Sie sind nicht angemeldet.

  • »audiocrush« ist männlich
  • »audiocrush« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 27.12.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Andere Betriebssysteme: CentOS; Debian;

  • Nachricht senden

1

29.12.2009, 19:48

prozess namens sh läuft seit 4 tagen als zombie

Halloliebes Forum...

ich hab seit 4 tagen mittlerweile.. einen prozess am laufen der einfach nur sh heißt...
ich habe keine ahnung was er tut.. vorallem weil es vor 5 tagen nur ein prozess war der sh heißt...
nun sind es 2... der erste läuft prima und der zweite ist seit 4 tagen ein zombie..
Bei "waiting channel" steht do_exit
auch seit 4 tagen
speicherverbrauch k.A.
pid: 20049 (im moment xD das witzige ist die zahl erhöht sich im schnitt alle 2 sekunden um 2... warum auch immer ._. )
prozess geht nicht killen und auch nicht termen...
wegen der pid.. die ändert sich ja ständig

ist das ding ein schlechter witz oder ein mieser virus?
weil seit das ding da vor sich hinvegetiert geht immer weniger.. >_<
compiz-icon weg
nm-applet weg
läutstärkeregler-plugin weg
und es geht auch nicht wiederherstellen
ab und zu verschwinden einfach mal menüs
dann kommen sie wieder
programme lassen sich manchmal nicht starten usw....
auffällig ist nur das das dieser prozess erst existiert seit cod4 mal hängen geblieben ist...

bitte helft mir ich will nciht schon wieder ein neues system aufsetzen müssen >_<
ich muss ja auch erstmal lernen wie man mit linux umgeht das geht ja bekanntlich nicht von heut auf morgen :D

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 25.10.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 64-Bit PC

  • Nachricht senden

2

29.12.2009, 20:01

sh ist ein ganz normaler prozess in linux, der immer permanent laufen muss oO

  • »mont-bit« ist männlich

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 25.01.2009

Derivat: Ubuntu

Architektur: 32-Bit PC

Desktop: GNOME 2.x

Andere Betriebssysteme: Rechner AMD-4Kern / 8GB Ram / 11.04-32 / nVidia 8800GTS || Laptop Intel / 4Gb Ram / 11.04-32 / Geforce G210M || Netbook Aspire One / 2Gb Ram / 10.04-32 / Intel Grafik

  • Nachricht senden

3

30.12.2009, 10:58

sh ist ein ganz normaler prozess in linux, der immer permanent laufen muss oO
Aha ?(

Gehen wir doch der Sache auf den Grund, was dieser ganz normale Prozess ist:
Öffne die Konsole

Quellcode

1
2
andy@Ubuntu:~$ which sh
/bin/sh

Jetzt wissen wir, wo das "Ding" zu Hause ist

Quellcode

1
2
andy@Ubuntu:~$ ls -l /bin/sh
lrwxrwxrwx 1 root root 4 2009-12-05 19:00 /bin/sh -> dash

dash?

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
andy@Ubuntu:~$ man dash
DESCRIPTION
 	dash is the standard command interpreter for the system.  The current
 	version of dash is in the process of being changed to conform with the
 	POSIX 1003.2 and 1003.2a specifications for the shell.  This version has
 	many features which make it appear similar in some respects to the Korn
 	shell, but it is not a Korn shell clone (see ksh(1)).  Only features des‐
 	ignated by POSIX, plus a few Berkeley extensions, are being incorporated
 	into this shell.  This man page is not intended to be a tutorial or a
 	complete specification of the shell.

Also ein ganz normaler Prozess?
Ich bitte Dich. Lies mal hier weiter.

Zombie

Gruss
Andy
Der Mensch sagt, die Zeit geht vorüber. Die Zeit sagt, der Mensch geht vorüber ;)

4

30.12.2009, 11:06

Hi,
Ein Zombie kann es eigentlich nicht sein, weil sich die PID ständig ändert. Das heißt, der fragliche Prozess wird sehr wohl sauber beendet, allerdings auch laufend wieder gestartet.
Was und von wem es sein könnte, ist mir aber auch ein Rätsel. Jedenfalls verursacht es offenbar eine merkbare Systemlast.
Der von den beiden, der stabil läuft, könnte einfach ein Terminalfenster sein.
mir is wurscht

5

30.12.2009, 13:29

gib mal im Terminal

Quellcode

1
echo $0
ein,ohne die 1 davor

  • »QuantenPhysiker« ist männlich

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 23.12.2009

Derivat: Kubuntu

Architektur: 64-Bit PC

Desktop: KDE4

  • Nachricht senden

6

30.12.2009, 13:43

Hi audiocrush,


vielleicht mal ein altbekannter Vorschlag aus der Windows-Welt: Wenn nach einen Programm-Absturz noch Restprozesse im System hängen, welche offensichtlich das System beeinträchtigen, könntest du einfach mal einen Neustart versuchen. Dann dürften alle Prozesse, die nicht erwünscht sind und nicht zum System gehören, nicht erneut gestartet werden.

Einen Versuch ist es allemal Wert: Kaputt gehen kann eigentlich nichts und wenn sich alle 10 Sekunden andere Systemprogramme verabschieden, dauert es wohl nicht mehr lange, bis dein System allemal neu gestartet werden muss.


Grüße,
Markus.

7

30.12.2009, 14:17

falls du deinen Pc sowieso immer mal wieder neu startest,dann musst du in die Textconsole wechseln.

mit Strg+Alt+F1 und dort musst du dich Anmelden( nicht als root )du musst ,falls du deinen Pc sowieso immer neu startest irgendwann mal den Prozess sh in der Konsole gestartet haben.
(wie oft auch immer.Aber da er ja 2 mal angezeigt wird,dann wohl 2 mal.
Wenn du dich mit deinem Usernamen angemeldet hast ,gibst du exit ein,und meldest dich wieder ordnungsgemäß ab.Damit sollte der eine von zwei prozessen beendet sein.Das ganze musst du dann wiederholen.
Vielleicht kannst du auch zweimal exit Eingeben,damit beide geschlossen werden

Da es ja 2 Prozesse sind,kannst du auch einfach 3 mal exit eingeben.Damit sollten die Beiden sh Prozesse beendet sein,und vernünftig abgemeldet hast du dich dann auch.

Wenn das auch nichts bringt,was ich kaum glaube,dann hast du sh mit root gestartet.Dann musst du dich natürlich als root Anmelden,und sh von dort beenden.
Aber da bin ich mir nicht sicher,ob das nun egal ist oder nicht.Also versuche es erstmal mit deinem Benutzernamen sh zu stoppen.

ps.also 3 mal exit hintereinander,nicht exit exit exit :whistling:

nja oder auch nicht.Ich habe das eben selber mal probiert.Also wenn ich sh 4 mal im Terminal starte,wird er auch 4 mal unter Systemüberwachung angezeigt.Also eigentlich sollten sie sich beenden,wenn der Pc aus ist hmm
Bei mir ist es der Fall. :rolleyes:

Edit
mal angenommen du machst deinen Pc tatsächlich nie aus,und du hast sh wirklich aus der Textkonsole gestartet,lässt er sich so unter Systemüberwachung auch nicht beenden.Dazu musst du tatsächlich erst einmal in die Textkonsole,und musst es dort beenden.Ich habe es selber probiert,also ich kann es wirklich nur dort beenden.
habe ich sh im Terminal gestartet sei es 3 oder 4 mal,dann beendet sich der Prozess auch wenn ich sie mit einem exit für jeden Prozess beende.Schliesse ich das Terminal,beenden sich alle.

ich glaube ich lass es mal besser

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Jeff.« (30.12.2009, 14:54)