Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gambo

User

  • »gambo« ist männlich
  • »gambo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27.06.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

1

27.06.2010, 10:18

lg dvd laufwerk funktioniert nicht

Hey Leute,
ich hab hier ein komplett neues Ubuntu 10.04, funktioniert alles ganz ordentlich, bis auf meine 2 cd/dvd laufwerke.
Wenn ich eine DVD/CD reintu, erkennt er sie manchmal(!) kurz, aber nach ein paar minuten ist sie dann auch schon wieder weg aus "orte", mount und sonst auch überall. allerdings hört auch das kleine lichtlein am laufwerk zu blinken auf. könnte es vlt irgendwas mit standby modus oda so zutun haben? egal, weitere fakten:
System - Administration - disk utility sagt 'no media detected'
wenn ich /dev/sr0 mounten will, sagt er 'no medium found on /dev/sr0' (aba es ist ja eine (daten-)dvd drinnen) , wenn ich das laufwerk in nautilus öffnen will sagt er das selbe.
CD/DVD und cd/DVD laufwerk funktionierten beide ganz normal in windows 7 bzw ich hab ubuntu eigntlich auch von dem cd laufwerk installiert

/etc/fstab :


Quellcode

1
2
3
/dev/scd0   	/media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto,exec,utf8 0   	0
/dev/scd1    /media/cdrom1    udf,iso9660 user,noauto,exec,utf8 0      0
#/dev/fd0    	/media/floppy0  auto	rw,user,noauto,exec,utf8 0   	0



hier noch /dev :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
ls -ls /dev/ | grep -e cd -e dvd
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:36 cdrom -> sr1
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 cdrom1 -> sr0
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 cdrw1 -> sr0
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:36 dvd -> sr1
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 dvd1 -> sr0
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 dvdrw1 -> sr0
0 drwxr-xr-x  2 root root      	60 2010-06-20 14:36 pktcdvd
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 scd0 -> sr0
0 lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:36 scd1 -> sr1
0 crw-rw----  1 root cdrom	21,   1 2010-06-20 12:36 sg1
0 crw-rw----  1 root cdrom	21,   2 2010-06-20 12:36 sg2
0 brw-rw----+ 1 root cdrom	11,   0 2010-06-20 12:41 sr0
0 brw-rw----+ 1 root cdrom	11,   1 2010-06-20 12:36 sr1





Quellcode

1
dmesg | grep cd


gibt gar nichts aus
Ich hab in einigen foren und google durchgesucht, vieles probiert, aba es funktioniert einfach nichts.
Es sind beide LG laufwerke (gsa-h55n und gdr-h30n) , ich benutze Ubuntu 10.04 - 2.6.32-22-generic kernel (funktioniert aber auf den anderen kernel eben so wenig)
hat jemand ne ahnung was da genau nicht funktioniert?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gambo« (05.07.2010, 13:08)


leseratte

Gesperrter Benutzer

  • »leseratte« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

2

27.06.2010, 13:28

Hallo!

Was sagt denn:

Quellcode

1
dmesg | grep CD


Wenn ich mich nicht verguckt hab, verweist sdc0 auf sr1 und nicht sr0. Hast Du vllt. die Kabel an den Laufwerken vertauscht gehabt?

gambo

User

  • »gambo« ist männlich
  • »gambo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27.06.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

3

27.06.2010, 13:32

Hi,

Quellcode

1
2
dmesg | grep CD
[   73.088065] sr 1:0:0:0: CDB: Test Unit Ready: 00 00 00 00 00 00


nein, scd0 verweist auf sr0 und scd1 auf sr1.
ahja, was mir noch eingefalln ist:

wenn ich 'ne cd/dvd einleg, blinkt das kleine lämpchen am laufwerk auch nur ganz kurz und hört dann sofort auf.

leseratte

Gesperrter Benutzer

  • »leseratte« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

4

27.06.2010, 13:41


nein, scd0 verweist auf sr0 und scd1 auf sr1.


Ja schon, hier passt es auch:

Quellcode

1
2
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 scd0 -> sr0
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:36 scd1 -> sr1


Aber in der fstab hängst Du so ein:

Quellcode

1
2
/dev/scd0   	/media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto,exec,utf8 0   	0
/dev/scd1    /media/cdrom1    udf,iso9660 user,noauto,exec,utf8 0      0


in deinem Listing steht aber:

Quellcode

1
2
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:36 cdrom -> sr1
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 cdrom1 -> sr0


Hier wird cdrom1 auf sr0 verlinkt, imho sollte es aber auf sr1 zeigen.

BTW: Ich habe die fstab Einträge unter 10.04 garnicht, läuft automatisch. Hast Du die selber hinzugefügt?

gambo

User

  • »gambo« ist männlich
  • »gambo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27.06.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

5

27.06.2010, 13:44

ahja, stimmt. mir grad erst aufgefallen.

ja die standen eigntlich auch nicht drinnen, hab sie dann hinzugefügt, weil eben nichts gegangen ist.
ich werds mal korrigieren und versuchen bzw auskommentieren und nochmal versuchen.

leseratte

Gesperrter Benutzer

  • »leseratte« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

6

27.06.2010, 13:55

Mach nach der Änderung der /etc/fstab ein:

Quellcode

1
sudo mount -a


oder einen Neustart.

gambo

User

  • »gambo« ist männlich
  • »gambo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27.06.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

7

27.06.2010, 14:06

gut, die beiden zeilen auskommentieren hat dazu geführt, dass nach einem neu start die cd wieder für 5 minuten angezeigt wurde, dann aber wieder weg war (system-administration- disk utility sagt wieder 'no medium found' usw)

wegen dem durcheinander mit den sr0/1 usw - wo änder ich da jetzt was damit es richtig is?

leseratte

Gesperrter Benutzer

  • »leseratte« wurde gesperrt

Beiträge: 535

Registrierungsdatum: 15.10.2014

Derivat: unbekannt

Architektur: unbekannt

Desktop: unbekannt

Andere Betriebssysteme: Debian Jessie, Android-x86 Vbox

  • Nachricht senden

8

27.06.2010, 14:16

Aslo bei Dir sieht es unter /dev so aus:

Quellcode

1
2
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:36 cdrom -> sr1
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 cdrom1 -> sr0


Imho sollte es aber so aussehen:

Quellcode

1
2
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:36 cdrom -> sr0
lrwxrwxrwx  1 root root       	3 2010-06-20 12:41 cdrom1 -> sr1


Du kannst es so versuchen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
sudo -s  #ENTER und Passwort blind eingeben

cd /dev

rm cdrom
rm cdrom1

ln -sF sr0 /dev/cdrom
ln -sF sr1 /dev/cdrom1

exit

9

27.06.2010, 14:33

Mod.Edit: verschoben von Sonstige Probleme, zero77
Bitte achte das nächste Mal auf unsere Forenstruktur.
~ Two hours of trial and error can save ten minutes of RTFM ~

gambo

User

  • »gambo« ist männlich
  • »gambo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 27.06.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

10

27.06.2010, 20:04

sorry ned gwusst ob ichs in hardware reinstellen soll weil ich mir dacht hab, dass die laufwerke an sich ja gehen.

oke, ich hab nicht gewusst dass man die links/verknüpfungen in /dev neu anlegen kann usw. das wars anscheinend, jetzt gehts wieder.
danke sehr ;)

EDIT:
k, anscheinend zu früh gefreut. hat aanfangs funktioniert
nach jedem mal neustarten legt er die links iin /dev/ aber neu an. glaubst könnt eine eigene udev regel was bewirken?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gambo« (05.07.2010, 13:07)


Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 14.07.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

11

14.07.2010, 21:00

Dieses Problem liegt bei mir am pata_via Modul,
Abhilfe schafft nur ein neuladen dieses Moduls, daraufhin
wird die CD/DVD wieder gemountet