Sie sind nicht angemeldet.

knut

User

  • »knut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 03.05.2005

  • Nachricht senden

1

03.05.2005, 09:58

Netzwerkkarte mit rt2560f chip (rt2500sta), WLAN allgemein!

Hallo, hat jemand von euch eine Netzwerkkarte mit oben genanntem Chip zum Laufen gebracht? Ich habe mir einen Treiber runtergeladen:
http://www.ralinktech.com/drivers/Linux/…-1.3.0.2.tar.gz.

Dieser geht laut driverguide.com eben auch für diesen Chip. Allerdings habe ich feststellen müssen, dass, wie wohl leider zu erwarten, für ubuntu keine Unterstützung dabei ist, wohl aber für fedora, mandrake, redhat, suse, slackware...

Kann mir jemand weiterhelfen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »knut« (05.05.2005, 00:10)


knut

User

  • »knut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 03.05.2005

  • Nachricht senden

2

03.05.2005, 23:13

hat sich erledigt:

Folgendes hat mir geholfen:
http://www.ralinktech.com/supp-1.htm
Hier der Treiber: http://www.ralinktech.com/drivers/Linux/…STA-1.4.5.0.zip - entsprechend der Readme installiert...

Es gibt ürigens auch noch ein Open Source Projekt dazu: http://sourceforge.net/projects/rt2400

Der Chip ist auf der Netzwerkkarte drauf, welche mit dem ga-k8nxp-9 Mainboard von Gigabyte ausgeliefert wurde. Die Karte heißt gn-wpkg, auch gc.wpkg-1.1 ist drauf zu lesen. Und wie gesagt, der eigentliche Chip ist rt2560f. (Letzten drei Sätze für Google-Sucher...)

knut

User

  • »knut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 03.05.2005

  • Nachricht senden

3

05.05.2005, 00:07

von wegen:

Hm...

Soweit lief alles ganz gut. Bis ich den Rechner neu gestartet habe. Da hat er (vermute ich) das Modul für die Karte nicht geladen und so auch die Karte nicht zum Laufen gekriegt.

Fragen: Wo muss das Modul (rt2500.ko) denn drin sein, in welchem Ordner? Und wo muss dann stehen, dass das Modul auch geladen werden soll? Und wo steht die Konfiguration für die Karte, und für das Netzwerk?

Ich hab mich versucht bisschen schlau zu machen, bin aber nicht so weit gekommen.

Folgendes findet sich in /etc/network/interfaces:

Zitat


# This file describes the network interfaces available on your system
# and how to activate them. For more information, see interfaces(5).

# The loopback network interface
auto lo
iface lo inet loopback

# This is a list of hotpluggable network interfaces.
# They will be activated automatically by the hotplug subsystem.
mapping hotplug
script grep
map eth0

# The primary network interface
iface eth0 inet dhcp


iface wlan0 inet dhcp
wireless-essid ArcorWirelessLAN


iface ra0 inet dhcp
wireless-essid ArcorWirelessLAN





auto eth0



Immerhin steht da schon mal ra0 drin... Aber wie klappt es, dass das die Karte beim Hochfahren aktiviert wird? Das Netzwerk wird da ja auch aktiviert, und da wäre es schön, wenn das da gleich mit der Karte...

Kann mir jemand helfen, vielleicht?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knut« (05.05.2005, 00:09)


ata

User

  • »ata« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 08.05.2005

  • Nachricht senden

4

11.05.2005, 12:58

Hi,
ich trage bei mir alle Module, die am Start automatisch geladen werden sollen in /etc/modules ein.

Hoffe hilft dir weiter

ata

User

  • »ata« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 08.05.2005

  • Nachricht senden

5

11.05.2005, 13:00

PS: Das Modul braucht man eigentlich nicht zu kopieren. Ich glaube man geht dazu einfach ins Verzeichnis wo das Modul drin ist und gibt dann insmod "modulname.ko" ein.(natürlich ohne "")

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ata« (11.05.2005, 13:01)


knut

User

  • »knut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 03.05.2005

  • Nachricht senden

6

16.05.2005, 20:22

dankeschön.

Ich habe hier noch eine Anleitung, genau passend, gefunden:

http://www.pcwelt.de/forum/thread147625.html

Allerdings spuckt der mir folgende Fehlermeldung aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
jod@ubuntu-i38ÊYwƏ!LîÃ”š¾³)×Module rt2500$ make debug
make[1]: Gehe in Verzeichnis »/usr/src/linux-headers-2.6.10-5-386«
make[1]: *** Keine Regel, um »rt2500« zu erstellen.  Schluss.
make[1]: Verlasse Verzeichnis »/usr/src/linux-headers-2.6.10-5-386«
rt2500.ko failed to build!
make: *** [debug] Fehler 1
jod@ubuntu-i386:/usr/src/Module rt2500$


(komisch: der macht hier irgendeinen Mist. das verzeichnis heißt /usr/src/Module rt2500. dahinter steht der Befehl make debug.)

Nun hab ich ja erst mal gedacht, ok, kein Zugriff, also das ganze mal als sudo - aber auch nix. Selbe FEhlermeldung. make und so weiter hab ich installiert, wie in der Anleitung angegeben. Irgendwelche Ideen??

Gruß!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knut« (16.05.2005, 20:25)


ata

User

  • »ata« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 08.05.2005

  • Nachricht senden

7

17.05.2005, 15:13

Ich weis ja nicht wieso die Anleitung nicht fnktioniert und was für ein Fehler das ist, aber ich würde vorschlagen du nimmst mal folgende Anleitung:
http://www.ubuntulinux.org/wiki/Rt2500WirelessCardsHowTo
Ich habe auch diese benutzt und es ging bei mir innerhalb einer Minute!!! ohne neustart sogar. Müsste bei dir dann sicher auch klappen.

Viel Glück...

knut

User

  • »knut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 03.05.2005

  • Nachricht senden

8

17.05.2005, 15:57

wunderbar, es klappt. Bin jetzt kabellos drin. vielleicht war das Problem, dass ich das build-essential nicht installiert hatte. vielen Dank! muss man erst mal finden, diese Hilfe-Seiten... ;-)

9

05.07.2005, 21:04

biite um wietere Hilfe....

...so Leute ich bin genau der How to Do Liste gefolgt und dann hab ich oder besser mein Lapi nen Hänger--->

--- Suse Linux 9.2 ---

Diese Fehlermeldung erhielt ich : * sudo: apt-get: command not found*

Nach Eingabe von ... * uname -r *
..erhielt ich dies... *2.6.8-24-default*

Ich bin leider erst seid wenigen Tagen auf dem Linuxtripp, ich bitte daher um Nachsicht ;)

Was kann ich nun tun ???

knut

User

  • »knut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 03.05.2005

  • Nachricht senden

10

06.07.2005, 22:24

Hallo,

Ubuntu (worum es in diesem Forum hier geht) und Suse sind zwei verschiedene Betriebssysteme, zwar beides Linuxsysteme, ansonsten aber doch etwas verschieden. Das Howto ist auf Ubuntu zugeschnitten, deswegen funktioniert es nicht mit Suse. Vielleicht findest du hier etwas? Nutze die Suchfunktion in linuxforen.de, das hilft oft...

Viel Erfolg, und nicht gleich aufgeben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knut« (06.07.2005, 22:25)