Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ubit

User

  • »ubit« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 12.08.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

14.08.2010, 14:06

Software raid als Bootplatte

Hi,
ich möchte mir einen neuen Rechner als Home-Server basteln der in erster Linie als Samba-Fileserver dienen soll.
Ins System sollen zwei Platten mit je 1000GB oder 1500GB. Die Platten würde ich gerne als Software Raid 1 betreiben.
Geht das überhaupt, wenn man keine zusätzliche Systemplatte im System hat?
Was passiert, wenn eine der Platten den Geist aufgibt? Bootet das System dann "ganz normal"? Wie merkt man, wenn eine der Platten defekt ist (insbesondere bei einem System an welches kein Bildschirm angeschlossen ist)?
Ciao, Udo