Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »siquist« ist weiblich
  • »siquist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 01.06.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

1

19.05.2010, 11:26

Grub2 - Befehl: Bootpartition wechseln

Hallo!

Bei dem herkömmlichen grub konnte ich Befehle eingeben, um nachträglich
die Bootpartition zu wechseln.

Beispiel:

Partition 2: xubu 9.10 (aktuelle Bootpartition)
Partition 6: arch core

Vorausgesetzt, dass bei beiden "grub" installiert ist, lies sich die
Bootpartition ändern:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
sudo grub
grub > find /boot/grub/stage1

hd0,1
hd0,5

root (hd0,5)
setup (hd0)

quit


Frage:
Gibt es einen ähnlichen Befehl für grub2, wenn auf beiden Partition grub2 installiert ist?

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

2

19.05.2010, 12:46

Willst Du das nicht fest im grub verankern?

  • »siquist« ist weiblich
  • »siquist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 01.06.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

3

20.05.2010, 10:47

grub2 - bootloader zurücksetzen

Willst Du das nicht fest im grub verankern?


Verstehe die Frage nicht.

Mir geht es um folgendes:

Beispiel:
Linux x1 ist installiert.
Nun will ich Linux x2 testen und installiere es.

Linux x2 gefällt mir nicht - also weg damit.
Und bevor ich die Partition von Linux x2 lösche, setze ich den bootloader wieder
auf die Bootpartition von Linux x1.

Dafür hatte der herkömmliche grub ja die obigen Befehle.

Nun suche ich ein Pendant für grub 2.

gruss
siquist

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden
  • »siquist« ist weiblich
  • »siquist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 01.06.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

5

20.05.2010, 11:11

Vielleicht wirst Du ja hier fündig:


Danke! Das sind gute Beiträge.
Die Änderung der Bootpartition bei grub2 erfordert richtig viel Arbeit.

gruss
siquist

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

6

20.05.2010, 11:17

Hmm.. wieso, chainload macht doch genau was Du willst?

Zitat

chainloader
chainloader FILE
- chainload a device
- syntax: chainloader (hd0)

Prepare to boot another boot loader.
[chain] -f, --force : force chainloading, ignoring invalid partition signature (!= 0xaa55).
example:

Quellcode

1
2
grub> chainloader (hd0)+1
grub> boot

This boots another boot loader by the code in whatever device or file you specified.
Remember, FILE can be an absolute filename or a blocklist.


Also für sda4:

Quellcode

1
2
grub> chainloader (hd0,4)+1
grub> boot

  • »siquist« ist weiblich
  • »siquist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 01.06.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

7

20.05.2010, 19:52

1
2



grub> chainloader (hd0,4)+1
grub> boot


Also, das gebe ich ein, wenn der Bootlader grub2 erscheint?
Anstatt Menupunkt wählen, Taste "c" drücken und dann erscheint der Prompt:

grub >

Habe ich das richtig verstanden?

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

8

20.05.2010, 20:30

Ja, wenn ich Dich richtig verstanden habe. Probier's halt mal aus.

  • »siquist« ist weiblich
  • »siquist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 01.06.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

9

20.05.2010, 21:03

Ja, wenn ich Dich richtig verstanden habe. Probier's halt mal aus.


Das ist doch mal eine tolle Antwort auf meine Frage: "Hab ich das richtig verstanden". (Scherz)

Habe schon einiges ausprobiert.

Vielen Dank!

gruss
siquist

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

10

20.05.2010, 21:19

Habe schon einiges ausprobiert.

...und es hat noch nichts geklappt, oder?

Du kannst ja mal mit search und ls experimentieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »floogy« (20.05.2010, 21:26)


  • »siquist« ist weiblich
  • »siquist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 01.06.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

11

21.05.2010, 08:50


...und es hat noch nichts geklappt, oder?


Leider nicht.
Aufruf mit

Quellcode

1
grub > chainloader (hd0.2)+1

mit anschließend

Quellcode

1
grub >  boot 

bewirkte nur ein Switch in die Bootslplash-Menuliste

Auf hd0,2 ist jedoch der alte grub installilert.

  • »floogy« ist männlich

Beiträge: 3 071

Registrierungsdatum: 10.03.2005

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: GNOME 3.0

Andere Betriebssysteme: debian

  • Nachricht senden

12

21.05.2010, 10:47

Vielleicht muss das +1 weg. Ich glaube dadurch wird Sektor 1 der Partition übersprungen?

EDIT, Nein, das ist schon richtig so, und hat sich auch nicht in grub2 geändert. Es bedeutet, dass Sektor 1 der entsprechenden PArtition gebootet wird (chainloading).
http://www.ubuntu-forum.de/index.php?pag…hainLoadWindows

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »floogy« (21.05.2010, 14:26)


  • »dreamer78« ist männlich

Beiträge: 158

Registrierungsdatum: 30.05.2008

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

Andere Betriebssysteme: Debian

  • Nachricht senden

13

21.05.2010, 13:16

Hallo,

ausgehend von Deinem Beispiel:
Beispiel:
Linux x1 ist installiert.
Nun will ich Linux x2 testen und installiere es.

Linux x2 gefällt mir nicht - also weg damit.
Und bevor ich die Partition von Linux x2 lösche, setze ich den bootloader wieder
auf die Bootpartition von Linux x1.
empfehle ich folgendes. Boote in "Linux x1" und installiere von dort aus Grub2 neu mit den gewünschten Optionen. Dadurch stellst Du sicher, dass entsprechend der MBR überschrieben wird und Grub auf der richtigen Platte schaut um sich die Informationen zu holen. Unter Ubuntu, gibt es eine Reihe an Befehlen, die mit "grub-" anfangen.

Quellcode

1
grub-install

sollte genügen. Weitere Info's enthält die Hilfe,

Quellcode

1
grub-install --help

bzw. Informations-/Manpage:

Quellcode

1
2
info grub-install
man grub-install
.

MfG dreamer78
Systeme:
Laptop - Acer Aspire 5742 | Server - Individueller PC


  • »siquist« ist weiblich
  • »siquist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 01.06.2008

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

14

21.05.2010, 16:32

Lösung zu dual/tripple...boot in grub2

Hallo!

Endlich habe ich die Lösung gefunden!

Hier der Weg:

Nach der (heutigen) Installation von Debian Lenny auf /dev/sda7 (xubuntu 9.10 befindet sich auf /dev/sda2 mit einem
downgrade auf den alten grub=Schwellenangst) habe ich dann grub2 in Lenny installiert.

Quellcode

1
sudo apt-get install grub-pc


Die alte menu.lst befindet sich danach noch unter /boot/grub
unter all den anderen Dateien von grub2.

Dann:

Öffnen der alten menu.lst unter /boot/grub

Öffnen von grub.cfg:

Quellcode

1
nano /boot/grub/grub.cfg


Aus der menu.lst entsprechende Stelle (xubuntu 9.10) kopieren
und in die grub.cfg einfügen.
Abändern wie Debian.
Speichern.

Bei mir sieht der Eintrag Debian Lenny und Xubuntu in der boot.cfg
so aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
#Debian befindet sich auf /dev/sda7
}
menuentry "Debian GNU/Linux, linux 2.6.26-2-686 (single-user mode)" {
	set root=(hd0,7)
 	search --fs-uuid --set 7feef1e8-4b14-4710-b7f2-877408b0d6db
	linux	/boot/vmlinuz-2.6.26-2-686 root=UUID=7feef1e8-4b14-4710-b7f2-877408b0d6db ro single 
	initrd	/boot/initrd.img-2.6.26-2-686
}

#Xubuntu 9.10 befindet sich auf /dev/sda2


}
menuentry "Xubuntu 9.10" {
        set root=(hd0,2)
        linux /boot/vmlinuz-2.6.31-14-generic root=/dev/sda2 ro splash vga=795 
        initrd /boot/initrd.img-2.6.31-14-generic
}



Bis zu dieser Stelle erscheint bei einem Reboot noch das alte eingefärbte
Debian-Menu mit der Option:

Chain to grub2.
Erst dann kommt der schöne Bootsplash (insofern einer eingerichtet
wurde).

Um das "chain to grub2" zu eliminieren, folgenden Befehl eingeben als
root (Achtung: Jetzt wird die menu.lst unter /boot/grub gelöscht!):

Quellcode

1
/usr/sbin/upgrade-from-grub-legacy


Bei einem Reboot kommt dann gleich grub2.

Um es länger anschauen zu können - den Bootsplash - habe ich den Eintrag:
set timeout=10 auf 60 geändert.

gruss
siquist
Vielen Dank auch für die vielen Antworten!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siquist« (21.05.2010, 16:35)