Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

18.04.2010, 19:51

UUUUppppsssss......

das bezweifel ich, drucken, scannen u. kopieren??? Der Treiber sah im `Install` nicht so mächtig aus.....aber wer weiß das schon, so genau, bei dem `LM-Schrott`
Lieber pimping_mobile, trotzdem, hier im Forum hast Du die besten Möglichkeiten Hilfe zu erhalten. Viel Erfolg wünsche ich Dir !!! M.l.G. paul-2
(-: Linux hilft uns weiter, das Forum ist dann hier Dein Wegbegleiter :-)

  • »pimping_mobile« ist männlich
  • »pimping_mobile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17.04.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

22

18.04.2010, 20:29

Ah jetzt habe ich es gefunden ;D

Beim ersten Punkt kommen mir aber schon Fragen auf. Wie deinstalliere ich denn die vorherigen Treiber mit denen es nicht ging?

DocHifi

unregistriert

23

18.04.2010, 20:44

Wenn Du nicht mehr weißt was Du installiert hast, dann lösche auf jeden Fall mal den Drucker,
falls einer Installiert ist.
Dann könnte ein

Quellcode

1
sudo apt-get autoremove

in der Konsole noch helfen. Das löscht alle überflüssige Pakete, die nicht gebraucht werden.
Und dann gehst Du Schritt für Schritt weiter mit meiner Anleitung.
Gruß DH

  • »pimping_mobile« ist männlich
  • »pimping_mobile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17.04.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

24

18.04.2010, 20:52

Okay also überflüssige Pakete habe ich nicht :) Ist ja schon mal schön... Drucker ist auch gelöscht (mit http://localhost:631).

Zitat


das Script "98648-Lexmark-z600.sh" herunterladen und dann im Terminal mit dem Befehl



Quellcode
1

sudo ./98648-Lexmark-z600.sh



ausführen, (ohne sudo gab es diverse Fehlermeldungen).
Wenn ich das "sudo ./98648-Lexmark-z600.sh" eingebe, kommt nur folgendes:

Zitat

command not found
Also, wo muss denn die sh-Datei genau hinversschoben werden?

DocHifi

unregistriert

25

18.04.2010, 21:02

Du musst beim Ausführen im selben Ordner sein, wo das Script liegt.
Vorher musst Du das Script evtl. noch ausführbar machen.
Rechtsklick auf die Datei, Eigenschaften,Zugriffsrechte und gucken ob der Haken bei Datei als Programm ausführen gesetzt ist.
Gruß DH

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DocHifi« (18.04.2010, 21:04)


  • »pimping_mobile« ist männlich
  • »pimping_mobile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17.04.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

26

18.04.2010, 21:38

Oh, okay, jetzt lädt es die Dateien herunter ;)
Bin ja gespannt :)

DocHifi

unregistriert

27

18.04.2010, 21:42

schön entspannt bleiben. :D
Gruß DH

  • »pimping_mobile« ist männlich
  • »pimping_mobile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17.04.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

28

18.04.2010, 21:56

So, hat soweit alles geklappt, Rechner neugestartet, auf "Systemverwaltung- Drucken" gegangen, und "Neu". Dann auf "Aus Druckerdatenbank auswählen", "Lexmark". Nun, soll ich dann den Z600 auswählen? Ich dachte, dass in der Liste ein "X1100 Series" Treiber auftauchen würde?!

DocHifi

unregistriert

29

18.04.2010, 22:02

Hi,
Ich dachte, dass in der Liste ein "X1100 Series
ich hatte Dir im Vorfeld gesagt, das dies nur für die z600 Reihe getestet wurde,
ich habe nur gesehen das Du mit dem gleichen Treiber gearbeitet hast und ich halt auch viele verschiedene probiert hatte.
Teste doch erst mal ob er druckt.
Gruß DH

  • »pimping_mobile« ist männlich
  • »pimping_mobile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17.04.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

30

18.04.2010, 22:09

Habe ich soeben gemacht, ca. 15 Blätter Papier reingelegt, mit gedit paar Zeilen geschrieben, auf Drucken geklickt, dann druckt er auch, nur nicht auf das Papier. Dieses wird gar nicht eingezogen. Ich weiß nicht ob das so normal ist, habe wenn man in das Papierfach schaut, nur auf der rechten Seite eine weiße Rolle, die wie ich meine, für den Papiereinzug zuständig ist. Müssen nicht auf beiden Seiten eine solche Rolle sein?
und für scannen und kopieren gibt es auch keinen anderen Treiber oder ein Programm?

DocHifi

unregistriert

31

18.04.2010, 22:16

Wenn er druckt, aber kein Papier einzieht, ist er wahrscheinlich defekt.
Da könnte eine Reinigung helfen.
Oder mal schauen, ob noch irgendwo ein Stück Papier klemmt.
Es kann sein das nur eine Rolle da ist, ja das gibt es.
Scannen und Kopieren kümmern wir uns später drum, erstmal Drucken.
Gruß DH

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DocHifi« (18.04.2010, 23:50)


32

19.04.2010, 09:16

Meine Eltern hatten sich damals, ohne zu überlegen, auch einen Drucker von Lexmark gekauft. Wer sich einen Drucker von Lexmark kauft, ist meist selbst schuld. Dieses Unternehmen hält nichts von OpenSource oder anderen Betriebssystemen außer Windows. Hatte über 3 Monate probiert damals den X502n zum laufen zu bekommen.

Ich kann nur eines raten: lasst die Finger von Lexmark Druckern, wenn ihr sie aktiv mit Linux einsetzen wollt. Greift zu HP, Canon oder Brother. Eine sehr übersichtliche Liste der unterstützten Geräte gibt es auf http://www.openprinting.org/printers oder von HP z.B. eine weitaus aktuellere Liste der momentan unterstützten Drucker unter der Treiberseite http://www.hplipopensource.com.

Ich habe mir vor circa einer Woche einen Drucker von HP geholt. Der funktionierte out of the box, sogar mit Scansupport.

Gruß,
Varakh

DocHifi

unregistriert

33

19.04.2010, 10:04

@Varakh

Da dein Post, keinen brauchbaren Lösungsansatz für pimping_mobile enthält,
ist er hier eher fehl am Platz.
Dein Beitrag würde besser in die Rubrik Hardwareberatung passen.
Gruß DH

Na vielleicht wird er ja noch dahin verschoben. :)

34

19.04.2010, 11:07

Klar enthält er einen Lösungsansatz. Drucker wegschmeissen einen von HP kaufen ... Außerdem war darin auch ein persönlicher Erfahrungsbericht enthalten, sicherlich hilfreich für's allgemeine Verständnis, also erzähl nichts.


Gruß,
Varakh

DocHifi

unregistriert

35

19.04.2010, 11:17

Zitat

Drucker wegschmeissen
Wenn man ein funktionierendes Gerät hat, wird man dieses kaum wegwerfen, es sei denn, man hat zu viel Geld.

Zitat

einen von HP kaufen
Warum? Epson, Canon und Brother laufen auch bestens unter Ubuntu.
sicherlich hilfreich für's allgemeine Verständnis, also erzähl nichts.
Klar, aber nur hilfreich in der richtigen Rubrik, also nicht hier.
Gruß DH

So nun ist gut, zurück zum Thema.
Gruß DH

36

19.04.2010, 11:21

Zum Thema? Das Thema ist erledigt, würde ich sagen. Er wird nicht funktionieren. Es wird einfach ins Leere laufen, da kann man auch ehrlich sein und sagen, man sollte direkt einen anderen kaufen, das ist dann auch DIREKT auf's Thema bezogen, denn es bietet eine Lösung zum genannten Problem und ist nicht nur allgemein.

Ja, klar geht es auch von anderen Herstellern, aber HP ist die Bandbreite an unterstützten Geräten weitaus höher als bei jedem anderen Hersteller, deshalb präferiere ich die.

Gruß,
Varakh

DocHifi

unregistriert

37

19.04.2010, 11:27

Das Thema ist erledigt, würde ich sagen.
Das entscheidet der TE und nicht Du.
Hättest Du meinen Artikel gelesen, würdest Du wissen, das es sehr wohl funktionieren kann.
Gruß DH

38

19.04.2010, 11:28

Bitte bleibt sachlich.

Auch wenn es dem TE nicht direkt viel weiter hilft:
Ich teile die Meinung von Varakh, würde sie aber nicht so krass formulieren. Man kann sich immer noch Virtualbox installieren und darin ein "kleines" XP als Druck- und Scansklave.
Die Erfahrung, daß man Lexmark unter Linux meiden sollte, habe ich auch mal gemacht und vertrete sie auch. Man sollte sie Neulingen nicht vorenthalten, egal wo. Irgendwann werden sie sich sicher einen neuen Drucker anschaffen...

Man sollte auch dazu sagen, daß nicht alles, wo HP, Canon oder anderes draufsteht, immer OOTB läuft. Ein relativ gutes Zeichen ist, wenn Lauffähigkeit unter OS X angegeben ist...
Ansonsten ist auch der Hinweis auf openprinting.org weiter oben goldrichtig.
mir is wurscht

39

19.04.2010, 11:29

Danke ;)

Dann mal noch viel Spaß beim Frickeln. ^^

  • »pimping_mobile« ist männlich
  • »pimping_mobile« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 17.04.2010

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

40

19.04.2010, 12:40

Ja ich schau heute Spätnachmittag mal in den Druckerr rein und schreibe euch dann hier :)
Bin gerade in der Schule, kann deshalb nichts machen am PC und Drucker :D