Sie sind nicht angemeldet.

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

12.08.2010, 09:47

nvidia-settings: Auflösungen fehlen

Hallo!



Ich musste Ubuntu neu installieren und nun habe ich Probleme bei der Einstellung der Auflösung. Unter nvidia-settings (habe eine Geforce 9800GT) fehlt komischerweise die Einstellung 1280x1024. Höhere und niedrigere Auflösungen sind vorhanden. Ein manuelles Eintragen der Auflösung in der xconf bringt nix, Neuinstallation des Treibers hatte ich auch schon. Der Monitor schafft diese Auflösung locker (ist ein Samsung SyncMaster 1100DF), zumal ich diese Auflösung früher auch ohne Probleme einstellen konnte. Hab gerade gesehen, dass ich die Bildwiederholungsrate auch nicht einstellen kann. Ist auf 60Hz fixiert und lässt sich nicht verändern.



Jemand ne Idee was man probieren könnte?!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SwenBrand« (13.08.2010, 16:50)


2

12.08.2010, 14:46

Hi,
Ist der Treiber denn auch geladen?
mir is wurscht

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

12.08.2010, 16:07

Jep, ist er. habe auch schon versucht den nochmals zu deaktivieren und wieder zu aktivieren. Ändert aber nix.

4

12.08.2010, 16:30

Mit 10.04 habe ich das noch nie gemacht, aber bevor Du überhaupt nicht weiter kommst...
Wenn Du den Treiber von der Nvidia-Seite hast, müsste ja "nvidia-xconfig" auch dabei sein. Schau mal, was mit "nvidia-xconfig -t" ausgegeben wird. (Das ist nur eine Abfrage, macht keine Änderungen.)
mir is wurscht

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

12.08.2010, 17:16

Ausgabe ist wie folgt:

Using X configuration file: "/etc/X11/xorg.conf".

ServerLayout "Layout0"
|
|--> Screen "Screen0"
| |
| |--> Monitor "Monitor0"
| | |
| | |--> VendorName "Unknown"
| | |--> ModelName "Unknown"
| | |--> HorizSync 28.0-33.0
| | |--> VertRefresh 43.0-72.0
| | |--> Option "DPMS"
| |
| |--> Device "Device0"
| | |--> Driver "nvidia"
| | |--> VendorName "NVIDIA Corporation"
| |
| |--> DefaultColorDepth 24
|
|--> InputDevice "Keyboard0"
| |
| |--> Driver "kbd"
| |--> Option "CoreKeyboard"
|
|--> InputDevice "Mouse0"
| |
| |--> Driver "mouse"
| |--> Option "Protocol" "auto"
| |--> Option "Device" "/dev/psaux"
| |--> Option "Emulate3Buttons" "no"
| |--> Option "ZAxisMapping" "4 5"
| |--> Option "CorePointer"
|


Höchste einstellbare Auflösungen unter 'nvidia-settings' sind ausserdem:

1024x768
1152x864
1360x768

Meine 'gewünschten' 1280x1024 fehlen ebenso wie die Möglichkeit die Wiederholfrequenz zu ändern (steht auf 60Hz).

6

12.08.2010, 18:54

Hi,
Die Refresh-Raten kommen mir zu niedrig vor. Deshalb wagt der Treiber keine höhere Auflösung/Frequenz.
Mit Vorbehalt kannst Du mal in der Section "Monitor" eintragen:
HorizSync 30.0 - 83.0
VertRefresh 50.0 - 75.0

Sowie bei den Auflösungen Deine Wunschauflösung und Wiederholfrequenz dazu schreiben. Möglicherweise bietet nvidia-Settings diese aber von sich aus an, sobald Du den X-Server neu gestartet hast. Nach Speichern der xorg.conf mit

Quellcode

1
sudo service gdm restart


Schau aber sicherheitshalber in deinem Monitor-Handbuch nach, wieviel der verträgt. Wenn du zu hohe Werte einträgst, kann es passieren, daß der Treiber gleich mit der höchstmöglichen Auflösung/Frequenz starten will. Das kann dann in einem finsteren Monitor enden!
mir is wurscht

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

12.08.2010, 19:57

Hab mal die Werte laut Handbuch editiert, ändert rein gar nix. Komische Nummer...zumal das bis jetzt keine Probleme machte.

Was mir noch aufgefallen ist: Unter 10.04 soll es ja auch unter /.config/monitors diese monitors.xml-Datei (oder so ähnlich) geben. Bei mir gibts nicht mal den monitors-Unterordner.

Übrigens schon mal vielen Dank für Deine Hilfestellung!

8

12.08.2010, 20:03

Bitte, gerne. :)
Damit stehe ich jetzt aber leider auch schon an, denn -wie gesagt- hab ich keine Erfahrung mit 10.04. monitors.xml sagt mir also leider auch nix :(
Kann nur hoffen, daß noch jemand vorbeikommt, der Nvidia auf Lucid laufen hat und Dir mit Settings weiterhelfen kann.

Den X-Server hast Du nach der Änderung neugestartet?
Hänge eventuell einmal /var/log/Xorg.0.log als Datei hier an. Vielleicht sieht man was darin...
mir is wurscht

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

9

12.08.2010, 20:13

Ja, den x-server hatte ich neu gestartet. Keine Veränderung.

Mir ist da gerade noch was eingefallen: Ich meine ich hatte bei der letzten Neuinstallation als 10.04 erschien noch nen anderen CRT, ein Iiyama zwar aber dem Samsung jetzt recht ähnlich. Kann es sein dass der Samsung irgend wie nicht erkannt wird oder sowas?! Eigendlich doch nicht oder?!

Ich tippe mittlerweile echt auf den Monitor oder evtl. auch auf den aktuellen Nvidia-Treiber. Irgend wie ist die Nummer schräg. Ich hab hier auf nen Zettel noch ne Notiz bezüglich ner Quelle gemacht:

sudo add-apt-repository ppa:nvidia-vdpau/ppa

Das war irgend was mit 10.04 meine ich. ;( Ich hätte mir mal notieren sollen was ich damit hatte....

10

12.08.2010, 21:22

Hast du ihn mit VGA- oder mit BNC-Kabel angeschlossen?
Häng doch mal die Logdatei hier an. Wenn die Erkennung fehlschlägt, müsste das drin stehen. (VendorName "Unknown" deutet sowieso schon darauf hin, Frage ist nur, warum?)
Im Endeffekt wird man die Parameter angeben müssen. Nur wüsste ich gerne, warum die Erkennung fehlschlägt.
mir is wurscht

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

11

13.08.2010, 08:31

Moin!



Der Monitor ist per D-Sub angeschlossen. Und richtig! Der Monitor wird nicht
erkannt.

Ich hab gestern mal probeweise den alten Iiyama angeschlossen und der ließ
sich ohne Probleme konfigurieren. Hab danach den Samsung wieder angeklemmt, nun
steht da zwar wieder 'unknown' bzw. bei nvidia-settings steht 'crt0' (beim
Iiyama stand da 'iiyama0') aber immerhin hat der die Einstellungen beibehalten.
Also ist der Haken wohl wirklich, dass der Samsung nicht erkannt wird. Dass er
die in die xorg-conf eingetragenen Änderungen nix bewirken, da 10.04 ja
offenbar diese ominöse monitors.xml nutzt. Ok, soweit so gut.

Bleibt nur die
Frage wie ich bei ner erneuten Neuinstallation dem System erkläre was mit dem
Monitor ist. Ich kann ja nicht den Iiyama hier stehen lassen nur um Ihn für
Neuinstallationen zu nutzen... :D



Jedenfalls nochmals vielen Dank für Deine Hilfe!

12

13.08.2010, 13:48

Naja, stehen in der xorg.conf jetzt andere Werte drinnen?
Wenn ja, würde das bedeuten, daß sie sehr wohl eingelesen wird (was ich immer noch vermute, auch wenn man überall das Gegenteil liest)
Dann könntest Du dir diese ja für die Zukunft sichern.
mir is wurscht

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

13

13.08.2010, 16:08

Also, die betreffende Sektion in der xorg.conf ist nun wie folgt:

Section "Monitor"
# HorizSync source: edid, VertRefresh source: edid
Identifier "Monitor0"
VendorName "Unknown"
ModelName "Iiyama"
HorizSync 30.0 - 95.0
VertRefresh 50.0 - 150.0
Option "DPMS"
EndSection

Section "Device"
Identifier "Device0"
Driver "nvidia"
VendorName "NVIDIA Corporation"
BoardName "GeForce 9800 GT"
EndSection

Section "Screen"
Identifier "Screen0"
Device "Device0"
Monitor "Monitor0"
DefaultDepth 24
Option "TwinView" "0"
Option "TwinViewXineramaInfoOrder" "CRT-0"
Option "metamodes" "1280x1024_85 +0+0; nvidia-auto-select +0+0"
SubSection "Display"
Depth 24
EndSubSection
EndSection

Speichern war das erst was ich gemacht hab, als ich gesehen habe dass die Einstellungen nun klappen. :D

Diese 'monitors.xml' fehlt nach wie vor, daher gehe ich davon aus, dass das Problem nur in der xconfig.org zu finden war. Gut zu wissen für die Zukunft.

Nochmals Danke und schönes Wochenende!

14

13.08.2010, 16:32

Sieht doch gut aus :)
Meine ist so ähnlich, das sollte also laufen. Ein Tipp zum Sichern vielleicht noch:
Meine Laptop-Platte wird öfter in verschiedenen Laptops eingesetzt. Da die natürlich verschiedene Chips und z.T. Auflösungen haben, hab ich mir angewöhnt eine einmal passende xorg.conf im gleichen Verzeichnis mit einer "sprechenden" Dateierweiterung zu kopieren. Je nach Zielgerät setze ich dann einfach nur einen passenden Symlink dahin. Z.B:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
cd /etc/X11/
sudo -s 
cp xorg.conf xorg.conf.nvidia_toshiba
rm xorg.conf
ln -s xorg.conf.nvidia_toshiba xorg.conf
exit

Wenn die Platte in einen anderen Laptop kommt, geht das dann simpel:

Quellcode

1
2
rm xorg.conf
ln -s xorg.conf.ati_dell xorg.conf


Wenn das Problem damit gelöst ist, markiere bitte noch den Thread entsprechend:
Deinen ersten Beitrag "bearbeiten" -> "Präfix setzen". Danke!
mir is wurscht

  • »SwenBrand« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 07.05.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

15

13.08.2010, 16:50

Jo, die Idee mit der xorg.conf ist klasse! Werd mal gucken wie ich das für mich umsetzte. Hab da schon eine kleinere Sammlung mit Konfigurationen. Passt daher gut.

Hehe...die Funktion mit dem 'Problem gelöst' hab ich gerade schon verzweifelt gesucht. Nun weiss ich ja wo ich gucken muss, danke! :)

Leseratte

Gesperrter Benutzer

  • »Leseratte« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

16

13.08.2010, 19:27


Diese 'monitors.xml' fehlt nach wie vor, daher gehe ich davon aus, dass das Problem nur in der xconfig.org zu finden war. Gut zu wissen für die Zukunft.


Afaik wird die monitors.xml über das Tool unter System -> Einstellungen -> Bildschirme erstellt und kann sich dann mit der xorg.conf überlagern. Von daher sollte man imho als Nvidia User das Tool nvidia-settings benutzen, sofern man den proprietären Treiber einsetzt.