
                Extra: Last beacon: 16ms ago
Wer nur einen einzigen Rechner vor Windows rettet, der rettet die ganze Welt. - Talmud -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HReise« (08.09.2010, 12:44)


  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

15

08.09.2010, 12:54

Zitat

IE: WPA Version 1
Group Cipher : TKIP
Pairwise Ciphers (1) : TKIP
Authentication Suites (1) : PSK
IE: IEEE 802.11i/WPA2 Version 1
Group Cipher : TKIP
Pairwise Ciphers (1) : CCMP
Authentication Suites (1) : PSK
Extra: Last beacon: 16ms ago


wie vermutet: gemischte Verschlüsselung. Solltest du keinen Zugriff auf den Router haben, dann kannst du als alternativen "NM" Wicd mit dem dort verlinkten Add-On und wpa-supplicant verwenden, den NM müsstest du dazu aber deinstallieren:

Quellcode

1
2
sudo apt-get install wicd
sudo apt-get remove --purge network-manager network-manager-gnome
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

16

08.09.2010, 15:24

Habe im Netzwerkmanager die Verbindung gelöscht und wieder installiert. Nun scheints zu klappen. Habe jetzt nach schneller Anbindung seit 1 Stunde störungsfreien Betrieb.
Was heisst 'gemischte Verschlüsselung'? Hab ich noch nie gehört. Scheint auch hier nicht das Problem zu sein.

Wenn es bis morgen so bleibt, dann betrachte ich das Thema für mich als gelöst.

Nochmal ganz herzlichen Dank, Bruno

EDIT: Der Albtraum hat kein Ende. Gestern ging's wieder nicht, habe dann Wicd installiert, dann Network-Manager deinstalliert. Da funktionierte die Anbindung tadellos. Auch heute noch. AABER: jetzt lassen sich Login-Seiten beinahe nicht mehr aufrufen. Nach Eingabe von Benutzernamen und Passwort (Bank, GMX, auch diese Seite) dauert es minutenlang, bis der Login erfolgt. Manchmal bricht er auch ab. Ausserdem bricht der Speedtest von www.wieistmeineip.de immer ab, nachdem er den Download richtig getestet hat. Wenn die Seite den Upload prüft, bricht der Test nach einer Weile ab.

Mit einem anderen Windows-Rechner funktioniert alles perfekt, wie gehabt.

Wer nur einen einzigen Rechner vor Windows rettet, der rettet die ganze Welt. - Talmud -

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HReise« (09.09.2010, 08:18)


  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

17

09.09.2010, 13:21

Zeig nochmal

Quellcode

1
2
ifconfig -a
iwconfig

Hast du die richtige Schnittstelle in Wicd ausgewählt? Lies mal die Beschreibung
und versuche auch mal das dort verlinkte Add-On:

Quellcode

1
2
3
4
wget http://www.elektronenblitz63.de/download/wicd-1.6.x_addon0144.tar.gz
 tar xvf wicd-1.6.x_addon0144.tar.gz
 cd wicd-1.6.x_addon0144
 sudo ./install_wicd_addon
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 31.08.2010

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

18

13.09.2010, 07:21

Jetzt scheint es zu gehen. Habe mein System neu aufgesetzt, Wicd installiert, Netzwerk-Manager deinstalliert, und nun geht alles seit Tagen einwandfrei. Nur leider hakt es jetzt an der Ethernet-Schnittstelle: Wenn ich über Kabel an einen Passwort - geschützten Router gehe, weiss ich nicht wo ich die Daten eingeben soll. Im Netzwerk-Manager gabs da einen Reiter, ich glaube 'DSL', da war das ganz einfach. Hat jemand einen Hinweis? Danke, B.
Wer nur einen einzigen Rechner vor Windows rettet, der rettet die ganze Welt. - Talmud -

  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

19

14.09.2010, 09:34

Kannst du die Daten nicht im Router hinterlegen?
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal

  • »praseodym« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 16.02.2010

Wohnort: Berlin

Derivat: Xubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

20

25.10.2010, 15:05

Du kannst noch IPv6 deaktivieren durch:

Quellcode

1
echo 'net.ipv6.conf.all.disable_ipv6=1' | sudo tee -a /etc/sysctl.conf

dann auch im Firefox und Rechner neu starten. Poste noch

Quellcode

1
2
3
cat /etc/network/interfaces
cat /etc/resolv.conf
route -n


Die Nameserver deines Anbieters solltest du auch in Wicd direkt angeben können. Hast du die Schnittstelle eth0 auch ausgewählt?

P.S.: Besser spät als nie :whistling:
Was es alles gibt, das ich nicht brauche.
(Aristoteles)
COPY/PASTE funktioniert auch im Terminal