Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ubuntu-Forum & Kubuntu-Forum | www.Ubuntu-Forum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Greftor« ist männlich
  • »Greftor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 28.03.2010

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

1

04.04.2010, 11:04

Abschalten: Legitimierung für Funknetzwerk-Fenster

Hallo Leute, ich habe folgendes Problem:
Es besteht im Grunde kein eigentliches Problem, mich mit dem Internet zu verbinden (WLAN auf Fritzbox), sondern es erscheint alle paar Minuten auf meinem Desktop ein Fenster, in welchem die Legitimierung für das Funknetzwerk angefordert wird. Und das, obwohl ich schon im Internet bin!
Im Konfigurationsfenster der Netzwerkverbindungen habe ich beim Tab "Kabelgebunden" den (einzigen) Eintrag gelöscht, beim Tab "Funknetzwerk" wird richtigerweise meine Fritzbox angezeigt. Damit war mein Problem aber nicht gelöst, das Legitimations-Fenster erscheint weiterhin.
Dann fiel mir auf, dass ich als verfügbare (empfang-bare) Funknetzwerke meine Fritzbox zweimal angezeigt bekomme, und zwar beide Male von meinem WLAN-Stick. Das heißt: einmal steht mein Fritzbox-WLAN beim Gerät "Ralink 802.11 n WLAN" und einmal bei "Ralink 802.11 bg WLAN". Beide Angaben beziehen sich aber auf meinen einzigen, am Computer angeschlossenen WLAN-Stick.
Meine Schlussfolgerung ist nun, dass der Treiber für den einen WLAN-Stick sozusagen doppelt von Ubuntu installiert worden sind, und ich deswegen eine Legitimations-Abfrage erhalte, auch wenn ich bereits mit dem Internet verbunden bin.

Nun meine Frage: Sollte ich einen der beiden WLAN-Stick-Treiber entfernen? Allerdings weiß ich nicht welchen.
PS: bin noch Anfänger beim Rumwurschteln in der Hardware von Linux.

Schon mal vielen Dank für Vorschläge!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Greftor« (06.04.2010, 11:02)


DocHifi

unregistriert

2

04.04.2010, 11:26

Hi,
da deine FritzBox die Standart SSID (FritzBoxWlan) hat, könnte es durchaus sein, das dein Nachbar die selbe Box hat.
Da beide Wlan's den gleichen Namen haben, versucht evtl. dein Stick sich auch dort anzumelden.
Was aber am Passwort scheitert.
Ändere mal die ssid und guck ob die dann auch 2x auftaucht.
Nur eine Möglichkeit.
Gruß DocHifi

  • »Greftor« ist männlich
  • »Greftor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 28.03.2010

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

3

04.04.2010, 17:33

Hey, schonmal danke für den Vorschlag. Ich habs angewendet und das "unsrige" Netzwerk umbenannt, was allerdings dazu führte, dass sich die Liste der empfangbaren Netzwerke verdreifacht hat, nur dass die Namen der anderen Netzwerke mit kryptischen Symbolen verschlüsselt sind ( z.B.
§úZØ°µÛPÂý] Z*¥â£û·GTš1c2#NÎv[) - vielleicht ein Fall für den Bug-Report.
Tja, ich muss sagen, mir würde es ja reichen, wenn mich Ubuntu nicht ständig mit einem "bitte legitimieren"-Fenster nerven würde, da ich ja (wie bereits gepostet) sowieso mit dem Internet verbunden bin.
Hat das was vielleicht mit der Schlüsselbund-Funktion (quasi Seahorse) zu tun, wo angefragt wird, ob der Zugriff auf den Schlüssel "Sowieso" gewährt werden soll?

DocHifi

unregistriert

4

04.04.2010, 18:31

Hi,
also was Du auch noch testen kannst, ist die FB auf einen Funkstandart festlegen.
Also zB.nur 802.11 bg oder nur 802.11 n. Irgendwas kommt da bei dir durcheinander.
Gruß DH

  • »Greftor« ist männlich
  • »Greftor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 28.03.2010

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

5

04.04.2010, 19:22

Hey, danke für den Tipp. Tja, also das mit "einen Treiber deaktivieren oder deinstallieren" hatte ich mir ja auch schon überlegt, nur wie mache ich das? Offenbar sind ja zwei Treiber installiert: einmal Ralink 802.11 bg und Ralink 802.11 n. (wo auch immer da der Unterschied liegen mag). Gibts bei Ubuntu irgendwo ne Übersicht, welche Treiber für meinen WLAN-Stick installiert sind, und finde ich da irgendwo was zum deinstallieren, beispielsweise von "Ralink 802.11 bg", so dass nur noch "Ralink 802.11 n" erkannt wird?
Danke für die Hilfe!

DocHifi

unregistriert

6

04.04.2010, 19:44

Hi,
ich sagte nichts von Treibern, sondern sprach von der FritzBox.
Dort sollst Du die Einstellungen vornehmen.
Gruß DocHifi

7

04.04.2010, 19:59

Ich kann immer nur wieder betonen,das ich von Netzwerk nicht sehr viel Ahnung habe.

Aber kannst du nicht einfach unter System -->Einstellungen -->Netzwerkverbindungen /bei Kabelgebunden oder Funknetzwerk (was auch immer)(auf Bearbeiten) Das Häkchen bei Automatisch Verbinden nicht einfach entfernen? Dann wirst du ja sehen,welche Verbindung die Legitimation möchte.

DocHifi

unregistriert

8

04.04.2010, 20:03

@Jeff

das ist auch ein guter Ansatz, um den Fehler einzukreisen

  • »Greftor« ist männlich
  • »Greftor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 28.03.2010

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

9

04.04.2010, 21:39

@ Jeff

danke für den Tipp, nur gibts unter Netzwerkverbindungen|Funknetzwerk sowieso nur den EINEN Eintrag "Auto FRITZ!Box Fon WLAN 7112", bei dem ich hätte "automatisch verbinden" deaktivieren können. -> ich habs also mal deaktiviert und das Ergebnis ist, dass ich bei der Anzeige der verfügbaren Verbindungen nach wie vor erhalte:

- Kabelnetzwerk (keine Einträge)
- Funknetzwerke (Ralink 802.11 bg WLAN) -> Untereinträge sind: irgendein Nachbar's WLAN, sowie meins, nämlich: FRITZ!Box Fon WLAN 7112
- Funknetzwerke (Ralink 802.11 n WLAN) -> Untereinträge sind: 3 x irgendein Nachbar's WLAN, sowie erneut meins, nämlich FRITZ!Box Fon WLAN 7112

übrigens gibts keine kryptischen Zeichen mehr, wie ich in einem Eintrag weiter oben gepostet habe.

Ferner denke ich, dass ich mit den Einstellungen in der Fritzbox selbst nichts erreiche, wie mir DocHifi vorgeschlagen hat. Das Ding haben wir nämlich erst seit ein paar Tagen, und davor war eine WLAN-Box dran von ... puh, keine Ahnung, jedenfalls nicht FritzBox. Und als die alte WLAN-Kiste noch dran war, hat mich Ubuntu auch immer mit 2 (scheinbar identischen) Netzwerken bzw. den ständigen Legitimierungs-Fenstern genervt.
Als ich wiederum den gleichen WLAN-Stick damals noch unter Windows benutzt habe, hatte mein Treiberpaket-zip auch immer zwei Ordner, die sich durch das "bg" bzw. "n" unterschieden. Einer der Treiber war immer der Richtige, der andere hatte keinen Effekt. Aber ich weiß jetzt auch nicht mehr, welcher der Richtige war. Jedenfalls dachte ich, dass es logisch ist, das Problem auf meinen am Computer angeschlossenen WLAN-Stick zu schieben bzw. dessen doeppelte Treiber. Als ich Ubuntu installiert habe, kam natürlich keine Frage nach Treibern für den WLAN-Stick, alles funktioniert natürlich von Anfang an (einer der Gründe, warum ich lieber mit Linux rummache). Allerdings befürchte ich, dass Ubuntu auch irgendwie beider Treiberversionen "bg" und "n" installiert hat, obwohl einer der beiden eigentlich überflüssig ist. Deswegen meine Frage, wie man einen der beiden deaktivieren oder deinstallieren kann.

Danke für die rauchenden Köpfe! Hoffentlich nerv ich euch damit nicht übers ganze Oster-Wochenende :)

10

04.04.2010, 22:07

und finde ich da irgendwo was zum deinstallieren, beispielsweise von "Ralink 802.11 bg", so dass nur noch "Ralink 802.11 n" erkannt wird?
Du kannst einen von beiden(welchen auch immer Testweise in die blacklist eintragen.sudo gedit /etc/modprobe.d/blacklist.conf

Vielleicht einmal den einen und dann den anderen :whistling:
Ich glaube das wird dann aber erst nach einem Neustart wirksam

blacklist Ralink 802.11 bg

oder eben

blacklist Ralink 802.11 n

Wenn das die richtigen Bezeichnungen sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jeff.« (04.04.2010, 22:09)


  • »Greftor« ist männlich
  • »Greftor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 28.03.2010

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

11

04.04.2010, 22:45

@ Jeff

Danke für den Tipp mit der Blacklist, ich kann mir schon vorstellen, was der Nutzen der Blacklist ist, auch wenn ich noch nie davon was gehört habe. Aber ist ja auch kein Wunder, ich bin mehr oder weniger Linux-Neuling. Ich hab die Datei mal geöffnet, soll ich den entsprechenden Eintrag, z.B. "blacklist Ralink 802.11 bg" einfach ans Ende setzen oder gibt es da etwas zu beachten?

12

04.04.2010, 22:50

ja ich glaube das kannst du ganz unten dran hängen.eine Zeile frei lassen

Edit:
Ich hatte gestern beim neu installieren mein Touchpad vergessen einzutragen.Ich habe es unten dran gehängt,also das geht.

Eine Reihe frei lassen und dann Eintragen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jeff.« (04.04.2010, 22:54)


  • »Plunker« ist männlich

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 06.05.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

13

04.04.2010, 23:07

Ähh... ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen dass es in dem Namen des Treibers Leerzeichen geben soll?!

Tipp doch bitte mal

Quellcode

1
lspci -nnk | grep -i net -A2
ins Terminal und poste Mal was dabei rauskommt.


mfg, Plunker

  • »Greftor« ist männlich
  • »Greftor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 28.03.2010

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

14

05.04.2010, 00:14

@ Jeff

Also das mit dem unten dran schreiben in die Blacklist probier ich gleich morgen (heute) mal, wenn ich ne Mütze Schlaf hatte, danke für den Tipp, ich schreib demnächst, was rauskam.

@ Plunker

habs in die Konsole eingegeben, dies erschien:

00:19.0 Ethernet controller [0200]: Intel Corporation 82567V-2 Gigabit Network Connection [8086:10ce]
Kernel driver in use: e1000e
Kernel modules: e1000e

Keine Ahnung, was das heißt...

Grüße

#################################################

so, ich schreib mal meine neuen Infos hier drunter, weil sich Ubuntu-Forum weigert, dass ich zweimal hintereinander eine "Antwort" eingeben kann...

5. April 2010, 15:00 Uhr

also, ich hab grad nach einigem Rumprobieren rausbekommen, wie ich mein Problem lösen kann.
(Der Eintrag in die Blacklist führte übrigens zu keinem Ergebnis)

Ich habs nun also doch so eingestellt, dass sich mein Funknetzwerk nicht automatisch verbindet, sondern ich quasi manuell aufs Knöpfchen drücke zum verbinden, indem ich einfach das erste WLAN anwähle (wäre die Variante mit dem "bg" am Ende). Seitdem kommt kein "bitte legitimieren"-Fenster mehr.
Obwohl ich anfangs den Luxus genossen habe, dass sich Ubuntu nach jedem Boot automatisch einwählt, kann ich damit leben, mein WLAN bei Bedarf einzuschalten, 10 sec zu warten und fertig. Wenn ich dafür kein nerviges Fenster mehr sehe.
Naja, wenn's eben so geht, dann find ich's OK. Trotzdem vielen Dank an die vielen Vorschläge, ganz umsonst war's ja nicht, ich hab zumindest mal was von Blacklist gehört (Dank an Jeff)

Also bis zum nächsten Problem... :)

_Greftor

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Greftor« (05.04.2010, 15:01)


  • »Plunker« ist männlich

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 06.05.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

15

05.04.2010, 20:48

Argh, sorry. Ich hatte nicht genau gelesen. Du hast einen WLAN-Stick, keine WLAN-Karte.
Der Terminalbefehl um es rauszubekommen hätte dann

Quellcode

1
lsusb
geheißen.

Aber wenn es für dich erledigt ist, dann markiere den Thread bitte als solchen. Wie das geht, steht hier:Problem [gelöst] oder [erledigt]?


mfg, Plunker :)

otto1

User

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 04.02.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

  • Nachricht senden

16

05.04.2010, 21:17

Du kannst dir auch noch WICD anstelle vom Network-manager anschauen, der frägt nicht ständig und automatisches Verbinden ist auch möglich.

http://wiki.ubuntuusers.de/Wicd?redirect=no

Gruß

  • »Greftor« ist männlich
  • »Greftor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 28.03.2010

Derivat: Xubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: XFCE

  • Nachricht senden

17

06.04.2010, 11:02

Danke noch mal für die Tipps, Leute, das mit WICD werd ich trotzdem nochmal testen, aber im Moment bin ich ganz zufrieden...

Grüße