Sie sind nicht angemeldet.

1

10.11.2005, 19:20

WLan Problem mit Broadcom 4318 (rev 02)

Hallo,

kämpfe jetzt bestimmt schon 20+ Stunden mit der WLan Karte!
Bekomme keinerlei Fehlermeldungen nur FUNKTIONIERT die Karte leider nicht ?(

mehr dazu:

Modul Ndiswrapper ist geladen:

>
> root@laptopjo:~# lsmod | grep ndis
> ndiswrapper 160084 0


Treiber ist der richtige (funktioniert unter WinXP64-bit) und wird auch geladen:

> root@laptopjo:~# ndiswrapper -l
> nstalled ndis drivers:
> bcmwl5 driver present, hardware present



iwconfig findet auch wlan0:
root@laptopjo:~# iwconfig

> lo no wireless extensions.
>
> eth0 no wireless extensions.
>
> sit0 no wireless extensions.
>
> wlan0 IEEE 802.11g ESSID:off/any
> Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: 00:00:00:00:00:00
> Bit Rate=54 Mb/s Tx-Power:25 dBm
> RTS thr:off Fragment thr:off
> Encryption key:off
> Power Management:off
> Link Quality:100/100 Signal level:-10 dBm Noise level:-256 dBm
> Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
> Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0


Was aber leider nicht funktioniert ist ein scan des Netzes:

> root@laptopjo:~# iwlist wlan0 scan
> wlan0 No scan results


Eine Ipadresse bekommt die Karte auch nicht:


> root@laptopjo:~# ifconfig
>
>
> wlan0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:14:A4:38:F3:8D
> inet6 Adresse: fe80::214:a4ff:fe38:f38d/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
> UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
> RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
> TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
> Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
> RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
> Speicher:c0204000-c0205fff


Was mich aber am meisten verwundert ist:

> root@laptopjo:~# iwlist wlan0 power
> wlan0 Current mode:off


Das ganze habe ich auch schon unter SUSE 10.0 versucht mit genau dem gleichen Ergebnis!
Dabei habe ich auch schon alle möglichen Ndiswrapper Versionen ausprobiert (1.0/1.1/1.4/1.5).
Immer dasgleiche!
Was ich noch dazu sagen muss die Wlan-LED bleibt auch immer dunkel!
Unter WinXp muss man das Wlan über diesen Schalter erst aktivieren, ich denke mal das ist das Problem!
Wenn ich unter Linux die Taste betätige kommt diese Meldung:

> Nov 10 18:23:54 localhost kernel: [ 929.358763] atkbd.c: Unknown key released (translated set 2, code 0xd6 on isa0060/serio0).
> Nov 10 18:23:54 localhost kernel: [ 929.358768] atkbd.c: Use 'setkeycodes e056 <keycode>' to make it known.


Wie kann ich jetzt das Wlan "hochbekommen"???

Kubuntu Version ist die:

> root@laptopjo:~# cat /proc/version
> Linux version 2.6.12-9-amd64-k8 (buildd@king) (gcc version 3.4.5 20050809 (prerelease) (Ubuntu 3.4.4-6ubuntu8)) #1 Mon Oct 10 13:13:36 BST 2005


Das Notebook ist ein Acer Travelmate 4402 mit dem Wlan Chipsatz:

> 0000:06:05.0 Network controller: Broadcom Corporation: Unknown device 4318 (rev 02)
> Subsystem: AMBIT Microsystem Corp.: Unknown device 0311
> Control: I/O- Mem+ BusMaster+ SpecCycle- MemWINV- VGASnoop- ParErr- Stepping- SERR- FastB2B-
> Status: Cap- 66MHz- UDF- FastB2B- ParErr- DEVSEL=fast >TAbort- <TAbort- <MAbort- >SERR- <PERR-
> Latency: 64
> Interrupt: pin A routed to IRQ 21
> Region 0: Memory at c0204000 (32-bit, non-prefetchable)


Hoffe mir kann jemand weiterhelfen, bis auf das wlan funktioniert Kubuntu SUPER auf dem Notebook :-))

Ciao, Jochen

2

20.11.2005, 23:26

Hallo,

habe es mit dem ndiswrapper aufgegeben :-((
Mit dem Wireless LAN DriverLoader von www.linuxant.com funktioniert die Karte mit dem WindowsXP 64bit Treiber einwandfrei.
Der Hacken an der Sache sind die Kosten für die Software => 20 $ !!!

Funktioniert bei jemand der Ndiswrapper unter 64bit?

Ciao, Jochen

  • »Devil676« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 01.03.2006

  • Nachricht senden

3

01.03.2006, 21:10

Also ich bin hier Newbie und überhaupt was mit Linux zu tun hat Newbie...
Aber ich habe die Wlan-Karte meines Amilo a 7645 zum laufen gebracht. :D

Die Wlan-Karte ist von Gemtek und hat den Chipsatz: Broadcom 4318 AirForce ...

Ich war echt am verzweifeln weil ich einfach nicht das Wlan hinbekam und habe zig Foren durchsucht und nix hat geholfen. Aber es gab einen einzigen Beitrag der etwas enthielt was andere nicht beachtet haben. Und es hat funktioniert. =) Mein System is Ubuntu

So und um anderen diese Leidige Thema zu ersparen sag ich euch wie ich es gemacht habe.



Den Windows-Treiber gemtek_wlan_v3_100_46 verwenden.
Dieser ist auf der Treiber CD des Notebooks enthalten kann aber auch über das Inet bezogen werden.

Die benötigte *.inf heist "bcmwl5.inf" diese und der Rest des treibers (*.sys) wird in "etc/Network" kopiert/verschoben.

Danach mit Ndiswrapper den Treiber installieren...

"ndiswrapper -i bcmwl5.inf"
"ndiswrapper -l"
zur Kontrolle... Driver present, Hardware present müsste jetzt erscheinen.


"ndiswrapper -m" und danach "modprobe ndiswrapper"

so jetzt müsste unter "iwconfig" >>Wlan0<< erscheinen mit allen Daten.

Bis hierher war ich auch immer gekommen aber leider konnte ich weder eine Verbindung aufbauen noch wurde mein Router gefunden.

Jetzt wirds ernst...

Ihr müsst unter "etc/ndiswrapper" gehen...dort müsste ein Ordner sein mit dem Treiber für die Wlan-karte sowie die *.conf dateien.

Da diese Wlankarte der 4318 Reihe angehört öffnen wir die *.conf mit dem Namen.

Darin findet ihr jedemenge Parameter für die Karte...

Der Fehler liegt darin das in dieser datei die wlan-ratio nicht aktiviert ist.

Ratio (oder so ähnlich) stand auf 0 = Disable habe es auf 1 = enable gestellt und gespeichert...sonst nix verändert!!!

So jetzt die Karte über Netzwerk ganz normal einstellen...und ich traute meinen Augen nicht...das Ding hat sich sofort verbunden. 8)


Ich weis das Tutorial is etwas unübersichtlich aber ich hoffe ich kann euch damit helfen und es funktioniert auch bei euch.



PS: Wenn ihr den Treiber schon drauf habt und einfach rätselt warum es nicht geht...schaut einfach mal in die *.conf vielleicht liegt es daran.


Edit: Habe festgestellt das dies aber nur bei Ubuntu/Kubuntu/Edubuntu funktioniert...warum weiss ich leider nicht. Hatte es bei Kanotix ausprobiert leider ohne erfolg. Naja aber mit KDE ist Ubuntu genauso gut.

Mfg Devil676

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Devil676« (03.03.2006, 19:48)


Yoda

User

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 13.03.2006

  • Nachricht senden

4

13.03.2006, 20:22

Hi!

Ich bin frischgebackener Ubuntu-User (5.10) und absolut begeistert, obwohl ich in Bezug auf Linux ein ziemlicher Grünschnabel bin.
Mein Problem ist, das ich zwar auch den Ndiswrapper ordnungsgemäß installiert habe aber wenn ich die *.conf ändern will, ist diese leider schreibgeschützt.
Meine Frage: Wie kriege ich die Datei geändert, damit die Broadcom-Karte endlich anspringt???

HELP!!!

Viele Grüsse

P.S.: Mein Notebook ist ein Fujitsu Siemens Amilo Pro V 2030

  • »Devil676« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 01.03.2006

  • Nachricht senden

5

13.03.2006, 20:47

Dazu gehtst Du auf Anwendungen...jetzt weis ich gleich garnicht wo es jetzt da ist aber da muss irgendwo etwas stehen von "Anwendung als anderer Benutzer ausführen"...

Als anwendung gibst Du da "gedit" ein...das ist der Texteditor.
Die *.conf datei ist schreibgeschützt weil nur Root in dem Verzeichniss Schreibrechte hat.

Aber so kannst Du mit dem geöffneten Editor die Datei bearbeiten.

Achte aber auf die richtige *.conf datei... da es für die verschiedenen Wlan-Module mit dem BCM43..Chipsatz eigene *.conf gibt.

Meine z.B. ist 4318 weil die DevID meiner Karte 14E4:4318 ist.

Wenn Du die DevID deiner Karte nicht kennst...kann ja sein du hast ne andere Karte...dann verändere die anderen *.conf dateien genauso.

Passieren kann da nix weil ja nur die richtige geladen wird und die anderen nicht beachtet werden.


Hoffe es klappt bei Dir...


Mfg Devil676

Yoda

User

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 13.03.2006

  • Nachricht senden

6

13.03.2006, 22:30

Hi!

Mal eine dumme Frage:

Ist das die Zeile "Rate", die du auf "1" gesetzt hast?
Bitte nenn mir ansonsten die genaue Zeile.
Sonst hast Du nichts verändert?
Muss ich danach noch einmal "modprobe ndiswrapper" machen?

Vielen Dank für Deine Hilfe!

  • »Devil676« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 01.03.2006

  • Nachricht senden

7

14.03.2006, 14:36

Nein die Rate ist es nicht... Es müsste eine Zeile mit "RadioState" geben. Ich kann es leider nicht mehr genau sagen da ich Linux nicht mehr am laufen habe.
Sorry.

Hinter Radio State müsste eine 0 stehen und diese einfach nur auf 1 setzen.

Soweit ich das mitbekommen habe gibt es einige Linux Versionen die die inf datei richtig interpretieren und dies standart mässig auf 1 haben aber bei Ubuntu ist das nicht der fall. Daher findet man auch keine Verbindung bzw. kein Netzwerk, weil die Karte garnicht sucht.

Radio State ist sozusagen der AN und Aus-Schalter der Karte.

wenn das ndiswrapper modul schon geladen ist brauchst Du nicht nochmal "modprobe ndiswrapper" machen. Wenn unter "iwconfig die Karte auftaucht und Du den Radio State auf 1 gestellt hast brauchst Du nur noch die Karte unter Netzwerk konfigurieren.

Ich hatte aber ein Problem bei der vergabe einer statischen IP, weis nicht ob der Fehler bei mir lag auf jedenfall habe ich die einstellungen über DHCP gemacht. Ist bei mir kein Prob. gewesen da ich auch über meinen Router eine feste IP vergeben kann.

Wie gesagt probier einfach mal aus...und schreib ob es funktioniert.

Mfg Devil676

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Devil676« (14.03.2006, 14:38)


Yoda

User

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 13.03.2006

  • Nachricht senden

8

15.03.2006, 20:54

Hi Devil!

Leider hat es nicht funktioniert. Habe Radio State in allen *.confg auf 1 gesetzt, Ohne Ergebnis. Dabei kann ich mit iwlist scan sogar meinen AP "sehen".
Ich raff das nicht. Wie kann die Karte ausgeschaltet sein, wenn der scan funktioniert???

Gruß

  • »Devil676« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 01.03.2006

  • Nachricht senden

9

16.03.2006, 13:37

Mhmmm dann weiss ich leider auch net weiter...Sorry.

Bei mir hat es funktioniert...bei mir hat er bei einem Scan kein Ergebnis angezeigt, erst nachdem ich den Wert auf 1 gesetzt hatte.

Find ich schade...dachte das es bei anderen auch so funzt...

Mfg Devil676