Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.07.2010, 09:08

Persönlicher Ordner Pfad ändern

Hallo,

wie kann ich unter Debian den Pfad des "Persönlicher Ordner" ändern? Hab leider nichts gefunden beim googlen.

Besten Dank,
lg
Wir werden es schaffen

  • »kedmanee« ist männlich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 15.02.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Andere Betriebssysteme: Debian, Mint, RHEL, CentOS, FreeBSD

  • Nachricht senden

2

13.07.2010, 07:08

RE: Persönlicher Ordner Pfad ändern

wie kann ich unter Debian den Pfad des "Persönlicher Ordner" ändern?
in der Datei /etc/passwd die entsprechende Zeile des Benutzer finden:

Quellcode

1
dave:x:1001:1001:Dave,,,,:/home/dave:/bin/bash
und den Pfad /home/dave umändern in /pfad/zu/davesdaten
Einen schönen Sommer noch ... Hardy
„Schon mal mit Ein- und Ausschalten versucht?" (Roy, The IT Crowd)

3

14.07.2010, 08:40

RE: RE: Persönlicher Ordner Pfad ändern

wie kann ich unter Debian den Pfad des "Persönlicher Ordner" ändern?
in der Datei /etc/passwd die entsprechende Zeile des Benutzer finden:

Quellcode

1
dave:x:1001:1001:Dave,,,,:/home/dave:/bin/bash
und den Pfad /home/dave umändern in /pfad/zu/davesdaten
Einen schönen Sommer noch ... Hardy

Also ehrlich gesagt ist mir das zu riskannt, das so zu ändern. gibt es nicht einen einfachere Möglichkeit das zu erreichen (so irgendwie rechte MT und dann "Als Persönlicher Ordner definieren")?

lg
Wir werden es schaffen

  • »maettu« ist männlich

Beiträge: 3 299

Registrierungsdatum: 14.09.2005

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

4

14.07.2010, 10:15

ähm so etwas sollte gehen:

Quellcode

1
usermod -d /path/to/new/homedir/ username

5

15.07.2010, 01:03

ehrlich gesagt ist mir das zu riskannt, das so zu ändern.
Warum sollte irgendeine andere Methode weniger riskant sein? Wenn man sein $HOME ändern möchte, sollte man sowieso einen guten Grund haben und auch wissen, was man tut.
Bei der Idee mit der rechten Maustaste ist jedenfalls nur eines sicher: Keiner (vor allem nicht der, der diese Methode für gut hält) weiß, was hinter der bunten Oberfläche passiert. Da würde ich doch lieber eine Datei ändern, in der ich das auch selbst wieder reparieren kann, sobald ich merke, was dieser grandiose Einfall für Folgen hat... ;)

Gib doch einmal eine kurze Beschreibung, warum du das eigentlich tun möchtest.
me is all sausage
but don't call me Ferdl

6

15.07.2010, 10:37

Ich denke mal, aus dem selben Grund, weshalb ich unter Windows die "Eigenen Dateien" von C: auf D: hab "umziehen" lassen - mangelnder Speicherplatz auf der Partition. Bei Windows geht das nämlich auch tatsächlich per Rectsklick auf den betreffenden Ordner.
Das erinnert mich an einen Post, den ich gestern geschrieben hab... ;)
"I dream of the day when I will learn to stop asking questions for which I will regret learning the answers."
-Roy Greenhilt

7

15.07.2010, 15:08

mangelnder Speicherplatz auf der Partition.

Nur, daß Linux dafür ganz andere Möglichkeiten bietet und "Eigene Dateien" unter Windows nicht 1:1 mit einem home-Verzeichnis unter Linux vergleichbar ist.
Wenn der neue Pfad auf der gleichen Partition liegt, ist das Platzproblem immer noch da. Wenn man eine andere Partition dazunimmt, kann man sie auch gleich richtig mounten.

Aber warten wir einfach den Grund ab...
me is all sausage
but don't call me Ferdl